#1

Faszinierendes Thema

in Lobby 21.09.2018 23:14
von Sithis | 2 Beiträge

Es wird wohl keine Überraschung sein, wenn jemand einfach nur neugierig ist und Sachen fragt wo man langsam gelangweilt ist.
Aber scheiß drauf.
Ja ich bin einfach nur sehr sehr neugierig. Allerdings liegt ein besonderes Interesse vor. Zumindest habe ich vorher in meinem Leben nicht so viel recherchiert. Anlass war dass Verschwörungstheoretiker meinten, die Elite bestünde aus kinderopfernden Satanisten. Und ich hab gefragt was die Elite da für einen Nutzen hätte. Es ist einfach faszinierend. Eigenverantwortung ist ja ein interessanter Punkt. So simpel. Aber meist schiebt man lieber die Verantwortung auf ein imaginäres Wesen anstatt auf sich selbst zu vertrauen und den Arsch hochzukriegen.
Ich habe allerdings den Eindruck, dass Satanismus an sich simpel und komplex zugleich ist. Wie seht ihr das selbst?
Die Recherchen geben auch einiges her. Aber irgendwie fehlt die Antwort auf eine Frage die ich nicht einmal kenne. Naja...
Hört sich hoffentlich nicht ZU dämlich an.
Vielleicht will ich einfach nur diskutieren. Ich habe den Eindruck, die Einstellung von Satanisten ist etwas anders auch das betreffend. Ich habe meine Schwierigkeiten was Diskussionen angeht. Sie sind anstrengend. Bei der Bitte, sein Argument zu begründen, wiederholt man oft was man gesagt hat aber die Begründung bleibt aus. Nur ein Beispiel. Das ätzt. Dabei bin ich auch bei gegenteiliger Meinung durchaus offen, wenn man logisch und sinnvoll Argumentiert. Aber stattdessen wird man als Nazi/Gutmensch und so weiter betitelt.
Naja...
Ich würd mich über Informationen und Diskussion freuen.
Ich finde Satanismus ist es wert es möglichst genau zu beleuchten. Und wenigstens muss man davon nicht fast kotzen von Intoleranz oder Unlogik und was sonst noch bei Religionen üblich ist.
Vielleicht mach ich auch ein Referat darüber. Ein umfangreiches, bei dem die Note extra ins Zeugnis eingetragen wird. Meine Klassenkameraden sind mir ja wurscht. Mir ist egal was sie von irgendwas halten. Aber ich würde das ja für mich machen. Es ist tatsächlich ein Thema wo ich sagen kann da bin ich mit Leib und seele dabei. Mit der Lebenseinstellung sympathisiere ich total und Symbolik fand ich auch immer faszinierend (deshalb mag ich moderne Kunst nicht, es ist in der Form, wenn überhaupt, nicht vorhanden). Und die Symbolfigur ja besonders. Eine Figur, der vorgeworfen wird, böse zu sein. Aber warum?
Also Gegner des vermeintlich Guten zu sein. Der Norm, Konform, Mainstream, Mitläufer usw. Ist doch Positiv.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Succi
Forum Statistiken
Das Forum hat 985 Themen und 13672 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hardy


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen