#1

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 13.01.2016 04:13
von Xyphor | 139 Beiträge

Für mich ist Satan ein Unsichtbares Energiewesen, eine Kraftform und intelligent. Ich halte ihn für Ehrenhaft und sehr gut.
Ich glaube er ist der Hüter der Wahrheit. Er mag keine Fragen gestellt bekommen, wenn er aber selber Fragen stellt, sind diese nicht so leicht zu beantworten. Satan kann in den Körper einfahren und durch dich wirken. Er ist am unteren Ende der Schöpfung und mir erscheint, das er doch irgendwie im Dienst an Gott steht. Er krallt sich die Schuldigen und gibt ihnen die Möglich keit die Schuld abzutragen, auf eine freudvolle und abenteuerliche Weise.
Mit ihm Kontakt aufzunehmen ist nicht leicht, denn er hält sich im Hintergrund. Und wer mit ihm zu tun haben mochte, dafür braucht es Blut.


zuletzt bearbeitet 13.01.2016 04:14 | nach oben springen

#2

RE: Warum gibt es Satanische Regeln?

in religiöser Satanismus 16.01.2016 13:40
von Xyphor | 139 Beiträge

Damit soll gesagt sein, überleg Dir , ob du für doppelten Raubehemord 20 Jahre Knast einkalkulierst.
Es gibt elegantere Wege. Denk doch mal nach über Verführung.
Satan als oberster Staatsanwalt passt peinlich genau darauf auf, sich nicht schuldig zu machen. Er ist Ankläger und kann sich keine noch so kleine Verfehlung erlauben.


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#3

Xyphor-Postings aus dem Philosophischen

in religiöser Satanismus 16.01.2016 22:52
von RAFA | 1.182 Beiträge

Ich schmeiße hier mal alle Postings von Xyphor rein, die im philosophischen Forum stehen. Das philosophische Forum ist für Diskussionen auf Basis des "moderen" Satanismus oder LHP da, wo Satan als nichtpersonifiziertes Prinzip verstanden wird. Alle Engels-, Teufels-, Gott- oder Luzifer-Geschichten haben dort nix verloren.

Admine


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen

#4

RE: Xyphor-Postings aus dem Philosophischen

in religiöser Satanismus 18.01.2016 00:30
von Xyphor | 139 Beiträge

Sorry, habs wohl übertrieben


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#5

RE: Xyphor-Postings aus dem Philosophischen

in religiöser Satanismus 21.01.2016 22:14
von RAFA | 1.182 Beiträge

Nee, passt schon - bloß halt nicht im Philosophischen, weil da ist deine Denke themaverfehlend. Mach dich doch hier im "religiöser Satanismus"-Forum breit, da passt du voll rein und bist auch bereichernd.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 21.01.2016 22:15 | nach oben springen

#6

RE: Xyphor-Postings aus dem Philosophischen

in religiöser Satanismus 22.01.2016 01:58
von Xyphor | 139 Beiträge

Danke,RAFA.
Ich dachte schon ich wäre hier zuviel.
Ich hab noch ne ganze Menge mehr zu sagen. Aber ich warte auf Bereitschaft.
Weisst Du auch wenn ich gläubig bin, so steckt in mir doch ob ich will oder nicht der böse Bube.
Die spirituelle. Lehre die ich empfangen bin kann auch Satanisten schwer weiterhelfen.
Sie bezieht sich auf die Seele. Nicht auf Gott oder irgenendwas. Ich habe sie zwar von oben,aber ich bin ueberzeugt,dass sich davon ganz viel hier unten verwerten lässt .
Danke fuer die grosszuegige Toleranz.
Aber sagt mir bitte wenns zuviel wird.
Ich fuehle mich sehr wohl hier,weil ich hier unkompliziert frei sprechen darf. Und kann.
Ich habe aber Angst davor euch mit meinem Glauben auf die Nuesse zu gehen. Dss will ich vermeiden.
Ich habe halt Antwort auf so manche Fragen, und muss das ganz vorsichtig und persoenlich publik machen.
ich will keine Diskussusion oder widerspruch erzeugen.
Ich komme wie du sagst danke dafuer um euch zu bereichern. Und ich bringe wahre Schaetze mit. Ich habe viele Antwortn gefunden und moechte euch neutral dsran teilhaben lassen ohne Euch was aufzuzwingen oder zu ueberreden oder bekehren.

Seht das was ich sage,als freibleibendes kostenloses Angebot an. Ich bin aber nicht unbedingt unverbindlich sondern suche herzkontakt


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#7

RE: Xyphor-Postings aus dem Philosophischen

in religiöser Satanismus 23.01.2016 15:43
von RAFA | 1.182 Beiträge

Ich habe auch Antworten auf viele Fragen und ich wüsste viel, was ich sagen könnte, ich weiß aber vor allem eins:

1. Man muss selber dahinter kommen, sonst kapiert man es nicht.

2. Menschen sind wie Betriebssysteme. Sie haben einen kontinuierlichen Aufbau ihrer Software und können darin bestimmte Arten von Eingaben verarbeiten, systemfremde Eingaben dagegen nicht - oder eben nur falsch. Einem Christen brauchste also nicht mit satanischem Input kommen, das wird nicht verarbeitet - und einem Satanisten brauchste nicht mit christoidem Stuss kommen, weil das greift einfach nicht.
Menschen sind auch wie chemische Elemente. Sie sind dazu fähig, sich mit x, y und z zu verbinden, mit a, b und c dagegen nicht, weil da halt irgendwie die Elektronen an der falschen Stelle stehen oder so. Man kann ihnen daher a, b und c tonnenweise hinschütten, da wird sich nichts tun. Ist aber irgendwo in weiter Ferne auch nur ein einziges x, dann stechen sie sofort drauf zu. Ebenso schwirren ihnen x, y und z meistens direkt in die Arme. Also: Was zusammen gehört, das findet sich schon.

3. Wenn die spirituelle Sache daran läge, dass man dies und das weiß und dann dies und das tut, dann - glaub mir - wären alle Menschen schon von Geburt an mit dies-und-das-Genen auf die Welt gekommen und wüssten das alles und täten das von Anfang an. Dem ist aber nicht so, sondern man muss das alles Schritt für Schritt lernen und dafür hat man das ganze Leben lang Zeit. Das Lernen ist keines von der Sorte, dass man das einfach gesagt kriegt oder irgendwo liest, sondern man muss es richtig aus dem Inneren heraus lernen und um das zu können, muss man dazu bereit sein. Das ist man nicht, weil es stehen einem gewisse Ziele, Strebungen, Triebe, Vorstellungen, Werte und alles mögliche im Wege. Du siehst: Was einem im Weg steht, sind die Persönlichkeitsanteile. Das spirituelle Lernen ist also NICHT dazu da, dass man nachher was Bestimmtes weiß und was Bestimmtes tut, weil das könnte man sich auch an-lesen, sondern es ist vor allem dazu da, dass man seine Persönlichkeit dadurch optimiert. Das Wichtigste, was man dabei nämlich lernt, ist der Umgang mit sich selbst. Das wiederum ist dieses blöde Ding, was keiner dem anderen abnehmen kann.
Drum muss die Mutter zuschaun, wie die Kinder die Fehler machen, die sie selbst früher auch gemacht hat und es jetzt doch so viel besser weiß, aber die Blagen hören einfach nicht drauf. Dann muss vor allem die Mutter lernen, nämlich dass es in diesen Dingen keine menschlichen Lehrer gibt, sondern hier lehrt das Leben (nenn es "Gott" oder "Satan" oder was auch immer) und dass sie, die Mutter, lernen muss, zuschauen zu können, weil sie einfach nicht gefragt ist.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 23.01.2016 15:45 | nach oben springen

#8

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 30.01.2016 15:54
von darkjedi | 45 Beiträge

Zitat
Er krallt sich die Schuldigen und gibt ihnen die Möglich keit die Schuld abzutragen, auf eine freudvolle und abenteuerliche Weise.



Das tut er nicht. Er fordert von Schuldigen gar nichts. Du verwechselst die Eigenschaften Gottes mi dem des TEUFELS.


Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
aus Ungarn
nach oben springen

#9

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 30.01.2016 16:05
von darkjedi | 45 Beiträge

Zitat
Satan als oberster Staatsanwalt passt peinlich genau darauf auf, sich nicht schuldig zu machen. Er ist Ankläger und kann sich keine noch so kleine Verfehlung erlauben.



Das ist jüdischer Mist. Staatsanwalt usw. kann nur jemand sein, der auf Gottes Seite ist. Satan ist auf der bösen Seite.

Vergesse am besten diesen ganzen Schrott mit Elohim usw.


Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
aus Ungarn
nach oben springen

#10

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 09:05
von Xyphor | 139 Beiträge

Leute, ich hab mich zwar beleidigt verabschiedet aber ich komm hier nicht raus.
Ausserdem zieht mich die Liebe zu Euch hier hin. Lasst mich euer Engel sein, der sich bemüht, Euch nicht auf die Eier zu gehen.
Wenn ich was nicht weiss,sagt es mir.
Ich bin der gute lichte Engel Absalom Antarion und ich liebe Luzifer und verehre Sadhana. Die Kinder müssen Heim. Papa warted nicht mit Dresche aber es zieht an seinem Herzen. Wo sind seine Kinder. Kannst Du da mal hingehen?


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#11

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 09:24
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Xyphor im Beitrag #10
Leute, ich hab mich zwar beleidigt verabschiedet aber ich komm hier nicht raus.
Ausserdem zieht mich die Liebe zu Euch hier hin. Lasst mich euer Engel sein, der sich bemüht, Euch nicht auf die Eier zu gehen.
Wenn ich was nicht weiss,sagt es mir.
Ich bin der gute lichte Engel Absalom Antarion und ich liebe Luzifer und verehre Sadhana. Die Kinder müssen Heim. Papa warted nicht mit Dresche aber es zieht an seinem Herzen. Wo sind seine Kinder. Kannst Du da mal hingehen?


Weißt du, Spatzl, ich schlag vor, die Funktion mit dem lichten Engel überlässt du mir.

Wie du vermutlich auch weißt, war Christus eine Inkarnation von Luzifer, auf der Erde erschienen um Sadhana zu bekehren und die Fallschöpfung auf den Weg zurück zum Licht zu bringen.
In anderen Worten: Der eigentliche Job wurde vor ca. 2000 Jahren schon erledigt.
Nachdem das so ist, bist du nun also frei, zu glauben, was du möchtest.

Ich persönlich rate dir dazu, dich hin und wieder zu vergewissern, ob dieser Glaube sich in deinem Lebensalltag und deiner Lebenspraxis als irgendwie förderlich erweist. Aber das nur am Rande.

Geh hin in Frieden.

nach oben springen

#12

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 13:08
von Xyphor | 139 Beiträge

Weisst Du, mein lieber, Jesus hat Satan ne Ohrfeige gegeben. Um Satan zu bekehren brauchte es schon einen verruchten Engel wie Absalom. Ich habs geschafft. Ohne Zwang. Ich sehe Satan auch als Licht an.
Mann ey ich bin kein Christ. Und ich will niemand bekehren. Ich biete nur mein Licht an.


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#13

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 13:21
von Xyphor | 139 Beiträge

Glaub's mir oder nicht. Um Luzifer zu befreien hab ich mir von der Polizei ne Rippe brechen lassen. Aber sagt mir bitte ob das stimmt. Ich bin Psychotiker und kann nicht alles was ich erlebe einordnen.


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen

#14

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 19:45
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Xyphor im Beitrag #13
Glaub's mir oder nicht. Um Luzifer zu befreien hab ich mir von der Polizei ne Rippe brechen lassen. Aber sagt mir bitte ob das stimmt. Ich bin Psychotiker und kann nicht alles was ich erlebe einordnen.
Jo, klingt nach Psychose, solche Ideen gehen schon über normale religiöse Gefühle hinaus.

nach oben springen

#15

RE: Was ist oder bedeutet Satan für euch?

in religiöser Satanismus 15.02.2016 20:19
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Eine von den vielen, schwer vom Wahnsinn gesegneten Seelen in diesem Haus.
Wunderbar. Heil Eris.

Staatsanwalt kann übrigends jeder werden der die Befähigung zum Richteramt hat. Die hat man in der Regel mit einer 3.0 im Assessor Examen. Nur mal so am Rande. Leider auch ohne Gott lieber JesusJedi. Aber dafür mit der Göttin.

Viele Grüße


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen

zuletzt bearbeitet 15.02.2016 20:26 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Timäähhh
Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 13309 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agony, Johann_der_Henker


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen