poll Umfrage: Welche Sojamilchrichtung mögt Ihr am liebsten?
Stimmen zur Umfrage "Welche Sojamilchrichtung mögt Ihr am liebsten?" 11 Stimmen abgegeben.
graph_table Tabellarische Auswertung
graph_pic Grafische Auswertung
Antworten Anteil der Stimmen Abgegebene Stimmen

1. Ich kann Sojamilch nicht ausstehen 27,3% 3

2. Schoko 27,3% 3

3. Banane 9,1% 1

4. Vanille 36,4% 4

5. Erdbeer 0% 0
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
9 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.


#1

Sojamilch

in Brabbelecke 24.01.2011 06:59
von Daelach | 1.211 Beiträge

Ich mag Sojamilch, am liebsten in Banane- oder Vanille. Schmeckt auch super mit Haferflocken und Rosinen dazu.


~ Die Vernunft ist Kopie, der Wahn Original! ~

zuletzt bearbeitet 24.01.2011 06:59 | nach oben springen

#2

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 24.01.2011 07:41
von Agony | 185 Beiträge

Ich habe es noch nie getrunken, bezweifle aber das ich es mmir schmeckt, wenn ich schon so keine normale Milch mag.


nach oben springen

#3

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 24.01.2011 12:26
von Baeretta | 151 Beiträge

Harte Männer trinken nur Kuhmilch!




Wer nichts weiß, muss alles glauben.

nach oben springen

#4

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 24.01.2011 15:49
von Xarvic | 533 Beiträge

Sojamilch schmeckt mir überraschend gut und auch sehr viel besser als normale Milch. Nicht, weil sie Öko ist, oder gesünder und normale Milch nicht oder irgendwas, sie schmeckt einfach gut, egal wie suspekt einem das Produkt an sich sein mag (und mir anfangs auch war). Welche Geschmacksrichtung das allerdings war, weiß ich nicht mehr. Ich denke ganz normale und dazu Schokomüsli. Super lecker :)

nach oben springen

#5

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 24.01.2011 21:16
von Sicarius | 214 Beiträge

Als ich noch auf die 100kg Bankdrücken hingearbeitet hab, hab ich morgens immer Sojamilch mit Haferflocken gegessen. Vertrage aber auch keine Laktose, deswegen gibts da nich wirklich ne Alternative für mich :D
Und Vanille rockt

nach oben springen

#6

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 25.01.2011 11:27
von subzero | 121 Beiträge

Wasser tut es auch.

nach oben springen

#7

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 25.01.2011 19:35
von L.O.M.-Louis van Doraan (gelöscht)
avatar

Ich trinke Soja-Reis Miclh fast so viel wie Wasser. Gibt nichts Besseres! Gerne Pur oder auch in Banenen Shakes.

nach oben springen

#8

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 29.01.2011 08:57
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Eigentlich kurios, daß ausgerechnet ich als Vegetarier noch NIE Sojamilch probiert habe.

Das werde ich in Kürze endlich einmal nachholen.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#9

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 29.01.2011 21:10
von L.O.M.-Louis van Doraan (gelöscht)
avatar

@SK: Was? Der superharte Survival of the fittest Obersatanist ist Vegetarier? Ich lach mir ein Wolf Junge!

Sry, das ist doch nicht dein ernst oder?

Naja, jedenfalls brauch ich da nicht Gefahr laufen, von dir gefressen zu werden, oder machst du bei Menschen eine Ausnahme, wegen der Misantrophie?



@Sojamilch

Im Kaffee schmeckt Sojamilch richtig toll! Gerade kann man Sojamlich, auch sehr gut zu Schaum schütteln. Der bricht nicht gleich zusammen wie Milchschaum, sondern hält! Wobei ich da Soja-Reismilch deutlich bevorzuge, diese ersetzt auch ein Teil des Zuckers, wenn man welchen nimmt..


zuletzt bearbeitet 29.01.2011 21:13 | nach oben springen

#10

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 29.01.2011 22:51
von Daelach | 1.211 Beiträge

Hahaha, Zucker.. jedesmal wieder ein Brüller.


~ Die Vernunft ist Kopie, der Wahn Original! ~

nach oben springen

#11

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 29.01.2011 23:40
von Xarvic | 533 Beiträge

Kaffee mit... MILCH? Oder... ZUCKER? Was zum... Kaffee wird ausschließlich im Verhältnis "Wasser-frisch gemahlenes Pulver" 2:1 zubereitet, darf dann genüsslich eine viertel Stunde ziehen und wird danach schwarz wie die Nacht oral inhaliert. Wer braucht da Milch oder Zucker?

nach oben springen

#12

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 30.01.2011 00:37
von Daelach | 1.211 Beiträge

Ja, so sollte man es zubereiten. Ein Teil Existenz, ein paar Teile Disexistenz. Dies läßt man einen Augenblick ziehen, denn nur der Augenblick ist ewig.

Was das Rezept ergibt? Das Leben, meine gefiederten Freunde, das Leben..


~ Die Vernunft ist Kopie, der Wahn Original! ~

nach oben springen

#13

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 30.01.2011 06:57
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@LvD:

Zitat
... Survival of the fittest Obersatanist ...



Du verwechselst mich. Ich habe mit Sozialdarwinismus nichts am Hut, bin nicht einmal Befürworter der Evolutionstheorie.

Zitat
Sry, das ist doch nicht dein ernst oder?



Doch, das ist mein Ernst. Mit fernöstlichem LHP hast Du Dich offenbar nie beschäftigt, was? Da ist Vegetarismus nicht wirklich selten.

Zitat
... oder machst du bei Menschen eine Ausnahme ...



Daß ich kein Fleisch verzehre und nicht unmotiviert töte, heißt nicht, daß ich grundsätzlich nicht töten würde, sofern es notwendig wäre. Die Kadaver würden dann halt anderen Fressern zur Verfügung stehen.

Zitat
... wegen der Misantrophie?



Ich bin kein Misanthrop. Deine Schreibweise impliziert innerhalb einer gewissen Toleranz übrigens die Honorierung. Wäre das Vorsatz, hättest Du jetzt ´nen Insiderwitz gerissen.

Und Kaffee mit Zucker ist erst recht pervers. Darf nicht Dein Ernst sein, oder? LOL! Harharhohohohihihi ... Isch lach mir Dackel, Alder ...




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

zuletzt bearbeitet 30.01.2011 07:00 | nach oben springen

#14

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 30.01.2011 07:20
von Agony | 185 Beiträge

Zitat von SK
Ich bin kein Misanthrop



Aber auch auf keinen Fall ein Philanthrop.


nach oben springen

#15

RE: Sojamilch

in Brabbelecke 30.01.2011 07:51
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

Richtig, auch das bin ich nicht. Es ist nun einmal rein dualistisch induziert, entweder das eine oder das andere annehmen zu wollen, während diese Fragestellung für mich obsolet ist. Ich differenziere individuell nach Arschlöchern oder respektablen Menschen, sofern ich mit ihnen persönlich zu schaffen habe. Bisher sind die Arschlöcher stark in der Überzahl, aber darum muß ich die ja nicht hassen, sondern gehe ihnen aus dem Weg, kann ihnen aber gerne den Tod an den Hals wünschen bzw. den Eintritt dessen begünstigen, sofern ihre Arschlochattitüde meine Unversehrtheit gefährden sollte. Auf globaler Ebene stellt sich die Frage ja nur aus dem Grund, weil die Arschlöcher nun einmal dazu neigen, Arschlochregierungen, Arschlochreligionen und Arschlochinteressenverbünde zu gründen und instrumentalisieren, die ihre Arschlochwahrheiten u.a. auch mir aufzwingen wollen. Wäre das nicht so, könnten sich die Arschlöcher in eigens gegründeten Arschlochenklaven meinetwegen den lieben langen Tag lang gegenseitig ihre ideologische Scheiße verplätten, denn so lange sie damit anderen Individuen nicht schaden, interessiert mich das nicht.

Dennoch denke ich, hätte der Mensch zumindest unter günstigeren Umständen das Potential, kein Arschloch in diesem Sinne mehr zu sein und den Planeten und das Universum sinnvoll zu nutzen, nämlich zum LEBEN, ohne Arschlochmärchen konstruieren und indoktrinieren zu müssen. Bisher sind mir Tiere aber grundsätzlich sympathischer, denn unter denen gibt es deutlich weniger Arschlöcher. Und die unter denen kursierenden Arschlöcher sind bezeichnenderweise vom Menschen domestizierte Arschlochhunde und ähnliches Mutantengesindel. Nichts gegen Hunde, aber die neigen nun einmal nicht selten dazu, genau solche Arschlöcher wie ihre "Führer" zu werden.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aurelius223
Forum Statistiken
Das Forum hat 923 Themen und 13245 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Agony, Aurelius223, WhiteSolution


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen