#31

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 22:02
von Morst Schneeklofer
avatar

Zitat von RAFA im Beitrag #30
Freund, mach Ekeltraining, damit du es aushältst oder enthalte dich solchen Stoffs, und wenn sich dein Gemüt beruhigt hat und du wieder zu klaren Gedanken fähig bist


Da empfehle ich ein bisschen bei theync.com zu stöbern. Wenn man den Stoff lachend wegsteckt, dann ist man stumpf wie ne Drahtbürste.

nach oben springen

#32

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 23:04
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat
otale Entrechtung von Frauen, das is der komplette Chauvinisten-Overdrive


Chauvinisten sind Menschen mit einen übertriebenen Nationalismus, so ähnlich wie Fußballfans. Im dritten Reich waren Frauen erstmals den Männer angeglichen, wie Leni Riefenstahl oder Ritta Reich.

Zitat
Die meisten solcher Gewalttaten geschehen entweder aus wirtschaftlichen, politischen oder religiösen Motiven.


In Mexiko ist das schon zu einer Kunst geworden, die bei Volksfesten aufgeführt wird. Längst trennen die nicht nur die Köpfe ab.

Zitat
Es nützt, einem Angst zu machen vor irgendwas, was uns hierzulande die Chance limes gegen Null hat, dass es mir passiert.


Das ist nicht der Fall. Aber es ist schon ein interessantes psychiches Phänomen. Vermutlich willst du Ängste verdrängen. Schau dir Bilder aus dem zweiten Weltkrieg an. Das ist an deiner Heimstätte, kurz bevor du geboren worden bist, passiert.

Eine Freundin von mir wollte nicht mit mir auf die Externsteine steigen, weil sie einfach Höhenangst hatte und hat sich alle möglichen Gründe einfallen lassen, weshalb das nicht nötig sein soll.

Zitat
Im Sommer irgendwann hat Satan-Ahriman mir "verboten", die Nachrichten zu verfolgen.


Macht den Eindruck, als ob du Stimmen hören würdest.

Zitat
Ja, ich habe und hatte ein ziemlich heftiges Leben. Selbstverständlich schütze ich mich auch mit diversen (psychischen) Mechanismen davor,...


Ich kenne das von Männer, die paranoide sind. Bei Frauen schneit das eher die Regel zu sein.

Zitat
Wenn man den Stoff lachend wegsteckt, dann ist man stumpf wie ne Drahtbürste.


Ich muss mir so ein Video drei mal anschauen, bis mich Ohnmachtsgefühle heimsuchen. Danach haben die keine größere Wirkung auf mich. Viele andere Menschen sind noch Jahre danach traumatisiert davon. Ärzte können sowas auch gut wegstecken. Wem das nicht nahe geht, solllte es mal mit "Slaughtered Vomit Dolls" versuchen.

nach oben springen

#33

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 23:25
von The Clear
avatar

Zitat von RAFA im Beitrag #30
Uns erreichen Hinrichtungsbilder und wir empören uns, aber weißt DU den wahren Hintergrund, WARUM diese Leute hingerichtet wurden?


Eben. Würde man sich in die Leute reinversetzen können, wie sie die Dinge sehen, da ihnen vor Kurzem Frau und Kinder durch US Bomben weggesprengt wurden, dann könnte man deren Aktionen vielleicht sogar noch verstehen.

nach oben springen

#34

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 23:33
von The Clear
avatar

Die Typen da wollen den scheiß westlichen Zivilisationsdreck nicht installiert haben, deshalb wehren die sich dagegen mit Händen und Füßen. Wenn es sein muss, dann köpfen die auch mal einen westlichen Helferselfer vor laufender Kamera, um eine Zeichen zu setzten. Was ist jetzt schlimmer? US-Bomben oder Köpfe abschlagen?

nach oben springen

#35

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 23:39
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat
- habe ich noch kein einziges Bild oder Video in diesem Thread hier angeklickt und es mir nicht einmal im Ansatz angeschaut.


Ich kenne Frauen, welche sich so etwas anschauen. Allerdings haben die auch die Neigung dazu sich zu ritzen. Woran liegt das?

Auf einem Video mit einer Massenexekution war mal einer, der sich nicht die Rübe abnehmen lassen wollte. Immer als sein Peiniger das Messer an seinen Hals angesetzt hat, hat der angefangen zu flehen und scheinbar zu kotzen. Man hat nicht verstehen können, was die gesprochen haben. Hätte aber so sein können, als ob der erklärt hätte, dass er noch nicht so weit ist: "Das steh ich nicht durch" - "Das wirst du auch nicht". Nachdem das ein paar Mal so hin und her ging ist der wegerannt. Die haben hinter dem her geschossen aber nicht getroffen. Zum Hinterherlaufen waren die zu faul. So eine Kalschnikow hat nur eine Reichweite von 300 m und ist sehr ungenau. Der Typ stand dann eine Weile in sicherer Entfernung da, als ob er zurückkommen wollte, um zu sagen, dass er jetzt doch soweit ist. Dann ist er aber schließlich weggeschlendert. Die haben sich stattdessen einen vorgenommen, der sich tot gestellt hat. Der hat wohl gedacht, dass er so übersehen wird.

nach oben springen

#36

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 07.10.2014 23:47
von Cinderella
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #35
Was ist jetzt schlimmer? US-Bomben oder Köpfe abschlagen?


Die von den US-Bomben zerfetzten Kinder laufen höchstens unter "ferner liefen", wie sich das für manipulative Berichterstattung nun mal gehört.

nach oben springen

#37

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 00:03
von The Clear
avatar

Ne, die werden erst gar nicht erwähnt. Mit dem Material von zerbombten Leuten, da könntest du einen eigenen Theync-Kanal mit eröffnen.

nach oben springen

#38

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 12:40
von Uschi
avatar

Zitat von Rafa
Ja, schlimme Sachen, böse Gewalttaten, Ungerechtigkeiten, schrecklich - aber dann schau ich mir das einfach nicht an! Es bereichert meinen Tag doch nicht, wenn ich hier hock und schockiert bin.



So sehe ich das auch. Was habe ich denn davon, wenn ich mir sowas reinziehe, dann dadurch schlechte Laune bekomme, vor mich hingrübel wie schlecht die Welt doch ist? Dadurch zieht man sich runter, wird vielleicht noch krank und verbreitet mit mieser Laune nur noch mehr Negativität. Ist damit irgendwem geholfen?
Wahrscheinlich ist sogar der Sinn der Meldungen, ein mental geschwächtes, unzufriedenes Volk zu züchten.

Da genieße ich dich lieber mein Leben, umgebe mich mit freundevollen Dingen, habe Spaß am Dasein und lach mich über die Deppen da draußen schlapp.

nach oben springen

#39

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 15:54
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #38

Zitat von Rafa
Ja, schlimme Sachen, böse Gewalttaten, Ungerechtigkeiten, schrecklich - aber dann schau ich mir das einfach nicht an! Es bereichert meinen Tag doch nicht, wenn ich hier hock und schockiert bin.


So sehe ich das auch. Was habe ich denn davon, wenn ich mir sowas reinziehe, dann dadurch schlechte Laune bekomme, vor mich hingrübel wie schlecht die Welt doch ist? Dadurch zieht man sich runter, wird vielleicht noch krank und verbreitet mit mieser Laune nur noch mehr Negativität. Ist damit irgendwem geholfen?



Dieser Thread hier hat schließlich innerhalb von ein paar Tagen schon 3 Seiten lang geworden, also anscheinend gibts doch ein paar Leute die an sowas Geschmack finden. Zurecht! Der glorreiche Siegeszug der IS ist ja auch ein hoch interessantes Thema! Auch wenn uns das hier in Europa jetzt nicht wirklich betrifft, gehört es doch für viele Leute dazu, ab und an mal ein bisschen über den Tellerrand zu schauen, und sich damit zu beschäftigen, wie denn anderswo Geschichte geschrieben wird - find ich jedenfalls spannender als mich mit europäischer Politik zu beschäftigen die is nämlich völlig nichtssagend und zum einschlafen.

Es is ja schon so, dass das was da im nahen Osten grad so abgeht, fast sowas wie eine weltgeschichtlichen Umwälzung in ein neues Zeitalter fanatischer Zerstörungswut ist; man könnte auch sagen, eine Renaissance mittelalterlicher Werte und und Glaubensvorstellungen, aber eben mit den technischen Mitteln der heutigen Zeit - wie man es drehen und wenden mag, ich find dieser Krieg ist ein ultra-spannendes historisches Ereignis.

Depressiv werden muss man davon überhaupt garnicht. Solange das nur im Fernsehn zu sehen ist, isses doch auch nicht schlimmer als ein Action- oder Horrorfilm. Kann man sich schon mal geben, man muss ja nicht gleich in Mitleid vergehen, nur weil da ein paar unschuldige Frauen und Kinder kaputtgehen.

Im Gegenteil, Leute die a bissl eine morbide anarchistische Ader haben, können sich da sogar richtig dran freuen, wie da drunten in einem Landstrich nach dem anderen die mühsam eingeführten Errungenschaften der westlich-europäischen Zivilisation in einem gigantischen, komplett ausgerasteten Gewaltrausch vor die Hunde gehen. Top!

Ich finde die ganze Angelegenheit jedenfalls ausgesprochen herzerquickend. Eine jede neue Meldung aus den Kriegsgebieten zaubert mir ein hämisches Lächeln aufs Gesicht. Ich freu mich jedenfalls sehr für die Kollegen von der IS, hoffentlich schaffen sie es, ihr schönes neues Kalifat ein für alle Mal vor dem ungläubigen Amipack rein zu halten. Weiter so, Jungs!

nach oben springen

#40

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 19:40
von Holzi
avatar

Zitat
Im Gegenteil, Leute die a bissl eine morbide anarchistische Ader haben, können sich da sogar richtig dran freuen



Anarchie bedeutet Nicht-Herrschaft bzw. Herrschaftslosigkeit. Die IS macht und will genau das Gegenteil.^^
Entweder Troll, oder eben genau keine "anarchistische Ader".

nach oben springen

#41

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 20:06
von Holzi
avatar

Btw. Warum sprichst du vom "Nahen Osten", wenn es doch eine "westlich-europäische Zivilisation" sei, die dort vor die Hunde geht?
So viel Bullshit in dem Post - ich weiß schon gar nicht, wo man da anfangen soll.

nach oben springen

#42

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 08.10.2014 23:23
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Genau lesen, Holzi: Da steht "Errungenschaften der westlich-europäischen Zivilisation". Alles Klar?

Und wegen der Anarchie: Der islamische Staat fuckt den richtigen Staat total ab, macht keine Anstalten, selber eine geordnete Verwaltung oder eine systematische Herrschaft zu etablieren, sondern gründet seine Macht allein auf Destruktivität und Terror. Und abertausende bewaffneter Typen streifen durch die Landschaft und nehmen sich was sie brauchen. Das ist gerade so ziemlich mit Abstand das anarchischste was die Welt zu bieten hat. Nirgendwo auf der Welt kriegen Staaten so aufs Maul wie da.

Und unterdrücken tun sie auch keinen (außer die Frauen). Die bringen halt einfach nur Leute um, oder Leute hauen von da ab um nicht umgebracht zu werden. Das Ganze kann man nicht wirklich als "Herrschaft" bezeichnen. Die Region is derbe destabilisiert, oder willst du was anderes behaupten?


zuletzt bearbeitet 08.10.2014 23:39 | nach oben springen

#43

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 09.10.2014 02:45
von Holzi
avatar

Alles klar. Du bist ein Idiot.

nach oben springen

#44

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 09.10.2014 04:12
von Holzi
avatar

Ok, hab mich nun von deiner grenzenlosen Dummheit abgeregt und antworte sachlich.

Zitat
Genau lesen, Holzi: Da steht "Errungenschaften der westlich-europäischen Zivilisation". Alles Klar?



Ich habe schon "Errungenschaft der westlich-europäischen Zivilisation" vorherigen Post gelesen. Nur bin ich nicht bereit, dich aus der Erklärungsverantwortung zu entlassen. Wenn du ein Stichwort nennst, kümmere dich bitte auch darum, den Zusammenhang herzustellen. Fakt ist dennoch, dass im Nahen Osten keine westliche Zivilisation vorliegt. Die westliche Zivilisation, wenn man sich darunter Demokratie als Beispiel vorstellt, ist eine Errungenschaft der westlichen Zivilisation. Ich sehe nicht, dass dieses konkrete Beispiel in Syrien oder im Irak vorliegt.

Zitat
Und wegen der Anarchie: Der islamische Staat fuckt den richtigen Staat total ab, macht keine Anstalten, selber eine geordnete Verwaltung oder eine systematische Herrschaft zu etablieren



Bemerkst du eigentlich den Widerspruch, oder überfordert dich das schon.
Anarchie als Herrschaftslosigkeit meint insbesondere die Abwesenheit politisch kodifizierter Herrschaft. Die Idee der Anarchie stellt nicht infrage, dass dennoch Herrschaftsverhältnisse entstehen können, falls Menschen sie für ihre Belange benötigen und für bestimmte Zwecke einrichten. Politisch werden solche Herrschaftsverhältnisse erst dann, wenn sie auf Menschen ausgedehnt werden, die an der Einrichtung dieser Verhältnisse nicht beteiligt waren und nicht beteiligt werden möchten. Wenn - frei nach Max Weber - politische Herrschaftsstrukturen die Chance auf Gehorsam für einen Befehl bestimmten Inhalts erlangen, ohne zu unterscheiden, wie dieser Befehl motiviert ist, ist Zwang im Spiel, was der Anarchie vollkommen zuwiderläuft.

Zitat
sondern gründet seine Macht allein auf Destruktivität und Terror.



Ja, die bolschewistischen Revolutionen auch, die nationalsozialistischen Revolutionen auch. Hat aber nunmal rein gar nichts mit Anarchie zutun.
Echt mal, so hat meine Oma auch dahergeredet, wenn ich mit ihr über Anarchie gesprochen habe. "Was, du willst dass sich die Leute gegenseitig auf den Kopf hauen?" Lernt man sowas eigentlich an staatlichen "Bildungseinrichtungen"? Bakunin, Spooner, oder Kropotkin würden wohl bei sowas gleichzeitig lachend und heulend durch die Kreissäge gehen.

nach oben springen

#45

RE: Verhalten bei Enthauptung

in Giganten-Forum 09.10.2014 04:21
von Holzi
avatar

Zitat
Die Region is derbe destabilisiert, oder willst du was anderes behaupten?



Nö. Das bezeichnet man dann aber auch als Anomie.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Leroxo
Forum Statistiken
Das Forum hat 991 Themen und 13718 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
dark666, Johann_der_Henker, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen