#1

Infokrieger

in Offtopic Forum 14.02.2011 21:50
von The look of Love
avatar

nach oben springen

#2

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 14.02.2011 21:53
von The look of Love
avatar

nach oben springen

#3

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 14.02.2011 22:05
von Sicarius | 214 Beiträge
nach oben springen

#4

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 09.04.2011 17:46
von Lili | 98 Beiträge




Wurde vor einigen Tagen von einem Infokrieger hochgeladen.
Viel Spaß^^


"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
-- Sokrates

nach oben springen

#5

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 03.05.2011 08:00
von Baeretta | 151 Beiträge

Brauner Senf für braune Würstchen.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

nach oben springen

#6

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 04.05.2011 20:41
von Baeretta | 151 Beiträge

@ Lili: Die Reportage in zwei Teilen deines letzten Postings finde ich SEHR interessant. Danke.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

nach oben springen

#7

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 05.05.2011 03:37
von Lili | 98 Beiträge

Zitat von Baeretta
@ Lili: Die Reportage in zwei Teilen deines letzten Postings finde ich SEHR interessant. Danke.



Ernsthaft?^^
Ich weiss nicht, da wird so ein bisschen das Thema Mindcontrol angeschnitten, womit sich Geheimdienste wohl eher befassen, und das wird dann als ein Typus des Satanismus verkauft. Dann die stereotypen Ansichten von Blutopfern, Blut trinken, Tiere töten, Menschenopfer (durchaus vorhanden) usw. Und zu guter Letzt, ein Lavey Fan. Das Ganze garniert in Löwenzahn manier.
Gut, mich würde es ja überraschen, wenn da was mit Substanz, Inhalt und Philosophie gekommen wäre, aber ich fand es eher belustigend.


"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
-- Sokrates

nach oben springen

#8

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 05.05.2011 23:34
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Lili
Ich weiss nicht, da wird so ein bisschen das Thema Mindcontrol angeschnitten, womit sich Geheimdienste wohl eher befassen



Was genau der Grund ist, wieso ich mich damit ausgiebig befaßt habe. Geheimdienste (aber auch z.B. Polizei und Verkäufer) verwenden sowas, weil es funktioniert. Aus demselben Grund machen die nicht mit dem drölften Buch Moses rum.

Zitat
und das wird dann als ein Typus des Satanismus verkauft.



Durchaus zurecht, nämlich bei dem macchiavellistischen Typus, und natürlich bei okkulten Gruppen. Wenn man im Forenkontext beispielsweise bedenkt, daß der Gründer einer nicht ganz unbekannten Gruppe Oberstleutnant bei der Abteilung für psychologischen Kriegsführung war, dann sollte man sich schon im Klaren sein, daß die Katze das Mausen nicht läßt.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#9

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 07.05.2011 03:56
von Lili | 98 Beiträge

Zitat von Daelach

Was genau der Grund ist, wieso ich mich damit ausgiebig befaßt habe. Geheimdienste (aber auch z.B. Polizei und Verkäufer) verwenden sowas, weil es funktioniert. Aus demselben Grund machen die nicht mit dem drölften Buch Moses rum.



Im gewissen Sinne ist der Begriff Mindcontrol natürlich auch dehnbar.
Explizit ist doch aber die totale Steuerung eines Menschen gemeint, und das auf einem Niveau, welches (beispielsweise) jenseits des Verkäufers in seiner Proxemik hinausgeht, Genauso wie allgemeine Propaganda durch Staat und Medien.




Zitat von Daelach
Durchaus zurecht, nämlich bei dem macchiavellistischen Typus, und natürlich bei okkulten Gruppen. Wenn man im Forenkontext beispielsweise bedenkt, daß der Gründer einer nicht ganz unbekannten Gruppe Oberstleutnant bei der Abteilung für psychologischen Kriegsführung war, dann sollte man sich schon im Klaren sein, daß die Katze das Mausen nicht läßt.



*g*
Sicher stellt sich doch aber auch die Frage, inwiefern "Mindcontrol" für eine okkulte Gruppe ein Interessensgebiet darstellt.
Sicher beschäftigt man sich damit (also auch als Gruppe), genauso wie ich, weil Politik und zwischenmenschliche Beziehungen uns alle etwas angehen.
Aber ich sehe leider nicht, dass der ToS explizit Menschen opfert, oder rituell missbraucht, um gespaltene Persönlichkeiten hervor zu rufen, welche sie dann steuern.

Übrigens werfe ich genau sowas solchen "Dokus" vor, genauso wie den wirklichen "Verschwörungstheoretikern", welche Korrelationen aus bestimmten Verbindungen sehen, wo keine sind. Aquino beipielsweise war zwar in der US Army für Psyops tätig, aber das erstmal aus beruflichen Gründen.
Während seiner Kariiere ist er dann der CoS beigetreten und hat dann den ToS gegründet, aber solche Fälle wie in meiner verlinkten Doku beschrieben, sind eben nicht Teil dieser Gruppen.

Viel interessanter finde ich es, wenn man in diesem Gebiet Nachforschungen anstellt, ob nicht viel mehr Geheimdienste des militärisch-industriellen-Komplexes, verschiedenste Gruppen infiltriert und jene dann steuert, um ihre Operationen durchzuführen.
Inwiefern ist also eine satanische "Sekte", wie es kleine Gruppierungen weltweit durchaus geben mag, an Militärprojekten interessiert?
Je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr begreift man auch, dass bei Mindcontrolprojekten auch sog. "Falsche Erinnerungen" implementiert werden, und zwar in Form eines satanischen Hintergrundes.
Jene Spur der Opfer wird dann auf entweder vorhandene Kleinsgruppierungen gelenkt, oder auf anderweitige satanische Gruppen.
Und dann wird in den Medien über den sog. "rituellen Missbrauch" diskutiert. Dazu sage ich nur, dass dies ein perfektes Beispiel für "Black Operations" war. Selbst Aquino ist dem zum Opfer gefallen.

Zitat von Daelach
die Katze das Mausen nicht läßt.


Wegen dem Satz höre ich MIA^^
Danke!


"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
-- Sokrates

zuletzt bearbeitet 07.05.2011 04:13 | nach oben springen

#10

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 07.05.2011 09:25
von Baeretta | 151 Beiträge

Dass ausgerechnet die ToS in Missbrauchsfälle verstrickt sein soll, wäre aus außenstehender Sicht für mich in keiner Weise nachvollziehbar.

Dass einzelne auf SM-Muster gestrickte ToS-Mitglieder wiederum mehr oder weniger unabhängig davon in solche Vorgänge verwickelt sein könnten, ist t h e o r e t i s c h möglich. Theoretisch kann allerdings alles Denkbare, soweit im Bereich der physikalischen Gesetze liegend, möglich sein. Also streichen.

Mir wurde 1995 von einem Weltanschauungsbeauftragten mitgeteilt, er hätte über sechs Stunden dem überwiegenden Monolog einer polnischen Frau telefonisch teilw. geantwortet und zugehört, die schilderte, wie sie als poln. Prostituierte in den Raum Nürnberg verschleppt, gefangengehalten und wie ihre Tochter als Kind in einem Versammlungsraum einer Fabrik o. Ä. nach sadistischer Folter vor ihren Augen grausam getötet wurde.
Der die "Zeremonie" Leitende war ein etwa 45 -55-jähriger maskierter Mann, der dunkel gekleidet und wie alle außer den Opfern mit Masken verhüllt gewesen sein soll. Soweit ich mich recht erinnere, schwarzen Tuchmasken. Nach etwa sechs Stunden soll der W. gehört haben, wie die Frau mutmaßlich am Telefon erwürgt wurde. Dann war Stille. Die Polizei fand keine Hinweise.

Ob und inwiefern das mit Satanismus zu tun haben soll, ist vollkommen ungeklärt. Wohl gar nichts. Halbwegs sicher ist lediglich, die Teilnehmer dieser Veranstaltung dürften die Veranstalter REICHLICH dafür bezahlt haben, demzufolge höheren gesellsch. Kreisen angehört haben.




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

zuletzt bearbeitet 07.05.2011 09:26 | nach oben springen

#11

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 07.05.2011 12:09
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Lili
Im gewissen Sinne ist der Begriff Mindcontrol natürlich auch dehnbar.
Explizit ist doch aber die totale Steuerung eines Menschen gemeint, und das auf einem Niveau, welches (beispielsweise) jenseits des Verkäufers in seiner Proxemik hinausgeht, Genauso wie allgemeine Propaganda durch Staat und Medien.



Das ist aber nur ein quantitativer Unterschied, weil die Mechanismen dieselben sind. So wie ja zwischen einem Mofa und ner fetten 1100er Kamikaza auch kein qualitativer Unterschied besteht. Und was wird wohl passieren, wenn Du nen Haufen Leute zusammenbringst, die sich u.a. mit Manipulation ("LBM"!) befassen? Dann kannste die Uhr danach stellen, wann es knallt. Die Geschichte der FS bietet da ein unterhaltsames Beispiel.

Zitat
Sicher stellt sich doch aber auch die Frage, inwiefern "Mindcontrol" für eine okkulte Gruppe ein Interessensgebiet darstellt.



Kommt auf die Richtung an. Bei irgendwelchen Wiccahäschen kann man davon ausgehen, daß sie das lediglich unbewußt anwenden, ohne aber über die Mechanismen bescheidzuwissen. Bei LHP aber sollte Beschäftigung mit Mindcontrol schon dazugehören - und zwar deswegen, weil man das dann viel gezielter anwenden, vor allem aber aufdecken kann. Klar wird das kaum soweit gehen wie z.B. das Umdrehen von US-Offizieren im Koreakrieg - aber die Mechanismen bleiben. Beispielsweise kann man jemanden mit laufenden Doublebinds ziemlich gut fertigmachen. Aber nur solange, wie er das Konzept nicht begriffen hat.

Natürlich wird immer behauptet, das man das nur lerne, es aber in der Gruppe nicht angewendet werden dürfe. Was praktisch dazu führt, daß das Thema tabuisiert wird, denn knall mal ernsthaft als Einsteiger auf den Tisch, daß da ein Ausbilder mit sowas vorgeht. Da biste ganz schnell draußen, und der Rest der Truppe lernt, daß man das Thema besser nicht anspricht. Was eine gute Voraussetzung ist, um es anzuwenden.

Ein kleines Beispiel nur, Kritik an den Ausführungen Ranghöherer wird gerne nicht etwa mit sachlicher Argumentation begegnet (wenn der Standpunkt überlegen ist, muß man ihn ja auch verteidigen können und den Schüler dadurch schulen), sondern die Tatsache, daß man Kritik bringt oder gewisse Fragen auch nur stellt, wird als Anzeichen für fehlendes Grundverständnis gedeutet. Es steigen also die auf, die nicht zuviel fragen. Man kann das auch als Gehirnwäsche bezeichnen, weil man den Leuten die gewünschten Inhalte eben ohne große Diskussion einfährt. Oh, ja ich weiß, Diskussion ist erwünscht. Aber nur, solange sie einen bestimmten Rahmen nicht verläßt.

Das ist in vielen Kampfsportschulen nicht anders. Fragen ist OK, aber stell die falschen Fragen, und sie werden Dir praktisch mit deutlich mehr Nachdruck beantwortet, als es nötig gewesen wäre. Mit der Zeit lernt man, solche Fragen nicht mehr zu stellen. Das ist dann im Grunde ne Psychosekte. Die Mechanismen sind dieselben.

Ich sehe die meisten Okkultgruppe mittlerweile recht kritisch und käme nicht auf die Idee, mich darauf einzulassen.

Zitat
Aquino beipielsweise war zwar in der US Army für Psyops tätig, aber das erstmal aus beruflichen Gründen.
Während seiner Kariiere ist er dann der CoS beigetreten und hat dann den ToS gegründet,



Das geht schon noch etwas weiter, wenn man sich mal die ursprüngliche Besetzung des "Council of Nine" ansieht. Das waren nämlich zu mehr als der Hälfte Leute aus dem Militär. Naja logisch, denn mit anderen Militärs hatte Aquino beruflich bedingt sicher mehr Kontakt als z.B. mit Fliesenlegern. Allein über die nicht-repräsentative Auswahl der Gründer ist doch die Denkweise schon ziemlich vorbeeinflußt. Von einem Soldaten kann man beispielsweise Feindbilddenken und Denken in starren Hierarchien viel eher erwarten als von einem Blumenkind.

Zitat
Viel interessanter finde ich es, wenn man in diesem Gebiet Nachforschungen anstellt, ob nicht viel mehr Geheimdienste des militärisch-industriellen-Komplexes, verschiedenste Gruppen infiltriert und jene dann steuert, um ihre Operationen durchzuführen.



Das ist doch nichts Neues. Operation Gladio sollte eigentlich jedem Interessierten ein Begriff sein. Und im Kleineren sowas wie das Celler Loch. Oder neulich der Prozeß gegen die "militante gruppe", bei der das BKA Beweise gefälscht hat, ohne dafür belangt zu werden. Nur hat man dafür nicht Satanisten ausgewählt, weil das als Feindbild zu lau wäre, sondern seinerzeit hat man linksradikale Gruppen infiltriert und staatlich gesteuerte Anschläge diesen Gruppen in die Schuhe geschoben, um ein Klima der Spannung aufrechtzuerhalten (Feindbild!) und außerdem linke Ideen zu diskreditieren. Als Beispiel nenne ich mal die "Roten Brigaden" in Italien, Teil der europaweiten "Operation Gladio".

Derzeit laugen Linksextremisten nicht mehr so recht, weil der Ostblock zusammengebrochen ist. Andererseits haben wir nen Haufen mittelalterlich denkender Musels, die eigentlich niemanden interessieren würden, wenn sie nicht auf einer der wichtigsten Ressourcen säßen, nämlich Erdöl. Daß die Ressourcenkriege in vollem Gang sind, sollte Irak und Lybien doch wohl zeigen. Also zaubert man mal schwups n Attentat hier und da aus dem Hut, auch das WTC glaube ich nicht so, wie es präsentiert wird. Und wie die Amis drauf angesprungen sind.. 5000 Tote, oh je aber auch. Meine Güte, das haben wir allein in Deutschland jährlich an Straßenverkehrstoten, ohne daß die Politik nach Tempo 30 innerorts schreien würde.


Zitat von Baeretta
Dass ausgerechnet die ToS in Missbrauchsfälle verstrickt sein soll, wäre aus außenstehender Sicht für mich in keiner Weise nachvollziehbar.



Nicht? Daycare center? Presidio case? "Mikey"?

Zitat
Nach etwa sechs Stunden soll der W. gehört haben, wie die Frau mutmaßlich am Telefon erwürgt wurde. Dann war Stille. Die Polizei fand keine Hinweise.



Auch 1995 hätte die Polizei problemlos den Anschluß orten können, auch im Falle eines Mobilgerätes (was eh unwahrscheinlich ist, weil 1995 kein Akku 6 Stunden Gespräch ermöglicht hätte).

Zitat
Halbwegs sicher ist lediglich, die Teilnehmer dieser Veranstaltung dürften die Veranstalter REICHLICH dafür bezahlt haben, demzufolge höheren gesellsch. Kreisen angehört haben.



Falls es denn eine "Veranstaltung" gegeben hat. Die Belege dafür sind dünn.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#12

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 19.05.2011 14:01
von Synemies | 18 Beiträge

Presidio?

http://de.wikipedia.org/wiki/Presidio_(San_Francisco)

"Mikey"?

Für dich Dr. Aquino.
Soviel Zeit muss sein, in Zeiten und Land, wo sich mittlerweile jeder arbeitslose Dorftrottel als Akademiker ausgeben kann.

nach oben springen

#13

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 19.05.2011 17:58
von Daelach | 1.214 Beiträge

Er ist nicht Dr., sondern PhD. Und, nebenbei bemerkt, lediglich Doktor der "Politikwissenschaft".. also ein Blubberfach par excellence. Jeden Diplom-Mathematiker respektiere ich in Bezug auf seine Studienleistung weitaus mehr.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#14

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 19.05.2011 18:08
von Synemies | 18 Beiträge

Zitat von Daelach
Er ist nicht Dr., sondern PhD



Und die korrekte offizielle Anrede lautet demnach? Herr PhD?

Zitat von Daelach

Und, nebenbei bemerkt, lediglich Doktor der "Politikwissenschaft"



Ist ein Doktor in Politikwissenschaft in deinen Augen weniger wertvoll als ein Doktorgrad in anderen akademischen Fächern?

Zitat von Daelach

. also ein Blubberfach par excellence



Das ist eine geschmäcklerische, subjektive Bewertung deinerseits, die hier keinen interessiert.
Oder?
Ist irgendjemand anderer Meinung ?

Zitat von Daelach

Jeden Diplom-Mathematiker respektiere ich in Bezug auf seine Studienleistung weitaus mehr.



Tut mir leid, ich kenne Diplom-Mathematiker zur Genüge persönlich. Die dürften teilweise froh sein, wenn sie Dr. Aquino mal einen Kaffee eingießen dürften. Denn alleine das würde ihr Leben vermutlich mehr bereichern, als sämtliche Wurzelgleichungen und Behandlungen ihres Lebens zusammenaddiert.

Im Übrigen ist mir bekannt, wie die meisten Diplomarbeiten zustandekommen und welche tatsächliche Studienleistung oft in Wahrheit dahintersteht.


zuletzt bearbeitet 19.05.2011 18:16 | nach oben springen

#15

RE: Infokrieger

in Offtopic Forum 19.05.2011 21:36
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat
Und die korrekte offizielle Anrede lautet demnach? Herr PhD?



Mit "Herr Doktor" wolltest Du ihn nicht angeredet sehen, lies nochmal Dein erstes Posting.

Zitat
Ist ein Doktor in Politikwissenschaft in deinen Augen weniger wertvoll als ein Doktorgrad in anderen akademischen Fächern?



Ja.

Zitat
Tut mir leid, ich kenne Diplom-Mathematiker zur Genüge persönlich. Die dürften teilweise froh sein, wenn sie Dr. Aquino mal einen Kaffee eingießen dürften.



*PRUST* YMMD!

Zitat
Im Übrigen ist mir bekannt, wie die meisten Diplomarbeiten zustandekommen und welche tatsächliche Studienleistung oft in Wahrheit dahintersteht.



Bei MINT-Fächern reicht Labern nunmal nicht.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Agony

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: amy
Forum Statistiken
Das Forum hat 940 Themen und 13359 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Agony


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen