#16

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 22.05.2016 20:46
von Patriarch
avatar

Puuuhhh, da bin ich ja erleichtert.
Mir ging es vor allem um die Kinder.

nach oben springen

#17

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 23.05.2016 19:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Girl DESTROYS feminism in 3 minutes (Lauren Southern)

youtube.com/watch?v=nmzH9MHKC7s


Das ist doch mal eine intelligente und reflektierte junge Frau.
Wirklich schade, dass man solche Frauen nicht so oft begegnet. *träum*

nach oben springen

#18

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 23.05.2016 20:24
von Mara Satanas | 52 Beiträge

ist doch super das Video! Sie meint sie sei keine Feministin, ist sie aber meiner Meinung nach doch, weil sie sich für die Gleichbereichtigung beider Geschlechter einsetzt, gut so!

Nur dass Frauen in unserer Gesellschaft oft bevorteilt werden seh ich nicht so. Z.B das man leichter einen Studienplatz bekommt, das halte ich für ein Märchen. Frauen verdienen immer noch weniger als Männer. In vielen Bundesstaaten wird Abtreibung bekämpft, an Frauen hängt die Doppelbelastung Arbeit und Kindererziehung usw. das spricht sie nicht in ihrem Video an. Sonst ne knorke Frau, nur so wie die will ich nicht aussehen...

nach oben springen

#19

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 23.05.2016 20:31
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Du hast das Video wahrscheinlich nur halb verstanden.

Ihr Aussehen ist mir ziemlich egal, denn ich will ja nicht ihr ins Bett steigen. In dem Falle ist bei mir nur wichtig, ob sie was im Köpfchen hat.

nach oben springen

#20

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 23.05.2016 21:58
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von Mara Satanas im Beitrag #18
ist doch super das Video! Sie meint sie sei keine Feministin, ist sie aber meiner Meinung nach doch, weil sie sich für die Gleichbereichtigung beider Geschlechter einsetzt, gut so!...

Zitat
Du hast das Video wahrscheinlich nur halb verstanden...

Den grundlegenden Standpunkt hat sie überhaupt nicht verstanden:
Lauren Southern lehnt eine weibliche Perspektive ("female issues") in ihrer Philosophie komplett ab, was natürlich auch die Basis für jeden Feminismus darstellt. Es ist in der internationalen feministischen Szene wirklich sehr exotisch, die gesellschaftlichen Benachteiligungen von Männern zu thematisieren. Genau das macht aber Lauren Southern hier sehr dezidiert.
Dabei geht es aber auch ihr nicht um patriarchalische Rückzugsgefechte, sondern um einen allgemein radikal-liberalen Standpunkt (sie ist prominentes Mitglied der "Libertarian Party of Canada"), der Geschlechterförderprogramme ("Frauenpolitik" mit Quoten etc.) als gegensätzlich zu einer Gleichberechtigung der Geschlechter betrachtet.

Zitat von Mara Satanas im Beitrag #18
...so wie die will ich nicht aussehen...
Das sieht die sicher genauso...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 23.05.2016 22:34 | nach oben springen

#21

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 16:53
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von Mara Satanas im Beitrag #18
Frauen verdienen immer noch weniger als Männer.


Tja, mit den Statistiken ist das immer so eine Sache.

focus.de/finanzen/news/lohn-maerchen-warum-maenner-gar-nicht-mehr-verdienen-als-frauen_id_4163527.html

nach oben springen

#22

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 17:14
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Statistiken weisen lediglich darauf hin, dass die Gesamtsumme des Geldes aller Frauen eines Landes im Vergleich zu der Gesamtsumme des Geldes der Männer eines Landes verdienen, geringer ist. Viele Frauen suchen schlechter bezahlte Berufe. Nicht selten suchen sie auch einfach nur weniger gefährliche, leichtere oder saubere Jobs usw...
Frauen die bei der Müllabfuhr oder als Kanalbauer arbeiten sind in Deutschland jedenfalls sehr selten. Welche Frau arbeitet im Herbst beim Regen als Zementschlepperin auf der Baustelle?
Sonst ist es grundsätzlich so, dass eine Frau mit gleicher Ausbildung, Fähigkeit und Erfahrung wie ein Mann überall genau das Gleiche verdient wie der Mann. In vielen Großstädten, als kinderlos und unverheiratet, verdient sie teilweise gar 7% MEHR als vergleichbare Männer im gleichen Beruf.

Ansonsten kommen die Unterschiede in den Statistiken hauptsächlich dadurch zustande, da Frauen 23% weniger arbeiten als Männer.

spiegel.de/karriere/berufsleben/gender-time-gap-frauen-arbeiten-kuerzer-als-maenner-a-1026548.html

nach oben springen

#23

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 17:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Mythos Lohnlücke:
Wie Statistiker die Löhne der Frauen klein rechnen.


focus.de/finanzen/experten/ewers_hammermann/lohnluecke-zwischen-maennern-und-frauen-wie-statistiker-die-loehne-der-frauen-klein-rechnen_id_3699496.html

nach oben springen

#24

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 18:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #22
Die Statistiken weisen lediglich darauf hin, dass die Gesamtsumme des Geldes aller Frauen eines Landes im Vergleich zu der Gesamtsumme des Geldes der Männer eines Landes verdienen, geringer ist. Viele Frauen suchen schlechter bezahlte Berufe. Nicht selten suchen sie auch einfach nur weniger gefährliche, leichtere oder saubere Jobs usw...
Frauen die bei der Müllabfuhr oder als Kanalbauer arbeiten sind in Deutschland jedenfalls sehr selten. Welche Frau arbeitet im Herbst beim Regen als Zementschlepperin auf der Baustelle?
Sonst ist es grundsätzlich so, dass eine Frau mit gleicher Ausbildung, Fähigkeit und Erfahrung wie ein Mann überall genau das Gleiche verdient wie der Mann. In vielen Großstädten, als kinderlos und unverheiratet, verdient sie teilweise gar 7% MEHR als vergleichbare Männer im gleichen Beruf.

Ansonsten kommen die Unterschiede in den Statistiken hauptsächlich dadurch zustande, da Frauen 23% weniger arbeiten als Männer.

spiegel.de/karriere/berufsleben/gender-time-gap-frauen-arbeiten-kuerzer-als-maenner-a-1026548.html



Guter Beitrag.

Allerdings kommt es auch manchmal vor, wenn sich die Frau einen Männerberuf aussucht zB. als Kfz-Mechatroniker, dass sie von ihren Arbeitskollegen als schwach und kann nichts dahin gestellt wird. Dabei könnte sie es genauso und vielleicht sogar besser als ihre männlichen Kollegen.
Es ist schade, dass manche Frauen unterschätzt werden.


"I'm not crazy. My reality is just different than yours."
nach oben springen

#25

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 19:36
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Falsch verstandener Feminismus führt häufig dazu, dass weibliche Qualitäten wie Mütterlichkeit, Intuition, Emotionalität, Fürsorglichkeit usw. als etwas nicht Erstrebenswertes angesehen werden. Als erstrebenswert gelten dann die als männlich gerühmten Eigenschaften wie Durchsetzungsfähigkeit, Zielstrebigkeit, körperliche Kraft und Wille. Die sind in unserer auf Erfolg und Leistung getrimmten Gesellschaft höher angesehen. Manche Feministinnen verleugnen ihre weiblichen Qualitäten und wollen es jetzt dem Mann gleichtun und sich beweisen, anstatt die allgemeinen Werte der Gesellschaft zu hinterfragen und sich auf ihre eigenen Stärken zu besinnen.

Männer und Frauen haben aufgrund ihrer körperlichen und oft auch seelischen Voraussetzungen unterschiedliche Stärken, die jeweils weder besser noch schlechter sind.

Genauso irrsinnig wäre es, in einer matriarchalen Gesellschaftsstruktur als Mann männlichen Qualitäten zu verleugnen und sich vor der Frau mit weiblichen Attributen zu beweisen.

nach oben springen

#26

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 19:50
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von Lucifera im Beitrag #24


Allerdings kommt es auch manchmal vor, wenn sich die Frau einen Männerberuf aussucht zB. als Kfz-Mechatroniker, dass sie von ihren Arbeitskollegen als schwach und kann nichts dahin gestellt wird. Dabei könnte sie es genauso und vielleicht sogar besser als ihre männlichen Kollegen.
Es ist schade, dass manche Frauen unterschätzt werden.


Männer haben im Regelfall aufgrund ihrer physischen Voraussetzungen mehr körperliche Kraft, deshalb traut man ihnen in derartigen Berufen einfach mehr zu.

nach oben springen

#27

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 19:54
von Daelach | 1.211 Beiträge

Wenn es wahr wäre, daß man von einer Frau dieselbe Arbeit für weniger Geld bekommt als von einem Mann, dann würden die Firmen in einem kapitalistischen System schlichtweg keine Männer einstellen, um den Profit zu maximieren. Es gibt an der Stelle keine geschlechtebedingte "Lohnlücke" - derlei ist eine interessengesteuerte Propaganda mit dem Ziel, für lau abzugreifen.


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#28

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 20:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja Männer haben von Natur aus mehr Muskelmasse aber es gibt ausnahmen. Manche Frauen können auch sehr stark sein oder es sich antrainieren...kommt nur nicht so oft vor.
Fähigkeiten sowie Interessen sind bei jeden verschieden genauso wie bestimmte Charaktereigenschaften.


"I'm not crazy. My reality is just different than yours."

zuletzt bearbeitet 24.05.2016 20:19 | nach oben springen

#29

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 21:53
von RAFA | 1.174 Beiträge

hier kommt das Emanzenwort zum Sonntag :

Daelach hat Recht: im kapitalistischen System, das wir haben, zählt allein, mit wem mehr Umsatz zu machen ist. Das sind nicht nur im Muskelbereich die Männer, sondern insgesamt die Männer, weil sie nach der Dominanzhierarchie funzen und nicht ständig was reingaggern, wie Frauen es tun (die Kompetenzhierarchie stellt auch die Leistung der Bosse tatgtäglich in Frage: ein no-go! ). Der weibliche Charakter eignet sich weniger zum Profitmachen. Die wenigen Weibchen, die zu Profit taugen, sind bereits als Huren unterwegs. An den anderen scheitert die männliche Autorität und dann blicken Männer nimmer durch und fürchten sich.


www.RAFA.at
nach oben springen

#30

RE: Satanismus und Feminismus

in Giganten-Forum 24.05.2016 23:19
von Walküre
avatar

Wobei der heutige Feminismus kaum darauf erpicht ist, die patriarchalisch-gesellschaftlichen Strukturen innerhalb unseres kapitalistischen Systems mit weiblichen Werten zu glätten.

Es geht vielfach eher darum, die Frauen zu zweiten Männern umzumodeln, um sie so besser in das kapitalistische System integrieren zu können und zu weiteren lukrativen Rädchen in einem Räderwerk werden zu lassen, das sie in den meisten Fällen gar nicht mögen.

Das ist meiner Meinung nach überhaupt die Grundfeder des modernen Feminismus. Und wenn man mal tiefer nachforscht, wer den heutigen Feminismus finanziell unterstützt, dann erhält man auch gleich ein viel klareres Bild.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchädelTraum
Forum Statistiken
Das Forum hat 921 Themen und 13232 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agony, Kampfgeist


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen