#1

Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 17.02.2011 09:43
von subzero | 121 Beiträge

"O du, der klügste und schönste der Engel, Verachteter Gott, vom Schicksal bedrängter, O Satan, erbarme dich doch meiner Not! O Fürst im Exil, dem man Unrecht getan, Erhebst dich stets stärker, wenn du übermannt, O Satan, erbarme dich doch meiner Not!"
Und so weiter und so fort ...

Ok, etwas zu schwülstig und die Sache mit dem "Erbarmen" ist auch nervig. Was mir aber sehr gut gefällt und mit was ich mich auch identifizieren kann, ist die Erfahrung, zu scheitern, zu fallen und dennoch Würde und Kraft zu bewahren.
Das hat was!

So weit ich weiß, spielt in Miltons "Das verlorene Paradies" der Satan eine ähnliche Rolle, oder?


Dead Again ...

nach oben springen

#2

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 17.02.2011 16:42
von Xarvic | 533 Beiträge

Mh, weder le fleur du mal, noch Lost Paradise habe ich gelesen, sollte ich vielleicht bei Gelegenheit mal nachholen. Mir fällt da aber akut ein Sprichwort ein: "Sieben mal hinfallen, acht mal aufstehen".

nach oben springen

#3

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 17.02.2011 16:50
von subzero | 121 Beiträge

Man könnte das vielleicht als romantischen Satanismus für Loser und Dandys der härteren Gangart bezeichnen ... Haha!

Ich finde diesen mythisch-romantischen Zugang zum Satanismus jedenfalls auch nicht schlechter als all die anderen Wege.
Was soll's - Satanismus hin oder her, dieses Drama des Gestürzten, der seinen Stolz bewahrt, gefällt mir einfach.


Dead Again ...

zuletzt bearbeitet 17.02.2011 16:52 | nach oben springen

#4

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 07.03.2011 05:39
von Baeretta | 151 Beiträge

Zitat von subzero

Ich finde diesen mythisch-romantischen Zugang zum Satanismus jedenfalls auch nicht schlechter als all die anderen Wege.



Baudelaire war religiös in Hinblick auf Christentum und "Satanismus" eher Manichäern nahe, da er gleichzeitig als frommer Katholik galt. Zu welcher Form von Satanismus auch immer taugt er nur bedingt. Aber unbestritten solltest du jedes Wort Baudelaires gelesen haben.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 05:40 | nach oben springen

#5

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 07.03.2011 07:55
von Daelach | 1.214 Beiträge

Ich persönlich kann mit Baudelaire nichts anfangen, nichtmal im französischen Original. Weder finde ich es schön, WIE er schreibt, noch interessant, WAS er schreibt.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#6

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 07.03.2011 22:07
von Baeretta | 151 Beiträge

Zitat von Daelach
Ich persönlich kann mit Baudelaire nichts anfangen, nichtmal im französischen Original. Weder finde ich es schön, WIE er schreibt, noch interessant, WAS er schreibt.



Von einem Ingeniör hätt ich auch nichts anderes erwartet. Auch Prosa gelesen?




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 22:08 | nach oben springen

#7

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 08.03.2011 15:44
von Daelach | 1.214 Beiträge

Ich hab "Les Fleur du Mal" im Original, und ich fand nichts davon ansprechend. Hat mit Inschenör nix zu kriegen, denn beispielsweise Faust oder das 242 finde ich sehr schön. Oder auch Hesses Schreibstil - den Inhalt finde ich flach, aber die Art, wie er schreibt, finde ich toll.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#8

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 08.03.2011 19:33
von Baeretta | 151 Beiträge

Versuchs mal mit "Die künstlichen Paradiese". Darin gehts um Opium und Haschisch. Für dich könnten auch seine Notizbücher interessant sein.

Mit Lyrik gehts einem immer so, dass ein Text einen mitnehmen muss, wenn der Funken überspringt. Das entsteht nur, wenn man sich gerade (zufällig?) in einer vergleichbaren Situation befindet.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

zuletzt bearbeitet 08.03.2011 19:35 | nach oben springen

#9

RE: Baudelairscher Satanismus

in philosophischer Satanismus 11.11.2012 21:16
von asleif | 113 Beiträge

Baudelaire, Rimbaud... großartig. Sollte man gelesen haben, wenn man sich für Lyrik interessiert.

Als Satanist/in: well, eine rein ästhetische Frage.

Gruß,
asleif


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen