#1

Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 02.11.2014 14:42
von Trisha
avatar

Hallo, ich bin gerade auf euer Forum gestoßen und finde es sehr interessant. :)
Ich selbst bin Katholiken. 
Ich wüsste gern, was euch auf den satanismus gebracht hat? Christ wird man ja, weil die Eltern in der Kirche sind usw. Man wird in die Religion also schon "rein geboren ".wie war das bei euch?! 
Und sehr ihr es eher als philosophie oder als in allen Punkten ernst zu nehmende Religion? 
Außerdem wüsste ich gern, wie ihr euch so sicher sein könnt, welche Religion richtig oder falsch ist, was Wahrheit oder Manipulation ist.? 
Ich habe meinen Glauben seit 19 Jahren, und kann mir nicht sicher sein, weil ich weiß, dass viel verändert, verfälscht oder einfach ausgelassen wurde. Zb das Eva nicht die erst Frau wahr, usw. 
Sorry für die schreibFehler (autokorrektur...) kennt ihr ja bestimmt :)
Liebe grüße, 
Trisha 

nach oben springen

#2

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 02.11.2014 14:46
von Trisha
avatar

PS:
Sorry das ich ein neues aufgemacht hab, will niemanden zu Müllen, hab aber nichts wirklich passendes gefunden :/

nach oben springen

#3

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 02.11.2014 18:17
von Tyger | 189 Beiträge

Hallo, Frischfleisch ;-)
Ich versuche Deine Fragen mal zu beantworten, so gut es geht: Zum Satanismus gekommen bin ich durch mein Interesse am Okkulten; konkret ging es bei mir in die setianische und typhonische Richtung, weil Seth für mich einfach passte und der Drache ohnehin schon lange bei mir war und mich hartnäckig in die richtige Richtung geschubst hat, bis ich das endlich mal raffte. Das ist für mich auch weder eine Religion noch eine alleinige Wahrheit, sondern nur für mich persönlich nach meiner Erfahrung und meinem Empfinden das Richtige.
Ich unterscheide zwischen Spiritualität und Religion. Spiritualität ist etwas, das Du ganz für Dich allein oder in ganz privaten Gruppen haben und pflegen kannst, ohne zwanghaft irgendwelchen Lehren folgen zu müssen (wobei Du Dir natürlich Lehren aussuchen darfst, die für Dich passen und sich richtig anfühlen - hier ist das Bauchgefühl wichtig). Religion ist politischer Missbrauch von Spiritualität, um über den Weg einer Glaubensdoktrin Macht über den Geist von Menschen zu erlangen. Das gilt mehr oder weniger für alle Religionen, auch für solche, die nett aussehen, weil sie in anderen Teilen der Welt heimisch sind; aus der Nähe ändert sich dieses Bild meistens.


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 18:17 | nach oben springen

#4

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 09:36
von Trisha
avatar

Hey :)!
Vielen dank für so eine ausführliche Antwort :)
Hatte schon sorge, dass keine Reaktion kommt.
Find es echt nett das du dich dazu geäußert hast :)
Ich bin persönlich inzwischen von gar nichts mehr überzeugt und interessierte mich daher auch für unterschiedliche Richtungen, Religionen, Einstellungen usw. Und würde daher halt auch lieber mit Menschen über sowas reden, die diese "Richtung " auch leben und das alles nicht nur aus offiziellen oder Wikipedia usw haben. :)
Finde das ist einfach autentischer! :)

Wie steht ihr bzw du denn zu anderen glauben?
Bei einigen Eintragen kam schon ne anti haltund durch, was ich speziell der katholischen Kirche auch von Herzen gönne!
Allerdings sollte man da Kirche und glaube auch trennen finde ich :)

Freu mich auch über den Austausch mit dir / euch!

nach oben springen

#5

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 18:36
von Tyger | 189 Beiträge

Andere Glaubensrichtungen lasse ich in Ruhe, solange sie mich in Ruhe lassen, und hier oder da kann ich auch etwas entnehmen, was für mich in Ordnung ist. Jedes (legale) Vorgehen gegen die Unterwanderung des Staates durch die Amtskirchen und deren Schmarotzertum würde ich natürlich unterstützen, denn das betrifft letztlich auch mich selbst.


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)
nach oben springen

#6

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 20:05
von Malefiscus
avatar

Religionen bestehen aus Lügen und Intrigen, um sich anderer habhaft zu machen. Alles scheinheilig. Dort toben sich die Bekloppten aus. Nur am Gottesdienst teil zu nehmen ist schon ein Tortur. Letztlich geht es um das Wissen und nicht um das Glauben. Und derjenige, welche andere die Moral fürchten lässt, lacht sich hintenrum eins ins Fäustchen und tut selbst das Gegenteil von dem, was er predigt. In den Staaten, die protestantisch sind, wo Ungläubige wohnen, ist der Wohlstand am Größten.

nach oben springen

#7

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 20:29
von Gammelfleisch
avatar

Wer hat mehr Hexen verbrannt - Katholiken oder Protestanten?

nach oben springen

#8

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 20:59
von Trisha
avatar

Ich kann leider nicht ganz folgen, was Hexenverbrennungen mit meinen Fragen zu tun haben?

nach oben springen

#9

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 03.11.2014 21:06
von Cinderella
avatar

Eine Religion ist ein weltanschauliches Glaubenssystem, das durch seine Vertreter in der Regel als allein seelig machende Wahrheit instrumentalisiert wird, nicht selten in Verbindung mit politischen Aktionsprogrammen. Wer sich mit sowas einfangen lässt, hat schon von vornherein seine Denkfähigkeit durch Blindglaube ersetzt, ist somit für Satanismus grundsätzlich ungeeignet.

nach oben springen

#10

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 14:54
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Hallo "Frischfleisch"!

Achtung, dies, was nun folgt, soll wirklich keinerlei Kritik sein, sondern dein Thema vertiefen.
Vielleicht hast du Lust, in diesen Gedankenstrom mit einzusteigen...

Darf ich dich fragen, warum du den Namen "Frischfleisch" für dich gewählt hast?
In christlicher Vorstellungwelt geht man nämlich davon aus, dass im "Satanismus" (natürlich männliche) Satanisten die weiblichen Anhänger bei Ritualen auf einem Altar sexuell "missbrauchen" (das wäre Vergewaltigung) oder zumindest einfach nur "gebrauchen" (das wäre Ritueller Sex mit vorheriger Einwilligung).
In beiden Fällen wären die Männer die geistigen Figuren, die Frauen das "Fleisch".

Dies ist der geistige Ausgangspunkt für die Frauen hierzulande, die sich mit Satanismus beschäftigen wollen.
Denn, wer wird schon in eine alte Hexenfamilientradition hineingeboren...
Dabei überträgt die Macho-Religion Christentum (oder schon einmal von der "Päpstin" gehört, oder dass "Maria Magdalena" von Christus auserwählt wurde?) ihren Machismo auf die vermeintlich sexuell freizügigere Konkurrenz, den "Satanismus".
Warum ausgerechnet das "Sexuelle" vom Christentum mit dem Teufel in Verbindung gebracht wurde, ist ein anderes Thema.

Aber jeder Mensch hierzulande ist erstmal vom Christentum sozialisiert, also geprägt, worden.
Ob das Kruzifix im Elternhaus oder in Kindergarten oder Schule aufgetaucht ist, bleibt nebensächlich. Und wenn im sogenannten "Ethik-Unterricht" ein "Seelsorger" angestellt wird, brauchen wir ebenfalls wieder keine Zweifel zu haben, welche Ethik hier verbreitet werden soll.
Also hat im Prinzip jeder Mensch im christlichen Kulturkreis, also Ländern mit Christentum, den religiösen Ausgangspunkt "Christentum", nicht nur du...

Jetzt gibt es aber, "Gott sei Dank" (oder auch nicht ...), nicht-christliche Philosophen, mit denen wir uns beschäftigen können. Wir müssen nicht christlich bleiben. Wir können sogar jede Religion mit einem "Herrn im Himmel" ablehnen, weil wir zum Beispiel Christentum als Unterdrückung empfunden haben und nicht etwas "Ähnliches" wieder erleben wollen.
Da kommt eine Freundin von mir, die gerade mit Christentum gebrochen hat, aus der "Gnostischen Messe" des "Ordo Templi Orientis" und meint abgetörnt, "das ist ja wie Christentum! Niederknien und irgendwelche Gurus verehren... "

An diesem Punkt ist ein Mensch philosophisch dem sogenannten "Linken Pfad" des Okkultismus schon recht nahe. Die sind so "frech" zu behaupten, dass der Mensch selbst etwas Göttliches darstellt und keine anderen Götter über sich braucht. Da kommt ein Bekannter von mir aus der "Missa Sinistra" des I.N.S. (satanisches Ritual) und meint: "Ich muss euch ein Kompliment machen. Sonst habe ich beim Zigarettenautomaten um die Ecke bei Nacht immer ein ungutes Gefühl. Aber nach dieser Missa hatte ich das Gefühl, dass mein Rückgrat dreimal so stark ist."

Philosophie ist also das Denken über Gott und die Welt, manchmal auch ein Lebensstil.
Religion und Magie kommen nicht ohne Rituale aus.
Den "Satanismus" gibt es nicht. Ob Du ihn als "Philosophie" willst oder als "Religion" oder auch gar nicht, ist deine freie Entscheidung...

Michael Aquino, der Gründer vom "Temple of Set" hat einmal gesagt, wenn Satanismus eine eigenständige Religion werden will, muss er sich vollständig aus der Glaubenswelt des Christentums befreien. So ist der Setianismus in der okkulten Szene entstanden. Dort gibt es Philosophie UND Magie. Aber es gibt auch einen "Gnostischen Satanismus" und und und...

Liebe Grüße vom Sleepwalker


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 09.11.2014 14:07 | nach oben springen

#11

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 18:47
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Also das mit dem "Frischfleisch" täte mich auch interessieren. Ich hatte da ähnliche Assoziationen wie der Sleepwalker. Sach mal, OP, kann es sein dass du damit irgendwie andeuten wolltest, dass du geneigt wärst, vom Glauben an die Heilige Römisch-Katholische Kirche abzufallen, das Lager zu wechseln und demnächst mal bei soner schwarzen Messe mitzuficken? Falls ja, ist die Selbstbezeichnung als "Frischfleisch" vielleicht kein so smarter Move. Könnte mir vorstellen, dass man mit soeinem Titel eher an nicht so nette Leute gerät. Naja, manche stehn wohl genau dadrauf.

Zu der Frage nach den Motiven, sich mit Satanismus zu beschäftigen: Wenn man dieses Forum hier so durchliest, stößt man auf sehr viele Posts, in denen nur wirres, morbides, oft schlecht artikuliertes, verschwörungstheoretisches, misanthropisches Gelaber geschrieben steht (in diesem Faden wären da beispielsweise die Posts #6, #7 und vielleicht #9 zu nennen). Ich geh mal davon aus, dass es sich bei diesen Leuten um sozial inkompetente und bissl gestörte Leute handelt, die wohl aus Frustration und Trotz eine Anti-Haltung zu allem was von der Gesellschaft als normal angesehen wird eingenommen haben, um ihre mangelnde soziale Integrationsfähigkeit zu rechtfertigen. Für solche Leute ist Satanismus wohl die Ideologie der Wahl. Da tummeln sich halt leider viele ziemliche Lowlifes.

Der nicht so behämmerte Rest der Satanisten, die hier bisweilen posten (oder sich wahlweise im echten Leben betätigen, was wohl eigentlich gescheiter ist), dürfte wohl aus lauter freakigen Individualisten bestehen, von denen wohl jeder seine ganz eigenen Gründe haben dürfte, sich für das Thema zu interessieren. Die sind dann widerum schwer unter einen Hut zu bringen, gerade weil das Okkulte ja auch ein echt weites Feld ist, von Esoterikbis Nihilismus, ohne einen allzu deutlichen roten Faden, ohne Leitideologie oder Dachorganisation. Die sind eben ein bunter Haufen, diese Satanisten.

Ich selber mag ja allen möglichen abgedrehten Scheiß, was der Grund ist wieso ich hier bisweilen auch nochmal in diesem Forum reinlese. Aber ich bin auch kein richtiger Satanist, ich sympathisiere lediglich mit allem was freakig und krass ist.

nach oben springen

#12

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 19:19
von Morst Schneeklofer
avatar

Zitat von Trichocereus magnus im Beitrag #11
Also das mit dem "Frischfleisch" täte mich auch interessieren. Ich hatte da ähnliche Assoziationen wie der Sleepwalker. Sach mal, OP, kann es sein dass du damit irgendwie andeuten wolltest, dass du geneigt wärst, vom Glauben an die Heilige Römisch-Katholische Kirche abzufallen, das Lager zu wechseln und demnächst mal bei soner schwarzen Messe mitzuficken? Falls ja, ist die Selbstbezeichnung als "Frischfleisch" vielleicht kein so smarter Move.



Es gibt genug Frauen, die auf harten Sex, Vergewaltigungen und rituelles Ficken stehen, das ist nichts ungewöhnliches. Manche braucht mal eine gewisse Abwechslung beim Sex, denn immer nur so langweiliges rein und raus ist ja auch auf Dauer ziemlich öde. Der Satan ist ein starkes Tier, dabei hat er einen riesigen harten Schwanz, der kann richtig böse knallen. Das sind so archetypisches und animalische Bilder, die manche Frauen erregen.

nach oben springen

#13

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 19:23
von Trichocereus magnus | 265 Beiträge

Oh Mann,ih wollte ja nur mal dezent nachfragen, und erhoff mir da ne Antwort auf meine durchaus sachliche Nachfrage, und dann kommt gleich wieder soeiner und muss da gleich in der bildhaftesten Sprache irgendwelche unnötigen Szenarien ausmalen. Mensh, die Frau is Katholikin, jetz hast se wahrscheinlich verschreckt!


zuletzt bearbeitet 07.11.2014 19:24 | nach oben springen

#14

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 19:28
von Morst Schneeklofer
avatar

Naja, wenn sie DAS schon verschreckt, dann ist sie beim Satanismus eh an der falschen Adresse.

nach oben springen

#15

RE: Fragen von "Frischfleisch" :)

in Giganten-Forum 07.11.2014 19:39
von Sektierer
avatar

Katholiken sollen mal schön da bleiben, wo sie hergekommen sind, nämlich in der Kirche. Aus denen werden meist nur Inverschristen, da sie sich nie richtig aus dem christlichen Kontext lösen können.

Bei vielen Frauen muss man gewisse Abstriche machen. Die sind nicht selten das, was ihr Mann ist. Ist ihr Mann Satanist, dann ist die Frau davon auch eine Satanistin. Man muss es mit der Impertinenz nicht zu weit treiben. Die Begründung hierfür ist, dass viele Frauen zu willensschwach sind und sich ihrem Mann anpassen, dabei verhalten sie sich weitestgehend wie ein abgekoppeltes Körperteil.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anowa9
Forum Statistiken
Das Forum hat 991 Themen und 13718 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen