#1

Buchtips magisches Arbeiten

in allgemeine, religiöse Themen 27.12.2016 21:45
von Elysia | 127 Beiträge

Hallo an alle Satanisten, die auch magisch arbeiten. Habt ihr einen roten Faden, arbeitet ihr nach einem bestimmten Buch, Grimoire oder orientiert ihr euch an den Ritualen eines Ordens? Für Tips wäre ich dankbar.
Nimmt man einfach mal LaVey und seine satanische Bibel, dann braucht man ja nur zu rezitieren und bestimmte Vorgaben einzuhalten. Das sind zwar satanische Rituale, hat aber nach meinem Ermessen mit höherer Magie nicht viel zu tun.
Da ich aber meinen eigenen Weg gehen möchte, mir aber noch einiges an Wissen und Urteilskraft fehlt, dann bin ich natürlich dankbar, wenn ich nach einem Buch arbeiten oder zumindest eine Richtung einschlagen kann, die mir entspricht und die sich bewährt hat. Doch wenn ich nun lese, ich soll mich auf ein Pentagrammritual (inverschristlich, nicht gnostisch) einstimmen, indem ich vorher das kabbalistische Kreuz ausgeführt habe, dann empfinde ich das, als würde man verschiedene religiöse Ansätze zusammenwürfeln. Oder noch so ein Ding: Warum soll ich einen Schutzkreis ziehen und mit den 5 Elementen arbeiten, wenn ich doch die Dämonen und den Höllenfürsten einlade und in alle Himmelsrichtungen anrufe, meinem SATANISCHEN Ritual beizuwohnen? Warum solll ich mich schützen vor den Mächten mit denen ich arbeite? Und messen Satanisten den Mondphasen innerhalb ihrer Ritualmagie eine Bedeutung zu oder nicht? Entfalten Flüche die größte Wirkung, wenn sie nachts erfolgen, wenn das Opfer schläft? Was hat sich bewährt? Sind alte traditionelle Zauber wirksamer, d. h. bieten sie mir bessere Ansatzmöglichkeiten als irgendein selbst zusammengestelltes, individuell angepasstes Ritual?
Ideen? Ich habe schon so Einiges gelesen, momentan Liber Nahash von Frater lalala (kann ich mir net merken), Völlig unstrukturiert, oberflächlich und wiederholt sich auch.


Wer sein Werden nicht selbst lenkt, der wird gelenkt!
nach oben springen

#2

RE: Buchtips magisches Arbeiten

in allgemeine, religiöse Themen 28.12.2016 11:50
von Elimro | 19 Beiträge

So wie ich das mitbekommen habe, geht es bei der Magie erstrangig darum, dass man gewisse magische Grundlagen und mentale Voraussetzungen erlernt und meistert, die für manche wohl recht mühsam zu erlernen sind. Danach kann man sich seine Techniken und Rituale wohl selber aussuchen oder zusammenbasteln. Ich denke nicht, dass man da durch das bloße Kopieren von Ritualen aus Büchern irgendwas erreicht.
Allerdings weiß ich auch nicht wie man das im Satanismus so handhabt, habe lediglich mal LaVey gelesen und der meinte das wohl eher als bloßes Psychodrama, um sein Unterbewusstsein bei Konfliktbewältigungen zu helfen, oder so ähnlich.

Für viele im Heidentum hat Magie mit Spiritualität und geistige Weiterentwicklung zu tun, kaum mit manipulieren oder rumfluchen. Wer sich damit beschäftigt, macht das oft um zu wachsen, sich geistig-seelisch zu entwickeln, selbst göttlich zu werden, um die Sache an sich zu erforschen und seine geistigen Grenzen als Mensch zu überwinden... oder einfach aus Freude und Idealismus daran. Naja, ist auch sicher nicht jedermanns Sache.


zuletzt bearbeitet 28.12.2016 12:18 | nach oben springen

#3

RE: Buchtips magisches Arbeiten

in allgemeine, religiöse Themen 12.04.2018 21:41
von Leviathan | 2 Beiträge

Energie freisetzen, ich glaube, das definiert das ganze am präzisenten.
Wenn ich einen z.b. Fluch ausstosse, muss ich das Gefühl haben/erreichen, das ich einen enormen Energieausstoss verspüre, der mir einen Eiskalten Schauer über den Rücken treibt, meine Stirn mit Schweissperlenen benetzt, und ich einfach hinterher ausgelaugt bin. Dann spüre ich, ich habe etwas ausgesendet. Emotionale Energie in einer Form Kanalisiert und ausgeschickt, das ich es körperlich nachvollziehen kann.
Nein, ich halte mich nicht für einen super tollen Magier, und ja, auch ich lerne noch sehr viel und bin ein kleingeist auf dem Gebiet.
Aber es unterscheidet sich schon sehr stark, ob du wirklich eine emotionale Befriedigung nach dem beenden eines Werkes empfindest oder nicht,
Ich würde damit sagen, das die reine pure Emotion der Schlüssel ist. Wenn es ein Fluch ist z.b. , hasse so sehr wie du nur kannst. Ich hab letztens mit einem Dolch mehrmals kraftvoll auf ein Holzbrett eingestochen und meinen Hass laut ausgesprochen. Da kam plötzlich das Gefühl - jetzt hast du die benötigte emotionale Tiefe erreicht.

Ich würde also auch sagen - ob du nen Schluck Wein trinkst bevor du die Namen der Himmelrichtungen anrufst, oder danach - ob du auf einen Altar glotzt, oder einfach nur da stehst und Posters von Super Mario an der Wand hast - alles scheissegal. Deine Emotion muss explodieren, du musst eine Gänsehaut verspüren, eine unglaubliche Macht durch deine Adern pumpen fühlen.
Sämtliche Ritualgegenstände oder Raumeingenschaften dienen lediglich der Möglichkeit, das du besser abschalten kannst. Natürlich wäre es trotzdem dumm, rote oder gelbe Kerzen zu verwenden. Denn wir Satanisten haben ja Stil. Schwarz muss das alles sein. Denn - Black is Beautiful! Und wir haben einen unfassbar guten Geschmack.

Ob das ganze dann funktioniert hat - diese Frage stellen wir uns nicht. Unsereins WEIß das es funktioniert. Da gibt es keine Zweifel. Und das ist unsere Macht.

Übrigens hat Lavey mit dem "Psychodrama" vor allem in einem Punkt mehr als Recht: Diese Rituale befreien uns von allem was uns stört. Wir können sagen, was wir im Alltag nicht sagen können, wir befreien uns von allem was uns belastet - ohne Regeln, was wir sagen dürfen und was nicht.
Wenn du in der christlichen Kirche betest, weil dich jemand gequält hat, kriechst du auf dem boden rum und jammerst, während du Nächstenliebe gepredigt bekommst.
Bei unseren Ritualen sprichst du davon das das nutzlose Subjekt, das dich Quält, die Lebensenergie nicht wert ist die sie diesem Planeten entsaugt, und wünscht ihm seine gnadenlose Vernichtung. Was ehrlicher ist, als alles was die Christlichen Sakrilege einem bieten können.
Und ingeheimt hasst auch jeder Christ seine feinde Abgrundtief. Nur das diese Menschen heuchler sind.

Ich schweife ab. Liebe grüße.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lionidas
Forum Statistiken
Das Forum hat 977 Themen und 13632 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen