#16

RE: unterwerfung

in Lobby 08.10.2015 13:20
von Nightwish | 11 Beiträge

Alles wird gut

nach oben springen

#17

RE: unterwerfung

in Lobby 09.10.2015 20:43
von RAFA | 1.205 Beiträge

Darkworm: Warum sollte die Höhere Ordnung uns bewachen oder aus lebensbedrohlichen Situationen retten?

Dass in einer lebensbedrohlichen Situation oder überhaupt in Extremsituationen gewisse Erfahrungen aufploppen, die man bis dort hin noch nie hatte und dass diese auch sehr intensiv sind und einen auch verändern können, weil sie andere Sichtweisen eröffnen, das ist unbestreitbar.

Dass aber die Höhere Ordnung (oder Wieauchimmer) jemanden rettet oder aus der Klemme holt, das ist unrealistisch. Rein logisch gibt es 2 Arten von lebensbedrohlichen Situationen: die einen, die dann im Tod enden und die anderen, die man irgendwie überlebt. Naja, die die es NICHT überlebt haben, können darüber nicht mehr lamentieren. Darum haben sich unter den Lebenden die Gedanken der Überlebenden durchsetzen können, was das Überleben solcher Situtationen betrifft (also eine grundlegende positive Beurteilung der Situation). Das ist aber einfach Selektion. Es sagt nichts aus über die tatsächliche Vorhandenheit irgendeiner "höheren Sache, die einen lebensgefährliche Situationen überleben lässt".

Da würd ich mal nicht auf mich selber reinfallen wollen.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 20:44 | nach oben springen

#18

RE: unterwerfung

in Lobby 09.10.2015 23:22
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von RAFA im Beitrag #17
Darkworm: Warum sollte die Höhere Ordnung uns bewachen oder aus lebensbedrohlichen Situationen retten?

Dass in einer lebensbedrohlichen Situation oder überhaupt in Extremsituationen gewisse Erfahrungen aufploppen, die man bis dort hin noch nie hatte und dass diese auch sehr intensiv sind und einen auch verändern können, weil sie andere Sichtweisen eröffnen, das ist unbestreitbar.

Dass aber die Höhere Ordnung (oder Wieauchimmer) jemanden rettet oder aus der Klemme holt, das ist unrealistisch. Rein logisch gibt es 2 Arten von lebensbedrohlichen Situationen: die einen, die dann im Tod enden und die anderen, die man irgendwie überlebt. Naja, die die es NICHT überlebt haben, können darüber nicht mehr lamentieren. Darum haben sich unter den Lebenden die Gedanken der Überlebenden durchsetzen können, was das Überleben solcher Situtationen betrifft (also eine grundlegende positive Beurteilung der Situation). Das ist aber einfach Selektion. Es sagt nichts aus über die tatsächliche Vorhandenheit irgendeiner "höheren Sache, die einen lebensgefährliche Situationen überleben lässt".

Da würd ich mal nicht auf mich selber reinfallen wollen.

Finde ich genial analysiert, RAFA.
Obwohl ich auch an eine dämonische Naturgewalt hinter dieser "Selektion" glaube, wäre mir die Vorstellung, ein bevorzugter persönlicher "Liebling" irgendeiner satanischen Entität zu sein, genauso albern wie die Idee der "Zeugen Jehovas", zu den Auserwählten ihres Jehovas zu gehören.

John Allee, ehemaliger theistischer Satanist aus den USA, hat in seinem "Brimstone"-Magazin einmal den Spruch geprägt, "Satan hilft denen, die sich selbst helfen". Dem würde ich zustimmen, wenn man die Hintergründigkeit dieses Satzes verstanden hat:
Wer die "Schwarze Flamme" in sich weckt und fördert, bekommt gelegentlich auch "von außen" noch ein Quäntchen "Glück" dazu...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 23:32 | nach oben springen

#19

RE: unterwerfung

in Lobby 13.10.2015 22:12
von sonnenblut | 2 Beiträge

Freier Geist, freie Entscheidung.
Solange man lebendig sein Bewußtsein fühlen kann ("ich bin"), ist das völlig klar.
Es gibt keine Ausreden, DU lebst, niemand lebt DICH...

Also stellt sich die Frage, WILL ich mich überhaupt so gänzlich einem anderen Individuum, dessen persönlichen Einsichten und Lebensart angliedern, daß ich zumindest zeitweise mein Selbst völlig aufgebe, um zu "sein" was ihm/ihr beliebt?

Wenn ich SATANISMUS lese, verstehe ich ABSOLUTE FREIE EIGENSTÄNDIGKEIT.

Sich selbst sein eigener "Gott" sein, dieses Leben selbst leben, statt gelebt zu werden.

Daher ist "Unterwerfung", egal vor was, unvereinbar damit.

Alles, was dies von mir fordern würde, Grüppchen oder Kirche, ist HokusPokus um Nutzen aus der Dummheit anderer Leute zu ziehen, nix sonst.

Stolz und Mut und verwegenes SEIN und WERDEN sind für mich Grundvoraussetzung, um überhaupt den Anspruch zu erheben, ein Satanist sein zu wollen...

(Wer solche Spiele unbedingt haben will, der kann im Sinne der freien Entscheidung natürlich tun und lassen was er möchte... nur sollte er sich meiner Meinung nach die Frage stellen, WARUM er diese Bedürfnisse hat. Denn im echten Leben gefällt es keinem von Euch, Sklave zu sein, oder? Versteckte Schuldgefühle aus was auch immer, sollten lieber schleunigst abgebaut werden, so sehe ich das.)


zuletzt bearbeitet 13.10.2015 22:24 | nach oben springen

#20

RE: unterwerfung

in Lobby 14.10.2015 02:50
von Mara666 | 127 Beiträge

Die Frage ist, ob du eine satanistische Gruppe findest, die diesen Ansprüchen gerecht wird.
Bei meinem ersten Kontakt, wurde die totale Unterwerfung gefordert.
Bei der zweiten Gruppe, gab es klare hierarchische Strukturen mit Gehorsam und Bestrafung.
So siehts in der satanistischen Szene aus. Das zwingt einen ja gerade dazu, Solo zu praktizieren.

nach oben springen

#21

RE: unterwerfung

in Lobby 15.10.2015 08:37
von darkworm666
avatar

Ich stelle nur meine Sichtweise dar:

"Darkworm: Warum sollte die Höhere Ordnung uns bewachen oder aus lebensbedrohlichen Situationen retten?"
Ich nannte mich "darkworm666", weil durch eine Höhere Fügung die "666" ein Teil meiner Telefonnummer ist. Die Höhere Ordnung überwacht uns indirekt; ich meinte nicht die Überwachung oder Rettung von Außen. Jeder in uns trägt die Höhere Ordnung in sich und die weist den Weg, UNSEREN Weg. Individuell. Vorbestimmt. Mein Herr Satan hat mich vorbestimmt.

"Dass in einer lebensbedrohlichen Situation oder überhaupt in Extremsituationen gewisse Erfahrungen aufploppen, die man bis dort hin noch nie hatte und dass diese auch sehr intensiv sind und einen auch verändern können, weil sie andere Sichtweisen eröffnen, das ist unbestreitbar."
Andere, neue Sichtweisen eröffnen sich nicht nur, sie pflanzen sich bei innerer Kongruenz in uns ein und werden Normative für weiteres Handeln.

Letzter Hinweis: auch der Tod kann Rettung sein! Final.

nach oben springen

#22

RE: unterwerfung

in Lobby 15.10.2015 22:38
von RAFA | 1.205 Beiträge

> ..., weil durch eine Höhere Fügung die "666" ein Teil meiner Telefonnummer ist.

Ich hab mal eine Weile Telefonnummern vergeben. http://www.rafa.at/50reals.php (ganz runterscrollen bis zum zum Ende)

> Die Höhere Ordnung überwacht uns indirekt; ich meinte nicht die Überwachung oder Rettung von Außen. Jeder in uns trägt die Höhere Ordnung in sich und die weist den Weg, UNSEREN Weg. Individuell. Vorbestimmt. Mein Herr Satan hat mich vorbestimmt.

Das sehe ich ebenso, ACK.

> Andere, neue Sichtweisen eröffnen sich nicht nur, sie pflanzen sich bei innerer Kongruenz in uns ein und werden Normative für weiteres Handeln.

Mein Herr Satan erzählte mir neulich folgendes:

Es gibt 3 Qualitätsebenen des Lernens:

1. kognitiv - also es von einemLehrer erzählt kriegen
2. operand - es von jemandem abschauen und nachahmen
und 3. es selber herausfinden, aus sich selbst entdecken, selber erleben.
Das bedeutet, sich selbst zu erschaffen und darauf kommts an.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen

#23

RE: unterwerfung

in Lobby 20.10.2015 08:21
von darkworm666
avatar

"Ich hab mal eine Weile Telefonnummern vergeben. ... (ganz runterscrollen bis zum zum Ende)"
Mit Ironie werden wir keine Basis oder Erkenntnis finden.

"Das sehe ich ebenso, ACK."
Das ist doch mal ein Anfang.

"Andere, neue Sichtweisen eröffnen sich nicht nur, sie pflanzen sich bei innerer Kongruenz in uns ein und werden Normative für weiteres Handeln."
Deine Antwort war keine Antwort auf meine Überzeugung und Darlegung.

Dennoch - danke

nach oben springen

#24

RE: unterwerfung

in Lobby 20.10.2015 22:41
von sonnenblut | 2 Beiträge

Mara666 Du hast es doch erkannt: wenn Du keine "Unterwerfung" willst, dann LERNE selbst, wachse an DIR, werde DEIN EIGENER ERZIEHER.

Und wenn DU Dich sicherer fühlst, Dir das Wissen verschafft hast und Deine Kraft spürst, dann nutze doch einfach die Gesetzmäßigkeiten der Natur um anzuziehen was DIR entspricht...

Selbstbewußtsein = sich selbst bewußt sein

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Leroxo
Forum Statistiken
Das Forum hat 991 Themen und 13718 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen