#31

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 15:41
von Daelach | 1.214 Beiträge

Da muß man aber auch differenzieren zwischen dem Satan des Judentums und dem des Christentums, die sind keineswegs deckungsgleich. Die Kirche hat "Satan" nämlich als Mülleimer für alles benutzt, was sie im Zuge ihrer Missionierung antraf und nicht assimilieren konnte. Das Christentum ist ja nicht gerade die Religion des Sinnesfreuden, wie man schon an der Schließung der öffentlichen Bäder aus römischer Zeit sehen kann. Sex im christlichen Milieu ist recht stark reglementiert, am meisten bei der "originalen" christlichen Kirche, also der katholischen, wo Sex bekanntlich nur als Mittel zur Fortpflanzung akzeptiert ist, weswegen Verhütung ja auch verboten ist - das wäre nämlich Sex um der Lust willen.

Insofern ist die hedonistische Interpretation keineswegs vornehmlich von Lavey, sondern von der Kirche selber. Bleibt natürlich die übliche Frage, wieso man einerseits die Kriche und das Christentum ablehnt, andererseits aber genau deren Grenzziehungen akzeptieren sollte. Besonders viel Sinn ergibt so ein invers-christlicher Satanismus nicht.


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#32

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 16:46
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat
Insofern ist die hedonistische Interpretation keineswegs vornehmlich von Lavey, sondern von der Kirche selber. Bleibt natürlich die übliche Frage, wieso man einerseits die Kriche und das Christentum ablehnt, andererseits aber genau deren Grenzziehungen akzeptieren sollte. Besonders viel Sinn ergibt so ein invers-christlicher Satanismus nicht.


Womit du rein logisch gerade die Aussage machst, dass LaVey und CoS sinnfreien "invers-christlichen Satanismus" darstellt...
Mit dieser Aussage habe ich bei gewisser kritischer Distanz zum LaVey-Satanismus aber kein Problem, zumal LaVey auch Ritualistik mit umgedrehten Christuskreuzen praktiziert hat.

Aber kennt jemand hier den relaltiv unbekannten Mitgründer und Ritualschreiber der CoS mit Namen "Kenneth Anger"?
Als O.T.O.-Mitglied war dieser in ritueller wie auch philosophischer Hinsicht nicht so unbewandert wie LaVey.

Schaut euch von Kenneth Anger mal den Film "Lucifer Rising" an und ihr versteht die Interpretation von Satanismus als "Kult des Lebens"...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 17:09 | nach oben springen

#33

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 16:58
von Uschi
avatar

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #32

rein logisch gerade die Aussage machst, dass LaVey und CoS "invers-christlichen Satanismus" darstellt...



Ja natürlich ist das invers-christlicher Satanismus, was denn sonst?

nach oben springen

#34

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 17:10
von Uschi
avatar

Zitat von Daelach im Beitrag #31
. Besonders viel Sinn ergibt so ein invers-christlicher Satanismus nicht.


Nö, ist eher was für Kids, die sich gegen ihre christliche Erziehung auflehnen wollen. Oder so allgemein für vom Christentum angewiderte Christen, die diesen Satanismus ersten Schritt in Richtung Befreiung auffassen. Das ist ja auch ein Grund, warum viele dieser Satanisten diesen Satanismus schnell wieder über Bord werfen, da sie auch schnell wieder herauswachsen.

nach oben springen

#35

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 17:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ach, ich kenne da Satanisten, die sich auch nach vielen Jahren nie wirklich von ihren christlichen Konditionierungen lösen konnten. Genau aus diesem Grund müssen sie ständig "Satanismus" als Rechtfertigung für ihre hedonistischen Gelüste herschieben. Ich kann es zwar nicht so ganz nachvollziehen, aber jedem das Seine.

nach oben springen

#36

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 17:41
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat
...nie wirklich von ihren christlichen Konditionierungen lösen konnten

UND

Zitat
..."Satanismus" als Rechtfertigung für ihre hedonistischen Gelüste herschieben


Das ist jetzt allerdings ein Beispiel für "sinnfreie Logik"...
Oder kennst du eine "christliche Konditionierung" zu "hedonistischen Gelüsten"?

Satanismus ist im Unterschied zur christlichen Traditon nicht "kontra" Hedonismus eingestellt.
Im I.N.S. gab es mal das Motto "Satanismus soll auch Spass machen"...

Zur Interpretation als "Kult des Lebens" möchte ich noch "Tani Jantsang" mit ihren Schriften anführen, die die Ursprünge von Satanismus in heidnischen Dämonenkulten in Sibirien sieht (jetzt haben wir auch "die Kirche" endlich mal komplett außen vor...).


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 17:56 | nach oben springen

#37

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 17:54
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #36

Das ist jetzt allerdings ein Beispiel für "sinnfreie" Logik...
Oder kennst du eine "christliche Konditionierung" zu "hedonistischen Gelüsten"?



ähm..ist nicht so schwer zu schnallen...

Es gehört zu christlicher Konditionierung, den Sex als sündhaft zu brandmarken. Da sagt die Hedo-Satan-Front dann: Ich lebe genau diese "Sünden" gewissenlos aus, denn ich bin Satanist.

Ich lebe meinen Sex auch nach Gutdünken aus. Da ich aber noch nie was mit Christentum zu schaffen hatte, brauche ich dafür eben keinen Satan. Es gibt tatsächlich solche Satanisten, die hauptsächlich dafür Satanismus brauchen (kenne sogar zwei persönlich).

nach oben springen

#38

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 18:02
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat
Ich lebe genau diese "Sünden" gewissenlos aus, denn ich bin Satanist.


Da "Gewissen" ein christliches Konstrukt darstellt, haben sie recht, "gewissenlos" zu handeln...


Brighter than the sun the darkness shines
nach oben springen

#39

RE: altersgemäßer Satanismus

in Giganten-Forum 14.12.2014 18:21
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Sleepwalker
Womit du rein logisch gerade die Aussage machst, dass LaVey und CoS sinnfreien "invers-christlichen Satanismus" darstellt...



Man darf sich bei Lavey halt keine sonderliche Gedankentiefe erwarten. Es war schließlich nicht so, daß er sonderlich tolle Ideen hatte und daraus was gemacht hatte, sondern umgedreht, ein paar Show-Veranstaltungen, dann kam Avon Books auf ihn zu, daß er mal was schreiben sollte. Das wurde dann ein Potpourri aus "Might is Right", etwas "Nietzsche für Dreivierteldeppen" und noch ein wenig Religionskritik aus der Trivialecke.

Im Vordergrund stand der Show- und Schockfaktor, und DAS hat sein Satanismus jedenfalls in den USA der 1960er durchaus geleistet.

Zitat
Da "Gewissen" ein christliches Konstrukt darstellt



Durchaus nicht - denn auch wenn Gewissen im Christentum eine Rolle spielt, tut es das auch in diversen anderen Kulturen und ist somit vom Grundsatz her nicht christlich. Christlich kann daran nur die konkrete Ausgestaltung sein.

Nehmen wir mal die alten Ägypter her, schon zeitlich bedingt gewiß unverdächtig judeochristlicher Umtriebe. Dort wog Anubis das Herz des Verstorbenen auf der Jenseitswaage gegen die Feder der Maat, und wenn der Verstorbene zuviel schlechte Taten begangen hatte, fiel das Urteil gegen ihn aus, dann wurde er von Ammit gefressen, was kein schönes Jenseitsschicksal war. Man findet also hier schon die Vorstellung eines Gerichts über die Lebensweise mitsamt Lohn oder Strafe, je nach Lebensführung.

Es läßt sich auch recht schlüssig begründen, wenngleich auf einer Ebene, die Satanisten konzeptbedingt nur schwer verstehen können. Eine Gesellschaft, die ihre Verhaltensregeln in Form von "Gewissen" ihren Mitgliedern internalisiert, muß weniger Ressourcen aufwenden, um die Einhaltung der Regeln zu überwachen. Sie kann diese Ressourcen dann produktiver verwenden. Deswegen sagt schon Laotse vor 2500 Jahren als contra zum Konfuzianismus im Tao Te King, wenn eine Gesellschaft auf Gesetze angewiesen ist, dann gehen die Dinge schon merklich den Bach runter.

Das fällt Satanisten deswegen schwer zu verstehen, weil sie sich gerne als außerhalb der Gesellschaft stehend ansehen. Was natürlich Illusion ist, wie man sehr einfach daran merkt, daß sie schon ökonomisch von ihr abhängig sind. Jedenfalls, sofern sie nicht in Subsistenzwirtschaft auf nem einsamen Gehöft weitab jeglicher Zivilisation wohnen. Aber der Lebensstandard, den man da haben könnte, ist halt nicht so attraktiv.


~ a star is nothingness disguised as light ~

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 18:37 | nach oben springen

#40

Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 19:01
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat

Zitat
Da "Gewissen" ein christliches Konstrukt darstellt


Durchaus nicht - denn auch wenn Gewissen im Christentum eine Rolle spielt, tut es das auch in diversen anderen Kulturen und ist somit vom Grundsatz her nicht christlich. Christlich kann daran nur die konkrete Ausgestaltung sein.



"Die heutige Bedeutung von Gewissen geht wesentlich auf Martin Luther zurück..."
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gewissen#Begriffsherkunft)


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 19:07 | nach oben springen

#41

RE: Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 19:09
von Daelach | 1.214 Beiträge

Ich hatte gerade ein Beispiel geliefert, das ein paar tausend Jahre älter ist als das ganze Christentum, und Du kommst mit Luther an - das meinste jetzt nicht ernst?!


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#42

RE: Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 19:39
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #41
Ich hatte gerade ein Beispiel geliefert, das ein paar tausend Jahre älter ist als das ganze Christentum, und Du kommst mit Luther an - das meinste jetzt nicht ernst?!

Doch...
Um nicht "Äpfel" mit "Birnen" zu vergleichen, oder "Gewissen" mit "ethischen Vorstellungen" nicht-christlicher Kulturen.
Die HEUTIGE Bedeutung von Gewissen ist in UNSEREM Kulturkreis eben von besagtem Martin Luther geprägt..

Wenn DU für internalisierte alternative Moralvorstellungen den Begriff "Gewissen" benutzt, so hat das meinen Respekt, aber du bewegst dich dabei nicht im sprachlichen "Allgemeinverständnis".
Außerdem hat auch die "Zusammensetzung" des Gewissens eine kulturabhängige Wandlung erfahren mit dem Christentum... (siehe Wikipedia als Erstinfo)


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 19:41 | nach oben springen

#43

RE: Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 19:50
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Sleepwalker
Außerdem hat auch die "Zusammensetzung" des Gewissens eine kulturabhängige Wandlung erfahren mit dem Christentum...



Siehe Posting #39, ich zitiere mich: "Christlich kann daran nur die konkrete Ausgestaltung sein." Aber eben nicht das Gewissen an sich.

Und nun überlasse ich Captain Obvious das Wort: "In einer christlichen Kultur ist das Gewissen christlich geprägt!"


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#44

RE: Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 19:59
von Sleepwalker | 479 Beiträge

"Die heutige Bedeutung von Gewissen geht wesentlich auf Martin Luther zurück.
Vor ihm konnte Gewissen auch Bewusstsein oder ein verstärktes Wissen (Gewissheit) ausdrücken..."
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gewissen#Begriffsherkunft)

Ich gebe das Wort an meinen alten Latein-Lehrer:
"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!"...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 19:59 | nach oben springen

#45

RE: Satanismus und Gewissen

in Giganten-Forum 14.12.2014 20:11
von Daelach | 1.214 Beiträge

Siehe Posting #39. Natürlich nannte man das in Ägypten nicht mit dem Wort "Gewissen", denn, Captain Obvious strikes again, im alten Ägypten wurde nicht deutsch gesprochen. Aber gut, ich merke schon, interkulturelle Vergleiche des Konzeptes "Gewissen" sind sichtlich zu anspruchsvoll. Vergiß es einfach und bleib eben im christlichen Rahmen, paßt eh besser zum Satanismus.


~ a star is nothingness disguised as light ~

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 20:12 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: newbie333
Forum Statistiken
Das Forum hat 999 Themen und 13759 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Johann_der_Henker, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen