#1

Statement die x.

in Brabbelecke 20.02.2012 10:11
von Sicarius | 214 Beiträge

Es ist doch recht unfair von SK mir wieder alles mögliche zu unterstellen und dann den Thread zuzumachen und auf PNs nicht zu reagieren, damit ich mich nicht verteidigen kann. Rafa kennt mich schon länger, weil wir seit nun etwa einem Jahrzehnt in einem Forum unterwegs sind. Komischerweise hat sie keine Lust mich zu sperren, da ich nie getrollt habe. Was aber nicht heißt, dass ich je im direkten Austausch mit ihr gestanden hätte. Soviel dazu.
Ich würde SK ja vorschlagen einmal zu belegen, wo ich anderen Usern psychische Probleme unterstellt habe. Natürlich wird er das nicht tun, da es nie passiert ist. Dich hält das ja aber auch nicht davon ab mich "Psychowrack" etc. zu nennen und genau das gleiche zu tun, was dich so bei mir so sehr in Rage versetzt hat. Auch weiß ich nicht wieso du so heftig reagierst obwohl ich nun mehrfach geschrieben habe, dass die Sache für mich erledigt ist und ich deine Beleidigungen von nun an ignorieren werde.
Pass auf SK: Du hast eindeutig mehr Zeit und Herzblut als User und Moderator in das Forum hier gesteckt als ich. Wenn du wegen mir gehst hat da niemand was von. Ich würde dir also anbieten mich von dem Forum fern zu halten, damit du der Gemeinschaft erhalten bleiben kannst. Kannst dich mit deiner Antwort gerne hier oder per PN melden.


nach oben springen

#2

RE: Statement die x.

in Brabbelecke 22.02.2012 22:11
von RickChair | 65 Beiträge

Da der andere Thread leider geschlossen wurde, werde ich mich hier gleichfalls äußern. Meiner Person wurde immerhin bereits ein erstaunliches Maß an ziemlich anmaßenden Vorwürfen zuteil für die kurze Zeit, die ich hier bin. Dieses kommentiere ich kurz und bündig wie folgt:

Inhaltsleere kann man nicht durch wortreiche, teils unübersichtlich gestaltete Beiträge kaschieren. Sind gewisse Fragestellungen obendrein besser durch entsprechende Literatur als durch überlange Forenbeiträge mit intellektuellem Anstrich zu klären, gebe ich der Literatur nun mal den Vorzug.
Wem das nicht passt, weil ich demjenigen die womöglich erhoffte Aufmerksamkeit verweigere und selbiger daraufhin rasch in den Modus "ad personam" wechselt, so ist das wahrlich nicht mein Problem. Wenn man mich aufgrund dieses Vorgehens in irgendeinen Rationalistenzirkus o.ä. stecken will, bitte. Ich sehe es eben nicht ein, mich durch zig Romane in Forenbeitragsformat durchzuackern, um mir halbwegs ein Bild z.B. von der Meinung einer Person zu machen. Für die Unfähigkeit anderer zu Prägnanz muss ich nicht büßen.

So funktionieren ernsthafte Diskussionen - auch im Internet - meines Erachtens nun mal nicht. Wenn das jemand nicht anerkennen will oder kann, so ist das schade, aber auch nicht wirklich relevant, so, wie manche generell auch die inhaltliche Relevanz ihrer Beiträge offensichtlich krass überschätzen.
Ich habe nun mal nicht die Muße, auf formell ausuferndes Mittelmaß mit ebenso ausuferndem Mittelmaß zu antworten und belasse es bisher bei übersichtlichen Beiträgen. Sollte etwas meine Aufmerksamkeit in gewissem Maße verdienen, werde ich darauf auch mit der gebührenden Ausführlichkeit eingehen.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#3

RE: Statement die x.

in Brabbelecke 22.02.2012 22:57
von RickChair | 65 Beiträge

Ergänzung: Ich bin in diesem Forum, weil ich einen differenzierteren Einblick in das, was man gemeinhin unter dem Begriff "Satanismus" subsummiert, haben möchte. Mehr oder weniger wortreiches "AM"-Bashing gehört meines Erachtens nicht dazu, was auch mein Desinteresse an entsprechenden Beiträgen umfassend erklärt.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen