#46

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 30.08.2014 16:25
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von Instant Karma
Ich sehe keinen Grund, warum es nicht von Vorteil sein kann, sich Satan zu ergeben, sich in seiner Weisheit geborgen zu fühlen, und - im kontrollierten Rahmen - zu gehorchen.



Das kommt darauf an, welche Schiene man im Satanismus fährt. Ein Satanismus im Sinne des LHP hat eine Überwindung fremdgesetzter Regeln, weltanschaulicher Dogmen und Grenzen zum Ziel. Es sollte auch klar sein, dass ein blinder Glaube damit selbstverständlich nicht vereinbar ist, wobei dieser jedoch nötig wäre, um sich einen Satan überhaupt ergeben zu können.

Wer mit LHP und Satanismus über die ihm gesetzten Grenzen hinausgewachsen ist, bedarf solcher Scheinsicherheiten einfach nicht mehr.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 16:29 | nach oben springen

#47

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 30.08.2014 16:52
von Instant Karma | 294 Beiträge

Zitat von Owlomorf im Beitrag #46

Das kommt darauf an, welche Schiene man im Satanismus fährt. Ein Satanismus im Sinne des LHP hat eine Überwindung fremdgesetzter Regeln, weltanschaulicher Dogmen und Grenzen zum Ziel.


Was aber auch wieder ein Dogma ist. Irgendwann muss man halt einfach mal eine Grundannahme festsetzen. Der LHP hat nun diese Regel. Gut, leuchtet mir auch ein. Aber wo nun genau der Unterschied darin liegt, sich dieser Regel zu unterwerfen, oder der personifizierten Form dieser Regel, DAS leuchtet mir NICHT ein.

Zitat von Owlomorf im Beitrag #46
Es sollte auch klar sein, dass ein blinder Glaube damit selbstverständlich nicht vereinbar ist, wobei dieser jedoch nötig wäre, um sich einen Satan überhaupt ergeben zu können.


Das sehe ich anders, denn wenn ich der Annahme 10 + 10 = 20 folge, dann doch, weil sie sich eben bewährt hat. Wenn ich nun feststelle, dass ich in einer Binärwelt lebe, wo 10 + 10 = 100 ist, dann muss ich natürlich bereit sein, das Konzept entsprechend anzupassen. Diese Kontrolle ist genau das, was den Satanisten vom Christen unterscheiden sollte, denn der Christ glaubt auch dann noch, wenn es sich eben NICHT bewährt, und um ihn herum alles den Bach hinunter geht.

Richard Dawkins hat mal einen christlichen Wissenschaftler zitiert, dessen Namen ich jetzt nicht mehr weiß. Der meinte nun halt, selbst wenn eindeutig belegt ist, dass die Erde älter als 6000 Jahre alt ist, so werde er es zwar wissenschaftlich vielleicht nicht unbedingt anzweifeln. Aber er werde zu keinem Augenblick glauben, dass dem tatsächlich so ist, denn die Bibel sei ja das wahre Wort Gottes.

Gut, wenn wir von DIESER Art Ergebenheit reden, dann sehe ich es ein, ja.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 17:06 | nach oben springen

#48

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 30.08.2014 17:27
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von Instant Karma
denn der Christ glaubt auch dann noch, wenn es sich eben NICHT bewährt, und um ihn herum alles den Bach hinunter geht.



Das würde ich so pauschal nicht sagen, denn eine ganze Menge Christen glauben diesen Schund im Grunde nur aus Angst vor einer Höllenstrafe.


Zitat von Instant Karma
wo nun genau der Unterschied darin liegt, sich dieser Regel zu unterwerfen, oder der personifizierten Form dieser Regel, DAS leuchtet mir NICHT ein.



Ein personifizierter Satan existiert quasi nur im christlichen Volksglauben. Wer sich solche Glaubensschuhe anziehen will, der kann das ruhig tun. Die Regeln des LHP zu akzeptieren, würde bedeuten, dass man eine kritische bzw. oppositionelle Haltung gegenüber jeglicher Form der Fremdbestimmung, des Dogmatismus und der Indoktrination einnimmt.

Wo da die Vorteile für den Einzelnen liegen, das entscheide jeder für sich selbst.

nach oben springen

#49

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 30.08.2014 17:49
von Instant Karma | 294 Beiträge

Zitat von Owlomorf im Beitrag #48

Das würde ich so pauschal nicht sagen, denn eine ganze Menge Christen glauben diesen Schund im Grunde nur aus Angst vor einer Höllenstrafe.



Ja, sie glauben es aus so irrationalen Scheißgründen und deswegen haben sie gar keinen Zugang dazu, was sie sich damit auf realer Ebene verbocken. Genau das ist mein Punkt: Der Satanist hat die Kontrolle, die dem Christen schon systembedingt flöten geht,


Zitat von Owlomorf im Beitrag #48
Ein personifizierter Satan existiert quasi nur im christlichen Volksglauben.


Er existiert zunächst mal in der Vorstellung. Ich wüsste nicht, warum die Christen die Vorstellungswelt für sich gepachtet haben sollten.

Zitat von Owlomorf im Beitrag #48
Die Regeln des LHP zu akzeptieren, würde bedeuten, dass man eine kritische bzw. oppositionelle Haltung gegenüber jeglicher Form der Fremdbestimmung, des Dogmatismus und der Indoktrination einnimmt.


Hast du denn auch eine kritische Haltung in Bezug auf die Fremdbestimmung durch den LHP? Ich halte das nämlich für eine ziemlich einschneidende Forderung, die Personifikation des Satan zu verbieten. Das ist ja schon wie bei den Christen, dass man sich kein Bilde machen soll. Ne, diese Auslegung finde ich unsatanischer als der RHP je sein könnte.

nach oben springen

#50

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 30.08.2014 18:27
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von Instant Karma

Er existiert zunächst mal in der Vorstellung. Ich wüsste nicht, warum die Christen die Vorstellungswelt für sich gepachtet haben sollten



Er existierte als erstes in der Vorstellungswelt gewisser Vertreter der christlichen Kirchen. Im Nachhinein dann auch in der Vorstellungswelt der Gläubigen, die diese Vorstellungen dann auch für sich selbst übernehmen.

Zitat von Instant Karma
ziemlich einschneidende Forderung, die Personifikation des Satan zu verbieten



Es geht ja nicht darum, etwas zu verbieten, sondern um die Beleuchtung gewisser Hintergründe.
Ich schieb ja bereits, dass jeder für sich selbst entscheide.

Wenn man ein personifiziertes Verständnis von Satan lediglich als eine wählbare Option im Sinne der Kontextualität betrachtet, dann ist das mit LHP durchaus vereinbar. Problematisch wird es immer erst dann, wenn man diese Wahl als die eine und einzige Möglichkeit betrachtet, denn dann sitzt man quasi mit den christlichen Götzenanflehern in einem Boot.

Die Fähigkeit eines kontrollierten Glaubens kann durchaus gewisse Vorteile haben.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 18:28 | nach oben springen

#51

RE: Aufruf zur Opferung - Aleister Crowley

in Giganten-Forum 31.08.2014 00:16
von Instant Karma | 294 Beiträge

Zitat von Owlomorf im Beitrag #50

Wenn man ein personifiziertes Verständnis von Satan lediglich als eine wählbare Option im Sinne der Kontextualität betrachtet, dann ist das mit LHP durchaus vereinbar. Problematisch wird es immer erst dann, wenn man diese Wahl als die eine und einzige Möglichkeit betrachtet, denn dann sitzt man quasi mit den christlichen Götzenanflehern in einem Boot.

Die Fähigkeit eines kontrollierten Glaubens kann durchaus gewisse Vorteile haben.



So sehe ich es auch.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lyrikbanause
Forum Statistiken
Das Forum hat 922 Themen und 13242 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen