#1

Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 18.04.2014 09:39
von Freddy
avatar

Gibt es eigentlich wirklich sowas wie traditonellen Satanismus? Und überhaupt, wäre sowas mit einem anthropozentrischen Weltbild vereinbar?
Wer hat Erfahrungen diesbezüglich?

nach oben springen

#2

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 18.04.2014 10:36
von Eckhart
avatar

Nein, gibt es nicht wirklich.
Das sind dann Teufelsanbeter und Theisten, aber keine Satanisten.
Ein Satanist betet nichts und niemanden an, er kann meist nicht mal ertragen, wenn irgendwer über ihn steht, schon gar kein Gott, denn er möchte selbst Gott sein.

nach oben springen

#3

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 18.04.2014 12:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hört euch den Scheiße an, dann wisst ihr warum:
youtube.com/watch?v=tRAU7lgsu4w

Warum ist die Welt so schlecht? - Satan ist schuld! Nicht etwa all die gierigen Menschen, die gnadenlos die schwächeren ausbeuten und dann noch von diesen Gutmenschen umschmeichelt werden. Wir haben jede Menge Heuchler, die anderen moralisch kommen, aber selbst darauf einen Scheiß geben (e. U. Hoeneß). Die sind sich selbst die Nächsten und versuchen mit so einer gequirlten Scheiße ihre Mitmenschen als Nutzvieh abzurichten. Im Satanismus geht es mitunter auch darum dies zu durchschauen.

nach oben springen

#4

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 18.04.2014 12:23
von Cinderella
avatar

Traditionieller Satanismus mit theistischen Vorstellungen, wie "Satan als Gott", war ursprünglich ein erfundener Vorwurf von Seiten der mittelalterlichen christlichen Kirchen, es gibt auch keine anderweitige nachweisliche Traditionslinie eines solchen Satanismus.

Theistische Vorstellungen von Satan machen auch nur dann Sinn, wenn du an die modernen christlichen Interpretationen des Schöpfungsmythos und den Gott/Satan Dualismus glaubst. Aber als Satanist sich auf diesen nachweislich gefälschten Glaubenskäse berufen und ihn nicht mal kritisch zu hinterfragen, sehe ich als arm an. Man müsste quasi an den abrahamitischen Monotheismus glauben, denn sonst macht ein "Satan als Gott" einfach keinen Sinn.

Satan ist nach den mesopotamischen Urquellen, ein Sammeltitel für Ankläger gegen die Menschheit im Auftrag der Elohim. In den modernen christlichen Interpretationen wurde dann Satan mit der Schlange (Nahash) identifiziert und dadurch zum Verführer der Menschheit gegen Gott. Für diesen Schwachsinn wurde viel sektiererische Energie von Seiten der Kirche aufgebracht, aber nur wenig Verstand.

Traditionelle Satanisten beziehen ihre Satansfigur eigentlich immer aus den christlichen Irrlehren, deshalb sind sie ganz einfach INVERSCHRISTEN.

nach oben springen

#5

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 19.04.2014 21:31
von Freddy
avatar

Danke für die Infos.:)

nach oben springen

#6

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 30.04.2014 20:54
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

INVERSCHRISTEN ? Schöne Beschreibung aber leider nicht korrekt - es ist ganz einfach SATANISMUS


Chao ab Ordo
nach oben springen

#7

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 00:11
von Cinderella
avatar

Du wechselst so lediglich die Seiten, bist aber noch im christlichen Glaubenskontext befangen.
Warum also sollte das kein Inverschristentum sein?

nach oben springen

#8

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 00:11
von Cinderella
avatar

Du wechselst so lediglich die Seiten, bist aber noch im christlichen Glaubenskontext befangen.
Warum also sollte das kein Inverschristentum sein?

nach oben springen

#9

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 10:41
von Cinderella
avatar

Ursprünglich ist Satan der Ankläger. Danach orientiert sich der Satanismus.
Alle anderen neu gewonnenen Interpretation haben mit dem ursprünglichen Sinn nicht mehr viel gemein. Da könntest du ja theoretisch auch an den Rübezahl glauben. Aber da hört dann auch die Ernsthaftigkeit der Sache auf.

nach oben springen

#10

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 16:15
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

Ziemlich kleingeistig, meinst du nicht?

Erzähl mir mal was neues - diese Diskussion ist ausgelutscht - wenn du schon die ganze Zeit auf Dingen rumkaust die du dauernt wiederholst, dann mache es richtig. Kuck dir mal die Zahlenwerte von Satan und Jehowa an - nach deiner Einschätzung wäre dann Satanismus in allen Richtungen nicht mehr ernsthaft. Und wenn du dich selber als Satanist betitelst ( wenn das der Fall ist) dürftest du den Namen SATAN nichtmal in den Mund nehmen.

Sicherlich geht es im Satanismus um Dualismus, um was zur Hölle denn sonst bitte? Alles was du anstrebst geht gegen die eigentliche Schöpfung und die Verblendung des sogenannte 10ner Zustandes, welcher alles gefangen hält was DU anstrebst im Satanismus.

Das du jedoch Geschichtlich gut darüber bescheid weisst, erkenne ich dir mal an - jedoch musst du mal zwischen den Zeilen lesen können um das ganze Thema zu verstehen. Da steckt mehr dahinter.


Chao ab Ordo

zuletzt bearbeitet 01.05.2014 16:22 | nach oben springen

#11

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 17:04
von Cinderella
avatar

Zitat von Frater dKIŠ.UNU im Beitrag #10


Sicherlich geht es im Satanismus um Dualismus, um was zur Hölle denn sonst bitte? Alles was du anstrebst geht gegen die eigentliche Schöpfung und die Verblendung des sogenannte 10ner Zustandes, welcher alles gefangen hält was DU anstrebst im Satanismus.




Mal wieder astrein kontextuales Oberflächendenken aus der Büchse christlichen Indoktrination. Bravo!

Wie geschrieben existiert ein personifizierter Satan nur in den gängigen Interpretationen eines Christentums. Nach den alttestamentarischen Schriften ist Satan lediglich ein Titel, der erst später im Neuen Testament personifiziert wurde. Satan ist im Alten Testament noch nicht mal ein Gegner der Elohim (oder besser dein Gott Jehova), sondern handeln ausschließlich in dessen Auftrag.

Satan als Prinzip des "lebensfeindlichen Chaos" funktioniert ausschließlich in den jeweiligen Interpretationen der Glaubensrichtungen ( im monotheistischen Kontext). Genau diese Klitterung soll überwunden werden.

Von Satan außerhalb des christlichen Kontextes hast du freilich noch nichts gehört, nicht wahr?

Du nimmst Dir den Titel Satan her, interpretierst in ihn hinein, was du aus der Ethik der Monotheisten invertierst, um dich dann als "richtigen" Satanisten zu titulieren, weil du an dein Konstrukt glaubst.

Würdest du das Sinne eines temporären Spiels mit einem Realitätstunnel tun, wäre es in der Ritualmagie durchaus brauchbar. So aber limitierst du dich selbst auf einen Kontext, nämlich den des abrahamitischen Monotheismus bzw. dessen Interpretation des Antagonisten und garnierst es schwammig mit "antikosmischen" Ingredienzen.

nach oben springen

#12

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 17:10
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

Chao ab Ordo
nach oben springen

#13

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 17:26
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Gehörst du einem Orden an, ist es sinnvoll und logisch, bestimmte Anwendungen zu erlernen und praktizieren. Das sollte aber bestenfalls als Rüstzeug zur weiteren individuellen Entwicklung verstanden werden, denn ansonsten bleibst du auf einer Stufe der imaginierten Glaubensgewißheit stehen, weil du eventuell mal einen Flammenschädel gesehen hast und den als Nonplusultra interpretierst.

Wenn du in deinem wertedualistisch geprägten kontextualen Kreislauf vor dich dahin säuselst, Satan sei ein anthropozentrisch konstituiertes Prinzip im Sinne von Gut und Böse, wirst du deine Arroganz irgendwann bis ins Absurde steigern müssen, um deine eigene Regression in der Entwicklung gegenüber denen zu verteidigen, die sich nicht ideologisch oder ethisch fixieren müssen.

Denke mal darüber nach.

nach oben springen

#14

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 17:32
von Uschi
avatar

Leute, nun ist ja gut.
Verkompliziert euch doch nicht noch zusätzlich euer Halbwissen.

nach oben springen

#15

RE: Traditioneller Satanismus

in Giganten-Forum 01.05.2014 18:13
von Uschi
avatar

Traditioneller Satanismus, atheistischer Satanismus, Ordens-Satanismus, individueller Satanismus, LaVey-Satanismus, usw, usw...
Ihr habt freie Auswahl.
Ein jeder wähle nach seiner Vorliebe und dem aktuellen Entwicklungsstand. Aber Leute, hört auf euch deswegen wieder in endlose rechthaberische Diskussionen zu verzetteln, denn ab da wirds stinklangweilig.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Agony


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen