Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Ich kann dir versichern dass ich super - lieb bin. Ich würde auch niemals "das Böse" verehren. Wer das tut hat einen an der Waffel.

  • Satanismus und Nationalismus Datum06.12.2013 08:50
    Foren-Beitrag von Tigerkatze im Thema Satanismus und Nationalismus

    Oh mann wenn es um Hitler und den Nationalsozialismus geht, wird es so absurd in den Ansichten dass man nicht weiss ob man lachen oder weinen soll. So viel Halbwissen, Unwissen und Blödsinn auf einmal sieht man selten.

    Mir wird dann immer ganz schlecht und ich fühle mich von negativen Energien überwältigt :) , weil Dummheit, Faulheit (Dinge wirklich zu klären) und Feigheit (möglicherweise die Wahrheit zu finden) Eigenschaften sind, die ich nicht abkann.

    Aber ich gebe zu die Geschichte um Hitler ist sehr komplex. Es ist nur die Spitze eines riesigen Eisbergs, den man allerdings auch erforschen muß um tatsächlich zu verstehen was da gelaufen ist und noch läuft.

    Mein Rat an euch liebe Mit"Satanisten", erforscht lieber einen kleinen Teil der Geschichte, den dafür aber richtig und gründlich, also mit Quellenstudium und so, bevor ihr Schwachsinn äussert.

  • ICHDatum07.11.2013 18:14
    Foren-Beitrag von Tigerkatze im Thema ICH

    Also sei ganz entspannt, du hast ein Ich. Alles gut. Denn sonst würdest du nicht diese Fragen stellen und auch nicht das Bedürfnis haben, deinen Willen zu finden.
    Es kann sein dass du sehr heftige traumatische Erfahrungen hinter dir hast, entweder dieses Leben oder das vorige. Wenn Menschen in einem Leben zu Tode gefoltert worden sind, von Leuten die davon Ahnung haben, dann zerlegen sie die Persönlichkeit in kleine Teile. Fachbegriff "Brechen".
    Der russische Psycho-Wissenschaftler Pawlov hat diesen Vorgang systematisch erforscht, auf eine sehr grausame Art und Weise.

    Seine Forschungsergebnisse wurden vom KGB genutzt, um durch Folter an Informationen, Geständnisse usw. zu kommen, aber auch um Menschen zu bestrafen und zu willenlosen Sklaven auszubilden.

    Das Ich in Dir ist die Instanz, die alles zusammenhält und strukturiert, also die Mitte, die Steuerungszentrale. Du hast sie, aber sie ist bei Dir sehr schwach, so dass sie sich leicht von allen möglichen anderen psychischen Anteilen verdrängen lässt.
    Nimm dir vor ersteinmal dein Ich wieder so stark zu machen, dass du überhaupt wieder die Oberherrschaft über deine ganzen Anteile gewinnst und fremde Anteile rauswerfen kannst. Wenn das klappt wirst du auch deinen Willen wieder ganz deutlich erkennen.

    Um dein Ich aufzubauen, ohne dass du genau deinen wahren Willen kennst, gibt es einen Trick.
    Stell dir vor wie du gerne sein willst und strebe es an. Also schau welche Charaktereigenschaften du bei anderen bewunderst, die du auch haben willst, und arbeite an dir diese Eigenschaften zu entwickeln. Eigne sie dir an.

    Auf diese Art und Weise machst du dein Ich stark.

    Der andere Trick ist: Beobachte dich selbst. Deine Gedanken, deine Gefühle, deine Worte, deine Taten.

    Auditing heisst die Methode bei den Sciontologen, wie man vergangene Leben erforscht.

  • ICHDatum03.11.2013 20:06
    Foren-Beitrag von Tigerkatze im Thema ICH

    Na die Methode ist Selbsterforschung, Selbstbeobachtung, Selbstreflektion, auch Introspektion genannt.
    "Erkenne dich selbst" stand auf der Tür zu antiken Mysterienschulen.

    Das heisst, finde ganz genau heraus, was dein Wille ist. Wenn Du widersprüchliche Willensimpulse in dir hast, also Dinge die sich gegenseitig ausschließen, dann kann nur eine von beiden Varianten der echte Wille sein.

    Du musst jetzt rausfinden was der echte Wille ist, und was der falsche Wille ist. Wenn der falsche sehr stark ist und dich immer wieder davon abhälgt den echten zu tun, dann musst du rauskriegen woher der falsche Impuls kommt. Dafür gibt es keine Patentrezepte, nur halt Selbstbeobachtung, Bewußtwerden der eigenen Gefühle, Gedanken, Emotionen, Wahrnehmungen usw.
    Hilfreich ist auch das Aufarbeiten traumatischer Erfahrungen. Denn diese generieren oft falsche Willensimpulse, die auf Angst vor erneuter Verletzung beruhen. Also weil man nicht wieder verletzt werden will, hat man Willensimpulse die auf Vermeidung oder Schutz abzielen. Dazu können auch Haß- und rachebasierte Impulse gehören. Also man möchte vorsichtshalber alles und jeden kaputt machen, damit man selber sich sicherer fühlt.
    Bedenke das sind unbewußte Impulse und die sind irrational.
    Wenn du dich nicht an traumatische Ereignisse in diesem Leben erinnern kannst, dann liegt die Ursache meist in früheren Leben. Um das aufzuarbeiten gibt es Methoden sich zu erinnern. So ähnlich wie bei den Sciontologen. Diese Sekte hat das methodisch angewandt. Die Methode kann man mit etwas Kreativität abwandeln und selbst benutzen. Informiere dich mal darüber.

    Eine andere Möglichkeit um mit widersprüchlichen Willensimpulsen umzugehen ist, sie etwas abzuwandeln so dass beides möglich ist. Also angenommen du hast den Willensimpuls eine Massenvergewaltigung durchzuführen. Du hast aber gleichzeitig den Willen, nicht im Knast zu landen. Dann lass dir was einfallen. Überlege dir eine Situation wo du dafür nicht in den Knast kommst (nach Kriegen zum Beispiel, an den Frauen der unterlegenen Gegner, wenn du ein Soldat auf der Siegerseite bist), oder wandle deinen Wunsch so ab, dass er nicht in den Knast führt (Sexorgien nach Verabredung mit Einverständnis? ich kenne mich nicht aus auf dem Gebiet, soll nur ein Beispiel sein).

    Ein weiterer Tip: überlege dir genau, was das entscheidende Element an deinen Wunschvorstellungen ist, was genau der Wille ist, was ist das Unverzichtbare und was ist nur Beiwerk von dem was du erleben möchtest?

    Hinterfrage auch, ob du mit der Ausübung deiner Willensimpulse etwas erreichen möchtest. Überlege was genau du damit erreichen möchtest, und ob es eventuell auch andere Wege gibt das zu erreichen?

    Gruß
    Tigerkatze

  • Ewiges Leben?Datum01.11.2013 18:55
    Foren-Beitrag von Tigerkatze im Thema Ewiges Leben?

    Also ich weiß natürlich nicht ob es ein Leben nach dem Tod gibt, aber ich weiss dass ich mir das wünsche. Weil dieses eine Leben was ich jetzt lebe das ist mir viel zu wenig und außerdem ungerecht. Ich möchte gerne vollständige Erfahrungen machen, mehrere Perspektiven erleben und einige Erfahrungen wirklich intensiv auskosten. Ausserdem möchte ich die Gelegenheit haben, Gelerntes anzuwenden und zu perfektionieren, und zwar auf vielen verschiedenen Gebieten. Dafür ist dieses Leben definitiv nicht ausreichend. Deshalb wünsche ich mir dass es nach meinem Ableben hier weitergeht.
    Ich werde wenn ich tot bin mich auf jeden Fall dafür einsetzen. Und irgendwie bin ich sicher, dass ich das schaffe ....

  • Wie beschwört man einen Dämon? Datum01.11.2013 12:24

    Du willst einen Dämon spüren?
    Das ist sehr sehr einfach. Den Dämon der Blödheit zum Beispiel kannst du sofort spüren wenn du an dich selbst denkst.
    Nein ich will nicht so fies sein. Schalte doch erstmal ein bißchen dein Hirn ein und bilde dich, bevor du irgendetwas völlig sinnloses ausprobierst.
    Also es gibt wirklich sehr viele Bücher, geschrieben von schlauen Menschen die sich zum Teil sehr intensiv und tiefgründig mit dem Thema "Dämonen" auseinandergesetzt haben. Da solltest du anfangen. Also gute Bücher lesen die sich mit "Magie für Anfänger" befassen. Dann solltest du dir Gedanken machen darüber, was für dich Dämonen überhaupt sind. Dann solltest du darüber nachdenken, ob und wieso es für dich sein muss so einen Dämon zu beschwören usw.
    Meist hat sich dann das Thema "Dämon" erledigt, weil du erkennst dass du in echt ganz andere Probleme hast, als einen Dämon spüren zu wollen.

    Gruß
    Tigerkatze

  • Schwarzer Orden von Luzifer: tot?Datum01.11.2013 12:15

    Was willste denn von denen?

    Da du dich Wiligut nennst .... darf man den Grund erfahren?
    Ich meine Wiligut nennt man sich ja nicht einfach so, oder?
    Das hat doch einen Hintergrund, oder?

    Gruß
    Tigerkatze

  • ICHDatum01.11.2013 11:56
    Foren-Beitrag von Tigerkatze im Thema ICH

    Luciferis, am besten du hältst dich an das Gesetz "Tue was du willst".

    Aber du solltest natürlich bereit sein, die Konsequenzen deines Handelns und deiner Entscheidungen zu tragen, egal wie sie aussehen.
    Wenn du glaubst du würdest es hinterher bereuen, tue es nicht.
    Ansonsten tue es und steh dazu, auch wenn du dann schnell tot bist oder im Knast.
    Dann ist das halt so.

    Wenn du doch lieber nicht schnell tot sein oder im Knast sein willst, solltest du anfangen deine inneren Widersprüche aufzuarbeiten.

    Gruß
    Tigerkatze

Inhalte des Mitglieds Tigerkatze
Beiträge: 8

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gabriela.joos
Forum Statistiken
Das Forum hat 1010 Themen und 13827 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz