#1

Signale

in philosophischer Satanismus 18.04.2016 22:11
von Grübelmonster | 2 Beiträge

Hallo zusammen!

Bin neu hier, mach mir seit einiger Zeit Gedanken über den Satanismus und seine Bedeutung. Ich erkenne in ihm irgendwie viel Wahrheit und Weisheit und finde einige Dinge sehr richtig und schön... Gerade weil er den Egozentrismus auf ne gesunde Art und Weise anerkennt und die dunkle Seite im Wesen des Menschen anerkennt... Ich kann das schwer erklären, bzw in Worte fassen, aber ich fühle mich seit einiger Zeit ein wenig so, als würde der Teufel, oder was auch immer, mit mir kommunizieren, bzw mir etwas signalisieren wollen.

Ich denke ich habe laut Psychologie psychotische Tendenzen, jedoch halte ich Vieles in die Richtung auch für Stigmatisierung und glaube daran, dass Psychosen und all sowas auch spirituelle und transzendentale Inhalte in sich bergen können.
Wie dem auch sei fühl ich mich seit Längerem zu dem Teufel hingezogen und sehe oft die Zahl 666, vor allen Dingen auf Autokennzeichen.
Auf die Art und Weise, wie meine Gedanken dann manchmal mit der Wirklichkeit, bzw mit meinen Sinnen kommunizieren, denk ich mir, dass das kein Zufall sein kann.

Wie dem auch sei, hat jemand vllt so ähnliche Erfahrungen die er schildern kann oder hat jemand irgendwas dazu zu schreiben?
Kann mich gerade schwer konzentrieren, bzw meine Gedanken in Worte fassen, daher kann ich das nicht so gut ausführen^^

nach oben springen

#2

RE: Signale

in philosophischer Satanismus 19.04.2016 17:54
von Mara70 | 193 Beiträge

Hi Grübelmonster,

Satan kann dir auf vielen Wegen begegnen. Bei mir zeigte er sich in männlichen Verführern. Ausserdem zeigt er sich als Fliege. Mir ist mal eine Fliege in den Nacken geflogen, da wusste ich, dass das Beelzebub war. Zahlen auf Autokennzeichen zu sehen, da spielt dir deine Psyche einen streich. aber du hast recht, dass eine Psychose auch spirituelle und transzendentale Inhalte in sich bergen können. In seiner Ethymologie ist die nicht organische Psychose noch nicht geklärt. Mir sagte einst ein Parapsychologe, dass dies keine Krankheit sei sondern die Eigenschaft einer negativen Dimension im Weltall. die genaue Bezeichnung weiss ich nicht mehr. Ausserdem lebt man in einer Psychose seine Schatten. Dazu kann ich dir die Bücher von Rüdiger Dahlke empfehlen. Ausserdem kann ich dich trösten, denn die meisten Menschen erleben in ihrem Leben mindestens eine Psychose. Auch wenn das wissenschaftlich bestritten wird. ich weiss es besser.

Sinistre Grüße

Mara Satanas


zuletzt bearbeitet 19.04.2016 18:02 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aurelius223
Forum Statistiken
Das Forum hat 923 Themen und 13245 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Agony, Aurelius223, WhiteSolution


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen