#1

Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 17.01.2015 15:52
von Gefallener Racheengel | 28 Beiträge

Der zulauf von Deutschen Jihadisten ohne Migrationshintergrund wird immer mehr!
Mir ist dabei aufgefallen,das die allermeisten ein sehr unschönes Äußeres haben oder sonstige Makel aufweisen.
Ich frage mich ob dass damit im Zusammenhang steht?


In satanischer Verbundenheit -l-

zuletzt bearbeitet 17.01.2015 16:41 | nach oben springen

#2

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 17.01.2015 16:48
von RAFA | 1.191 Beiträge

Mit Sicherheit! Viele von ihnen halte ich für Loser, die sich da nur irgendwie profilieren wollen oder ihren Männlichkeitswahn ausleben wollen.

Überhaupt gefällt mir das Ding mit dem Islam hierzulande überhaupt nicht!

Zuerst gefällt mir natürlich der Islam überhaupt nicht. Er ist mindestens so bescheuert wie das Christentum. Als Antichrist und Antijude bin ich natürlich auch Antimuslim.

Danach gefällt mir nicht, dass fast alle Bewegung gegen den Islam unter dem christlichen Label laufen. Wenn man heute gegen den Islam aufsteht, steht man unweigerlich mit Christen in einer Reihe.
(Mit Nazis könnte ich noch wegstecken, aber mit Christen...? Das geht zu weit!)

Am allermeisten gefällt mir nicht, dass dem ganzen Religions-Gespinne so viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Christen kriegen Rückenwind und meinen nun, die "christlichen Werte" wieder aufleben lassen zu müssen. Normalos und Atheisten fangen an, den Islam und den ganzen Glaubensquatsch zu "respektieren", statt zu verlachen.

Also das gefällt mir alles nicht.

Schon seit längerem sehe ich DIE Lösung in uns Satanisten: Wir sollten aufstehen und fordern, dass man Satan nicht mehr lästern dürfte. Wir sollten Anzeigen schalten, wenn man Satan in unehrenhafter Manier darstellt oder gar wagt, Karikaturen über ihn zu zeichnen. Wir sollten Klage erheben, wenn man unseren satanischen Gefühlen nicht Folge leistet. Ich werde mich im Fasching als Mohammed verkleiden und mich dann über jedes Kind aufregen, das Teufelshörner aufgesteckt hat und als Dämon geht.
Leider ist mir das auch zu blöd :-(
Zumal hab ich auch gar keine Zeit für so eine Kinderkacke.

Aber wir sollten das echt machen, mei.... verdient hätten sie es ja, diese Gutmenschen. Vielleicht fällt ihnen dann auf, wie deppert der ganze Scheiß ist?


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 17.01.2015 16:50 | nach oben springen

#3

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 17.01.2015 19:26
von Gefallener Racheengel | 28 Beiträge

Absulut!


In satanischer Verbundenheit -l-
nach oben springen

#4

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 18.01.2015 18:24
von Daelach | 1.214 Beiträge

Naja, Religionen, die im Wesentlichen dazu dienen, daß Typen sich als brusttrommelnde Affenmännchen-Macker präsentieren können, kompensieren doch einfach nur zu kurze Pimmel.


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#5

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 18.10.2015 00:39
von Paprika1998 | 16 Beiträge

I have witnessed your death
I've seen it many times
your tortured screams
your decrypted little mind
of father's son...


I never
said i wanted to be god's disciple
I never
be the one to blindly follow
nach oben springen

#6

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 22.10.2015 20:43
von Tyger | 179 Beiträge

Zitat von RAFA

Danach gefällt mir nicht, dass fast alle Bewegung gegen den Islam unter dem christlichen Label laufen. Wenn man heute gegen den Islam aufsteht, steht man unweigerlich mit Christen in einer Reihe.


Eigentlich nicht; da gibts eine interessante Aufteilung. Die größeren christlichen Organisationen scheinen alle auf dem Standpunkt zu stehen, dass in der momentanen Situation eine Krähe der anderen kein Auge aushacken sollte und haben sich ja auch gegen ein Verbot der Beschneidung eingesetzt. Diejenigen, die von christlichen Werten labern, haben mit dem Christentum oder zumindest seiner Führungsschicht meist gar nichts am Hut.


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)

zuletzt bearbeitet 22.10.2015 20:44 | nach oben springen

#7

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 16.11.2015 14:07
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Als eristischer Papst muss ich den Islam wirklich loben.
Kein System sonst auf der Welt schafft es seine Adepten in so kurzer Zeit derartig stark zu verwirren und in den Wahnsinn zu treiben wie die Lehre Mohammads. Dies kommt wohl dabei rum, wenn man sich einen pädophilen Vergewaltiger zum Vorbild nimmt, der seine Macht durch Raubüberfälle und Massenmord aufgebaut hat.

Wem 2000 Jahre Pest nicht reicht, der sollte es sicherlich noch ein paar Jahre mit Kollera versuchen.

In diesem Sinne: "verflucht sei dein Name" und heil Eris.


Oh heiliges Chao ! Gesegnet sei jede Verwirrung ! HEIL EIRS HEIL HEIL DISCORDIA
nach oben springen

#8

RE: Deutsche Jihadisten

in allgemeine, religiöse Themen 24.12.2015 11:09
von Thüringer Rostbrätel | 55 Beiträge

Konvertiten bei ISIS und so, sicher die Meisten sind einfach nur Idioten und alle haben sie den spirituellen und philosophischen Tiefgang einer Pfütze Orangensaft, der auf einer Tischplatte vergossen wurde und zwar nachdem schon das Küchentuch drauf liegt.

Aber steckt da nicht auch etwas sehr Animalisches und Destruktives dahinter? Eine misantrophische Weltsicht und tiefe Rachegelüste gegen eine Gesellschaft, die man als Gefängnis empfindet? Ich meine damit nicht den oberflächlichen Toleranz-Diskriminierungsunsinn sondern allgemein, geht es nicht jeden einmal so, dass er allem einfach nur überdrüssig ist? Ist es nicht eine Abkehr vom Leben und einen Ausweg aus einem Überdruss daran? Gelegenheiten das Tier aus sich heraus lassen zu können, ohne sich um sein Gewissen und moralische Stempel sorgen machen zu müssen?

Der Jihad ist ja eine aktive Form der Askese, eine Selbstopferung und ein Sühneopfer, also etwas dass mit einer sehr teuflischen Wurzel in der Religionsgeschichte steckt. Man opfert etwas einem Geist und bekommt dafür etwas (das Paradies), eine sehr alte Vorstellung die von Europa bis nach Amerika verbreitet war, der faustische Pakt.

Und natürlich das tollste daran: Man kann Gott spielen, oder zumindest Engel in Gottes Auftrag und über allen anderen Menschen stehend, so wie Leute die sich als Orks und Elfen verkleiden und mit Plastikschwertern aufeinander einhauen, nur dass man eben nicht nur so tut sondern ernst macht, was das Erlebnis emotional nur um so intensiver macht.

Die allgemeine Faszination an Krieg, Kampf und Zerstörung spielt auch eine Rolle und das nicht nur bei Männern, ich habe mal eine Zeit lang einen Blog von einer jungen Frau (Libanesin mit deutschem Pass) gelesen, die aus Deutschland nach Syrien zum IS gegangen ist. Sie war natürlich im spirituellen Sinn geistig sehr flach und unbeschlagen, wie ein Kleinkind hat sie über Enthauptungen geschrieben: "und dann auch noch den Obama, das wäre so schön!", hätte man ihr gesagt Allah ißt zu Mittag gerne Bratkartoffeln und trinkt dazu Pepsi, hätte sie das wahrscheinlich auch noch geglaubt (Die haben dort bei ISIS die ganze Zeit über Pepsi gesoffen!). Aber schreiben konnte sie wirklich gut, durch ihre Erzählungen konnte man sich dieses innere Erleben sehr gut vorstellen, und natürlich immer wieder die spannenden Sachen wenn irgendwo eine Rakete oder eine Bombe von einer Drohne oder einem Flugzeug eingeschlagen ist.

Der Blog endete irgendwann, wurde von heute auf morgen einfach gelöscht, ihr Google+ Account existiert aber noch, nur steht dort nix weiter, ich hätte gerne gelesen wie es weiter geht, sie war natürlich kein Ernst Jünger, aber das ist so als würde man einem mitten drin einen spannenden Roman wegnehmen. Was ist nun mit den Lannisters? Wie geht es mit Arya Stark in Bravos weiter?? Sind die Boltons noch auf Winterfell???? :(

Richtig lässig finde ich einen ehemaligen ISIS Kommandeur, der hat sich mit mehreren zehntausend Euro einfach so über die Grenze in die Türkei abgesetzt und dann auf Twitter geschrieben: "Welcher Staat? Welches Kalifat? Ihr seid alle Idioten!" :)))))


zuletzt bearbeitet 24.12.2015 17:43 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: orkan111
Forum Statistiken
Das Forum hat 942 Themen und 13371 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Agony, Amidala, Johann_der_Henker


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen