#61

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 28.12.2012 17:33
von Demogorgon | 226 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #60
Sicher ist es das, es ist nämlich eine kulturell bedingte Wertung!


Es ging nicht um den Begriff des Kinderschänders, sondern um das damit bezeichnete Verhalten. Ein Verhalten ist kein Standpunkt.

Zitat von Daelach im Beitrag #60
Bei den alten Griechen war es absolut üblich, daß Männer sich Knaben nahmen. Allerdings nur nur zum Durchvögeln in einer schmutzigen Ecke, sondern das war auch ein Mentorenverhältnis. In etwa das, was man heutzutage bei einem mittelalten Mann und einer jungen, aber schon volljährigen Frau als "Sugardaddy" bezeichnen würde. Daß wir heute so ein Verhältnis als strafwürdig empfinden, wenn der Knabe so etwa in dem Alter ist wie damals üblich (10-12 oder so), ist eine Wertung unserer Kultur, die nicht etwa objektive Wahrheit ist, sondern eine willkürliche Setzung.


Korrekt. Ich bin in dieser Hinsicht auch tolerant und hätte da kein Problem mit. Es ging mir aber um Leute, die Kinder vergewaltigen, foltern und umbringen, weil ihnen dadurch einer abgeht. Solche Leute werden in keiner denkbaren Gesellschaft geduldet werden, und jede vernünftige Gesellschaft wird solche Leute nicht durchfüttern, sondern eliminieren.

Zitat von Daelach im Beitrag #60
Du hast vorgeschlagen, 10-20% zu eliminieren. Wenig überraschend sind das diejenigen, die bei der Automatisierung zuerst hintenübergefallen sind, weil Maschinen die simpelsten Arbeiten zuerst übernehmen.


Ich kann mich nicht erinnern, etwas Derartiges vorgeschlagen zu haben?

Was das Zahlenmaterial angeht: Vergessen wir es, ich habe auch nicht wirklich erwartet, daß da was von Dir kommt. Du lebst in einer Traumwelt, in der die bösen, bösen Unternehmer die armen Arbeitnehmer ausbeuten und diese ständig ärmer werden, obgleich in Wirklichkeit seit Jahrzehnten sowohl Wohlstand als auch Produktivität steigen und auch die Durchschnittsarbeitszeit sinkt.

nach oben springen

#62

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 28.12.2012 17:50
von Demogorgon | 226 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #60
Wer mehrheitlich von Zinsen lebt, konsumiert deren Güter und Dienstleistungen lediglich parasitär.


Hm, ist der Lottogewinner, der ab seinem Gewinn von den Zinsen leben kann, also ein Parasit?

Und wenn ja, welche Lösung schlägst Du vor? Das Geld enteignen? Zinsen verbieten?

Wenn Du selber im Lotto gewinnen würdest, würdest Du dann auch von den Zinsen des Geldes leben oder nicht?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aurora
Forum Statistiken
Das Forum hat 921 Themen und 13232 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agony, Aurora


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen