Profil für slaetbatn

slaetbatn



Allgemeine Informationen
Benutzer-Titel: ( Geschriebene Beiträge: 19 )
Registriert am: 19.05.2012
Zuletzt Online: 21.10.2012
Geschlecht: keine Angabe
Bekenntnis: Irgendwas stimmt da nicht ...




Letzte Aktivitäten
Details einblenden
10.07.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
10.07.2012 06:09 | zum Beitrag springen

Warum sollte man zusätzlich da aktiv sein? Gibt es etwas, das dafür spricht, dass es sich lohnen würde?

24.06.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.06.2012 17:52 | zum Beitrag springen

Zitat von demona666 im Beitrag #15sicher.ich habe lavey gekannt u.bin seit gut 20 jahren dabei.seine werke sind allem zum trotz nicht zu verachten.ausserdem muss ich mal ganz klar sagen das es mich ankozt wenn ich sehe was sich heutzutage alles erlaubt sich satanist zu nennen.Ich gehe dann mal davon aus, dass du zu einem großen Prozentsatz genau weisst, was ein Satanist ist.Nun würde mich interessieren, woran du siehst / erkennst, was sich Satanist nennen darf und was nicht.

10.06.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
10.06.2012 11:19 | zum Beitrag springen

Zitat von RAFASelbstverständlich bezeichnet "Satan" in der hebräischen Religion das widergöttliche PRINZIP, die Sünde, den Zweifel, die Forschung, das Wissenwollen und was wir ja alles schon wissen, hier.Genau.Wenn man in der Bibel immer wieder sowas liest wie „du sollst“, dann hört sich das an, als wäre dieser Herr im Himmel einer, der uns erschafft, damit wir ihm dienen und nicht das tun dürfen, wonach uns lieb ist.Allein schon im Alten Testament mit dem Apfel. Wobei Adam und Eva daran nicht ...

02.06.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.06.2012 16:14 | zum Beitrag springen

Dann von mir auch einen Gruss an das Forum und einen Gruss zurück an den Themen-Eröffner. :)
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.06.2012 16:09 | zum Beitrag springen

Zitat Wie würdest du (und die anderen auch) denn die Essenz des Satanismus definieren?"Wäre der Christentum eine politische Partei und würde an der Regierung sitzen, dann wären wir die Opposition."Jeder Mensch darf sich selbst mit etwas identifizieren können.Eine Meinung / einen Glauben kann man sich nicht erzwingen.

30.05.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
30.05.2012 21:14 | zum Beitrag springen

Aber man muss sich doch mit dem Satanismus befassen können, um überhaupt zu erfahren, was Satanismus ist.Was empfiehlst du denn, wenn die satanische Bibel "inhaltsleerer Schund" ist und all die anderen Bücher auch nicht in Frage kommen?
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
30.05.2012 21:06 | zum Beitrag springen

Bibel ist nicht Kirche.Bibel ist nicht Christentum.Das nur mal zur Info.Und ich möchte dieses zitierte mal genauer angehen:Zitat Wenn man sich Satanist nennt, aber nix mit der Bibel zu tun haben will ist das wie ein Christ, der nix mit Satan zu tun haben will.Wenn man sich Satanist nennen möchte, dann bitte. ABER: Wer diesen Weg geht, Dinge zu ignorieren, die man gar nicht hören / sehen / sagen will, kann man dann auch vom eigenen Weltbild überzeugt sein?Beispiel 1: Ich lese die Bibel und werde ...

29.05.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
29.05.2012 21:03 | zum Beitrag springen

Ich finde nicht, dass das egal ist.Um sich über den Satanismus zu informieren, sich damit zu beschäftigen, muss man eine Grenze überschreiten können. (Ich zumindestens musste erstmal anfangen, mich zum Beispiel zu fragen: "sind Satanisten netter zueinander als Christen?" um eine Art verbotene Zone zu betreten.)Und man braucht eine Überzeugung. Man muss durch etwas von etwas überzeugt sein.Wenn man sich Satanist nennt, aber nix mit der Bibel zu tun haben will ist das wie ein Christ, der nix mit S...
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
29.05.2012 15:57 | zum Beitrag springen

Zitat von Daelachich halte die Bibel ohnehin für überbewertet und wundere mich, wieso Leute, die gar nicht danach leben wollen, diese Relevanz noch in der Ablehnung für sich aufrechterhalten.So 100pro versteh ich dich nicht.Die Bibel wird als besser bewertet / bekommt mehr aufmerksamkeit, als sie es verdient hat?Du wunderst dich, dass Leute, die nicht nach der Bibel leben wollen, diese ablehnen aber dennoch am Leben halten wollen?

24.05.2012
slaetbatn hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
24.05.2012 22:32 | zum Beitrag springen

Gut. Ich mach sowas sowieso lieber in Chats oder Foren.



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Redplayer
Forum Statistiken
Das Forum hat 992 Themen und 13721 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen