#31

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 26.04.2014 15:02
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Zitat


Ähm.. ich red ja hier nicht davon, nen Blutspendedienst auszuplündern, und auch nicht von Tieropfern und so. Sondern von eigenem Blut. Wenn man es nötig hat, auf das Blut anderer Wesen zurückzugreifen, weil man selber nicht genug Kraft hat, dann hat man sowieso ein ganz anderes Problem. Da man sich logischerweise auch nicht die Pulsadern aufschlitzt, kriegt man gar nicht die Mengen zusammen, daß man überhaupt einen nennenswerten Geruch wahrnähme.



Ja, das war mir schon klar und ich bin Blutspenderin sowie auch Plasmaspenderin. Ich habe mehr als genug Kraft um nicht von anderen das Blut zu brauchen. Ich bin einfach sehr empfindlich was Blutgeruch angeht, ich rieche diesen ekeligen Geruch selbst bei einem lächerlichen Kratzer. Aber nun gut noch habe ich es auch nicht nötig gehabt...bei gegebener Situation würde ich auch nicht zögern...auch wenn wie gesagt es für mich stinkt


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again
nach oben springen

#32

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 26.04.2014 15:57
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von Frater dKIŠ.UNU im Beitrag #27


Ich kenne Magier die nicht im Satanismus fungieren und eher in andere Current's rumschweben - jedoch verhält sich das dort meist genauso.


Wobei festzustellen ist, dass die wenigsten Satanisten magisch aktiv sind. Umgekehrt halten viele Magier wiederum nicht viel vom Satanismus (abgesehen als praktisches "Arbeitsmodell").


zuletzt bearbeitet 26.04.2014 21:48 | nach oben springen

#33

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 26.04.2014 16:23
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Zitat
Wobei festzustellen ist, dass die wenigsten Satanisten magisch aktiv sind.



Ach echt? Hm fällt mir schwer zu glauben....

Zitat
Umgekehrt halten viele Magier wiederum halten nicht viel vom Satanismus (abgesehen als praktisches "Arbeitsmodell").



Da muss ich dir wirklich recht geben, kenne beispielweise Schamanen die sogar die gleichen Praktiken haben und durch führen aber unter dem Namen "weisse Magie" und nix von Satanisten halten. Wie gesagt obwohl diese die Gleichen Praktiken haben!!!


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again

zuletzt bearbeitet 26.04.2014 16:24 | nach oben springen

#34

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 16:34
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

Das Problem an der ganzen Magie Thematik ist die Disziplin, deshalb wird diese auch kaum noch richtig praktiziert. Von Satanisten oder Magiern um die 90er bis mitte 2000 wird dies noch sehr ernst genommen. Aber seit der ganze hype um die moderne Essenz gezogen wird, wird es immer weniger .

Es wird sich mehr in Bücher vertieft um sich eine Philosophie aufzubauen - anstatt mal durch reine Praxis Erfahrungen zu sammeln, was immerhin himmelweite Unterschiede sind, ich finde es schade - aber jedem das seine.


Chao ab Ordo

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 16:36 | nach oben springen

#35

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 18:38
von Tyger | 179 Beiträge

Bei mir ist der Schwerpunkt der Magie immer die Praxis. Natürlich lese ich auch okkulte Bücher, aber wenn man erstmal einen Schwung davon kennt, wird es schnell immer schwieriger, in irgendeinem Buch noch etwas Neues zu finden.
Die Wesen, mit denen ich hauptsächlich arbeite, sind Drachen und der Gott Seth (der den Drachen ja zumindest nicht so fern ist), habe mich aber auch schon mit diversen anderen Wesenheiten befasst. Seit ca. 2 Jahren beschäftige ich mich immer mal wieder mit den Kitsune. Die bringen für die praktische Magie zwar rein gar nichts, weil sie garantiert niemals tun, was man von ihnen erwartet oder gar will, aber sie sind interessant.


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
nach oben springen

#36

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 19:23
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Ich selber muss ehrlich sagen habe bis vor kurzem kaum bis gar nicht Magie Praktiziert weil ich kaum was halte von "vorgefertigte" Methoden in Büchern...als ich jedoch anfing...hat mich diese Macht echt überwältigt (im Sinne: ich hätte nicht erwartet das so schnell die Sachen eintretten die och damit bezwecken wollte) und ich selber weiss noch gar nicht was für Wesenheiten es waren die im Spiel waren jedoch hat alles funktioniert und für den Anfang ist das ja gar nicht so schlecht... Ich weiss das ich mit Wesen in Kontakt treten kann und mit ihnen kommuniezieren teilweise auch..und immer wieder taucht da ein Wesen im ganzen auf und zwar Asmodeus, mal während der Meditation auf ein Drachen reitend mal als Name und auch anderes was ich hier nicht kund geben möchte...

Jedoch worauf ich letztendlich hinaus möchte ist einfach, das evt einfach einige in diesen Zeit nicht mehr auf das Praktische wirklich wert legen denn schliesslich kann es sehr schnell sehr gefährlich werden...oder meint ihr nicht deswegen?


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again
nach oben springen

#37

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 21:00
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

Ob das gefährlich ist, steht ausser Frage btw das juckt keinen mehr - es ist mehr die Faulheit etwas diszipliniert durchzuziehen. Der Anfang ist nicht gerade leicht, wenn man sich mal die Grundtechniken anschaut - das ist eine harte Arbeit, selbst ich habe lange daran gekaut.

Meditation ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt, und die anderen Techniken wie Imagination, Visualisierung, Mantras, Chantingtechniken etc.pp schon recht nicht. Das kann jeder nachemfpinden der das jahrelang betreibt - Und genau daran scheitert es meist, Menschen sind Faul geworden.


Chao ab Ordo

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 21:01 | nach oben springen

#38

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 21:06
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Ja da gebe ich dir recht, jedoch muss man es einfach so sehen: alles was mann will muss man sich selber erarbeiten, wie das Wort bereits sagt man muss dafür einfach was tun. Ja und genau da könnte der Scheidepunkt sein, ja eigentlich ziemlich logisch.


Ohja das ist echt sehr sehr hatte Arbeit es investiert einfach soviel!!! Ich bin in solchen Bereichen aktiv schon seit ich 14 war also habe ich wirklich viele Jahre Erfahrung und sage ganz klar trotzdem fallen mir jetzt noch paar Sachen etwas schwieriger.


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 21:08 | nach oben springen

#39

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 21:12
von Frater dKIŠ.UNU | 38 Beiträge

Das sogenannte TUN wird oft mit " mache ich wenn ich mal bock dazu habe " verwechselt - Ein TUN in der Materie der Magie kennt kein " habe heute keine Lust " - da muss man durch - Wille muss ständig vorhanden sein.


Chao ab Ordo
nach oben springen

#40

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 21:32
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von Frater dKIŠ.UNU im Beitrag #34


Es wird sich mehr in Bücher vertieft um sich eine Philosophie aufzubauen - anstatt mal durch reine Praxis Erfahrungen zu sammeln, was immerhin himmelweite Unterschiede sind, ich finde es schade - aber jedem das seine.


Satanismus ist doch eine rein praktische Weltanschauung, auch ohne Magie. Klar, wer nur drüber redet und philosophiert, ist nur ein Theoretiker. Wer nach seinen eigenen Willen lebt, autonom sein eigenes Ich auslebt, ein Leben frei von fremdinduzierten Moralvorstellungen und Religionen anstrebt, selbst denkt, die Verantwortung für sein eigenes Leben übernimmt, sowie Satan in irgendeiner Form in sein Leben integriert, den bezeichne ich als einen praktischen Satanist.

nach oben springen

#41

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 21:33
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #36
denn schliesslich kann es sehr schnell sehr gefährlich werden...oder meint ihr nicht deswegen?





Naja, gefährlich würde ich dann sagen, wenn Leute sich nicht geerdet in diese Bereiche begeben, den eigenen "Realitätssinn" aus den Augen verlieren, sich eventuell selbst betrügen und keine Selbstkritik an den Tag legen.

Wer mit Magie arbeitet und damit für sich Erfolge erzielt, kann sich schnell mal in so einen Machtwahn reinsteigern, wo dann der Boden unter den Füßen verloren geht.

Generell sollten nur Menschen mit Magie arbeiten, die ihr Leben bodenständig im Griff haben, nicht solche Typen, die damit in eine Scheinwelt flüchten wollen.

Magie erfordert halt auch eine Menge Wissen, geistige Disziplin, vor allem aber auch Hingabe und echtes Interesse für diesen Themenkomplex. Einfach mal so drauflos, wird meist nutzlos bleiben, es sei denn, man arbeitet mit der Methode Sigillenmagie, da kann auch ein Ungeschulter Erfolge mit erzielen.


zuletzt bearbeitet 29.04.2014 22:17 | nach oben springen

#42

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 29.04.2014 23:13
von Owlomorf | 110 Beiträge

Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #38
ch bin in solchen Bereichen aktiv schon seit ich 14 war also habe ich wirklich viele Jahre Erfahrung und sage ganz klar trotzdem fallen mir jetzt noch paar Sachen etwas schwieriger.


Ja ne, mit 14, is klar.
Mit 14 habe ich auch gerne Improvisationstheater im Hinterhof abgehalten.

nach oben springen

#43

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 30.04.2014 10:38
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Ja mit 14 fing ich an mich mit Meditation zu befassen, nicht so wie jetzt klar. Jedoch waren es da bereits erste schritte!

Mit 14 hast du Improvisationstheater gemacht?! Schön und deswegen kann es nicht sein das ich mit 14 bereits anfing? Soll ich dir was sagen beurteile nicht Sachen von denen du keine Ahnung hast! Hinterfrag sie, das ist dein gutes Recht aber eine Beurteilung ohne die Hintergrund daten zu wissen ist nicht richtig und eig solltest du es wissen!


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again
nach oben springen

#44

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 30.04.2014 11:52
von Owlomorf | 110 Beiträge

Für mich sind 14-Jährige noch unreife Jugendliche, die ständig wechselnde Interessen haben.
In dem Alter fehlt meist die Ernsthaftigkeit, um aus sowas einen sinnvollen Nutzen zu ziehen. Darauf zielte meine Anspielung ab.

Warum echauffierst du dich gleich so? Ist dir etwa schon jeglicher Sinn für Humor durchs Meditieren abhanden gekommen?
Atme tief mal durch, dann genieße das Leben, anstatt hier wie ein aufgeschrecktes Hühnchen durch die Gegend zu flattern.


zuletzt bearbeitet 30.04.2014 17:20 | nach oben springen

#45

RE: Rituale - überhaupt, wie oft und welche?

in religiöser Satanismus 30.04.2014 13:43
von ChaosPrinzessin | 44 Beiträge

Nein es ist einfach so das mich solche Sprüche echt stören denn da steckt viel mehr dahinter als sich ein x belibigier sich vorstellen kann. Das ist einfach meiner Meinung nach so eine typische Art : alle in einem Pott zu stecken.

Ach es war spaß von dir?! Sorry dann meine Schuld, verstehe mit solchen Sprüche kein Spaß


The earth will be on fire, but we will rise hand in hand again
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: XxmopelxX
Forum Statistiken
Das Forum hat 941 Themen und 13363 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen