#1

Herkunft Corpsepaint

in Lobby 09.04.2014 20:50
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Es ist ein Video aufgetaucht, wo Mayhem in ihrer Startformation zu sehen ist:

youtube.com/watch?v=mjay2Lmj9C8

Euronymous hat hier blonde Haare und trägt Corpsepaint, lange vor Dead. Die ganze Aufmachung der Gruppe erinnert an Celtic Frost. Kann es sein Tom Warrior die Vorlage für das Black-Metal-Outfit geliefert hat?

triptykon.net/vcf/multimedia/lg/gallery1/21.jpg

nach oben springen

#2

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 09.04.2014 22:15
von RAFA | 1.177 Beiträge

Ach weißte... 1986... da war ich ja schon 25.

Angefangen mit der Malerei hat ja der olle Alice Cooper.
Später kam dann Kiss raus und als die so Anfang der 80er hierzulande ne Nummer wurden, standen die ganzen Kiddies auf die.

"Wir, die Älteren", lachten die aus: Was für Kasper! Kiss war für uns ne Kinderband. Wir fanden die total lächerlich und fühlten uns unheimlich erhaben über so ne Kinderkacke.

Als dann aber auch noch die BM-Bands anfingen, sich anzumalen, da kämpfte ich schwer mit mir selbst: Das waren doch voll die Milchbubis und Spargel-Tarzans, die mit ihrer Schminke auf dem Milchgesicht noch lächerlicher wirkten, als sie eh schon waren!

Als sie noch anfingen zu posen und ihre Zähnchen möglichst "gefährlich" in die Kamera fletschten, irgendwelche Plastikäxte schwangen und mit zentimeterlangen Nagel-Nieten am Armband daher kamen, war mir das echt peinlich. Was für ein Kitsch! Zu diesem lächerlichen Scheiß konnte ich nicht mehr stehen.
Ich hörte die Mukke fast "heimlich", weil ich mich für das Kasperle (fremd)schämte und nicht dazu gehören wollte.

Ich war so froh, dass Slayer und ein paar andere gute Bands so ne affige Maskerade NICHT brachten. Wie dem auch sei: Ich komm da nicht drüber und für mich ist alles, was ein "Corpsepaint" trägt, Kitsch, Kinderkacke, Quatsch, Poserzeug, Depperle.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen

#3

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 09:53
von Uschi
avatar

Ich kann dem ganzen Black-Metal-Gegröhle nichts abgewinnen.
Es hört sich an wie ein Alkoholiker beim Amoklauf.

nach oben springen

#4

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 11:20
von Gliedmaße
avatar

Beim Karneval hatte ich mich als Skelletor maskiert und mein Gesicht weiß bemalt, als ich dann im Suff war, hatte ich voll die geilen Black-Metak-Songs kompomiert....viele riefen laut " ey Alder, bist du nicht der von Immortal, hicks"

nach oben springen

#5

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 13:01
von Anti-Spasti
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #1


Euronymous hat hier blonde Haare und trägt Corpsepaint, lange vor Dead



Solche Mongos wissen auch nicht anders auf sich aufmerksam zu machen, als mit Maskerade.

Black Metal: Grööhlt, schrei, grunz, furz...ich bin böse, rumpel humpel!! Wat'n Käse Junge.

nach oben springen

#6

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 19:34
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Hm, da gibt sich einer den Namen "Anti-Spasti" und schreibt dann solche Zeilen wie:

Zitat von Gast im Beitrag #5
Grööhlt, schrei, grunz, furz...


Die Kunst muss sich entfalten, und das geht nun mal am Besten bei so richtig gestörten Freaks. Corpsepaint und rostige Nagelarmbänder und kleine Beutelchen mit verwesenden Krähen drin gehören genauso zur Kulturgeschichte der Rockmusik dazu wie dem Elvis sein glitzernder Bühnenanzug oder den Beatles ihre bunten psychedelische Phantasieuniformen. Die Zeit dafür is vorbei, und ich würd sowas auch echt nicht anziehen, aber ich find sowas bei weitem nicht so schlimm wie die Art wie normale Leute in den 80er/90er Jahren ausgesehen haben, und was die für Musik gehört haben und so.

Und überhaupt, Black Metal is einer der wunderschönsten Musikstile wo überhauptst gibt! Zieht da mal ned so über meine Lieblingsmusik her, ihr ahnungslosen Ignoranzbolzen! Nur weil die Musiker alle komplett einen an der Klatsche hatten, muss das ja nwohl noch lange nicht heißen, dass die Musik in irgendeiner Weise minderwertig wäre! Es gibt wirklich ein paar Bands, bei denen sich dieses Geschrei so wunderbar und harmonisch in die zehnminütigen monotonen Gitarrenschrammelpassagen einfügt, dass man kaum glauben kann, dass diese wunderbaren Klänge von solchen komplett abgefuckten Gestörten stammen. Black Metal ist schön!!!

nach oben springen

#7

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 20:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Bemalte Hanswurste, halbe Männer...-----> Opfer.
Das hier ist ein MANN.

s24.postimg.org/kkc8pvr11/487927_525296130887431_2032089833_n.jpg

nach oben springen

#8

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 21:04
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Die Schrotmunition in demseinem Patronengürtel passt garnicht zu der Waffe. Sowas is natürlich peinlich...

nach oben springen

#9

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 21:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Arthur Brown war schon 1967 auf einem Cover mit Corpsepaint zu sehen:
youtube.com/watch?v=IiwpRB1cAys
Sein Lied "Fire" ist ein Welthit.

Im Netz ist auch eine schwarze Messe aus der Stummfilmzeit zu finden, mit pornografischen Inhalt, wo die Teilnehmer eine ähnliche Gesichtsbemahlung haben, mit Symbolen auf der Stirn.

nach oben springen

#10

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 21:50
von Ellebock
avatar

Die Konsumenten des Black Metal rekrutieren sich in de meisten Fällen aus jugendlichen Unterschichtlern, die damit ihren Minderwert aufpolieren wollen.

nach oben springen

#11

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 10.04.2014 22:07
von Ophelia Mantis
avatar

Vielfach erkennt man Black-Metaller an ihrer bohemienhaften und prekären Lebensführung, nur selten kommen sie nicht aus wohlbehüteten Elternhäusern und studieren BWL, Jura oder Medizin, oft leben sie in versifften Wohnheimen, besetzten Häusern oder gar im Zelt, nur selten oder nie haben sie Geld, büffeln aber mit Feuereifer für die Zerstörung der Welt und des Lebens.

nach oben springen

#12

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 11.04.2014 01:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Black Metal war nicht für den Kommerz bestimmt oder für irgendwelche Befölkerungsschichten. In Folge einiger Skandale, welche noch nicht einmal von den Medien gebührend beachtet wurden, ist diese Musikrichtung bekannt geworden. Ich sehe in Black Metal eine Art Volksmusik für mich.

nach oben springen

#13

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 11.04.2014 09:25
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #12
Ich sehe in Berg Metal eine Art Volksmusik für mich.


Es ist doch immer wieder schön mit anzusehn, dass sich in der heutigen Zeit auch viele jüngere Leute wieder auf ihre volkstümlichen Wurzeln besinnen, und so die alten Traditionen am Leben erhalten.

nach oben springen

#14

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 11.04.2014 09:35
von Stumpftreter
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #10
Die Konsumenten des Black Metal rekrutieren sich in de meisten Fällen aus jugendlichen Unterschichtlern, die damit ihren Minderwert aufpolieren wollen.


Kann ich nur bestätigen.
Viele sind Mobbingopfer und flüchten sich in eine imaginäre und dunkle Welt, wo sie dann auch mal die vermeintlich "Starken" sein dürfen.
Wenn solche sich dann noch im Satanismus einfinden, sind Chaos-Gnostische-Witzfiguren oft das Endprodukt, die sich mit ihrer lächerlichen Poserei gegenseitig zu übertrumpfen suchen.

nach oben springen

#15

RE: Herkunft Corpsepaint

in Lobby 11.04.2014 15:51
von RAFA | 1.177 Beiträge

die urinale Prostataler Tanzlmusi und der urinale Prostataler Drecksaumassaker!! Ja, die kenn ich schon! (end-geil, das Zeug, haha!)

Obwohl ... so ein kleines Wolpertinger-Corpsepaint machert sich bei denen vllt auch net schlecht


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: littlesatan
Forum Statistiken
Das Forum hat 926 Themen und 13265 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Agony, Daelach, littlesatan, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen