#1

Meditieren

in religiöser Satanismus 05.11.2018 23:11
von Paprika1998 | 21 Beiträge

Ich habe übers Wochenende meine Schwester besucht, die sehr spirituell veranlagt ist und täglich meditiert. Ich habe es zusammen mit ihr mal versucht und muss sagen, dass es Erstaunliches bewirkt. Dinge kommen ans Tageslicht, die man für gewöhnlich verdrängt und man bekommt dieses Gefühl dafür, was wirklich wichtig ist. Man kommt mit sich selbst ins Reine.
Meine Frage: Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Welchen (religiös-spirituellen) Ritualen geht ihr nach, ist Meditieren denn mit dem Satanismus "vereinbar"?
Ich bin ein atheistischer Satanist und glaube an keine höheren Wesen als an den Menschen bzw. als an mich selbst, die satanischen Rituale empfand ich allein schon beim Lesen als affig und sinnlos. Trotzdem wurde mir letztes Wochenende deutlich, dass auch atheistische Menschen durchaus tiefgreifende Rituale erleben können.
Lg

nach oben springen

#2

RE: Meditieren

in religiöser Satanismus 06.11.2018 08:00
von Johann_der_Henker | 69 Beiträge

Klar ist Meditieren mit dem Satanismus vereinbar. Heißt es doch: Tue was Du willst!

Genaugenommen handelt es sich bei der Meditation genauso wie bei den Ritualen um "Psychotechniken", mit deren Hilfe man in tiefere Bewußtseinsschichten (Unterbewußtsein) eindringen kann, ggf. Manipulationen vorzunehmen etc.

Es geht einfach darum alle Möglichkeiten zu nutzen um im Leben weiter zu kommen, den eigenen Willen durchzusetzen und das eigene Glück zu schmieden...


Wir träumen von Reisen ins Weltall. Ist denn das Weltall nicht in uns?
Die Tiefen unseres Geistes kennen wir nicht. Nach innen geht der geheimnisvolle Weg.
In uns oder nirgends ist die Ewigkeit mit ihren Welten, die Vergangenheit und die Zukunft.
Novalis
nach oben springen

#3

RE: Meditieren

in religiöser Satanismus 13.11.2018 21:06
von Liu | 149 Beiträge

Habe schon sehr oft gelesen/gehört, wie Satanisten Meditieren empfohlen haben. Und wie @Johann_der_Henker schon sagte, gibt eigentlich nichts Unsatanisches, wenn man dahintersteht.

Meditation ist ein ziemlich weites Feld, das reicht von einfach mal in sich hineinhören über Konzentrationsübungen zu Traumreisen zu Entspannungstechniken, und der Übergang zu Ritualen ist fließend.

nach oben springen

#4

RE: Meditieren

in religiöser Satanismus 24.11.2018 19:02
von Dux Bellorum | 37 Beiträge

Moin Moin

Als spiritueller Satanist und Schwarzmagier sage ich immer, glauben ist net wissen, denn ich weiß um die
Wesenheiten, die der normale Mensch net sieht, oder wie wir in der Szene dazu sagen: Muggels, oder
Äffchen
Meditation wäre ein Schritt dem satanischen göttlichen näher zu kommen.
So ist meditieren, schamanisches Trommeln, Hexerei... was absolut satanisches für mich.
Immerhin flippt der komische Gott da Oben voll aus... der würde am liebsten jede Hexen verbrennen...
Ich würde sagen ich bin voll im Trend

Dunkle Grüße und xeper



Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.

zuletzt bearbeitet 24.11.2018 19:02 | nach oben springen

#5

RE: Meditieren

in religiöser Satanismus 05.09.2020 18:12
von Astaroth | 2 Beiträge

Ich habe persönliche E-Mails von ehemaligen Atheisten und anderen Skeptikern gesehen, die glaubten, Satanismus und Okkultismus seien nichts als Spinnerei, Produkte einer überaktiven Phantasie und/oder unrealistische Dummheit.
All diese Leute haben zu ihrer Überraschung erkannt, dass Satan sehr real ist. Ich habe auch öffentliche Artikel aus verschiedenen Quellen gelesen, in denen säkulare Personen versuchten, mit satanischen Ritualen zu experimentieren, nur so zum Spaß.

Sie haben eklatante Erfahrungen gemacht.
Satanismus ist anders als die Mainstream-Religionen. Diejenigen, die ihren Geist Satan öffnen, werden ihn erleben. Leider haben das Christentum und seine Kohorten bei den Menschen den Eindruck erweckt, dass die geistlich-astrale Welt nichts als Quatsch ist. Mit diesen Religionen geschieht auf geistiger Ebene wenig oder gar nichts. Ihre lebensfeindlichen Doktrinen basieren alle auf gestohlenem Material von Religionen, die ihnen vorausgegangen sind. Dieses Material wurde auf schreckliche Weise korrumpiert, indem man ihm das gesamte spirituelle Wissen entzog und es so verdrehte, dass es ihrer Agenda entsprach, die Welt spirituell zu versklaven und spirituelles Wissen und Macht in den Händen einiger weniger zu halten.

Satanismus ist anders. Satanismus ist in der Tat der URSPRUNG der Menschheit. Der Satanismus basiert auf den alten Religionen, die dem Judentum und dem Christentum Hunderte bis Tausende von Jahren vorausgingen. Der Satanismus unterscheidet sich von anderen modernen Religionen auch dadurch, dass er sich auf die Wissenschaft stützt. Alles Okkulte lässt sich heute wissenschaftlich erklären. Leider hat das Judäo/Christentum die Menschheit in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Verständnis des Okkulten und Seelenkunde absichtlich zurückgehalten. Was viele nicht verstehen ist, dass das Christentum immer nur ein Werkzeug war, um Wissen, insbesondere spirituelles Wissen, zu unterdrücken und zu entfernen.

Astaroth


Bestimmt erinnerst du dich an die dunklen, dämonischen Kräfte die du gerufen hast, denen du geschworen hattest, ihr Sklave zu sein. Was dachtest du, zu wem du da betest?... das war ich." ”

Astaroth
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: armanilz
Forum Statistiken
Das Forum hat 1010 Themen und 13827 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen