#1

Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 09:31
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Sehen wir mal von der Tatsache ab, dass ich auch die Säkularisierung nur für eine weitere Form der Glaubensfixierung im Fahrwasser der "Aufklärung" halte, existiert sie in unserem Kulturkreis und der BRD ohnehin lediglich auf dem Papier, denn eine Trennung von Staat und Kirche ist bei uns und anderswo illusorisch.

Eine weitere Fußnote in der Absurditätsgeschichte der AM-Kulturkreise stellt sicherlich dar, dass nun an einer Passauer Schule die Grußformeln "Hallo" und "Tschüss" verboten wurden, weil die Schulleiterin meint, ein herzhaftes "Grüß Gott" bereite optimaler auf das Berufsleben vor. Wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass wir aktuell eigentlich im ideologischen Mittelalter leben, wo massiv vor sich hin geglaubt wird.

Guckstu hier und hier.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#2

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 10:20
von Xarvic | 533 Beiträge

*dös* *klick* Mhm... Säkularisierung... Unsinn... "Hallo" und "Tschüss" verboten... WAAAS? *hellwach* REIZWÖRTER? ICH KRIEG HIER REIZFÄUSTE! Es kommt nun wirklich nicht selten vor, dass sich meine Gewaltphantasien derartig überschlagen. Der alten Fotze würde ich bei einer Ermahnung meiner Sprachwahl den extra nietenbesetzten Arm in den Bauch und die Fresse in die Tafel rammen bis die nie wieder ein Wort von sich gibt. So eine unerhörte Dummdreistigkeit, wie kommt soetwas in eine entscheidungsträchtige Position? Mit patriarchischen Gedanken fange ich jetzt gar nicht erst an... Ich sage ja, Bayern gehört nicht zu Deutschland, denn um zu Deutschland gehören zu dürfen, muss man Deutsch können und gewisse Anforderungen erfüllen und wie man sieht, tun sie das nicht.

P.S.: Ich stell mir das Gesicht der Schimmelfotze vor, wenn sie das erste "Heil Satan" aus reinem Protest ins Gesicht bekommt .

Mann, Mann, Mann...


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 10:21 | nach oben springen

#3

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 14:12
von Goyhem | 62 Beiträge

Als würde sich auf dieser Netiquettenebene der wirkliche Dialog unter Menschen abspielen. So eine Frechheit, mit solchen Mundpflastern rumzuwerfen, wenn es gerade so passt. "Guten Morgen" wäre mir gegenüber dieser Fäkalfresse eine krasse Lüge. Glauben diese Idioten eigentlich den Müll, den sie da erbrechen?

nach oben springen

#4

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 14:26
von Xarvic | 533 Beiträge

Das schlimmste bei der ganzen Sache ist ja, mal wieder, dass es keine wirklichen Ideen sind, die dort umgesetzt werden, sondern vielmehr automatische, unreflektierte Zwänge, die gar nicht anders hätten kommen können. Es war kein kritischer Geist, der sich hingesetzt und über eine mögliche Verbesserung oder Veränderung der Umgangsformen und soziodynamischen Abläufe nachgedacht hat, es war einfach nur ein blindes und taubes Subjekt, welches der Walze der PC gehorcht und diese Scheiße fabriziert hat. Es ist eine unkreative, erzwungene Folge einer mentalen Großverstümmelung, nichts, was "gut" oder "richtig" sein könnte, selbst wenn ich diese Begriffe im platonischen Sinne nicht einmal gebrauchen will.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#5

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 22:09
von RAFA | 1.174 Beiträge

...und wenn die Kinder dann aus der Schule kommen und erwachsen werden, dürfen sie sich das "grüß Gott" im Berufsleben ganz schnell wieder abgewöhnen, weil sonst sämtliche nichtbayerische Kunden am Telefon einen Lachanfall kriegen. Immer wieder rutscht mir diese blöde indoktrinierte Redewendung raus. :-(

Genauso wie das Nürnbergerische "allmächd", das ja eigentlich auch "oh Allmächtiger!" heißt und sich auf diese Götterscheiße bezieht. *ärger ärger* Wir (inkl. ich) sagen das hier in jedem 2. Satz.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 22:10 | nach oben springen

#6

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 22:16
von Xarvic | 533 Beiträge

Allmächd, wirklisch?


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#7

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 23:53
von RickChair | 65 Beiträge

Das mit der Begrüßung / Verabschiedung ist so eine Sache... ein Ver- oder Gebot in großen Lettern bringt definitiv nichts.
Als Wahl-Süddeutscher (geboren in den USA, in Süddeutschland aufgewachsen) muss ich aber auch sagen, dass ich z.B. "Tschüss" bei den allermeisten als überzogen distanziert empfinde, wobei ich für gewöhnlich herausspüre, wieso sich jemand auf diese Weise verabschiedet.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#8

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 08.02.2012 23:58
von Xarvic | 533 Beiträge

Nun, hier oben im Norden (SH) ist "Tschüss" eine völlig normale Verabschiedung, ohne irgendeine betont gut- oder böswillige Intention darin. Ich denke es variiert von Ort zu Ort, wie man sich ausdrückt, ebenso wie Sprache sich generell sehr zu unterscheiden pflegt (ich verweise hier auf Nietzsche, insbesondere "Jenseits von Gut und Böse"). Es ist eine Sache, natürliche Unterschiede in den jeweiligen Sprachsträngen festzustellen, eine andere, anhand eines Dogmas gezielt gewisse Veränderungen zu erzwingen, unabhängig von den Gewohnheiten und/oder dem Willen der Betroffenen. Vom Sinn und der Authentizität der Aktion mal ganz zu schweigen.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 23:59 | nach oben springen

#9

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 09.02.2012 00:03
von RickChair | 65 Beiträge

Ja, aber genau das spüre ich dann auch. Wenn jemand aus einer entsprechenden Gegend kommt, stört mich das demgemäß nicht. Gerade in München hat man aber öfters den Eindruck, dass "Tschüss" zur künstlichen Distanzierung missbraucht wird. Aber im Grunde gibt es überall wohl ähnliche "Lokalproblemchen". Mich ärgert an der Aktion aus Passau v.a., dass wieder Bayern als ach-so-konservativ und haste-nich-gesehn dargestellt wird, was mit der Wirklichkeit nicht so viel zu tun hat.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#10

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 09.02.2012 00:11
von Xarvic | 533 Beiträge

Diese Pauschal-Urteile beschrieb Nietzsche auch schon ausgiebig ("Jenseits von Gut und Böse", 16.) abwärts glaube ich). Ist bei Klischees nicht unbedingt ein anderer Mechanismus, denke ich. Ich merke gerade, wie meine Migräne sich nach langer Zeit mal wieder optisch erkenntlich zeigt und mir die Fähigkeit zu lesen raubt. Daher lege ich mich nun erstmal schlafen. Tschüss


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

zuletzt bearbeitet 09.02.2012 00:12 | nach oben springen

#11

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 11.02.2012 14:51
von Daelach | 1.211 Beiträge

ich hab mir das auch schon amüsiert durchgelesen, das aus der Schule.. naja, ich sag eh "moin moin", wenns ne freundliche Begrüßung mit Einladung zum Klönschnack ist, und "moin", wenns etwas distanzierter ist. Daß man damit in Bayern komische Blicke auf sich zieht, ist klar, aber bei meinem Hamburger Akzent fällt es auch nicht weiter komisch auf.

Und Tschüß sowieso, aber als "Preiß" darf ich das auch *g* Ansonsten aber auch gerne etwas wie "jo, hau rein".

Dieses "Grüß Gott" find ich einigermaßen ätzend, und wenns die Kleinen mal ins Ausland (also aus Bayern raus) verschlägt, sollten sie sich das in der Tat besser abgewöhnen. Kommt ziemlich provinziell rüber, und das nicht einmal auf eine niedliche Weise wie das österreichische "sers".

Ein schöner Ersatz für "mein Gott" o.ä. ist IMO übrigens z.B. "alter Schwede" oder auch "kraß", das geht auch immer. Gut, nicht in Geschäftsdiskussionen natürlich, aber da geht "mein Gott" oder "Allmächt" ebensowenig.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#12

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 14.02.2012 12:54
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Deutschland und Toleranz sind 2 verschieden Länder irgendwie :x

nach oben springen

#13

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 14.02.2012 15:12
von RickChair | 65 Beiträge

In jedem Land werden andere Dinge toleriert, von umfassender Toleranz kann nirgendwo die Rede sein...


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#14

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 14.02.2012 15:13
von Xarvic | 533 Beiträge

Den Begriff der Toleranz finde ich persönlich destruktiv, weil er sich vom lateinischen "tolerare" - "erleiden, erdulden" ableitet, was meiner Vorstellung, Probleme konstruktiv anzugehen und sie nicht zu erdulden, eklatant widerspricht.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#15

RE: Wage nicht, Hallo zu sagen ...

in Lobby 14.02.2012 15:24
von RickChair | 65 Beiträge

Es ist nur die Frage, ob man z.B. diverse Fragen der Kultur als Probleme begreifen kann, zu denen es konstruktive Lösungen gibt.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Agony

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Phil021
Forum Statistiken
Das Forum hat 922 Themen und 13243 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Agony, Instant Karma, Phil021, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen