#1

An alle Satanisten die hier Land verteidigen wollen. Zusammen sind wir stark Ave Satan

in Lobby 25.08.2018 02:07
von Antharya Christina Uzu Maki | 1 Beitrag

Bitte lest euch das durch.

Durch Medien und Schulen herrscht heute eine antideutsche
und antipatriotische Umerziehung vor.

Dies hat zur Folge, dass die Mehrzahl der Deutschen sich
ihrer eigenen Geschichte und ihrer eigenen Herkunft kaum
noch bewusst sind.

Dabei liegt auch die Lösung unserer heutigen Probleme
schon in der Geschichte unseres eigenen Volkes tief
verwurzelt.

Das Bestehen eines deutschen Volkes, mit der gemeinsamen
Abstammung, Kultur und Religion, ist den gegenwärtig
Herrschenden nicht genehm.

Man erzählt uns heute, das die Multikultur ein Garant
für den Frieden wäre.

Die eigene Erfahrung jedes einzelnen von euch,
aber auch die Geschichte der Völker lehrt uns,
das alle großen Kulturvölker nur bestand hatten,
wenn Sie eine gemeinsame Religion und Kultur hatten.

Im gegenteil zu dem was heute behauptet wird,
liegt aber in der Gemeinsamkeit zwischen den Menschen,
der Garant des Friedens.

Im deutschen Volk wurden in den gut 1200 Jahren
seiner Geschichte auch viele andere Volksgruppen
assimiliert.
zum Beispiel slawische und baltische Völker.
Es kamen auch punktuell, Hugenotten aus Frankreich und
Kaufleute aus Norwegen oder Italien.

Und dabei galt in der Geschichte immer, ähnliche Gruppen lassen sich assimilieren,
nicht aber intolerante Mitglieder von fremdländischen Sekten
(zum Beispiel Islam)
mit einer funktionierenden möglicherweiße faszinierenden aber zu uns inkompatiblen Kultur (Sharia).
Ich bezeichen den Islam in Europa als Sekte und nicht als Religion.
Ebenso bezeichne ich Scientology als Sekte und nicht als Religion.
Sekten dürfen nicht den Alltag europäischer Kulturvölker mit bestimmen.

Man wirft den Deutschen immer vor, sie würden nicht aus Ihrer Geschichte lernen.
Ich möchte euch heute aufrufen, aus der Geschichte zu lernen.
Werft Multikultur endlich auf den Müllhaufen der Geschichte zurück.

Denn nur wer aus der Geschichte lernt kann seine Zukunft Schöpferich gestalten.

Und eine weitere Lehre aus der Geschichte müssen wir heute ziehen.
Kindheit, Erziehung und Schule sind das Fundament, der Zukunft der Gesellschaft.
So lesen wir das heute Gerichte und Politiker diskutieren wie man mit Kinderehen verfahren soll.
Dabei ist es schlimm genug dass so etwas überhaupt geschieht.
Das Kind wird durch primitive Menschen aber genauso durch diese Juristen und Politiker die dieses dulden,
seiner Kindheit, seiner Selbstachtung, ja seiner Zukunft beraubt.
Hier bedarf es keiner Diskussion, sofortiges Handeln ist angesagt!
Bestehende Regeln müssen durchgesetzt werden.
[14.1., 00:00] SebastianRinke von Horny: Wisst Ihr noch? vor ca. 25 Jahren?

Die Menschen der ehemaliegen DDR haben es uns vorgemacht,
was es bedeutet zu sagen! "Wir sind das Volk"

Ein ganzes Volk hat die Politik in die Knie gezwungen, ein großes Volk
weil es zueinander Stand, weil die Menschen nicht aufgaben Ihr Recht durchzusetzen.

Auch heute ist es wie damals an der Zeit, um sich zu vereinen,
und genau wie damals, gegen die Politik aufzustehen.

Doch was gefällt uns an der heutigen Politik denn nicht?

In der Politik geschieht nichts zufällig.
Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein,
dass es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Und nun schauen wir was geschieht.
Wir sehen eine grandiose Völkerwanderung, und parallel dazu,
eine Politik die sich stehts bemüht zu sagen, "Ohhh" "das konnten wir aber nicht vorraus sehen".

Glaubt Ihr das??

Der Völkeraustausch ist in Wahrheit gewollt und geplant.
Deutschland- Österreich, England, Frankreich, Griechenland und Italien, überall findet der Austausch statt.

Deutschland wurde bereits nach dem 1 WK zerrissen und geschröpft, in einem Masse das bis dahin völlig unbekannt war.
Dann geschah etwas verwunderliches: "Wie ein Phönix aus der Asche" blühte Deutschland auf Mächtiger denn je.
Die Entstehung des 2. Weltkrieges dürfte nicht unwesentlich davon beeinflusst worden sein.

Das sollte nicht noch einmal passieren,und nun musste schnell ein Neuer Plan her.
Die Lösung dieses Problems wurde – schon am 04.01.1943 – durch den Professor der Anthropologie
an der Harvard-Universität Ernest Albert Hooton aufgezeigt. Er empfahl eine Bevölkerungspolitik für die Deutschen,
die die Besatzungsmächte nach Kriegsende zur „Lösung der Deutschen Frage“ durchführen könnten und sollten.
Im New Yorker „Peabody Magazine“ erschien sein Vorschlag.
In der Artikelreihe „Sollen wir die Deutschen töten“ (Titel: „Züchtet die kriegerischen Erbanlagen der Deutschen weg“
(Breed war strain out of Germans) stelle er seine Forderungen dar.

Die Deutschen sollten zwar auch geschröpft werden, Aber langfristig sollte Deutschland als Konkurent zur USA ausgeschaltet werden.
Dazu wurde vereinbart:

• Deutschland mehrfach zu teilen,
• Das gesamte deutsche Erziehungssystem zu vernichten,
• den deutschen Nationalismus zu zerstören,
• die Geburtenraten der (reinrassigen) Deutschen drastisch zu senken und
• die Ansiedlung von Massen von männlichen Immigranten aus Kulturfremden Ländern in Deutschland
um so die „Kriegsseele der Deutschen auszuzüchten“.

Was ist den schöner, als eine Kolonie, die sich selbst verwaltet und davon nichts weiß,
und die Schuldenzinsen in astronomischer Höhe zahlt, dutzende von US Militärbasen komplett finanziert und unterhält,
und alle Wünsche so umsetzt als wäre es der Wille des eigenen Landes.

Wir wollen diese Politik nicht.
Darum steht auf, für unsere Heimat, steht auf für unser Ahnenerbe.

Niemand hat uns gefragt ob wir das in unseren Ländern wollen.
Patrioten in ganz Europa, haltet zusammen. Gemeinsam sind wir stark.

Der Maas ist Voll.
Ich bin stolz uns Deutsche nennen zu dürfen.
Polizei, Bundeswehr und alle die merken das hier etwas nicht richtig läuft.
Merkt Ihr nicht, das die einst dem Volke zugewandten Organisationen nun gegen das Volk ausgerichtet werden

nach oben springen

#2

RE: An alle Satanisten die hier Land verteidigen wollen. Zusammen sind wir stark Ave Satan

in Lobby 25.08.2018 08:10
von Tyger | 189 Beiträge

Zitat von Antharya Christina Uzu Maki im Beitrag #1

Die eigene Erfahrung jedes einzelnen von euch,
aber auch die Geschichte der Völker lehrt uns,
das alle großen Kulturvölker nur bestand hatten,
wenn Sie eine gemeinsame Religion und Kultur hatten.


Was Du da schreibst, ist zwar nicht alles falsch und so einiges davon unterschreibe ich durchaus, aber da Deutschland niemals den Satanismus als gemeinsame Kultur hatte, sind wir bei dem Thema auch nach Deiner eigenen Argumentation schon mal von vornherein außen vor. Wir sind genauso das Feindbild des guten christlichen Spießers wie wir das Feindbild des guten moslemischen Spießers sind.


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)

zuletzt bearbeitet 25.08.2018 08:12 | nach oben springen

#3

RE: An alle Satanisten die hier Land verteidigen wollen. Zusammen sind wir stark Ave Satan

in Lobby 25.08.2018 13:22
von Liu | 124 Beiträge

Ich seh keinen Widerspruch zwischen Satanismus und Multikulti.
Im Gegenteil, Teil unserer Religion ist es doch, nichts aufgrund seines Rufs von vornerein abzulehnen, sowie in unsere Spiritualität Aspekte von allem aufzunehmen, was uns gefällt.

Und ich glaub nicht an deine Verschwörungstheorien. Politiker sind auch nur Menschen, und selbst wenn eine Mehrheit von ihnen solche Ziele hätte, würden sie es wahrscheinlich einfach nicht auf die Reihe bekommen, das zumindest ist mein Eindruck von Politik hier.

Außerdem, wenn du schon auf die deutsche Geschichte pochst, dann sollte es dich nicht stören, wenn das Land geteilt wird, das entspricht dem typischen Zustand dieser Region aus mehreren Ländern zu bestehen.

Natürlich sollten wir auf der Hut sein, dass wir weiter in einem freiheitlichen Land leben, und sowohl der Islam als auch die USA unter Trump stellen da durchaus eine gewisse Gefahr dar. Aber ich habe noch keinen negativen Einfluss von diesen mitbekommen, der mich oder mir persönlich Bekannte hier in Deutschland betroffen hätte.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Max M.
Forum Statistiken
Das Forum hat 982 Themen und 13646 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen