#31

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:20
von Bomba
nach oben springen

#32

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:20
von Eine Stimme
avatar

du verstehst nicht. gott ist allmächtig und hat den menschen adam und eva einen freien willen gegeben.
er ist allwissend und allmächtig weil er alles geschaffen hat. das nenne ich allmächtig. und das heisst nicht auf teufel komm raus alles können zu müssen was nicht geht. denn wenn sich etwas widerspricht ist es unlogisch aber die menschliche logik hat ja auch gott geschaffen und sie gilt nicht für gott selbst.

alles fing mit dem sündenfall an. deswegen das at. und dann um die vergebung der sünde zu schaffen hat sich gott in form seines sohnes geopfert damit die liebe gottes manifestiert wird und der freie wille erhalten bleibt.denn gott ist liebe. er hat ja alles geschaffen. also kam das nt.

da gibt es keinen widerspruch.

nach oben springen

#33

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:23
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von Christenspast
weil von jesus auch erst später erzählt wurde. trotzdem gibt es ihn und auch den einen gott :o)



Ne, DIESER "Gott" (nämlich der des abrahamitischen Kontextes) ist eindeutig zu widerlegen. Das habe ich bereits mehrfach im alten Forum und hier getan. Kannste ja mal bei Interesse lesen, aber erfahrungsgemäß wollen Christen eh nichts lernen.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#34

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:27
von Xarvic | 533 Beiträge

Diese Argumentation hat schwerwiegende Schwachstellen:

a) es gibt keinen freien Willen, A -> B, Determination, Schluss, Aus, Ende.
b) allwissend + allmächtig WEIL er alles geschaffen hat? Erst die Schöpfung machte ihn Allmächtig?
c) Wie soll er ALLmächtig sein, wenn er nicht mächtig (fähig) ist, ALLes zu tun? WAS soll denn für den ALLMÄCHTIGEN SCHÖPFER nicht "gehen"? ER hat doch die Gesetze dieser Welt geschaffen, oder etwa nicht?
d) Also jetzt doch nicht, oder wie?
e) Ich habe Anselm von Canterbury und seine Überlegungen gelesen und bin nicht überzeugt, sorry. Warum hat Gott den Menschen denn erst mit der Erbsünde geschaffen? Oder auch warum hat Gott den Mann mit Vorhaut geschaffen und diktiert ihm dann (laut Judentum), diese abzutrennen? Was soll der abfuck?
f) Gott ist Liebe, so so. Ich für meinen Teil sehne mich aber nach Menschen, nicht nach Gott.

Was ich noch anmerken wollte:

nach oben springen

#35

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:27
von Eine Stimme
avatar

genug christen haben tolle sachen geschaffen. forscher denker intellektuelle.
sie lernen nicht nur sondern lehren auch durch neue sachen. was tut ihr außer euch von eurem schöpfer abzukehren und von dem satan verarscht zu werden?

nach oben springen

#36

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:30
von Xarvic | 533 Beiträge

Ich BIN mein Gott :)

nach oben springen

#37

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:30
von Eine Stimme
avatar

Diese Argumentation hat schwerwiegende Schwachstellen:

ja weil ich nicht von menschlicher logik ausgehe die gott geschaffen hat. dein versuch mir den satan näher zu bringen ist obsolet.

nach oben springen

#38

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:31
von Xarvic | 533 Beiträge

Warum sollte Gott menschliche Logik schaffen, wenn dieser sie dann nicht anwenden soll? Du widersprichst dir aufs gröbste.

nach oben springen

#39

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:32
von Eine Stimme
avatar

Ich BIN mein Gott :)

ne einfach nur narzistisch wahnsinnig. http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

nach oben springen

#40

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:33
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von Christenspast
was tut ihr außer euch von eurem schöpfer abzukehren und von dem satan verarscht zu werden?



Sich eben nicht verarschen lassen, weil man sich von Niemandem etwas diktieren läßt. Und einige von uns denken Gedanken, die zuvor nicht gedacht wurden. Insofern steckt darin sogar Potential für einen Revisionismus, der monotheistische Kontexte obsolet macht. Jemand wie Du, der die Lust am unabhängigen Denken und "freien" Exkurs erst gar nicht kennen gelernt hat, weil er sich Grenzen setzen läßt, würde hypothetisch auch profitieren, wenn jemand wie ich tatsächlich in der Lage wäre, diese Systems ersatzlos tz streichen. Ob Du diesem Zuwachs an "Freiheit" dann gewachsen sein könntest, wäre Dein Problem, aber die Fesseln durch fiktive Gotteskonzepte und darin verankerte Regeln wären Dir dann genommen.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#41

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:33
von Eine Stimme
avatar

Warum sollte Gott menschliche Logik schaffen, wenn dieser sie dann nicht anwenden soll? Du widersprichst dir aufs gröbste.

damit du diese welt dir untertan machen kannst. aber nicht um gottes wesen zu ergründen.

nach oben springen

#42

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:37
von Xarvic | 533 Beiträge

@Eine Stimme

Wenn man "Gott" so definiert, wie du, dann vielleicht. Aber wer sagt, dass ich das tue? Nur dein Glaube. Aber lies doch bitte einmal folgendes, wo du so aufmerksam auf MENSCHLICHE LOGIK (Medizin) zu sprechen kommst: http://rafa.at/55psych.htm

nach oben springen

#43

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:37
von Eine Stimme
avatar

Sich eben nicht verarschen lassen, weil man sich von Niemandem etwas diktieren läßt.

du lässt dich diktieren von satan und all seinen erscheinungen diktieren. von seiner kraft und macht und verführung die schwache menschen schnell erlegen sind. ich lasse mich hingegen von meinem schöpfer leiten und mich nicht verdammen.

nach oben springen

#44

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 22:40
von Eine Stimme
avatar

ich dachte immer ihr findet psychoanalytiken alle überbewertet weil sie nur dazu dienen einen gesellschaftskonform zu machen oder zu halten.

nach oben springen

#45

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:02
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von Christenspast
du lässt dich diktieren von satan und all seinen erscheinungen diktieren. von seiner kraft und macht und verführung die schwache menschen schnell erlegen sind. ich lasse mich hingegen von meinem schöpfer leiten und mich nicht verdammen.



Du, lies doch bitte erst einmal meine Beiträge zu diesen Themen im alten Forum und hier, okay? So gibt es nämlich keinerlei Diskussionsgrundlage, weil Du nicht einmal weißt, daß Satan weder eine Personifizierung, noch Widersacher der Elohim bzw. Jahwes ist. Das schrieb ich sogar hier im Thema noch einmal in einer Zusammenfassung. Ich bin es ja gewohnt, daß Christen die Bibel bzw. das AT rein gar nicht kennen, vom hebräischen Tanakh ganz zu schweigen, aber es ist wirklich nicht zu viel verlangt, wenn Du mal einige Seiten im Thread liest, bevor Du hier herum trollst.

Ich für meinen Teil glaube rein gar nichts, habe mich innerhalb meiner LHP-Erfahrung auch dahingehend trainiert, nichts mehr glauben zu wollen, nur um eine simple Antwort auf eine Frage zu erhalten, denn dann schürft man halt tiefer, weil man von einer Wahrheit nicht abhängig ist. Du hingegen bist abhängig von Deiner Wahrheit, die Du anderen Menschen nun auch noch missionarisch aufzwingen willst, weil es Dir eine Scheißangst bereitet, durch Andersdenkende überflügelt zu werden. Deine Dummheit soll bitteschön von allen geteilt werden, damit Du der Einäugige unter den Blinden sein darfst, für den auch mal ein Krumen Erkenntnis abfällt, weil bereits die Fragen, die Du Dir stellst, ALLE beantwortet und an Simplizität kaum zu unterbieten sind. Das ist ja der Grund, warum ich mit Christen nichts mehr zu tun haben will, denn ich wuchs in einem streng katholischen Umfeld mütterlicherseits mit Protestanten väterlicherseits auf, von denen keiner fehlerfrei bis drei hätte zählen können. Als ich mit ca. 11 Jahren undedingt das Buch "Unser Kosmos" von Carl Sagan haben wollte, machte bereits der Begriff Exorzismus die Runde. Und auf dieses Niveau soll ich mich von Dir und Deinesgleichen nun wieder herunter ziehen lassen? Think again ...

Deinen Glauben benötigt hier Niemand, denn der wurde hier und im alten Forum zigfach analysiert und widerlegt. Lese das, lerne aus Deinen Denkfehlern, oder bleibe weiterhin im eigenen Denken GEFANGEN und verschwende Dein Leben an einen fiktiven Götzen. Aber wähle weise, denn hier und jetzt hast Du erst einmal nur dieses eine Leben zu verschenken.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 24.01.2011 23:04 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen