#16

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:14
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@asleif:

Ne, ich verstehe nicht wirklich, was Du mir zu sagen versuchst und so langsam aber sicher macht sich bei mir auch eine gewisse Ermüdung gepaart mit Desinteresse breit, weil ich den Verdacht nicht ganz unterdrücken kann, daß Du gezielt Unsinn schreibst, um mir einen Quark an die Backe lullern zu wollen, der weder mit mir noch meinen Aussagen annähernd zu schaffen hat.

Auch an Dich - wie zuvor an die Adresse von CM gerichtet - geht: Wenn Du etwas zu sagen hast, dann bitte nachvollziehbar, okay?




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 31.03.2011 23:15 | nach oben springen

#17

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:21
von asleif | 113 Beiträge

'Tschuldigung, System-Karzinom, auch an Dich: die Welt dreht sich nicht nur um dich. Im Gegenteil, wir alle drehen uns um die Sonne, mehr oder weniger.

Ich wollte dich auf deinen Absolutheitsanspruch hinweisen. Wenn du das, und die daran anknüpfende Kritik nicht verstanden hast, solltest Du vielleicht mal eine Pause machen.

<<--- Das übrigens war jetzt auch ein Sprachduktus mit Absolutheitsanspruch: "Du solltest" etc. - Im Gegensatz übrigens zu "Ich denke, daß" oder "Ich glaube, daß".

Ich tauche aber auch gleich ab, ist ja wieder spät geworden, nicht? Ich schau noch schnell den ersten "Exorzisten" zuende und trinke vielleicht noch ein frisches Flens... :-D

nach oben springen

#18

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:23
von Daelach | 1.214 Beiträge

Moderation: Könntet Ihr diesen Teil des Threads bitte in der Brabbelecke fortführen?


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#19

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:27
von asleif | 113 Beiträge

@Moderation: hatte ich das Thema nicht in der brabbelecke eröffnet? :-D

nach oben springen

#20

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:30
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Ich zitiere mich dazu abschließend nur noch einmal selbst aus dem Filmthema:

"Du, asleif, es ist nicht zwingend notwendig, hier totalen Blödsinn zu schreiben, weil Du mit CM telefonierst und das vermutlich nicht, weil mit ihr so tolle Gespräche zu führen wären. Wenn ich Dich auf offensichtliche Fehler in Deinen Aussagen hinweise, Du dann im Grunde aber exakt identisch zur Intelligenzallergikerin CM darauf reagierst, ist die Motivation dahinter an Offenkundigkeit kaum zu überbieten, von Deinen Andeutungen früher am Abend gar nicht zu reden.

Ich sage es noch einmal: Wenn für Euch Dogmatik nur dann nicht existiert bzw. Euch in Eurer Opferinszenierung betrifft, wenn Ihr selbst strikt dogmatisch völligen Unsinn schreiben dürft, ohne dafür kritisiert zu werden, spricht das eher für Eure Qualitäten als uninformierte Dummschwätzer. Wenn Ihr mir also etwas nachzuweisen habt, könnt Ihr das gerne tun, aber eine Argumentation dürfte Mindestanforderung sein."


Kommt da weiterhin keinerlei Substanz seitens asleif, hat er sich für mich eh in der Weise als halbwegs interessanter Gesprächspartner disqualifiziert wie CM auch.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#21

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 31.03.2011 23:35
von asleif | 113 Beiträge

*nocheinflensrüberreich*

Weißt du, wenn du in einem, hm, Dialog, anfängst, dich selbst sogar wörtlich zu zitieren, schalte ich mal ab. Ich wollte dir vermitteln, daß ich dich für selbstreferentiell und dogmatisch ("Absolutheitsanspruch") halte und ich glaube, daß deine Fähigkeit, dich selbst zu reflektieren, offenbar, jedenfalls heute und in dieser Diskussion, eingeschränkt zu sein scheint. Solches würde mich nerven.

Aber vielleicht bist du ja auch einfach betrunken oder bekifft (will sagen: für mich ist diese Diskussion nicht das Ende des Dialogs...). Noch ein Flens? ;-)

//Edit: gleiche Minute: Grammatik, forfuckssake

//Edit: zwei Minuten später: nochma Grammatik...


zuletzt bearbeitet 31.03.2011 23:39 | nach oben springen

#22

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 01.04.2011 00:17
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@asleif:

Okay, noch einmal zur Klärung.

Zitat
Weißt du, wenn du in einem, hm, Dialog, anfängst, dich selbst sogar wörtlich zu zitieren, schalte ich mal ab.



Begründung? Und wen muß das interessieren? Du mauserst Dich hier gerade zu einem weiteren Steinchen auf meinem Pfad, das beständig von Absolutheitsanspruch und Dogmatik in meinen Aussagen palavert, aber allen Ernstes der unumstößlichen Überzeugung ist, das überhaupt beurteilen zu können (und vor allem MÜSSEN), freilich ohne eine Begründung auch nur erahnen zu lassen. Den immanenten Widerspruch erkläre ich Dir mal nicht explizit, aber kurios ist schon, daß Du Deine Behauptungen aufgestellt hast, nachdem Du mir erst einmal Aussagen in den Mund gelegt hast (siehe Deine beiden Themen).
Ich hatte von Dir seit gestern mehr erwartet.

Es ist mir eh scheißegal, was Du über mich zu denken können glaubst, aber wenn die Vorwürfe offenkundig konstruiert sind, Du dann noch (in Deinem Sinne) dogmatisch "abschaltest", weil ich mich selbst im identischen Zusammenhang zitiere, ist das im Grunde die selbe Argumentationsstruktur wie bei der Intelligenzallergikerin CM. Wenn Du das nötig hast, sei es Dir gegönnt. Ich würde mir an Deiner Stelle dann aber keine Illusionen dahingehend machen, halbwegs unabhängig von Konditionierungen analysieren zu können, was mit dem Gegenüber los sein könnte.
Diese beständigen inhaltslosen Dialoge auf rein persönlicher Ebene machen mir mit den "Kontext-Trollen" da weitaus mehr Spaß als mit Deinem Sozialarbeiterjargon (bsplw. das wäre "das Problem"), denn die versuchen wenigstens noch, mich einigermaßen witzig zu verarschen, während Du hier trockenen Psychomurks aus dem Nebel der Belanglosigkeit erahnen läßt.

Zitat
Ich wollte dir vermitteln, daß ich dich für selbstreferentiell und dogmatisch ("Absolutheitsanspruch") halte und ich glaube, daß deine Fähigkeit, dich selbst zu reflektieren, offenbar, jedenfalls heute und in dieser Diskussion, eingeschränkt zu sein scheint. Solches würde mich nerven.



Begründung? Und wieder: Wen interessiert, was Du über mich denkst? Wie weit ist es mit Deiner Selbstreflektion her, wenn Du offenbar regelrecht geil darauf zu sein scheinst, andere auf Deine Projektionsfläche nageln zu wollen? Warum überhaupt wieder die persönliche Ebene? Warum benötige ich die eigentlich nicht und nehme sie erst bei entsprechender Provokation - wenn überhaupt - ein (siehe meine Diskussionen mit Sicarius oder CM). Für mich schon ernüchternd, daß Du Dich nun mit denen in eine Schlange einreihst, weil Ihr offenbar allesamt unfähig seid, etwas anderes als nebulöse Andeutungen zu liefern, die ihr mit implizitem Wahrheitsanspruch aus Euren Kontexten (Psychologie usw.) zu garnieren pflegt. Da lobe ich mir wiederum Daelach, mit dem ich zwar auch desöfteren heftig aneinander gerate, der sich aber wenigstens der Tatsache bewußt ist, daß das hier kein schwules Eheanbahnungsinstitut oder eine psychotherapeutische Selbsthilfegruppe für sozial geschädigte Weltverbesserer ist, sondern ein Forum, in dem idealerweise THEMENBEZOGEN (!!!) diskutiert werden sollte, wobei die persönliche Ebene irrelevant bzw. analytisch unzureichend eruiert werden kann. Was denkst Du denn bitte, mir erzählen zu können, was ich selbst nicht zu analysieren fähig wäre? Und warum denkst Du, Du wärest dafür prädestiniert, mir Nachhilfe geben zu können?

Wie gesagt: Deine psychoanalytische Sozialarbeitermasche kannste gerne weiterhin bei CM auffahren, aber ich bin ein völlig anderes Kaliber. Daran sind vorher schon andere gescheitert, die auch themenbezogen nichts geboten haben und ihre Unwissenheit hinter Vorwürfen zu verbergen versuchten (Kraehe, Sicarius usw.).

Zitat
Aber vielleicht bist du ja auch einfach betrunken oder bekifft



Was veranlaßt Dich zu dieser Schlußfolgerung? Was hast Du eigentlich konsumiert, daß Du einen derartigen Absud in das Forum kotzen musst?

Zitat
... für mich ist diese Diskussion nicht das Ende des Dialogs...)



So lange Du Unsinn schreibst, ist der Dialog zumindest temporär beendet. Ich bin nicht hier, um mir Pädagogengeschwätz ohne jeden Argumentation anzuhören. Komm mal wieder auf den Teppich und erkenne Deine Rolle im Getriebe. Wenn Du etwas mit Substanz auffahren kannst, bin ich bereit zu antworten.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 01.04.2011 00:18 | nach oben springen

#23

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 01.04.2011 00:41
von Daelach | 1.214 Beiträge

Moderation: Ich stelle gerade fest: Das IST ja die Brabbelecke! Die Wunder werden nicht alle..


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#24

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 01.04.2011 09:24
von asleif | 113 Beiträge

@Moderation: ja, sag ich doch... :-)

nach oben springen

#25

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 02.04.2011 00:05
von small_interference | 23 Beiträge

Manchmal seid ihr hier einfach zuu geil :D

Um mal kurz auf das EP zurückzukommen: Immerhin bietet das Web Zugang zu einer Menge Literatur und Austauschmöglichkeit über Selbige, teils auch einfach Literaturempfehlungen, an die vorher ohne Kontakte z.B. über Orden vermutlich schwer heranzukommen gewesen wäre.
Kann ich nur vermuten, aber man findet schon eine ganze Menge.

Dass die Katholiken jetzt ausgerechnet in der Handvoll Okkultisten und Satanisten (Letztere wie der Herr Tumor schreibt ja selbst meist nur Christen mit anderen Vorzeichen) eine Bedrohung sehen, wundert mich nu aber doch. Die Esoteriker, die ich so kenne, haben mit der Kirche meist einfach nichts mehr am Hut, und genannte Satansjünger sind in ihrem Denken und Weltbild so nah am Christentum, dass der Unterschied im Wesentlichen darin besteht, wer nun der Gute und wer der Böse ist, und welche Teile des Systems kritisiert werden.
Bei den Einen ist Barmherzigkeit die Schwäche, bei den Anderen der Egoismus, und verhalten tun sie sich am Ende alle gleich, mit individuellen Unterschieden, die aber wohl eher von Erziehung und persönlichem Werteempfinden herrühren als von der Frage, welchem der Lager sie angehören. Wobei, ok, ein paar ranghöheren Vertretern der Kirche traue ich schon zu, dass sie die Strukturen besser begreifen als die Schäfchen, muss man wohl, wenn man lenken will.
Als Gegner, so rein machtpolitisch, würde ich doch viel eher die diversen mehr oder weniger radikalen protestantisch gefärbten Sekten betrachten, die in Amerika gelegentlich Gewalt gegenüber Abtreibungsärzten propagieren und sich für andere Ziele einsetzen, die mit so etwas wie Menschenrechten nur schwer vereinbar sind. Oder den zunehmenden Atheismus unter denjenigen, an denen die Bildung nicht völlig vorbeigegangen ist.

Hat eine gewisse Ironie.

nach oben springen

#26

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 02.04.2011 02:25
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von small_interference
Oder den zunehmenden Atheismus unter denjenigen, an denen die Bildung nicht völlig vorbeigegangen ist.



Ah ja, der selbe alte Zirkelschluß, daß Bildung zum Atheismus führt. Ich werde langsam aber sicher wirklich müde, hier noch einen Satz zu schreiben, aber ich erklärte bereits lang und breit im Atheismusthema, daß zu Atheismus nun einmal nur der Theismus führt. Wenn Du mir dahingehend zustimmst, daß viele Okkultisten und Satanisten im Grunde auch nur Christen sind, sollte Dir nicht allzu schwer fallen, diese Tatsache auch bei Atheisten zu erkennen, denn deren Weg würde sie immer zurück in den Schoß des Theismus führen KÖNNEN, sofern alles in die Binsen geht (Schicksalsschläge usw.). Und eben weil sie es KÖNNEN, würden sie es im Zweifelsfall auch tun, weil sie den Kontext monotheistischen Denkens nie verlassen haben.

Ist nicht viel anders, als wenn Jungtiere mit Abenteuerlust bei Gewitter wieder zur Mutter flüchten.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#27

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 02.04.2011 10:51
von small_interference | 23 Beiträge

Zitat von System-Karzinom
Ah ja, der selbe alte Zirkelschluß, daß Bildung zum Atheismus führt.



Wenn du das in dieser Aussage liest, ist das deine Sache, ich habe es weder geschrieben noch behauptet ;)

Zum Weiteren, auch wenn das mit diesem Zirkelschluss eigentlich inhaltlich nichts zu tun hat: Ist doch logisch, bzw. steckt doch schon in der Bezeichnung A-Theismus, was hier wovon ausgeht, und dass ein Bezug bestehen muss.
Sorry allerdings, ich habe in den Atheismus-Thread zwar mal reingelesen, aber 1. war ich zu der Zeit nicht dabei, und eine Diskussion, die sowieso schon lange gelaufen ist, interessiert mich eher wenig, 2. ist dieser Thread einfach unheimlich lang, und 3. meine ich, dass sich darin Einiges wiederholt.
Abgesehen davon, wofür du nichts kannst, finde ich die Zitatdarstellung hier furchtbar unübersichtlich.
Wenn du dich über bestimmte Punkte darin noch unterhalten willst, kannst du die ja aufführen oder zumindest Stichworte, Seiten- oder Postzahl o.ä. nennen, dann les ich evtl. nach, worauf du hinauswollen könntest.

Zitat
Ist nicht viel anders, als wenn Jungtiere mit Abenteuerlust bei Gewitter wieder zur Mutter flüchten.


Na, zumindest wirst du zugeben, dass erwachsen werden einerseits Zeit braucht und andererseits nicht immer Spaß macht ;)
Ist doch von daher nachvollziehbar.

nach oben springen

#28

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 02.04.2011 12:42
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@small_interference:

Zitat
Wenn du das in dieser Aussage liest, ist das deine Sache, ich habe es weder geschrieben noch behauptet ;)



Ähm, Du hast doch geschrieben: "Oder den zunehmenden Atheismus unter denjenigen, an denen die Bildung nicht völlig vorbeigegangen ist." Klingt immerhin so, als hättest Du die steigende Anzahl von Atheisten mit einem höheren Bildungsniveau in Zusammenhang stellen. Was habe ich da mißverstanden?

Zitat
... und 3. meine ich, dass sich darin Einiges wiederholt.



Das ist richtig, liegt aber an dem ermüdenden Umstand, daß gewisse Diskutanten hier ihre Definitionsparameter absolut nicht zu übedenken bereit sind. Diese Form der Diskussionsführung hatte ich in den letzten Jahren in diesem und dem alten Forum nun derart häufig, daß ich zunehmend das Interesse verliere. Im Grunde ist das so, als würde man sagen, daß Bier aus Quellwasser gebraut wird, Dein Gegenüber beharrt aber darauf, daß es schließlich Bier sei. Man kommt also über die pure Beschreibung des Objekts nicht hinaus, um seine wesentlichen Eigenschaften zu beschreiben.

Zitat
Na, zumindest wirst du zugeben, dass erwachsen werden einerseits Zeit braucht und andererseits nicht immer Spaß macht ;)
Ist doch von daher nachvollziehbar.



Joa, nur ist die Pubertät der Menschheit diesbezüglich verdammt lang, nicht wahr?




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#29

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 02.04.2011 23:31
von small_interference | 23 Beiträge

Zitat von System-Karzinom
@small_interference:
Ähm, Du hast doch geschrieben: "Oder den zunehmenden Atheismus unter denjenigen, an denen die Bildung nicht völlig vorbeigegangen ist." Klingt immerhin so, als hättest Du die steigende Anzahl von Atheisten mit einem höheren Bildungsniveau in Zusammenhang stellen. Was habe ich da mißverstanden?


Ich postuliere eine Korrelation, du leitest daraus eine Kausalkette mit weiteren Schlussfolgerungen ab und unterstellst mir Letztere.
Bleiben trotzdem deine Schlüsse, nicht meine.

Zitat
Das ist richtig, liegt aber an dem ermüdenden Umstand, daß gewisse Diskutanten hier ihre Definitionsparameter absolut nicht zu übedenken bereit sind. Diese Form der Diskussionsführung hatte ich in den letzten Jahren in diesem und dem alten Forum nun derart häufig, daß ich zunehmend das Interesse verliere. Im Grunde ist das so, als würde man sagen, daß Bier aus Quellwasser gebraut wird, Dein Gegenüber beharrt aber darauf, daß es schließlich Bier sei. Man kommt also über die pure Beschreibung des Objekts nicht hinaus, um seine wesentlichen Eigenschaften zu beschreiben.


Ist schwerlich zu übersehen.

Zitat
Joa, nur ist die Pubertät der Menschheit diesbezüglich verdammt lang, nicht wahr?


Zeitalter :D
Immer mal eine in der Menge, nicht aber der kulturellen Bedeutung vernachlässigbare Zahl an Individuen ausgenommen.
Hast du dir vorgenommen, in deinen paar Jahren auf diesem Planeten etwas an diesem Umstand zu ändern oder woher diese Ungeduld?

nach oben springen

#30

RE: Satanismus laut Vatikan eine steigende Gefahr! *lol*

in Brabbelecke 03.04.2011 02:39
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von small_interference
Hast du dir vorgenommen, in deinen paar Jahren auf diesem Planeten etwas an diesem Umstand zu ändern oder woher diese Ungeduld?



Das ist ungelogen die beste Frage, die mir seit meinem Impakt im Netz gestellt wurde. Da verarbeite ich mal eben die Kausalkette am Rande, denn ich ziehe zunächst Schlußfolgerungen aus dem Geschriebenen.

Ja, ETWAS will ich; und es soll WIRKLICH etwas verändern.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 03.04.2011 02:40 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Agony, Archangelo, Johann_der_Henker, Lauz, Liu, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen