#1

Magie

in Lobby 22.02.2018 18:52
von Ping | 8 Beiträge

Nabend

Da ich nicht recht weiß wohin mit diesem Thread, pack ich ihn einfach in die Lobby.

Was habe ich bisher gelesenen: Ausschließlich LaVeys Bibel
Ich habe also keine Ahnung von diesem Thema, deshalb mal dieser Thread.

Zuallererst:
Was ist Magie für euch? An was glaubt ihr, an was nicht? (Bin für jeden Teilaspekt dieses Thema offen, seien es satanische Rituale, alte germanische/keltische Druidenmagie oder sonstiges)

In LaVeys Bibel werden ja zwei Arten angesprochen, die niedere Magie und die höhere Magie.
Gut, das soetwas wie niedere Magie existiert kann man ja nicht abstreiten. Jeder sollte es kennen, dass man bei manchen Menschen durch ihre Stimme, Gestik, Mimik, Geruch oder sonstiges in den Bann gezogen wird, sprich das rationale Denken wird kleiner und etwas irgendwie undefinierbares entsteht. (So jedenfalls verstehe ich die niedere Magie, die LaVey anspricht)

Aber was ist mit der Ritualmagie? Funktioniert das wirklich? Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben das es jemand drei Jahre probiert hatte und dann erst seinen ersten Erfolg feierte. Für mich klingt das eher wie ein Glückstreffer, das was Geschehen ist wäre so oder so passiert. (Kann mich auch irren. Wenn derjenige das hier liest kann er mich gerne eines besseren belehren.)
(Oder habe ich den Sinn von Satanischen Ritualen falsch verstanden?)

Ich meine das der Geist "Übernatürliche" Fähigkeiten hat glaube ich schon. Wie wäre sonst der Placeboeffekt zu erklären. Aber wie erweckt man diese? Einfach nur dran glauben funktioniert meiner Meinung nach nicht, weil einem das Hirn ständig dazwischenfunkt.

Außerdem: Kennt sich hier jemand mit Druiden Ritualen aus? Darüber würde ich sehr gerne mehr wissen. Bin auch für Buchempfehlungen offen.

Das Thema "Kraft der Natur" ist ja an sich schon ein interessantes Thema, wenn man zb an indianische Schamane denkt, die sich irgendein Pflanzenextrakt reinpfeiffen, voll aufm Trip sind und so energetische Blockaden lösen,weil sie mit dem Geist "in sich rein" schauen können. Gibt auch einen Drogenexperten, dessen Name mir gerade nicht einfallen will. Der hat sich zb auch mittels irgendeiner Substanz von Bauchschmerzen heilen können.

Und was haltet ihr von dem Thema Meditation und Chakras? Ich bin nur grob informiert darüber. Hab auch mal eine meditation gemacht um mein Erdchakra (hieß es glaub ich) zu öffnen. War auf jeden Fall eine interessante Erfahrung, irgendwas ist da glaub ich dran.

So, ich glaub das reicht erstmal. Bin auf eure Antworten, Erfahrungen und Meinungen gespannt!

nach oben springen

#2

RE: Magie

in Lobby 22.02.2018 19:22
von Liu | 119 Beiträge

Bin Agnostiker, was das angeht.
LaVeys Niedere Magie ist per Definition einfach angewandte Psychologie, der Rest, wer weiß.

Den Placeboeffekt kann man auch mit dem Nervensystem des Körpers erklären.

Ich denke, dass Rituale (inklusive Meditation etc.) allein durch den Placeboeffekt sicher eine Wirkung haben können. Ob diese über mit etablierter Physik erklärbare Effekte hinausgeht, keine Ahnung. Ich hab schon einiges gehört, was darauf hindeuten würde, aber halt immer nur Anekdoten, und nur ganz wenig was in Richtung wissenschaftlicher Experimentreihen ging, und daher können das auch Zufälle gewesen sein.

Aber ich hab eigentlich vor, mich mehr damit zu beschäftigen (ich krieg bloß derzeit meinen Hintern nicht hoch und bin akut mit ein paar anderen wichtigen Sachen beschäftigt). Selbst wenn es alles nur "confirmation bias" und Einbildung sein sollte, würde es ja zumindest einem selbst so vorkommen, als funktioniere es, und das ist ja eigentlich alles, was wirklich wichtig ist.

...sofern man nicht auf das Wissen über die dahinterstehenden Mechanismen aus ist, aber, wissensdurstig wie ich sonst auch sein mag, hier nehme ich fast an, dass das etwas ist, was man ohnehin nicht mit Sicherheit wissen kann, da es sich allein dadurch, woran man glaubt, unterschiedlich zu verhalten scheint, zumindest aus subjektiver Sicht, und dadurch extrem schwierig zu beweisen ist.

Bislang ist das, was ich in dem Bereich vor allem mache, beten (was vom Prinzip her genauso funktioniert wie ein Ritual, nur weniger elaboriert), und das hilft mir zumindest psychologisch.

nach oben springen

#3

RE: Magie

in Lobby 22.02.2018 22:04
von Johann_der_Henker | 39 Beiträge

Zitat von Ping im Beitrag #1
Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben das es jemand drei Jahre probiert hatte und dann erst seinen ersten Erfolg feierte. Für mich klingt das eher wie ein Glückstreffer, das was Geschehen ist wäre so oder so passiert. (Kann mich auch irren. Wenn derjenige das hier liest kann er mich gerne eines besseren belehren.)

Vielleicht meinst Du mich. Ich habe so was neulich geschrieben...

Klar, kann es auch ein Glückstreffer gewesen sein. Allerdings habe ich nicht nur einen solchen Glückstreffer gehabt, sondern drei. Das hat mich ermutigt weiter zu machen, obwohl ich doch noch ein rechter Anfänger bin (und die wichtigen Henochschen Schlüssel immer noch nicht flüsssig aussprechen kann ).

Wie dem auch sei. Ich sehe die Ritualmagie ebenso psychologisch oder sagen wir tiefenpsychologisch wie alle andere Magie auch.
Ein Physiker hat einmal gesagt (es ging damals um Atomphysik): "Wir wissen, daß es funktioniert, aber wir wissen nicht wie und warum es funktioniert."
Die Quantenphysik z. B. ist auch so eine Grenzwissenschaft.

In der Ritualmagie werden tiefenpsychologische Phänomäne genutzt, die funktionieren, aber es ist noch nicht erforscht, warum und wie genau es funktioniert.

LaVey schreibt: "Magie ist niemals völlig wissenschaftlich erklärbar, aber Wissenschaft wurde immer mal für Magie gehalten." Will sagen: Wenn die Psychologie und Hirnforschung so weiter machen, wird womöglich eines Tages an den Universitäten gelehrt, wie das, was wir Ritual nennen biologisch, neuronal, psychologisch oder gar quantenphysikalisch funktioniert.

Der Magier ist der Wissenschaft insofern ein wenig vorraus indem er Phänomäne, die noch nicht erforscht sind zu seinen Gunsten nutzt. Warum nicht?

Ich werde jedenfalls damit weiter machen, so wie es mir möglich ist. Und ich möchte alle ermutigen es mal anzufangen und einige Zeit zu betreiben. Allein der reibungslose Ablauf bedarf der Übung und erst wenn die Unsicherheiten bewältigt sind kann es leidenschaftlich werden, was für den Erfolg von Bedeutung ist. Mal abgesehen vom gewünschten Erfolg: Rituale machen Spaß!!!

nach oben springen

#4

RE: Magie

in Lobby 22.02.2018 22:46
von Ping | 8 Beiträge

Johann, hast du denn ein paar (Buch-) Tipps für mich? Damit ich überhaupt mal richtig anfangen kann, Rituale durchzuführen, bzw. mich mit dem Thema mehr auseinandersetzen zu können. Oder arbeitest du bisher nur nach LaVeys Bibel?

nach oben springen

#5

RE: Magie

in Lobby 23.02.2018 13:46
von Johann_der_Henker | 39 Beiträge

Ich habe ab 2013 einige Bücher speziell zu Magie gelesen. Vieles war zunächst verwirrend, weil meistens "Insider-Wissen" vorausgesetzt wird und manches "zwischen den Zeilen" steht. Das Einsteigerbuch schlechthin konnte ich bisher nicht finden. Aber man findet hier und da in den Büchern etwas, was nützlich ist und einem auf dem eigenen Weg in eine individuelle Magische Praxis hilft.

Bohmeier-Verlag und Scond-Sight-Books sowie "Edition Roter Drache" bieten derartige Literatur an.

In jedem Fall aber würde ich sagen: Was in LaVeys Satanischen Ritualen beschrieben ist reicht aus um anzufangen. Ich habe diese Kapitel mehfach sehr aufmerksam gelesen um zu sehen auf was es ankommt und dann einfach mal angefangen und weitergemacht.

Das entscheidende bei der Magie muß man sich selber aneignen, weil es mit einem selber zu tun hat.

nach oben springen

#6

RE: Magie

in Lobby 23.02.2018 17:08
von Liu | 119 Beiträge

Hab mir grad mal die Webseite vom Bohmeier-Verlag angeschaut, und meine Reaktion darauf fasst recht gut zusammen, wieso ich mich bslang nicht sehr viel mit Ritualen befasse.
Sind zwei Gründe:
- zu viel Auswahl
- zu hoßes Maß an Skepsis meinerseits

Naja, wann ich mich dazu bringen kann, damit wirklich zu arbeiten, weiß ich noch nicht, aber ich fand bislang die Bücher von Michael Kelly (Aegishjalmur und Apophis) recht interessant - wobei Rituale dabei nicht wirklich der Schwerpunkt sind, geht um alle möglichen Aspekte spiritueller Weiterentwicklung.
Außerdem, hab mir außerdem vor ein paar Wochen "The Complete Book of Demonolatry" von S.Connolly gekauft, und auch wenn ich an zu vielen Stellen gedacht habe "das ist historischer/linguistischer Bullshit", in einem der letzten Kapitel sind ne Reihe Anfängerübungen, die ich vielleicht einfach mal durcharbeiten sollte, um einen Zugang zu finden. Auch wenn ich dabei oftmals entweder den Eindruck habe, dass die unter meinem Niveau sind, oder aber dass dafür meine psychischen Fähigkeiten noch nicht ausgebaut genug sind - irgenwie muss man ja anfangen.


zuletzt bearbeitet 23.02.2018 17:08 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sex_victim_of_satan
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 13588 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Johann_der_Henker, Lauz, sex_victim_of_satan


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen