#16

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 17:30
von Xarvic | 533 Beiträge

Zitat von Klaus Kinski
Spielen sie doch in der Fernsehlotterie, mit fünf Mark sind Sie dabei!




uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#17

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 18:53
von RickChair | 65 Beiträge

@ SK:
Danke für den wohlmeinenden Hinweis (so unnötig er auch war ). Das Auseinanderzerren diverser Ebenen und Erschließen von Sachverhalten sowie damit zusammenhängende Wertungen liegen im Ermessen jedes Einzelnen, idealerweise unabhängig vom Medium, in welchem man sich bewegt. Was dabei ein Individuum letzten Endes über sich verrät, vermag selbiges wiederum selten realistisch einzuschätzen.
Auf den geballten Wahnwitz, den man mir hier ankündigt, warte ich jedenfalls noch.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#18

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 19:06
von Xarvic | 533 Beiträge

Zitat von RickChair
Auf den geballten Wahnwitz, den man mir hier ankündigt, warte ich jedenfalls noch.



Der lässt auch auf sich warten, denn es ist eine Notwendigkeit, ein gewisses Fundament gemeinsam (!) zu legen, bevor man sich an den Bau des Hauses macht. Und da sehe ich noch einigen Gesprächsbedarf, bis es soweit ist.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#19

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 19:15
von RickChair | 65 Beiträge

@ Xarvic:
Mal sehen, ob ich die fragmentierte Festplatte in meinem Kopf a.k.a. Gehirn dazu bewegen kann.


"Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."
- E. M. Cioran

nach oben springen

#20

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 19:31
von Xarvic | 533 Beiträge

Na dann fangen wir mal bei der Grundsteinlegung an: Was ist der abrahamitische Monotheismus, was ist er nicht. Woher kommt er, woher kommt der Theismus per se? Was lässt sich aus seiner Entstehungsgeschichte folgern?


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#21

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 22:09
von Sicarius | 214 Beiträge

Zitat von System-Karzinom
Man könnte auch sagen, dass der atheistische bzw. sozialdarwinistische Satanismus a´la LaVey unmittelbare Reaktion auf die christliche Werteordnung ist, also im Grunde auch nur eine weitere Splittergruppe im Gesamtkomplex des abrahamtischen Monotheismus.



Ich würde es eher als hedonistischen Satanismus bezeichnen. Wo das in den 60er Jahren noch einflussreichere Christentum auf Scham, Demut, Verzicht und Uniformierung mit der Masse setzt, in einer weitaus repressiveren Gesellschaft als es heute der Fall ist, ging es der CoS doch um das radikale Ausleben der eigenen Triebe und Gelüste. Ein Umdenken hat stattgefunden, aber ob das Christentum als anti-Vorbild alleinig LaVeys Satanismus determiniert hat ist damit noch nicht bewiesen, grade wenn man sich den biblischen Satan anguckt, der doch recht unsatanistisch agiert. Sozialdarwinistischer Satanismus ist das meiner Meinung nach nicht, denn damit ist eine Zielsetzung verbunden, die über das Individuum hinausgeht und sich auf die Gesellschaft bezieht (Ausmerzung der Schwachen zum Wohle Aller), was sich eher nach Schreck als nach LaVey anhört.

Zitat von System-Karzinom
Dieser Flügel des Satanismus negiert die Christenmoral explizit, wäre folglich ohne sie weder existent noch notwendig. Von daher ist dieser Flügel weder autark existenzfähig, noch kann man ihn philosophisch ernst nehmen.



Es wäre zumindest einfacher ihn ernst zu nehmen, wenn sich nicht ein gewisser Nietzsche über ein halbes Jahrhundert vorher weitaus eloquenter mit der "Christenmoral" beschäftigt hätte.


nach oben springen

#22

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 22:25
von Goyhem | 62 Beiträge

Zitat
"Gesegnet sind die Starken, denn sie werden die Erde besitzen - Verflucht sind die Schwachen, denn sie werden unter das Joch kommen!"



Gleich am Anfang der Satanischen Bibel wird dir der Sozialdarwinismus vor die Füße gekotzt. Ich finde leider nicht mehr das Zitat im Wortlaut, doch äußerte sich der Herr Szandor mal freundlich zu den Menschen, die körperlich oder psychisch benachteiligt sind derart, dass man ihnen jegliche Unterstützung verwähren solle. Grüße an Herrn Hawkins.

nach oben springen

#23

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 22:31
von Sicarius | 214 Beiträge

Zitat von Goyhem

Zitat
"Gesegnet sind die Starken, denn sie werden die Erde besitzen - Verflucht sind die Schwachen, denn sie werden unter das Joch kommen!"



Gleich am Anfang der Satanischen Bibel wird dir der Sozialdarwinismus vor die Füße gekotzt. Ich finde leider nicht mehr das Zitat im Wortlaut, doch äußerte sich der Herr Szandor mal freundlich zu den Menschen, die körperlich oder psychisch benachteiligt sind derart, dass man ihnen jegliche Unterstützung verwähren solle. Grüße an Herrn Hawkins.




Vielleicht muss ich das Ding tatsächlich mal lesen. Ich dachte immer der Church ging es um Orgie und Exzess, nicht um die Schaffung einer neuen Gesellschaftsordnung. Was auch naheliegender wäre, wenn man sich anguckt, dass die Church eher Musiker und Schauspieler als 'Demagogen' angezogen hat.


zuletzt bearbeitet 15.02.2012 22:33 | nach oben springen

#24

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 22:58
von Sicarius | 214 Beiträge

Zitat von Goyhem

Zitat
"Gesegnet sind die Starken, denn sie werden die Erde besitzen - Verflucht sind die Schwachen, denn sie werden unter das Joch kommen!"


Ich finde leider nicht mehr das Zitat im Wortlaut, doch äußerte sich der Herr Szandor mal freundlich zu den Menschen, die körperlich oder psychisch benachteiligt sind derart, dass man ihnen jegliche Unterstützung verwähren solle. Grüße an Herrn Hawkins.




Was übrigens, wie ich finde, die größte Inkonsistenz ist in seiner Philosophie. Wie kann man sich die ganze Zeit auf die Natur des Menschen als Tier berufen und auf die freie Auslebung unserer tierischen Triebe bestehen, wenn man für Empathie, die den Grundstein für unseren Erfolg als soziales Säugetier gelegt hat, nur Verachtung aufbringen kann?


nach oben springen

#25

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 15.02.2012 23:08
von Goyhem | 62 Beiträge

Zitat
Was übrigens, wie ich finde, die größte Inkonsistenz ist in seiner Philosophie. Wie kann man sich die ganze Zeit auf die Natur des Menschen als Tier berufen und auf die freie Auslebung unserer tierischen Triebe bestehen, wenn man für Empathie, die den Grundstein für unseren Erfolg als soziales Säugetier gelegt hat, nur Verachtung aufbringen kann?



Das wurde hier eigentlich schon alles abgehandelt. Darauf ging ich, ein paar Beiträge vorher, schon ein.

nach oben springen

#26

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 16.02.2012 00:18
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@Sicarius:

Goyhem hat eigentlich gesagt, was dazu zu sagen war. Ich bezog mich ja nicht einmal ausschließlich auf LaVey bzw. die CoS, sondern den gesamten Flügel des hedonistischen, egoistischen und/oder sozialdarwinistischen Satanismus, aber dennoch spielt der Sozialdarwinismus auch in der SB eine nicht zu unterschätzende Rolle. Ich sehe es auch nicht so, dass sich aktuell gegenüber den 60ern eine "Verbesserung" der Lage entwickelt hätte, das Christentum in der westlichen Gesellschaft also weniger präsent oder mächtig wäre. Ganz im Gegenteil ist der Zulauf zum Monotheismus aktuell besorgniserregend massiv, nur dass heute deutlich mehr Alternativen zu Katholizismus und Protestantismus zur Verfügung stehen, bsplw. Glaubenskonzepte, in denen christliche Inhalte mit fernöstlichen oder gar der Prä-Astronautik fusioniert werden (Raelisten usw.).

Tatsächlich befinden wir uns, meiner Einschätzung nach, im finstersten ideologischen Mittelalter, um mal diese Assoziation zu bemühen.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#27

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 16.02.2012 07:59
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Zitat von Sicarius

Vielleicht muss ich das Ding tatsächlich mal lesen. Ich dachte immer der Church ging es um Orgie und Exzess, nicht um die Schaffung einer neuen Gesellschaftsordnung. Was auch naheliegender wäre, wenn man sich anguckt, dass die Church eher Musiker und Schauspieler als 'Demagogen' angezogen hat.



Orgie und Exzess taucht im Zusammenhang mit den 10 Geboten von Moses auf und keiner der Gebote hat irgendwelche Orgien verboten.
Alles andere ist eine Lüge des Christentums.

Früher sahen die Menschen nur den Zusammenhang der Dinge, den Sinn dahinter. Sie suchten nur den höchsten Sinn dahinter ohne zu behaupten
es müsse ihn geben. So strebten sie nur nach dem "höheren Sinn" dahinter, hinter dem bekannten und erfassten Zusammenhang.
So sprach auch keiner von einem einzigen Gott, das tun nur diese Christenanhänger.

Die Tora erzählt von dem "höchsten", im Sinne von "höherer Erkenntnis". Gott war denen schon damals eine zu primitive Vorstellung.
Die Tora spricht vom höchsten aller höchsten. Alle Dinge sind Abbilder, hinter dem Abbild ist der Sinn und hinter dem Sinn ist der "höherer Sinn"
und so war das gemeint. Das haben die Christen aber nicht verstanden und so denken wir Tora, Bibel, Koran sind Monotheistisch.
Das stimmt nur nicht, nur die Bibel redet von einem Gott, und verfälscht die Geschichte mit ihrer lateinischen Übersetzungen.

nach oben springen

#28

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 16.02.2012 13:10
von Xarvic | 533 Beiträge

Zitat von PNG
und so war das gemeint.





Zitat von PNG
nur die Bibel redet von einem Gott, und verfälscht die Geschichte mit ihrer lateinischen Übersetzungen.



1. Die Bibel ist eine Schriftsammlung, die grob betrachtet aus AT und NT besteht. Du beziehst dich hier wohl auf das theistische NT.
2. Die theistische Interpretation begann schon mit der griechischen Übersetzung, bei der "Elohim" zu "theos" wurde.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

Zitat von Me in Asshology
Omg, ich verwirre wieder dumme Menschen

zuletzt bearbeitet 16.02.2012 13:10 | nach oben springen

#29

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 17.02.2012 12:17
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Zitat von Xarvic





1. Die Bibel ist eine Schriftsammlung, die grob betrachtet aus AT und NT besteht. Du beziehst dich hier wohl auf das theistische NT.
2. Die theistische Interpretation begann schon mit der griechischen Übersetzung, bei der "Elohim" zu "theos" wurde.



Zu 2. Okey Elohim wurde zu theos. Das aber kann und darf jeder als Meinung sagen. Da es nichts ändert und keinen Sinn preisgibt!

Einige Theisten sagen immer diesen Spruch: Im Namen des Vaters und des Sohnes.......heiligen Geistes Amen .
Andere sagen einfach, Ismael und Abraham und eine heilige Idee. ( oder einfach diese Opfer blabla absicht irgendwie übersetzt)
Wiederum andere sagen, Bil ismu allah u rahmani rahim , oder so ähnlich. Und sagen letzendlich das gleiche.

Es geht aber immer um Ismael, el bedeutet sowas wie Gott. Ism Gott sozusagen oder Ismu Allah^^
Nur von Dreieinigkeit und Monotheismus ist nirgends ne Rede. Nur Im NT wie du es genauer geschrieben hast, ist es ein falsche Darstellung.

Im (K)TORA(N) wird nur vom "höchsten" geredet, denn Götter gab es viele. Es gibt aber kein Gott sondern nur ein Gott der Götter, schrieb man im Ktoran! Also jeder Gott hat seinen Gott! Jede Idee hat sein Ideal, jedes Ideal hat seine Ideen und man kann alles Idealisieren (vergöttlichen)
So gesehen sind es die Ideen und die Ideale der Ideen als die Ideios die Theios um die es geht. Das ist der Sinn der Sache, so gibt es keine Sünde und ähnliches und kein Gott der Allmächtig ist! Es gibt immer das "höhere" Ideal, Idee, Dei, Thei etc...

So sehe ich das jedenfalls.

nach oben springen

#30

RE: Elitarismus und Satanismus

in Giganten-Forum 17.02.2012 13:08
von Xarvic | 533 Beiträge

Doch eben das tut es, denn "ho/ha theos" ist ein Singular, während "Elohim" die Pluralform von "Eloha/Elah/El" ist, welche ebenso auftaucht. Es gab also eine klare unterscheidung, zwischen einem Erhabenen und mehreren Erhabenen, die im AT bei ihren Handlungen genannt werden. Ebenso findet sich dieser Begriff auch in älteren Kulturen wieder, was SK im JHWH Thema ausführlich eruiert hat.

Innerhalb des theistischen Kontextes zu diskutieren, macht keinen Sinn, denn die Auffassungen darin sind dermaßen beschnitten, dass sie, ohne kritische Validierung, also im Glauben, natürlich Sinn machen. Das ist "objektiv" gesehen aber nicht der Fall.

Du solltest dich zu dem Thema erstmal etwas belesen, denn deine Unkenntnis schreit lauter zum Himmel als jeder Muezzin.

Im NT steht nichts von Dreieinigkeit, die wurde durch ein Konzil festgelegt.

Zu dem Rest äußere ich mich mal nicht.

Zitat von PNG
So sehe ich das jedenfalls.



[⁂]


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

Zitat von Me in Asshology
Omg, ich verwirre wieder dumme Menschen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Geili Üle
Forum Statistiken
Das Forum hat 918 Themen und 13223 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen