#46

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:13
von Eine Stimme
avatar

du bist ja schon so tief drin. genau das was der satan wollte. du glaubst an gar nichts mehr und bist verdammt.
ich habe mein leben nicht verschenkt denn ich bin glücklich und finde ewiges leben im reich gottes meines schöpfers.
du hingegen vergeudest jetzt schon dein leben mit hass. tut mir ja auch leid mit deinen eltern. du glaubst das das sinnieren über die abwesenheit gottes dir irgendwas bringt. aber das leben ist nur ein kleiner tropfen im ozean der existenz. danach wirst du ewig verdammt sein und leiden.
du bist der der alles verloren hat.

nach oben springen

#47

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:17
von Sicarius | 214 Beiträge

Zitat von System-Karzinom
Als ich mit ca. 11 Jahren undedingt das Buch "Unser Kosmos" von Carl Sagan haben wollte, machte bereits der Begriff Exorzismus die Runde. Und auf dieses Niveau soll ich mich von Dir und Deinesgleichen nun wieder herunter ziehen lassen? Think again ...



Hätten sie dir halt die christentaugliche Version geschenkt :D

nach oben springen

#48

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:20
von Xarvic | 533 Beiträge

Sicher, Gott, die Liebe selbst, wird Menschen für immer leiden lassen, weil sie in ihrer kurzen Existenz nicht sein Cheerleader sein wollen. Deine Argumente sind an Schlüssigkeit gar nicht mehr zu überbieten

nach oben springen

#49

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:25
von Eine Stimme
avatar

du gehst schon wieder vom menschlichen verständnis von liebe aus. gott hat das all die welt dich und deine freunde und mitmenschen und familie geschaffen. das ist liebe. und um sie zu verdienen musst du nur an ihn glauben. ich könnte auch mal ach so menschlich denken oder vielleicht sogar satanisch. würdest du jemandem liebe geben der nicht an dich glaubt sogar gegen dich und deine botschaft rebelliert? sagen die satanisten nicht liebe für den der es verdient? aber dann rumheulen wenns mal einer mit euch macht?

nach oben springen

#50

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:30
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@Christenspast:

Zitat
du bist ja schon so tief drin. genau das was der satan wollte.



Wie Du oben hättest sehen können, kann DER Satan nichts wollen, wenn es DIE Satane sind. Das nur mal so rein logisch betrachtet.

Zitat
du glaubst an gar nichts mehr und bist verdammt.



Verdammt wäre ich, ich wenn ich den Scheiß glauben würde, denn dann säße ich noch immer im Kreise meiner Familie, dürfte mir das Maul über "unchristliches Verhalten" der Nachbarn zerreißen, müsste mir Grenzen im Denken und Handeln durch blagenfickende Kanzelprediger setzen lassen und hätte nie gedacht, was ich gedacht habe. Neeee, danke.

Zitat
ich habe mein leben nicht verschenkt denn ich bin glücklich ...



Okay. Warum willst Du dann hier missionieren? Geh doch fröhlich summend durch die Landschaft und erfreue Dich an der Natur, wie ich es auch tue. Wenn Du dafür Deinen Glauben benötigst, ist das Dein Problem. Ich benötige ihn aber nicht.

Zitat
... und finde ewiges leben im reich gottes meines schöpfers.



Lies mal das AT. Ich fürchte, Du wirst da böse enttäuscht werden, denn Jahwes Bund wurde ausschließlich mit den semitischen Volksstämmen geschlossen, während alle anderen sterben sollten bzw. in seinem Auftrag getötet werden sollten. Und auch da war der Kapitän sehr wählerisch, denn selbst seine ergebensten Speichellecker durften nicht mit ihm in den Himmel auffahren, nur einige wenige erwählte.

Zitat
du hingegen vergeudest jetzt schon dein leben mit hass.



Hass auf was? Nö, eigentlich entwickele ich mich im Alter erfreulicherweise zunehmend zum Epikureer. Den Hass meiner Jugend haben aber erst die religiösen Fanatiker INNERHALB meiner Familie geschürt. Also nix mit praktizierter Nächstenliebe und Küsschen auf das Köpfchen; massiv auf die Fresse hat´s gegeben in der Kindheit, weil all die moralisch einwandfreien Christen gesoffen und rumgehurt haben.

Zitat
tut mir ja auch leid mit deinen eltern.



Nö, das war zwar damals die Hölle auf Erden, aber heute bin ich dafür dankbar, denn anders wäre ich nicht geworden, was ich bin. Und ich bin verdammt zufrieden mit mir. Und Dein Mitleid benötige ich garantiert nicht. Ich bin es nicht, der auf einer Leiter ohne weitere Stufen steht und sich irgendwann wundern wird, warum es nicht weiter geht.

Zitat
du glaubst das das sinnieren über die abwesenheit gottes dir irgendwas bringt.



Wie gesagt glaube ich gar nichts. Und ich sinniere nicht, ich habe den abrahamitischen Götzen völlig demontiert und widerlegt. Lese es und widerlege es, wenn Du es kannst. Anders macht eine Diskussion keinen Sinn.

Zitat
du bist der der alles verloren hat.



Ich habe meine Fesseln verloren, ja. Der Zugewinn für mich wird Dir in 100 Jahren nicht begreiflich sein können, sofern Du diese Fesseln weiterhin trägst. Lies meine Beiträge und urteile DANN.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#51

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:42
von Eine Stimme
avatar

ich möchte gar nicht missionieren. nur ein wenig plaudern und einladen. mehr nicht.
also gehe ich jetzt und wünsche euch noch alles gute.

ich hoffe trotzdem wenigstens einen von euch jungs und mädels irgendwie erreicht zu haben. es geht mir nicht um meinen glauben sondern um euch. ich liebe euch und wer möchte nicht seine lieben beschützen?

alles liebe. stören wollte ich wirklich und es tut mir leid wenn ich es getan habe.
amen

nach oben springen

#52

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:43
von Eine Stimme
avatar

hab das wort nicht vergessen.
alles gute wünsche ich euch.

nach oben springen

#53

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:49
von Tränen der Götter | 11 Beiträge

Auf jedenfall war es sehr interessant!

nach oben springen

#54

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:49
von Xarvic | 533 Beiträge

Damit habe ich offiziell gewonnen. War doch mehr als offensichtlich, dass du kein(e) Christ(in) bist, sondern nur ein abgefuckter Forentroll.

nach oben springen

#55

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 24.01.2011 23:51
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat
ich möchte gar nicht missionieren. nur ein wenig plaudern und einladen. mehr nicht.



Eine Einladung zur Missionierung. Du scheiterst hier an der Tatsache, daß der abrahamitische Kontext überwunden werden kann. Insofern versuchst Du hier Leute "einzuladen", die in der Entwicklung aus diesem Kontext heraus zumindest deutlich weiter als Du selbst sind (pbwohl unsere Atheisten hier auch blindgläubig sind). Das kann nichts werden, zumal ich im Gegensatz zu Dir sehr genaui weiß, was tatsächlich in den Schriften steht, woher diese Quellen stammen und in welches Gefängnis Du Dich tatsächlich gesetzt hast, das nicht einmal erkennen zu DÜRFEN, selbst wenn Du es wolltest.

Es ist mir egal, wie Die Leute ihr Leben vergeuden, aber das Mitleid wäre dann eher durch mich für Dich zu empfinden, wenn es für mich Relevanz besäße.

Zitat
also gehe ich jetzt und wünsche euch noch alles gute.



Gleichfalls!

Zitat
es geht mir nicht um meinen glauben sondern um euch. ich liebe euch und wer möchte nicht seine lieben beschützen?



Tja, das ist halt immer so eine Sache, wenn man aus dem sicheren Häuschen heraus Leute "beschützen" will, die sich nur in der Wildnis wirklich wohl fühlen. Da entsteht halt ein gewisser Interessenkonflikt. Aber immerhin kann man sich in der Wildnis bei Bedarf neue Häuschen bauen, weil einem das eine Baumaterial so viel wie das andere funktional erscheint, während Deine Bude Dir irgendwann über dem Kopf abfackeln wird, wenn Dir irgendwann nur dieser EINE zündende (sündige) Gedanke kommen wird, der die gesamte Basis zerbröseln wird.

Zitat
stören wollte ich wirklich und es tut mir leid wenn ich es getan habe.



Mich hast Du nicht wirklich gestört, nur hätte ich gerne Argumente und Belege gelesen, nicht nur das selbe alte Hosianna, das MILLIARDEN vor Dir bereits gesungen haben.

Zitat von Xarvic
War doch mehr als offensichtlich, dass du kein(e) Christ(in) bist, sondern nur ein abgefuckter Forentroll.



Wie immer halt.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 24.01.2011 23:53 | nach oben springen

#56

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 25.01.2011 00:10
von Daelach | 1.214 Beiträge

Ansage der Moderation: Ich hab hier das Getrolle von "Eine Stimme" rausgelöscht. "Lobby" heißt nicht "Trollecke". Und bei der Gelegenheit gleich den Rest des Trollfadens. Bitte nunmehr zum Thema zurückkommen.

Ach ja - was mit dem allfälligen Gemecker passiert, ist unter "Forenregeln" nachzulesen. Da ich keinen Bock auf noch mehr Christenscheiße habe (dazu gibt es mehr als genug Christenforen), ziehe ich das jetzt auch durch.


~ Die Vernunft ist Kopie, der Wahn Original! ~

zuletzt bearbeitet 25.01.2011 00:17 | nach oben springen

#57

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 25.01.2011 17:56
von guy_inkognito | 102 Beiträge

Und ich möchte mich mal recht herzlich bei den Trollen bedanken die mein Thread zum Thema Anthropologie für so einen Quatsch nutzen.
Ich wollte über Kulturen, Volksstämme, Sitten und Bräuche reden und ihr habt nichts besseres zu tun als hier einfach euren Scheiß vom Stapel zu lassen.

Ihr seid dumm und ignorant, wie kann man sich nur seine wertvolle Lebenszeit verspielen in dem man probiert, allen Ernstes, mit zwei drei Beiträgen Leute zu bekehren, die sich seit Jahren mit denen für sie wichtigen Themen beschäftigen.

Ich hatte mich heute schon gefreut, dass mein Thema anscheinend so viel Anklang fand, bei so einem Schwachsinn steigt mir dann aber die Galle hoch.

Im alten Forum wurde ich übrigens gefragt wie die Piraha eine Beerdigung vollziehen.
Ganz einfach: Sie vergraben den Verstorbenen ebenfalls, genau so wie wir.
Ist dieser allerdings zu groß wird die Leiche in eine sitzende Position gebracht, ganz einfach da es praktischer ist, man muss weniger graben.
Dieses Volk besteht quasi nur aus Pragmatikern und ihre Ablehnung der Religion basiert auf dem simplen Gedanken:

"Ich habe es nicht gesehen, ich war nicht dabei, warum sollte ich das dann glauben?"
"Niemand den ich gut kenne, war dabei, warum sollte er mir sowas also erzählen?"

Die Piraha machen übrigens keinen nennenswerten Unterschiede zwischen Traum und Realität, sie wissen zwar das die Gedanken im Schlaf kamen, aber sie sind für sie genau so wichtig wie normale Erlebnisse.
Die Piraha sind ein Volk aus bemerkenswert, stringent logisch denkenden Menschen, kein Missionar konnte ihnen Angst vor der Hölle machen.

Auch sehr interessant, obwohl ich das Zitat nicht wortgenau wiedergeben kann.
Daniel Everett zitierte einen Missionar der erklärte, wie Missionsarbeit funktioniert:

Durch Angst machen

"Du musst sie fallen lassen bevor du ihnen hoch hilfst!"
Dieser war einer von vielen Gedanken die dem ehemaligen Missionar Daniel Everett zum Grübeln brachten und die zwingend logischen Ansichten der Piraha brachten ihn schließlich dazu seinen, ohnehin wankelnden, Glauben nun entgültig aufzugeben.

nach oben springen

#58

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 27.01.2011 10:35
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Zitat von guy_inkognito
Dieser war einer von vielen Gedanken die dem ehemaligen Missionar Daniel Everett zum Grübeln brachten und die zwingend logischen Ansichten der Piraha brachten ihn schließlich dazu seinen, ohnehin wankelnden, Glauben nun entgültig aufzugeben.



Das wäre die eine Möglichkeit, die andere aber - und die habe ich bei der Sache immer etwas im Hinterkopf herum spuken - könnte die sein, daß sich Everett zu einer Idealisierung in der Interpretation der Daten hat hinreißen lassen, da er ohnehin ein "Sprungbrett" aus dem Gefängnis des christlichen Glaubens heraus benötigte. Ich hatte ja im alten Forum bereits geschrieben, daß mich der Fall sehr interessiert, aber aufgrund mangelnder Kompetenz muß ich mich da zunächst zurück halten, bis ich sämtliche verfügbaren Informationen eingeholt habe. Aber schon jetzt zeichnet sich ab, daß außer Everetts Arbeit praktisch nichts zu den Piraha zu finden ist. Wenn ich seine Vorträge und Artikel so lese (die ich im alten Forum ja bereits erwähnte), beschleicht mich aber immer wieder der Eindruck, daß seine familiäre Situation innerhalb der rund sieben Jahre ihn stark beschäftigte, denn immerhin gibt er an, daß seiner Ehe der endgültige Todesstoß versetzt wurde, als er vom Glauben abgetreten ist. Das macht meiner Meinung nach eine einigermaßen wertfreie Beschäftigung mit der Thematik noch schwieriger (andere Widersprüche deutete ich ja drüben bereits an), weil es tatsächlich den Anschein haben kann, daß Everett eine Fluchtmöglichkeit aus seinem vorherigen sozialen Umfeld benötigte.

Aber auch das ist nur Spekulation. Ich werde sein Buch auch in Kürze lesen und sehen, was eventuell außerdem noch an Informationen verfügbar ist.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#59

RE: Anthropologie, Ethnologie - Von Fremden Kulturen

in Giganten-Forum 29.01.2011 13:00
von guy_inkognito | 102 Beiträge

Das Buch von Everett ist richtig toll, liest sich eben wie ein hoch informativer Reisebericht, Kultur, Religion, Sprache, Sitten und Gebräuche, alles da.
Lediglich der Abschnitt über die Sprache ist mir etwas zu trocken, das Ende, welches von seiner Missionierung handelt, ist dafür doppelt gut.
Ich kann es auf jedenfall nur empfehlen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Timäähhh
Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 13309 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Lauz, Luziferistgott


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen