Profil für Coph Nia

Coph Nia



Allgemeine Informationen
Benutzer-Titel: ( Geschriebene Beiträge: 26 )
Registriert am: 19.01.2011
Zuletzt Online: 11.04.2011
Geschlecht: männlich
Bekenntnis: 93 93/93


Kontakt
E-Mail: slave.lashtal@gmx.de



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
28.02.2011
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
28.02.2011 05:57 | zum Beitrag springen

Ich schließe mich aus dem letzten Satz nicht aus. Die Grenze der weisen zu den närrischen Gedanken ist ohnehin ein schmaler Pfad. Vielleicht sollte man sich einfach bewusst sein, dass die meisten Gedanken eh schon gedacht wurden.
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
28.02.2011 05:54 | zum Beitrag springen

So ein Geschreibsel zeugt von kindlichen Vorurteilen; und ist alles andere als freigeistig, auch der Vergleich ist völliger SchwachsinnDir mangelt es offenbar an Humor, übrigens einer magischen Tugend. Lachen ist doch die beste Bannung, gell?, Magie ist eine GEISTESWISSENSCHAFT, nichts Übernatürliches, sie funktioniert aufgrund der Anwendung bislang unbekannter geistiger Regeln und Gesetzmässigkeiten, welche mit materialistischen Messungen nicht ermittelt werden könnenDa sie mit "materialistisch...

27.02.2011
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
27.02.2011 18:30 | zum Beitrag springen

Man kann im materialistischen Sinne Autosuggestion dazu sagen. Wenn man es aber Magie und so tut, als sei es spirituell, dann ist die eigene Praxis um zu wirkungsvoller. Entscheidend sind die eigenen Resultate, die man durch das Spiel mit dem eigenen Unbewusstsein erzielt. Sehr gut für solche Vorhaben ist auch die Sigillenmagick, wie sie Austin Otmar Spare formuliert hat.
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
27.02.2011 16:29 | zum Beitrag springen

Alles ganz richtig. Es kommt noch der Faktor des sozialen Drucks hinzu. Vom Freundeskreis, von der Familie, von den Medien etc. wird ein enormer Druck auf das Individuum ausgeübt, dass es unbedingt eine Freundin haben (!) muss, dass man seinen Partner als "seins" ansieht oder dass man diese oder jene Rolle zu erfüllen hat. Dieser Druck kommt selten offen zur Sprache; er kann durch Sätze wie "Hast Du schon eine Freundin?" , "In Deinem Alter muss man doch eine Freundin haben" oder "Wir alle haben...
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
27.02.2011 12:06 | zum Beitrag springen

Empfehlung eines Liebesrituals: Regelmäßig Körperpflege und -ertüchtigung, Erwerb seriöser Klamotten, Anmachen der besten Freundin, Charme zeigen, Essen einladen etc. - Magie beginnt, wenn eine Frau das kleine Schwarze anzieht.
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
27.02.2011 11:16 | zum Beitrag springen

Man sollte zwischen Liebe und Verliebtheit unterscheiden, die oft miteinander in einen Topf geworfen werden. Während Liebe zugleich auch ein Zustand ist, der auf Kommunikation, Verständnis und gegenseitiger Erkenntnis beruht (Man lese hierzu: Erich Fromm: Die Kunst der Liebe), so sind verliebte Menschen potentiell unzurechnungsfähig. Sie gleichen Yunkies, die auf Entzug sind, wenn sie sich nicht sehen. Deshalb gehen frisch verliebte Päarchen einem ziemlich auf den Sack. Die von Dir geschilderten...

24.02.2011
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.02.2011 16:48 | zum Beitrag springen

Bei dem vorliegenden Beitrag handelt es sich um klassische Verschwörungsparanoia. Die Protokolle waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Erfindung des zaristischen Geheimdiensts, um einen Vorwand für die Judenvernichtung zu finden. Im Grunde beruht die Argumentationsstruktur darauf, dass man Phänomene in der Wirklichkeit, die bestenfalls eine Entsprechung darstellen, als Beweis für eine großangelegte Verschwörung ansieht. Es handelt sich um Gehirngespinste neurotischer Persönlichkeiten.
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.02.2011 16:44 | zum Beitrag springen

Die meisten Leute praktizieren "Schwarze Magie", ohne dass sie sich ihrer Handlung bewusst wären. Man denke nur an diese sog. "weißmagische" Liebeszauber- und Eso-Scheiße. Black Magic in Reinform, in das Selbstbestimmungsrecht auf Liebe durch Harry-Potter-Hokuspkus einzugreifen.
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.02.2011 08:43 | zum Beitrag springen

Wenn Du Schwarze Magie in Reinform sehen willst, dann gehe zu einem katholischen Priester, am besten zu einem, der sich zuvor von einem Messdiener verwöhnen ließ. Die Unterteilung in weiße und schwarze Magie ist in meinen Augen Mumpitz von irgendwelchen fluffy bunnys, die sich zuviel Charmed angesehen haben. Wenn man magisch handelt, dann hat dies eine Folge. Ob man damit schaden oder nicht, hängt auch vom Faktor Zufall ab. Bewusstes Intendieren von Schaden ist meistens Ausdruck eines inneren Ko...
Coph Nia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.02.2011 08:38 | zum Beitrag springen

Ich will ganz klar Macht und Einfluss, mit zwei in Lack und Leder gekleideten, an der Kette geführten Frauenbiestern in ein feines Lokal gehen, feine Anzüge dabei tragen, Champus bestellen, die Leute durch das Ausgeben von Runden für mich gewinnen und dabei das beste Zeug einnehmen. ;-) Das ist für mich Magie und Spiritualität, auf einem nicht-konventionellen Wege Ziele zu erreichen, den Dingen etwas nachzuhelfen. Alles andere ist irgendwie Hokuspokus, Rollenspiel und Affentheater.



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: newbie333
Forum Statistiken
Das Forum hat 999 Themen und 13759 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Johann_der_Henker


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen