#1

Satanic Bibel

in Giganten-Forum 20.08.2013 18:09
von Kim
avatar

Hallo

Also ich lese seit einiger Zeit die Satanic bibel von Anton Szandor Lavey und wollte mal fragen ob hier welche die SatanicBibel auch schon gelesen haben ? und wenn ja wie ihr sie fandet ? und was ihr davon haltet ?



Lg . Kim

nach oben springen

#2

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 20.08.2013 18:18
von Vampiristin
avatar

Wie fandest du den Scheiß denn?
Einfach nur was reinwerfen und ein 'discuss' dranhängen ist ärmlich. Stell doch selbst erstmal ein paar eigene Thesen diesbezüglich auf.

nach oben springen

#3

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 20.08.2013 18:51
von Sickulam
avatar

LaVey schmort in der Hölle, wo er hingehört, zu seinem Lord Satan. Er erkannte auf seinem Sterbebett seine fehler und sagte soviel wie "hier stimmt etwas gewaltig nicht". Geht mit Gott aber geht.

nach oben springen

#4

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 15:50
von Cinderella
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #1
Hallo

Also ich lese seit einiger Zeit die Satanic bibel von Anton Szandor Lavey und wollte mal fragen ob hier welche die SatanicBibel auch schon gelesen haben ? und wenn ja wie ihr sie fandet ? und was ihr davon haltet ?



Lg . Kim


Banal, langweilig, oberflächlich, altbekannter Murks, zugeschnitten auf den Kleingeist von Lieschen Müller.

nach oben springen

#5

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 15:56
von Cinderella
avatar

Das steht nichts drin, was ich nicht schon vorher wusste und mit 16 bereits als Normalität angesehen habe. Der einzige Schockeffekt an der "Satanischen Bibel", ist das Cover.

nach oben springen

#6

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 16:19
von Vampiristin
avatar

Ja.
Nun ist endlich mal schluss mit dem ganzen LaVey geschwurbel. Niemand will es mehr hören. Außerdem steht das ganze Netz voll mit dem Scheiß. Meine Fresse nochmal. Es gibt doch schon ganze Foren, wo nur noch innerhalb des langweiligen LaVey Kontextes diskutiert wird, muss das jetzt hier auch fortgeführt werden? Ihr seid doch alle im LaVey-Kontext gefangen.

nach oben springen

#7

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 17:40
von System-Karzinom
avatar

Bevor Du, Vampiristin, über Kontexte schwadronierst und wie man in diesen gefangen ist, solltest Du Dich erstmal dezidiert damit auseinandersetzen. LaVey selbst ist kein Kontext, aber er steckte noch tief im abrahamitischen Kontext, so wie jene, die diesen ausgemachten Unsinn nachplappern. Nur eben mit umgekehrten Vorzeichen. Hilfreich wäre hierbei auch, daß Du erstmal dein Köpfchen aus meinem Arsch wieder hervorzauberst. Kann mir nicht vorstellen, daß die Luft da unten Dir gut tut - so tief wie der dort versenkt ist.

nach oben springen

#8

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 18:54
von Daelach | 1.214 Beiträge

Lavey vertrat eine ziemlich materialistische Ansicht und maß die Fähigkeit von "Satanisten" nach deren Fähigkeit, ihren Geldbeutel zu füllen. Zumindest war das seine Begründung, wieso er die Priestergrade käuflich machte. Gegen Ende seines Lebens war er pleite und auf Sozialhilfe. Letzteres hat er übrigens mit einer seiner Ideengeberinnen gemeinsam, Ayn Rand.

Muß man wohl nichts mehr zu sagen, wenn Leute erst gegen den Sozialstaat wettern und dann von Sozialhilfe leben, oder?

Abgesehen davon ist das Buch recht banal, weitenteils bei Ragnar Redbeards "Might is Right" abgeschrieben, mit ein bißchen Nietzscheversatz.


~ a star is nothingness disguised as light ~

zuletzt bearbeitet 21.08.2013 18:54 | nach oben springen

#9

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 19:02
von Kampfgeist | 92 Beiträge

Hallo zusammen,

lustig, ich habe gerade an diesem Wochenende die Satanic Bible gelesen und habe schon überlegt hier was zu posten, da ist mir jemand zuvorgekommen.

Ich muß sagen, ich war angenehm überrascht. Ich hatte von verschiedenen Seiten gehört und gelesen (zum Beispiel hier im Forum), die Satanic Bible sei eine reichlich primitive Sammlung von Allerweltsweisheiten. Ganz falsch ist das nicht, man darf das Buch nicht als philosophische oder wissenschaftliche Abhandlung lesen. Aber verglichen mit vielen "Lebensratgebern" und Ähnlichem ist es geistreich und anregend geschrieben. Manches muß man vor dem Hintergrund der damaligen Zeit sehen (z. B. die Kritik an "Sex-Clubs"), aber das meiste spricht auch den heutigen Leser noch an.

Ich habe in dem Buch nichts gefunden, dem ich radikal widersprechen würde, auch, wenn ich vieles anders akzentuieren würde. So ist mir in Bezug auf Beziehungen zwischen Menschen immer das Moment des Kampfes sehr wichtig. Statt "Liebe deine Feinde" sage ich "Bekämpfe deine Feinde". LaVey dagegen sagt "Hasse deine Feinde und räche dich an ihnen". Er spricht kaum von Kampf, sondern immer von Rache. Aber wenn man Rache übt, ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen. Natürlich ist es Unsinn, wenn man auf die linke Wange gehauen wird, die rechte hinzuhalten. Wenn es jemandem gelingen sollte, mich auf die linke Wange zu hauen, dann schlage ich ihm auf seine eigene linke, ganz klar. Viel wichtiger finde ich aber, es gar nicht erst dazu kommen zu lassen, daß mich jemand schlägt. Mich vor meinen Feinden zu schützen bzw. sie zu bekämpfen ist immer gut - Rache ist gut, wenn sie mir etwas bringt, aber wenn ich kein Bedürfnis nach Rache habe, dann übe ich sie nicht "aus Prinzip".

Ich würde mich nun allerdings nicht als "Satanist" bezeichnen, auch wenn ich es im LaVeyschen Sinne sein mag, geschweige denn mich der von LaVey gegründeten "Church of Satan" anschließen. Ich sehe keinen Grund, aus einem solchen Büchlein, nur weil es mir ein Wochenende lang Spaß gemacht hat, und ich sicher auch noch mal reingucken werde, einen Kult zu machen. Ich habe viele Bücher gelesen, die mich ähnlich angeregt haben. (Zum Beispiel "Der Einzige und sein Eigentum" von Max Stirner.) Wie vielen "Churches" müßte ich da beitreten?

Wobei ich schon genial finde, wie LaVey diesen Kult begründet hat und was für eine Show er damit abgezogen hat. Aber einem schon bestehenden Kult beizutreten, finde ich eher subgenial.

Daß LaVey von vielen hier anscheinend nicht etwa abgelehnt, sondern gehaßt wird, verstehe ich nicht so ganz, spricht aber auch eher für als gegen ihn. Das einzige Argument gegen LaVey, das ich hier gelesen habe, ist, er sei im abrahamitischen Kontext befangen gewesen. Natürlich war er das, aber welcher Zeitgenosse ist das nicht?

nach oben springen

#10

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 19:53
von TheBeast666
avatar

Guten Tag,

Ich fande an der Satanic Bible nichts neues für mich,lavey konnte daher meinen Wissensdurst in keinster weise stilen,es war zu simple und zu aufschneiderisch,wie von einigen Vorrednern schon erwähnt viel zu sehr auf profit ausgelegt,trotzdessen gefiel es mir darin zu Lesen. Die Satanic Bible ist eine mögliche lebensart,sagt aber nichts wirkliches aus,es ist nur eine Richtlinie,daher nichts besonderes. Damals war es eine zeit des Umschwungs,nur deshalb hatte Lavey eine solche aufmerksamkeitsspanne,gleich wie Klaus Kinski.

nach oben springen

#11

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 20:38
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Kampfgeist
Viel wichtiger finde ich aber, es gar nicht erst dazu kommen zu lassen, daß mich jemand schlägt.



Ich entsinne da dunkel bei Sun Tsu was in der Richtung, daß man den Gegner gar nicht erst zum Angriff kommen lassen soll, sondern ihn bereits im Vorfeld stören soll. Etwas ziviler und allgemeiner formuliert bei Laotse (glaube ich), daß man große Dinge tun soll, solange sie noch klein sind.

Zitat
Das einzige Argument gegen LaVey, das ich hier gelesen habe, ist, er sei im abrahamitischen Kontext befangen gewesen.



Das mit dem Might is Right vs. dann im Pleitezustand von Sozialhilfe leben hast Du aber schon gelesen?

Wenn man nach den Maximen von Lavey gehen wollte, dann wüßte ich, wer da der Loser war (Lavey) und wer in diesen Maßstäben ein Sieger war (Hubbard).


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#12

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 22:01
von Anti-Spasti
avatar

Zitat von Daelach im Beitrag #8


Muß man wohl nichts mehr zu sagen, wenn Leute erst gegen den Sozialstaat wettern und dann von Sozialhilfe leben, oder?
.


Belege? Und jetzt sage nicht dieses Geschreibsel <Legende und Wirklichkeit> von Zeena und Nikolas Schreck. Die beiden hatten doch schon zu Lebzeiten gegen den guten alten Anton gewettert. Dannn ist er tot und schon posaunen die beiden Nullen die Lügentrompeten.

nach oben springen

#13

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 22:19
von Vampiristin
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #7
Hilfreich wäre hierbei auch, daß Du erstmal dein Köpfchen aus meinem Arsch wieder hervorzauberst. Kann mir nicht vorstellen, daß die Luft da unten Dir gut tut - so tief wie der dort versenkt ist.


Mach ich....ist auch echt üble Luft da drinnen.
Mit deinen Hämorrhoiden solltest du aber trotzdem mal einen Arzt aufsuchen.

nach oben springen

#14

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 21.08.2013 22:47
von Daelach | 1.214 Beiträge

Daß Lavey gegen Ende pleite war, ist ja wohl bekannt. Übrigens haben Nick und Zeena genau, weil Dein Argument sowas von absehbar war, jede Menge Quellen für ihre Behauptungen angebracht. Ihre Motivation ist vielleicht Rache, obwohl selbst DAS gerade nach Laveys Maßstäben absolut ok wäre, aber sie waren schlau genug, Quellen anzubringen. Wie man im Übrigen an deren "Demons of the Flesh" sieht, sind die beiden nicht blöd. Ein Werk, das ich jederzeit der "Satanic Bible" vorziehe. Daß Nick seinerseits wegen Steuersachen nicht in die USA konnte.. gut, aber er propagiert ja auch nicht das Wertesystem von Lavey.

Insofern sticht Dein Argument einfach nur GAR NICHT, daß Du die Motivation der beiden hinterfragst. Wenn man zur Sache nichts entgegnen kann, demontiere man die Motivation. Jedem, der Schopenhauers Rhetorikbuch gelesen hat, ist das einfach nur billig. (:


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#15

RE: Satanic Bibel

in Giganten-Forum 22.08.2013 18:18
von Kampfgeist | 92 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #11


Zitat
Das einzige Argument gegen LaVey, das ich hier gelesen habe, ist, er sei im abrahamitischen Kontext befangen gewesen.


Das mit dem Might is Right vs. dann im Pleitezustand von Sozialhilfe leben hast Du aber schon gelesen?



Nein, das hatte ich, als ich mein Posting tippte, tatsächlich noch nicht gelesen.

Zu "Might is Right" kann ich nichts sagen, das kenne ich nur vom Hörensagen. Daß die Satanic Bible keinen Originalitätspreis verdient, ist klar.

Zur Sozialhilfe: Ob das stimmt, daß LaVey Sozialhilfe bezog, weiß ich nicht, also gehe ich im Folgenden mal davon aus, daß dem so ist. Erstens ist das kein Argument gegen die Satanic Bible, sondern höchstens gegen LaVey persönlich. Zweitens hat LaVey sicher nicht den Sozialstaat befürwortet, aber daß er gegen ihn gewettert hat, kann ich in der Satanic Bible nicht erkennen (anderes kenne ich nicht). Es geht ihm in der Satanic Bible nicht um Politik, sondern um das Leben des Individuums. Anders ist es bei Ayn Rand: Die hat tatsächlich gegen den Sozialstaat geschrieben und war sehr intolerant gegenüber Leuten, die nicht nach den "objektiv richtigen" Prinzipien lebten. Sollte sie von Sozialhilfe gelebt haben (ich weiß das auch nicht), wäre das schon peinlich.

Was mich betrifft, ich halte den Sozialstaat für eine Katastrophe, aber unter gewissen Umständen würde ich auch Sozialhilfe kassieren. Wenn mich jemand als Geisel nimmt und in einen Raum sperrt und mir dann was zu essen durch die Luke schiebt, sage ich auch nicht: "Lieber verhungere ich, als daß ich das von geklautem Geld bezahlte Essen dieses bösen Menschen annehme." Ich mache auch keinem Hartzi einen Vorwurf, weil er von meinem Geld lebt. Ginge es nur um das Hier und Jetzt, würde ich sogar sagen, Stütze kassieren ist das einzig Vernünftige. Nur längerfristig trifft das eben nicht zu, da ist es klüger, sich auf den Kollaps des Sozialstaates vorzubereiten. Für mich sind auch Politiker und Finanzbeamte keine "bösen Menschen", sondern die versuchen halt auch nur, irgendwie durchzukommen. Die sind zwar meine Feinde, aber ich moralisiere nicht über die, sondern versuche, mich so gut es geht, vor denen zu schützen.

Hat denn LaVey irgendwo so was gesagt wie "Wer Stütze kassiert, ist verworfen/soll vernichtet werden" oder Ähnliches? Wenn ja, wäre das natürlich schon oberpeinlich, wenn er das dann selber getan hätte.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Agony

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damtonix
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13361 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Agony, Lauz, RAFA, Thomas Rieger


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen