#1

50 Jahre JFK-Assassination

in Offtopic Forum 25.11.2013 04:48
von Elitist
avatar

Über das Attentat gibt es ja eine Menge Verschwörungstheorien. Schuld daran ist wohl, dass die Amis Informationen stümperhaft manipulieren, weil sie sich selbst nicht trauen. Typisches Beispiel ist das Bild vom erschossenen Osama bin Laden:

alles-schallundrauch.blogspot.de/2011/05/sie-konnten-die-luge-nicht-mehr.html

Der Schuss, von den Kennedy getroffen wurde, kann nur von einem Gewehr her stammen. Eine Positole entwickelt nicht genug Kraft, um einen Menschen den Schädel zu zertrümmern. Es gilt immer noch das Gesetz Aktio=Reaktio. Die Schussrichtung stimmt mit der von Oswald auch überein. Ein Kugel prallt auch ab, wenn sie irgendwo auftrifft und ändert ihre Richtung. Im Moment, als Kennedy getroffen wird, nimmt der Fahrer die linke Hand vom Lenker und dreht sich zu Kennedy um. Wie soll er sich plötzlich eine Pistole in die Hand zaubern? Auch ist jemand nicht sofort tot, wenn ihm der Kopf abgetrennt wird. Enthauptete sind noch etwa 30 Sekunden bei Bewustsein. Ein Huhn flattert noch, nachdem ihm der Kopf abgetrennt wird. Also kann sich Kennedy noch bewegt haben. Oswald hat auch eine Siegespose gemacht, die typisch für einen politisch motivierten Attentäter ist.

Viel seltsammer ist das Attentat auf Oswald. Rubi trifft ihn in den Unterleib. So ein Schuss ist nicht zwingend tötlich. Es gibt Menschen, die in der Mitte durchgetrennt wurden und danach noch weitergelebt haben:

excellentpix.com/files/funzug/imgs/unusual/half_man_peng_01.jpg

Das die Amis den Rechner ausspionieren ist mir nicht neu. Jetzt kann man wenigsten nicht mehr für paronodide gehalten werden, wenn man das behauptet. Ärgerlich ist nur die Art und Weise wie sie das tun. Das geht nähmlich auf Kosten der Rechnerperformance. Wenn ich denen ihre Tools ausschalte, dann läuft mein Rechner stabiler, schneller und mein Traffic, den ich bezahle, ist auch geringer.

youtube.com/watch?v=wlDnKA7SCJo

Die machen das nicht, weil sie die Daten nicht auswerten wollen oder auswerten können. Wenn man also von Menschenrechtsgesellschaften veranlasst wird bösen Menschen eine Mail zu schicken, worin man sie auffordert lieb zu sein, dann wird man von einem Computerprogramm auf eine Liste gesetzt. Personal, um die zu prüfen, haben die nicht. Und ein Verdächtiger weniger ist besser als einer zu viel. Ich denke, dass es dann schwierig wird noch zu Macht und Geld zu gelangen, auf ehrliche Weise.

nach oben springen

#2

RE: 50 Jahre JFK-Assassination

in Offtopic Forum 25.11.2013 10:44
von RAFA | 1.174 Beiträge

Thema verschoben, weil es hat nichts mit Satanismus zu tun. Admin


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Agony

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BlackWoman
Forum Statistiken
Das Forum hat 918 Themen und 13223 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Agony


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen