#1

Vorstellungsgespräch - Gesprächszeit

in Brabbelecke 10.03.2011 14:29
von Agony | 186 Beiträge

Huhu.

Wie manche wissen hatte ich heute ein Vorstellungsgespräch. Ich konnte nicht durchgeschlafen, bin immer wieder aufgewacht zwischendurch, um 4.15 Uhr bin ich dann doch aufgestanden und wegen der Streiks der Züge bin ich fast zu spät gekommen.

So, nachdem sich die Frau - eine Lehrerin, nicht die Schulleiterin da sie heute erkrankt war - vorgestellt hatte und schon den ersten mitnehmen wollte ging das typische hin und her los. "Willst du?" "Nicht unbedingt, du kannst auch ruhig gehen." "Mir egal. geh' du doch." "Mir ist es auch egal." usw. Da mir das auf'n Piss ging bin ich dann als Erste gegangen.

Nach 45 Minuten war ich draußen, ich war erstaunt, da es mir nicht soo lange vorkam, ich hatte nur mit einer halben Stunde gerechnet. Ich habe dann die schriftliche Aufgabe gemacht, die die anderen während meiner Abwesenheit schon gemacht hatten. Als ich damit fertig war haben wir halt still rumgesessen. Dann kam die andere wieder - nach 20 Minuten.

Ich meine, wir reden hier nicht von läppischen 5-10 Minuten die ich länger da drin war, sondern von der doppelten Zeit die ich mit der Frau geredet habe.
Ich weiß nur nicht wie ich das deuten soll. Eher etwas "gutes" das ich da länger verbracht habe oder eher etwas schlechtes?

Lg


Wenn sie doch auf den Kanzeln nicht immer von Verführung und bösen Beispielen predigen wollten! Der schlimmste Verführer wohnt in den Menschen selber, und Satan braucht nicht erst von außen anzupochen, weil er mit ihnen, in ihnen geboren wird.
Fritz Reuter

nach oben springen

#2

RE: Vorstellungsgespräch - Gesprächszeit

in Brabbelecke 10.03.2011 17:12
von guy_inkognito | 102 Beiträge

Ich würde dieser Tatsache nicht sooo viel beimessen.
Vielleicht war es Absicht vielleicht wollte sie dich nicht abservieren, verquatscht? Was zu tun gehabt und dich vergessen?

Ich hab zB mal einen Job nicht gekriegt obwohl ich im Einstellungstest alles richtig hatte (na gut, eine Aufgabe komplet falsch, hatten alle Anderen aber ebenfalls, zu dämliche Fragestellung gewesen, Einsicht kam aber zu spät)


So lange auf der Pizza steht, "Vor dem Erwärmen die Folie abziehen" ist die Menschheit dumm!

nach oben springen

#3

RE: Vorstellungsgespräch - Gesprächszeit

in Brabbelecke 13.03.2011 04:15
von Lili | 98 Beiträge

Das kann man so genau nie sagen, wenn man nicht weiß wie genau das Gespräch von dir und von den anderen verlaufen ist.
Allgemein ist aber ein langes Gespräch ein gutes Zeichen, da dein potentieller Arbeitgeber dir ein gewisses Interesse entgegen gebracht hat. Du scheinst vielleicht doch den Mund aufbekommen zu haben (von wegen Nervösität), Fragen gestellt zu haben, ansprechend sympathisch rüber gekommen zu sein usw., was schon mal positiv für einen Gesprächsverlauf ist. Vielleicht warst du aber auch unsicher und man wollte dich genauer testen und die Unsicherheiten klären. Das musst du schon einschätzen können.
Auf jeden Fall wurdest du nicht gleich abserviert als dass man schnell wusste, dass du nicht geeignet bist.

Viel mehr Sorgen würde ich mir machen, wenn das Gespräch so kurz gewesen wäre.


"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
-- Sokrates

nach oben springen

#4

RE: Vorstellungsgespräch - Gesprächszeit

in Brabbelecke 15.03.2011 15:24
von Agony | 186 Beiträge

Es war ein guter Eindruck - jetzt nur noch hoffen das welche abspringen und ich habe meinen Ausbildungsplatz :)


Wenn sie doch auf den Kanzeln nicht immer von Verführung und bösen Beispielen predigen wollten! Der schlimmste Verführer wohnt in den Menschen selber, und Satan braucht nicht erst von außen anzupochen, weil er mit ihnen, in ihnen geboren wird.
Fritz Reuter

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
daysleeper666, RAFA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Timäähhh
Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 13309 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Agony, daysleeper666, Johann_der_Henker, Lauz, Liu, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen