#1

Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 13:28
von hurleyss | 8 Beiträge

Hallo zusammen!

Bin neu hier. Ich bin Aussteigerin aus einer satanischen Sekte und möchte gerne ein paar Fragen stellen, weil ich einiges nicht verstehe. Sie sind jetzt auch nicht provozierend gemeint.
Ich bin aus einer Sekte wo Dinge passiert sind, die im allgemeinen nur als Verschwörungstheorien bezeichnet werden und immer worüber immer wieder gesagt wird, dass es solche Dinge nicht git.
Meine Frage an euch ist, warum ihr euch Satanisten nennt wenn ihr keinen Satan oder sonst was anbetet?
Provoziert ihr damit nicht auch ein wenig selbt, dass ihr mit Teufelsanbeter die Opferungen machen usw. auf eine Stufe gestellt wird?
Wenn ich keinen Teufel anbete, wieso nenne ich mich dann nach ihm?

In den letzten Tagen habe ich verschiedene Dinge zu dem Thema gesucht, aber bin immer nur auf Seiten gelandet wo gesagt wurde, dass wahre Satanisten niemanden anbeten. Und da kamen alt diese Fragen auf.

Wie gesagt, sie sollen keinen provozieren, es ist rein aus Interesse.

Viele Grüße
hurleyss

nach oben springen

#2

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 16:30
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

Hat dir das in deiner Sekte keiner erklären können? Hmm...komische Sekte.
Du trittst einer satanischen Sekte bei, ohne zu wissen, was Satanismus eigentlich ist. Nun bist du ausgestiegen, musst dich aber in Foren drüber informieren, worum es da eigentlich geht.
Merkste was?

nach oben springen

#3

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 18:01
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Was issn das für ne Sekte? Was machen die denn so? Und wo kann ich da beitreten?

nach oben springen

#4

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 21:12
von hurleyss | 8 Beiträge

Da kann man nicht mal eben so beitreten.

Die Fragen waren auch nicht für die Satanisten gedacht die an Teufel und andere Dinge glauben, sondern die Frage gin an diejenigen die sich Satanisten nennen aber Satan nicht als eine Gott ansehen. Wieso das dann Satanismus für diejenigen ist? Mehr wollte ich nicht wissen.

Und der Ausstieg war nicht mal eben so. Ich brauchte jahrelange Therapie dafür....

nach oben springen

#5

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 21:50
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

Satan ist laut den Urquellen kein Gott , sondern ein Titel, was soviel wie Ankläger und Widersacher bedeutet.
Ein -Satan als Gott- war sowas wie erfundener Vorwurf von Seiten der christlichen Kirchen des Mittelalters.
Die meisten Satanisten distanzieren sich von den christlichen Lehren. Infolgedessen übernehmen sie auch keinen Satan aus dem Baukasten christlicher Irrlehren.
Sie müssten ja den Interpretationen christlicher Schöpfungsmythen glauben, die sich bei tiefgehender Forschung als völlig willkürlich herausstellen.
Lediglich Jugendsatanisten und Leute ohne ausreichend Hintergundwissen hängen solchen Glaubensvorstellungen an.

Was deine Sektenerfahrung betrifft: Zu viel Lukas - vier Jahre Hölle und zurück gelesen, ne?

Hättest du mal ein bisschen Google und die Suche im Forum betätigt, dann wärst du von alleine dahinter gekommen.


zuletzt bearbeitet 26.07.2014 21:52 | nach oben springen

#6

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 21:53
von hurleyss | 8 Beiträge

Sorry, aber ich kann nicht verstehen, dass man nicht ernst genommen wird bei so einem Thema.

Es waren ledeglich ein paar Fragen die ich hatte und ich lasse mir nicht unterstellen, dass ich alles erfunden habe. Finde das echt unpassend, aber nun gut, ich kenne solche Reaktionen ja schon. Was nicht sein darf - das ist auch nicht..

nach oben springen

#7

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 26.07.2014 22:08
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

Diese ganzen Aussteigergeschichten sind doch schon uralt. Glaubst du ernsthaft, wirklich einflussreiche Satanisten hätten es nötig hinter einem -Aussteiger- hinterdrein zu dackeln? Sowas wäre doch Selbstinszenierung auf Kindergartenniveau. Wenn ein echter Satanist wem erledigen will, stehen ihm dafür andere Mittel zur Verfügung. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


zuletzt bearbeitet 26.07.2014 22:16 | nach oben springen

#8

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 07:52
von hurleyss | 8 Beiträge

Wenn Du meinst, dass es so ist.
Weiß ja nicht wo Du Deine Infos her hast, aber sie sind falsch, aber glaubt was ihr wollt..

Mehr werde ich dazu auch nicht mehr schreiben, es ist eh sinnlos...

nach oben springen

#9

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 08:59
von Owlomorf | 110 Beiträge

Wenn man unter Satanismus das versteht, was die christliche Kirche und deren Liturgie vertritt, wie sie insbesondere im christlichen Volksglauben zu finden ist, mag ein Satan als Gott einen gewissen Stellenwert haben. Allerdings wäre man dann automatisch von den Inhalten christlicher Lehren abhänngig, wobei sich der Satanismus nur in einigen wenigen seiner Strömungen und dort auch nur marginal daran bedient. Aus dem Grund wird ein Satan nicht als Gott angebetet.

Solche Vertreter wirst du bestenfalls im nicht organisierten Jugendsatanismus finden, die einen Satan in der Opposition zum christlichen Gott verstehen.

nach oben springen

#10

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 10:13
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

"Sie sind falsch - auf den Boden stampf - ätsch"... tolle Argumente.

Dann erzähle doch mal, was du da erlebt hast..wäre echt interessant zu erfahren.
Aber bitte nicht diese x-mal abgekauten und längst widerlegten Romanstorys, die christliche Propagandisten ausstreuen um Andersdenkende zu stigmatisieren, weil damit wirst du selbst beim BILD-Michel nur noch ermüdende Blicke ernten.
Informiere dich doch mal aus sachlichen Quellen, als aus Bestseller-Romane und Youtube-Videos. Sogar Wikipedia gibt da bedeutend mehr her und hätte deine Fragen schon zum Großteil beantworten können.


zuletzt bearbeitet 27.07.2014 10:22 | nach oben springen

#11

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 12:12
von hurleyss | 8 Beiträge

1
 
"Sie sind falsch - auf den Boden stampf - ätsch"... tolle Argumente.
 



So denke ich mit Sicherheit nicht, aber wieso sollte ich hier großartig was schreiben, wenn es eh alles als Verschwörung angesehen wird?

Meine Frage war einfach nur, warum ihr euch Satanisten nennt, wenn ihr nicht an Satan oder ein höheres Wesen glaubt. Mehr wollte ich nicht wissen. Ich wollte keine Diskussion darüber anfangen was nun wahr ist und was nicht.

nach oben springen

#12

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 12:39
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

Von Verschwörung hat hier keiner was geschrieben, außer du selber.

Weil Satan KEIN Gott, sondern nach den mesopotamischen Urquellen ein Titel ist, dessen Eigenschaften des Anklägers und Widersachers man im Satanismus IN SICH SELBST zu verwirklichen sucht.
Zum Gott wurde Satan erst durch christliche Fehlinterpretationen, an denen die meisten Satanisten sich nicht orientieren möchten.
Es gibt auch Satanisten die Satan als ein Synonym für unterschiedliche Gottheiten der Antike betrachten, um sie in Ritualen mehr oder minder als Kraftquelle zu nutzen, aber da ist dann die Bezeichnung Satanist nicht mehr gegeben, denn wenn ich mich Satanist nenne, weise ich auf einen ganz bestimmten Kontext hin.

nach oben springen

#13

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 14:03
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Zitat von hurleyss im Beitrag #11
... wieso sollte ich hier großartig was schreiben, wenn es eh alles als Verschwörung angesehen wird?


Also ich fände das wahnsinnig interessant. Wirkliche, organisierte satanistische Sekten gibts ja nun nicht gerade wie Sand am Meer, das kennen selbst die meisten Satanisten nur aus der Presse der Satanic-Panic-Ära. Also wenn du da irgendwelche eigenen Erfahrungen beizutragen hättest, dann nur her damit, wäre sicherlich eine erquickliche Bereicherung für dieses bedauerliche Forum.


Zitat von hurleyss im Beitrag #11
Da kann man nicht mal eben so beitreten.


Warum denn nicht? Was hast du was ich nicht hab?


Zitat von hurleyss im Beitrag #11
Und der Ausstieg war nicht mal eben so. Ich brauchte jahrelange Therapie dafür....


Ja was war denn da so schlimm, erzähl mal n bisschen was Konkretes, sonst weis ja keiner um was es hier eigentlich geht.

nach oben springen

#14

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 14:36
von Ophelia Mantis | 121 Beiträge

Zitat von Trichocereus Magnus
. Also wenn du da irgendwelche eigenen Erfahrungen beizutragen hättest, dann nur her damit, wäre sicherlich eine erquickliche Bereicherung für dieses bedauerliche Forum.



Ja, finde ich auch...wäre doch echt mal interessant.
Nur es gibt halt oft diese ganzen Geschichtenerzähler, wo man echt nur die Hände vorm Kopf zusammenschlagen muss, deshalb die Skepsis.

Vielleicht weiß er ja wirklich was...
Also mal los, ich bin echt gespannt.

nach oben springen

#15

RE: Ein paar Fragen

in religiöser Satanismus 27.07.2014 20:55
von Owlomorf | 110 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: maudiTyra
Forum Statistiken
Das Forum hat 918 Themen und 13221 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Agony, BlackSolution, maudiTyra, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen