#31

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 03.08.2016 22:50
von the Godess
avatar

und ich bleibe Freigeist.

nach oben springen

#32

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 00:22
von RAFA | 1.174 Beiträge

Kennst du den Laplace'schen Dämon? Das ist ein fiktiver Computer, der ALLE Daten kennt. Daraus kann er dann exakt berechnen, was passiert, denn alles, was passiert, basiert ja auf den Eigenschaften der teilhabenden Objekte, aus der Kraft ihrer Bewegung und aus den Momenten davor und eben aus ein paar Daten. Wer die Daten kennt, kann genau berechnen, wann der Blitz einschlägt, bumm.

Nun... den Laplace'schen Dämon - die Supermaschine - gibt es nicht, aber was bleibt, ist die Tatsache, dass wirklich ALLES berechenbar ist .

Wo ist da noch Platz für irgendeine Freiheit außer darin, dass man die Daten einfach nur nicht kennt und einem der Ablauf daher frei vorkommt?


www.RAFA.at

zuletzt bearbeitet 04.08.2016 00:23 | nach oben springen

#33

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 00:58
von Daelach | 1.211 Beiträge

Zitat von RAFA im Beitrag #32
Nun... den Laplace'schen Dämon - die Supermaschine - gibt es nicht,


Es gibt sie nicht nur nicht, sondern seit Heisenberg KANN es sie auch gar nicht geben. Das war übrigens eine der ganz gravierenden Konsequenzen, als man sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der Newton'schen Mechanik verabschiedet hat. Laplace selber sei das nachgesehen, der ist schließlich schon 100 Jahre vorher gestorben.


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#34

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 07:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Es gibt Menschen, welche mit einiger Sicherheit Ereignisse vorhersagen können. Das sind aber nicht die vielen Großmäule, welche so rumlaufen.

nach oben springen

#35

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 07:53
von Soul Reaper | 184 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #34
Es gibt Menschen, welche mit einiger Sicherheit Ereignisse vorhersagen können. Das sind aber nicht die vielen Großmäule, welche so rumlaufen.



Im Grunde genommen kann dir jeder Ereignisse vorhersagen, es ist heute schon determiniert wenn ich dir sage, dass du in 10 Jahren den Löffel abgibst.


Zabulus est Libertas

zuletzt bearbeitet 04.08.2016 07:54 | nach oben springen

#36

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 12:01
von RAFA | 1.174 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #33
Es gibt sie nicht nur nicht, sondern seit Heisenberg KANN es sie auch gar nicht geben. Das war übrigens eine der ganz gravierenden Konsequenzen, als man sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der Newton'schen Mechanik verabschiedet hat. Laplace selber sei das nachgesehen, der ist schließlich schon 100 Jahre vorher gestorben.

Ich halte es da wie mit dem Newton'schen Weltbild: Für den Alltag ist es stimmig.

Der Krug geht so lang zum Brunnen bis er bricht, und wenn man die Konsistenz des Krugs und die Länge des Wegs und die Tiefe des Brunnens und den Füllstand des Wassers und und und kennt, kann man genau berechnen, wann das so weit ist - und da nützt mein ganzer freier Wille nichts: zu diesem Zeitpunkt MUSS ich einen neuen Krug nehmen, weil der alte futsch ist, ob ich will oder nicht.


www.RAFA.at
nach oben springen

#37

RE: Satanismus und Ethik

in Giganten-Forum 04.08.2016 16:17
von Daelach | 1.211 Beiträge

Zitat von RAFA im Beitrag #36
[quote="Daelach"|p13612]Für den Alltag ist es stimmig.


Es wird allerdings außerhalb des Alltags zu Unsinn, wie man am Beispiel des Laplace'schen Dämons sehen kann. Wenn man mit genäherten Modellen arbeitet, weil das die Sache vereinfacht, sollte man eben auch darauf achten, was für einen Gültigkeitsbereich sie haben. Auf jeder Baustelle arbeitet man mit Lot und Wasserwaage, was letztlich ein Scheibenmodell der Erde unterstellt. Lokal funktioniert das. Dein Ansatz wäre jetzt, davon ausgehend zu fragen, wann man denn von der Scheibe herunterfällt.

Übrigens kommt auch im Alltag schon Physik aus dieser Art zum Tragen. Sie sorgt z.B. dafür, daß Du auf dem Meer auf einer Fähre zwar noch im Mobiltelephon einen Sendemast angezeigt bekommst, der auf dem Land steht, und das auch mit ausreichend Balken. Eine Verbindung kriegst Du ab etwa 35km aber trotzdem nicht mehr, weil die Laufzeit der Funksignale dazwischenhaut, sprich weil das Licht da zu langsam ist. UMTS kriegste übrigens schon nach 10km nicht mehr.


~ a star is nothingness disguised as light ~

zuletzt bearbeitet 04.08.2016 16:22 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchädelTraum
Forum Statistiken
Das Forum hat 921 Themen und 13232 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agony, Kampfgeist


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen