#1

Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 22.09.2016 11:18
von Sweet-Despair | 2 Beiträge

Guten Tag,

ich bin neu hier im Forum, habe jedoch schon recht lange Interesse an dem Satanismus und somit an euch, Satanisten. Grundsätzlich habe ich dazu bisher nur LaVey's satanische Bibel gelesen, aber ich denke das der Satanismus weit mehr ist, als nur den Worten von LaVey's Buch zu folgen. Daher ist meine erste Frage in diesem Forum: Was genau ist ein Satanist für euch? Was an euch selbst definiert euch als Satanisten? Ich habe gelesen, dass Freiheit, Macht und Individualismus die Grundpfeiler eines Satanisten sind. Das gefällt mir sehr, solche Menschen sind wirklich sehr interessant, aber wo unterscheidet sich ein Satanist von Menschen, welche gewöhnlich nach diesen Grundsätzen leben?


zuletzt bearbeitet 22.09.2016 11:25 | nach oben springen

#2

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 22.09.2016 14:02
von Belial666 | 78 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 25.09.2016 13:55
von RAFA | 1.182 Beiträge

Zitat
er wo unterscheidet sich ein Satanist von Menschen, welche gewöhnlich nach diesen Grundsätzen leben?



Ein Satanist unterscheidet sich von diesen anderen Leuten durch das Bekenntnis zu Satan. Er interpretiert die Geschehnisse in seinem Leben im Rahmen den Satanismus auf dem Axiom "Satan" und sieht die Dinge daher auch in diesem Kontext. Das findet der eine bereichernd (Satanist), der andere überflüssig (Atheist) und so unterscheiden sie sich.


www.RAFA.at
nach oben springen

#4

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 26.09.2016 13:22
von Belial666 | 78 Beiträge

sich zu Satan zu bekennen, bedeutet das auch, sich ihm unterzuordnen?

nach oben springen

#5

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 26.09.2016 18:05
von Elimro | 19 Beiträge

Mach doch wie du willst.

nach oben springen

#6

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 27.09.2016 10:21
von Sweet-Despair | 2 Beiträge

Zitat von RAFA im Beitrag #3
Ein Satanist unterscheidet sich von diesen anderen Leuten durch das Bekenntnis zu Satan. Er interpretiert die Geschehnisse in seinem Leben im Rahmen den Satanismus auf dem Axiom "Satan" und sieht die Dinge daher auch in diesem Kontext. Das findet der eine bereichernd (Satanist), der andere überflüssig (Atheist) und so unterscheiden sie sich.



Danke für die Antwort, ich werde mir demnächst mal die Seite etwas genauer anschauen, die du in deiner Signatur verlinkt hast.

nach oben springen

#7

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 30.09.2016 16:05
von RAFA | 1.182 Beiträge

Zitat von Belial666
sich zu Satan zu bekennen, bedeutet das auch, sich ihm unterzuordnen?


Natürlich nicht.
Es bedeutet nicht einmal, Satan als Wesen zu sehen.

Das Problem ist folgendes, dass manche Christen jeden beliebigen Sünder oder sogar den Papst für einen Satanisten halten, weil er dicke Kohle mit dem Christentum macht und sich enorme Macht dadurch verschafft, was ja doch sehr satanisch ist.
Derartiges ist schon nachvollziehbar, aber ich halte das für den falschen Ansatzpunkt, denn der Papst ist definitiv ein Christ. Vielleicht ist er ein schlechter Christ oder ein sündiger Christ ... darüber dürfen sich die Christen streiten. Aber ein Satanist ist IMO etwas anderes als derjenige, der die Leute zum Christentum führen und in den Himmel bringen will - und ich traue das dem Papst zu, dass er das wirklich will und auch glaubt zu tun.

Ebenso behaupten manche Christoiden, irgendwelche beliebigen Verbrecher, Mörder oder Kinderficker seien Satanisten, weil ihre Taten so satanisch seien. Wenn man die Zuordnung "Satanist" aber auf jeden x-beliebigen Verbrecher, Sünder oder Betrüger legt, dann wären 99% aller Menschen Satanisten und der Begriff "Satanist" wird damit zur leeren Worthülse und sinnfrei.

Was ist dann ein Satanist?

Da gäbs mal die Teufelsanbeter - die sind lt. Christen die klassischen Satanisten, aber für die LHP-Satanisten sind es Inverschristen.
Kann ich auch nachvollziehen, find ich aber paradox, denn irgendwie sträubt sich was in mir ganz gehörig, wenn jemand, der den Satan anbetet und dem Satan dienen will ... ein (negativer) "Christ" sein soll .
Was immer sie auch sind, aber die Teufelsanbeter finden, die LHP-Satanisten seien keine Satanisten, sondern Atheisten, eben weil sie den Satan NICHT anbeten und nicht mal an ihn "glauben".
Das kann ich schon auch nachvollziehen, hm hm.

Ja, nur, bitt'schön: Wer oder was definiert, was ein Satanist mit dem Satan tun soll? Es gibt im Satanismus kein grundlegendes Axiom, was Satan ist und was man mit Satan anstellen "soll", um ein Satanist zu sein. Satan selber hat sich ja nicht gemeldet und eine "satanische Bibel", die als Grundlage für alle Satanisten gülte, wäre ja schon wieder viel zu dogmatisch und "christlich".

Wer will also bestimmen, was ein Satanist ist?
Wer bestimmt überhaupt, was Satan ist? Etwa die Bibel oder die Christen...?

Also finde ich, dass eine sehr flexible Definition für "Satanist" her gehört,

- die auf keinen Fall dogmatisch ist,
- die sich auf keinen Fall am Christentum oder der Bibel orientiert, die also auf keinen Fall von der "Gegenseite" definiert wird,
- die aber auch nicht von Seiten der - stets selbsternannten - Satanisten definiert wird, weil diese in ihren Ansichten ja viel zu zersplittet sind, was ja aber völlig ok ist, denn dass die Chaosmacht chaotisch und sich uneinig ist, ist ja wohl das Normalste von der Welt. Einheitskopf und Gleichschaltung ist was für Christen.
- ...und die auf jeden Fall eine klare Abgrenzung zu allen anderen philosophischen und religiösen Strömungen bietet, so dass sich LHP-Satanisten klar von den Atheisten unterscheiden lassen und Satan-Anbeter von Jesus-Anbetern.

Da finde ich "leider" nur den kleinsten gemeinsamen Teiler in dem Wort "Satan".

Daher definiere ich kurzum: "Ein Satanist ist einer, der sich zu Satan bekennt."
und manchmal präzisiere ich noch: "...egal, was er unter Satan versteht."

Diese Definition trägt zumindest dem Rechnung, dass im LHP-Satanismus das Selbst maßgebend ist. Wenn der RHP-Satanist meint, er sei ein Satanist, weil Satan das so bestimmt, ist dies aus LHP-Sicht auch nur die Bestimmung durch diesen RHP-Satanisten selbst und damit mit dem LHP-Satanismus kompatibel, bei dem ja das Selbst im Mittelpunkt des Seins steht.

Wer sollte besser wissen als der jeweilige Satanist selbst, ob er ein Satanist ist?


www.RAFA.at

zuletzt bearbeitet 30.09.2016 16:09 | nach oben springen

#8

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 16.12.2016 21:21
von Tyger | 178 Beiträge

Zitat von evilmadness im Beitrag #8
Für mich definiert sich Satanismus über die Freie Wahl, sich anders zu entscheiden.

Dazu gehört Blut und Eid und
Der letzte Schritt ist

Der Schwur.


Es sei denn, man entscheidet sich anders.
Ganz im Ernst, der Gedanke ist interessant, Satanismus als die Wahl, sich anders zu entscheiden. Auch anders als Satan? Wofür entscheidet sich Satan?


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)

zuletzt bearbeitet 16.12.2016 21:22 | nach oben springen

#9

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 19.12.2016 03:52
von Elysia | 127 Beiträge

Ich definiere meinen Satanismus nicht alleine über mein ausgeprägtes Bedürfnis nach Freiheit, Macht und Individualismus. Meine Erleuchtung und Selbstvergöttlichung lässt auch schon lange auf sich warten.. Ich fühle mich in jedem Falle anders als der Rest der Welt - immer schon. Und sogar unter den Andersartigen fühle ich mich anders. Das macht mich zum Einzelgänger und Misanthroph. Anstatt zu klagen und zu leiden zelebriere ich nun meine unkonventionelle Art. Wäre ich eine Christin, dann müsste ich den ganzen Tag nur beichten. Ich ehre weder meine Eltern, noch liebe ich meine Feinde und jeden Nächsten. Ich trage Gefühle wie Rachsucht, Neid, Eifersucht und Gier in mir. Ich bin politisch inkorrekt, manchmal ohne Mitgefühl und Empathie, ich taktiere und manipuliere, lästere über Andere, verliere auch sehr schnell den Respekt und habe eine sadistische Ader. Ich nehme mir, wenn ich in Not bin, bin egoistisch und mache mein Ding. Ich liebe die Nacht, die Finsternis, das Geheimnisvolle und kann im Dunklen erstrahlen wie Lucifer. Ich bin also der absolute Antichrist und beziehe meinen Satanismus somit auf das dualistische Weltbild. Das bedeutet im Umkehrschluß, dass Satan für mich mehr ist, als nur ein Symbol - im theistischen Sinne eben der Widersacher, der Ankläger und Rebell.
Ich kann natürlich auch, wenn ich will und jemand es wert ist, aufrichtig liebevoll und fürsorglich sein. Besonders zu Tieren und meiner eigenen "Brut" Als Satanistin stehe ich zu mir als Mensch, der in vielem eben nicht viel anders ist, als ein Tier. Ich mag es, ungezügelt und unbeugsam zu sein. Ich muss weder angepasst noch barmherzig sein, ich muss mich nur selbst lieben und das Leben geniessen. Satan gibt mir dazu Kraft und Rituale helfen mir, meine Energien zu bündeln, um meine Ziele zu erreichen und Emotionen zu verarbeiten.

Ave Satanas


"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“

Oscar Wilde

zuletzt bearbeitet 19.12.2016 04:06 | nach oben springen

#10

RE: Was definiert euch als Satanisten?

in philosophischer Satanismus 19.12.2016 04:25
von Elysia | 127 Beiträge

@ RAFA

Zitat
Daher definiere ich kurzum: "Ein Satanist ist einer, der sich zu Satan bekennt."
und manchmal präzisiere ich noch: "...egal, was er unter Satan versteht."



Der Satz hat mich gerettet! Puhhh

Sonst bliebe mir laut deinem Posting nur der Inverschrist oder der Christ, der einfach nur sündigt oder ein böses Mädchen, was sich anhand ihrer bösen Taten auf Satans Seite schlägt. :)

Wenn jeder selbst am besten weiss, ob er Satanist ist oder nicht, dann bin ich doch sehr verwundert für welche fragwürdigen Gestalten der arme Teufel alles herhalten muss!


"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“

Oscar Wilde
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Timäähhh
Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 13308 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen