#1

Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 31.12.2011 15:00
von Agony | 194 Beiträge

Zitat
[12/30 11:20pm] Anhänger XX hat den typischen Psychopatenblick. Die Augen weit aufgerissen und mit geweiteten Pubillen, scheinbar weit aus dem Kopf getreten. Er ist nicht er selbst, die Lust hat übernommen, er ist krank. Nochdazu taub und so hört er nicht was AA brüllt, sondern nährt sich weiter seinem Ziel. Das Zappeln lässt nach, er drückt Jaels Kehle noch fester zu und greift ihr mit der anderen Hand unter den Hintern. "Roooooar", brüllt er, als er dort ist, wo er sein wollte und zwingt der Armen einen weiteren Kuss auf.
[...]
Anhänger XX ist ganz heiß. Er schwitzt so sehr in seinem Wolfsfell, dass er es sich von den Schultern reißt, während er weiterhin die rhythmischen Bewegungen durchführt, die ihn zur finalen Spitze der Gefühle bringen sollen. Dabei ist er eher mit einem Kaninchen auf Droge, als mit einem Anhänger des Schläfers zu vergleichen. Seine Hand verkrampft sich regelrecht in Jaels Kehle, während die andere ihr Gewandt zerreißt und die Brüste freigibt zwischendenen der Verrückte sofort sein hochrotes Gesicht verbirgt. Der weibliche Geruch ihres Schweißes, löst in seinem Körper ein noch viel größeres Feuerwerk der Gefühle aus und gerade als sich seine Lippen um ihre Nip..."Aaaaar.... Uhhhhar" erreicht er den Höhepunkt und zwar in Form einer Ladung Glückshormone, gefolgt von unendlichen Schuldgefühlen "Uhaarghaaaaua!" bekommt einen zerstörenden Kick in seine Weichteile. Und beißt vor Schmerz seine Zähne zusammen.
[...]
Anhänger XX fühlt sich elendig und schlapp. Er atmet wild und sein Herz scheint ihm gleich aus der Brust zu fliegen, während er sich vor Schmerz und Schuldgefühlen im Schnee windet. Doch rasch legt sich ein Schleier der Müdigkeit über ihn und als er seine blutverschmierten Hände der Schuld sieht mit denen er gerade noch seinen zertretenen Schritt gehalten hatte,wird er ohnmächtig und sackt in den Schnee, seine weit aufgerissenen Augen auf sein unschuldiges Opfer starrend. Die Hand des Templers spührt er gar nicht mehr.
[...]
Anhänger XX wird von einem Templer geschultert irgendwohin getragen. Wo hin genau, ist egal, aber er hat es verdient, dass man ihn an seinem kleinen, dreckigen Freund aufhängt und ihm die Finger, Fußzehen, Ohren, Nase, Augen und was sonst noch alles einzeln und bei Bewußtsein rausreißt, um ihn dann den wilden Tieren zum Frass vorzuwerfen.



Es ist unschwer zu erkennen das hier ein Vergewaltigungs Rp vorliegt. Natürlich wird mein Chara (Jael) das ganze typische Psychogedöns durchmachen: Schuldgefühle bis zum erbrechen, verliebt sich in den Täter und will ihn beschützen... Das einzig "Neue" ist das sie dann lesbisch wird, was ja (soweit mir bekannt ist, falls ich mich irre berichtigt mich doch bitte) eher ungewöhnlich ist.

Abgesehen davon das das natürlich die genauso stereotypischen Reaktionen geliefert hat: "Du scheiß Vergewaltiger" und er selbst natürlich auch wie man lesen kann mit seinem "zerstümmelt mich", das zeigt das er für krank hält.
Hier dann mal eine der Reaktionen:

Zitat
Anhänger YY holt seine beiden bösen Brüder. Während Langfinger ZZ Anhänger XX mit seinen Worten quält und Bandit WW ihn als Zielscheibe für die Wurfmesser verwendet. Springt YY, irre wie er nunmal ist um das Opfer herum und macht dämliche reime, während er immer wieder Schneebälle wirft. "Flugs da kommt ein Ei geflogen... Trifft den Spinner, ganz ungelogen... Supidupi hau die Maus... nun ist er bald hier raus."



Eigentlich sind "wir" die das so verfluchen doch genauso krank. Wir nehmen uns wegen dieser Tat das Recht heraus den anderen zu zerstümmeln und uns wie die Aßgeier darauf zu werfen. Als würden "wir" nur darauf warten das soetwas geschieht um uns selber dann daran aufzugeilen, jemanden zu verstümmeln nur weil er eine geschändet hat, den "wir" auf offener Straße wahrscheinlich noch als Schlampe betitel hätten. Die aufgetakalte Hure mutiert binnen Sekunden zum bemitleidenswerten Opfer.
Kurzum: Ohne diesen scheinheiligen Scheiß das das verboten und krank ist, gäbe es das kaum in dieser Form. Dabei beachtet der Pulk aber nicht das dieser genauso krank ist. Er beachtet aber auch genauso wenig, das der Wille des anderen fast täglich auf verschiedene Weise umgangen oder ignoriert wird, auch wenn es bei einer Vergewaltigung viel deutlicher hervortritt.

Was ich mich bei solchen Sachen immer Frage: Ist das wirklich krank? Oder wird es nur so betitel weil es von der Norm nicht gewünscht wird? Ganz stumpf gesehen hat er sich nur mal über den Willen der Frau hinweggesetzt und ihren Körper benutzt. "Mehr nicht".

Edith: Ein anderer Gedanke der mir dazu noch gekommen ist: Er ist krank, weil er es für krank hält.


Das 1-Sekunden-Programm zur Stressbewältigung

1. Regen Sie sich nicht über Kleinigkeiten auf.
2. Denken Sie daran: Es gibt nur Kleinigkeiten.

zuletzt bearbeitet 31.12.2011 15:44 | nach oben springen

#2

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 18.04.2013 20:18
von MarcoMango | 38 Beiträge

Es kommt darauf an ob es zwanghaft ist oder er von irgendetwas besessen ist (Geist/Dämon...) ... in beiden Fällen kann er nichts oder nur zu einem Teil was dafür...
Im Falle eins handelt es sich um Pädophilie oder Sexsucht. Wobei beides durch ein einmaliges Vergewaltigen aus einem ganz anderen Grund (z.B. Hass, Wut, Depressionen (ja auch bei Depressionen... und ich bitte mit den Infos im Spoiler vertrauensvoll umzugehen, da es sonst mein Leben zerstören könnte.. und ich sage auch gleich zu Anfang, ich bereue es. ich bereue es getan zu haben, denn das war nicht ich... doch es war mein Körper. Es sind Erfahrungen aus dem Leben eines Opfers das zum Täter wurde. und ich habe es geschafft damit aufzuhören, auch mit den Gedanken. dies konnte ich nur mit Psychologischer und Psychiatrischer Hilfe. Doch ich komme euch mit einer sehr hohen Offenheit entgegen. und bitte diese auch zu respektieren und mich als Mensch so zu behandeln wie jeden anderen.


Es fing an in der siebten Klasse. ...(ich hab das mal besser gelöscht, Admin)


Ich habe gelernt damit umzugehen, der Sucht nach Macht, nach Sex und der Lust andere leiden zu sehen.
Ich bitte euch noch einmal damit vernünftig umzugehen. Denn ich vertraue euch etwas an, was ich sonst so gut wie keinem erzähle.



Im Falle zwei würde nur ein Exorzismus helfen.


Bei Fragen zum Satanismus oder Okkultismus könnt ihr eruch auch persönlich melden.
Facebook: Kirche? Nein danke!
Skype: marcomango31
Twitter: @Marco_Mango

zuletzt bearbeitet 20.04.2013 13:35 | nach oben springen

#3

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 18.04.2013 21:26
von RAFA | 1.191 Beiträge

Es ist ... nicht, nicht nur "sehr leichtsinnig", sondern einfach völlig bescheuert, wenn du ins Internet Geschichten stellst, die dir selbst so ernst sind, dass man dich damit schwer treffen und verletzen kann. Du bist an zukünftigen Verletzungen und Kränkungen allein selber schuld, wenn du das tust und brauchst gar nicht versuchen, die Verantwortung auf all die Unbekannten und Anonymen abzuwälzen, die das hier lesen und kommentieren können: DU ALLEINE BIST SCHULD.

Jetzt kannst du es löschen und dir nochmal überlegen, was du von dir preis gibst und was lieber nicht.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#4

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 20.04.2013 00:08
von Too Mega Therion | 53 Beiträge

Zwei Dinge:
1. Frucht, bitte bitte wahre Deine Privatsphäre! Sowas zu posten und sich hinterher zu wundern, dass es schief gegangen ist, bringt nur unnötige Probleme
mit sich. Und es gibt weit mehr Gründe für einen Vergewaltiger, als deine beiden genannten.

2. Vergewaltigung ist ein haarsträubendes, aber auch genauso interessantes, Thema. Es gibt da sehr komplexe Theorien zu, warum wann jemand jemandem so etwas antut. Also bei Serienvergewaltigern handelt es sich meist um Zwänge, die aus einer psychisch-pathologischen Störung resultieren. Welche wiederum entweder in der Biographie des Täters oder in organischen Schäden begründet ist. Sprich antisoziale Persönlichkeitsstörung, Schizophrenie, Psychose oder eine dissoziative Störung.
In Kriegszeiten wurde sie angewendet um die gegnerische Bevölkerung zu demoralisieren, aber auch zum Druckabbau. Das ist schon etwas komplizierter, aber es entschuldigt so etwas nicht. Es erklärt es nur. Wie Pädophilie. Leute, Die nicht pädophil sind, halten das für krank und pervers. Mitunter sogar für heilbar. Aber es ist eine Sexualität. Wie schwul sein. Oder lesbisch. Oder hetero. Oder bi.
Um das mit dem Druck verstehen zu können, muss man verstehen, was in einem Soldaten an der Front vor geht. Es herrscht ein Chaos an Gefühlen. Zb. der Überlebendstrieb, der Unterdrückt werden muss um militärische Ziele zu erreichen. Dann das einfache nicht- ficken- können- Syndrom. Wenn eine Gruppe chronisch untervögelter Soldaten im Wahnsinn des Krieges eine halbwegs attraktive Person finden...... steht ja da oben! Passiert das dem einzelnen Sodaten einmal und er zerbricht später daran, also posttraumatisches Belastungssyndrom, war der Vorfall wohl nicht pathologisch. Fängt er allerdings nach dem Einsatz an, in Serie zu vergewaltigen, stehen wir oben, bei den Zwängen.


DO, WHAT THOU WILT, SHALL BE THE WHOLE OF THE LAW!
LOVE IS THE LAW! LOVE UNDER WILL!!
EVERY WOMAN AND EVERY MAN IS A STAR!!!

zuletzt bearbeitet 20.04.2013 00:19 | nach oben springen

#5

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 20.04.2013 00:23
von Too Mega Therion | 53 Beiträge

Ich schreib übrigens von nem Handy, das ist sehr anstrengend. Ich kann das nochmal genauer ausführen, wenn mein Rechner wieder funktioniert :-)


DO, WHAT THOU WILT, SHALL BE THE WHOLE OF THE LAW!
LOVE IS THE LAW! LOVE UNDER WILL!!
EVERY WOMAN AND EVERY MAN IS A STAR!!!
nach oben springen

#6

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 20.04.2013 13:29
von RAFA | 1.191 Beiträge

Neulich hab ich wieder so einen Artikel gelesen: ein pädophiler Beamter in Rente hatte sounsoviel Gigabyte Kinderpornos auf seinem Rechner. Dafür muss er nun 24000 € Strafe zahlen, was nicht viel ist, weil er 8200 € im Monat Rente erhält.

Zuerst hab ich mir auch gedacht: Boah, das sind ja nicht mal ganz 3 Monatsgehälter für den! Aber dann hab ich den Artikel mal gelesen...

Da stand drin, dass dieser Pädophile schon einmal eine Therapie gegen seine Pädophilie gemacht hat, die er dann abgebrochen hat. Mir kam dann auch zu Bewusstsein, dass er ja auch gar niemandem direkt was getan hat, weil er versucht hat, seine Neigung nicht in die Praxis umzusetzen, sondern sich daheim auf seine Filmchen einen runterzuschütteln. Klar ist das für die Kinder, die da gefilmt wurde, bestimmt traumatisch und das Verbrechen weitet sich damit auch aus auf denjenigen, der diesen Film konsumiert und damit die Filmemacher unterstützt.

Aber da ist noch die große Frage: Was hätt er denn machen sollen?

Ich möcht jetzt bestimmt keine Pädophilen in Schutz nehmen, drum fang ich einfach mit meinem persönlichen Fetisch an: Ich stehe auf Bondage und S/M. Ich habe nur GLÜCK, dass das heute nicht nur gesellschaftsfähig, sondern sogar noch angesehen oder cool ist, weil vor wenigen Jahrzehnten war das noch anders und früher war so etwas auch selbstverständlich verboten. Das Verbot ändert aber nix dran, dass ich verdammt nochmal da drauf steh und nichts langweiliger und öder finde als Blümchensex. Ich KANN da drauf einfach nicht. Ja, was macht man denn jetzt? Mich kastrieren lassen? Pillen dagegen nehmen? Eine Therapie gegen S/M machen? Also ich hätt ehrlich gesagt KEINE Lust, mich deswegen zu einem Therapeuten zu hocken, mir mein Sexualempfinden kaputtreden zu lassen, nachher auf nix mehr Bock zu haben und ins Kloster zu gehen. Zum Glück muss ich das ja auch nicht.

Würds mich stören, wenn bei meinen Sexualpraktiken irgendwelche anderen Leute leiden müssten? Ja, sicher! Das WÜRDE mich stören, aber ehrlich...: ich würds trotzdem machen! Ich würd mich vllt 2 oder 3 mal beherrschen, aber dann ginge der Gaul wieder mit mir durch, weil ich einfach geil wär und wenn ich geil genug bin, dann vögel ich auch, was sonst?!

Kaum taucht ein Pädophiler auf, ist das Geschrei natürlich groß. Aber überlegt euch auch mal, was ihr denn an seiner Stelle machen würdet und was ihr macht, wenn ihr irgendwann feststellen müsstet, dass ihr solche Neigungen habt? Vielleicht würdet ihrs am Anfang noch verdrängen und euch selbst schimpfen, euch einreden, ihr bildet euch das ein, aber eines Tages müsstet ihr euch eingestehen: "Ja, ich steh da drauf!" Und dann? Ja, es gibt Leute, die jetzt schreien: "Ich würde mich sofort kastrieren lassen!" Aber würdet ihr das wirklich?


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#7

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 21.04.2013 11:25
von themadrabbit | 12 Beiträge

kommt drauf welche prioritäten man hat... ne unstimmige libido, oder ne gesellschaft, die einen lynchen will..

nach oben springen

#8

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 21.04.2013 12:05
von MarcoMango | 38 Beiträge

Brauch man wirklich einen "Schwanz" um Kinder zu Vicken? Nein... Es gibt auch Frauen die sowas machen. Da bringt es nichts das Gerät abzuschneiden.

Diesen Leuten muss geholfen werden. Und wenn man den Kinderpornos gibt, Hauptsache die Kliniken werden nicht noch mehr mit Sexual Opfern im Alter zwischen frisch Geboren und 18 Jahren vollgestopft.

Warum macht man keine Kinder-Porno-Comics?!??!!! Ich mein die Technik bekommt Zeichentrickfilme hin, wo die Menschen aus sehen wie echt. Würde es da einen Unterschied machen ob da ein echtes Kind gefickt wird oder nur eine Comic Figur? Nein würde es nicht und man bräuchte keine Traumatisierte Kinder in irgendwelche Kliniken stecken wo die Betten zu hart und das Essen zum kotzen ist.


Bei Fragen zum Satanismus oder Okkultismus könnt ihr eruch auch persönlich melden.
Facebook: Kirche? Nein danke!
Skype: marcomango31
Twitter: @Marco_Mango

zuletzt bearbeitet 21.04.2013 12:06 | nach oben springen

#9

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 21.04.2013 13:54
von themadrabbit | 12 Beiträge

bist du bescheuert ?!?

nach oben springen

#10

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 21.04.2013 17:21
von RAFA | 1.191 Beiträge

Zitat
Brauch man wirklich einen "Schwanz" um Kinder zu Vicken? Nein... Es gibt auch Frauen die sowas machen. Da bringt es nichts das Gerät abzuschneiden.


Wohl schon aus rein anatomischen Gründen (!) liegt der Frauenanteil unter den Pädophilen bei 1%.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#11

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 21.04.2013 19:11
von Agony | 194 Beiträge

@themadrabbit: Den Rechtschreibthread gibt es nicht umsonst.


Das 1-Sekunden-Programm zur Stressbewältigung

1. Regen Sie sich nicht über Kleinigkeiten auf.
2. Denken Sie daran: Es gibt nur Kleinigkeiten.
nach oben springen

#12

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 22.04.2013 21:48
von Too Mega Therion | 53 Beiträge

Letztens kam im Fernsehen eine Dokumentation über Menschen, die als Kinder von ihren Müttern sexuell missbraucht wurden. Das ist genauso schrecklich, wie vom Vater! Ich kenne persönlich jemanden, die aus einem Klosterinternat floh, weil die alten Nonnen ständig die Gesichter der Kinder in den eigenen Schoß drückten, bis zum Orgasmus. Es geht nur keiner an die Öffentlichkeit damit. Die Dunkelziffer dürfte viel höher sein.


DO, WHAT THOU WILT, SHALL BE THE WHOLE OF THE LAW!
LOVE IS THE LAW! LOVE UNDER WILL!!
EVERY WOMAN AND EVERY MAN IS A STAR!!!
nach oben springen

#13

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 22.04.2013 22:47
von RAFA | 1.191 Beiträge

Naja, da müsst man erst mal definieren, was sexueller Missbrauch genau ist. Der olle Freud spricht ja von der Libido, die eine starke phsychische Lust-Kraft ist und sich in der Sexualität entfaltet. Sie entfaltet sich aber nicht nur dort und unter "Libido" ist auch nicht nur Sex gemeint.

Wenn eine Mutter nun mit ihrem Baby umgeht, dann treten da selbstverständlich auch eine Menge Libido-Regungen auf, die auch sicherlich irgendwo mit sexuellen Erregungen vergleichbar sind. Das ist aber völlig normal! Wenn eine Mutter beim Windeln dem Baby zärtlich über den Po streichelt oder dergleichen, dann sind das durchaus Taten aus der Libido heraus, ist aber was anderes als wenn sie echten Sex mit einem Mann hat. Besonders schön ist diese Lust auch bei alten Weibern zu beobachten, die beim Anblick eines Babys vor lauter Verzückung fast in den Kinderwagen rein fallen. Da setzt es bei vielen Weibern total aus und sie benehmen sich nur noch wie die Irren - und empfinden auch entsprechend Gewaltiges. An Intensität und irgendwo auch in der Tiefe der Lust ist dieses Getue durchaus mit Sex oder einem Orgasmus zu vergleichen, aber es IST kein Sex, sondern es ist die völlig normale und gesunde Lust einer Frau zum Baby.

Was momentan auch wieder diskutiert wird, sind die 68er und dass die ihre Kinder sexuell missbraucht hätten. Ja, vielleicht gabs auch unter den 68er Pädophile, weiß der Geier, kann schon sein, ABER ... die sexuellen Ideen der 68er waren obskurerweise gar nicht aus der Lust und dem Sex heraus geboren, sondern aus dem allgemeinen Ausbruch aus der spießigen-biederen Gesellschaft (natürlich plus Sex!). Man lief da z.B. einfach nackt durch die Fußgängerzone, um die alten Weiber und die Spießer zu erschrecken, die sich da auch fürchterlich drüber aufregten - aber GEIL waren dabei die wenigsten.

Aus diesem pubertären Trotz und dieser "Revolution" und Rebellion gegen das Biedere vögelte man sich natürlich auch auf offener Straße. "Uuuunerhört!!! Da gehört der Adolf wieder her!" kreischten dann die Alten und genau an diesem Geschrei "geilte" man sich dann durchaus auf, aber natürlich nicht sexuell. Klar: Wenn man auf offener Straße vögelte, dann war das definitiv Sex und wenn man auch vor Kinderaugen vögelte, dann war das freilich Sex, aber es war kein pädophiler Hintergrund. Die Hippies taten das nicht, weil sie auf Kinder geil wurden oder weil sie sexuell drauf standen, vor Kinder zu vögeln, sondern sie wollten die Welt ändern (und HABEN ja auch die Welt geändert) und meinten, das wär cool, freie Sexualität zu praktizieren.

Ok, also wenn jetzt wirklich alte Nonnen die Kinder so an ihren Schoß drückten, bis sie definitiv einen Orgasmus kriegten, dann IST das Sex, ganz klar. Ja mei, weiß man's, was in so einem kranken Zölibatgehirn vor sich geht?

Aber rein medizinisch kommt die Pädophilie vorwiegend bei ÄLTEREN Männern vor, was einen organischen/biochemischen Hintergrund im Hirn-Stoffwechsel hat, und im Allgemeinen gilt, dass der Anteil der weiblichen Pädophilen so gering ist, kaum nennenswert, nämlich bei 2% oder so (ich müsst nachschaun).


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 22.04.2013 22:54 | nach oben springen

#14

RE: Vergewaltiger und andere "kranke" Neigungen

in Offtopic Forum 06.05.2013 23:30
von Too Mega Therion | 53 Beiträge

Stimmt. Der Anteil ist unglaublich gering. Aber wenn man so ein Schicksal geschildert bekommt, ist das schon schockierend. Wie das mit den Juden im dritten Reich. diese Zahlen und kalten Fakten lösen in mir und vielen anderen kaum was aus, bzw. es fällt leichter, esw mal eben wegzuschieben um irgendwas zu relativieren. Aber hört oder liest man eine Schilderung eines Überlebenden, also ein Einzelschicksal, wird es emotional. Das ist normal. Aber selbst, wenn der Anteil gering ist: jede Art sexueller Gewalt ist ein Verbrechen an der menschlichkeit. An den Menschenrechten! Ich bin da für Kastration! Nicht chemisch und ohne Narkose! Bei Tätern beider Geschlechter.


DO, WHAT THOU WILT, SHALL BE THE WHOLE OF THE LAW!
LOVE IS THE LAW! LOVE UNDER WILL!!
EVERY WOMAN AND EVERY MAN IS A STAR!!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: XxmopelxX
Forum Statistiken
Das Forum hat 941 Themen und 13363 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen