#16

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 20.12.2011 17:18
von Daelach | 1.211 Beiträge

zurück zum Thema - Fakt ist, daß der Islam eine aggressive und freiheitsfeindliche Ideologie ist, das sieht man überall da, wo die Musels das Ruder übernommen haben. Steht ja auch so im Koran drin, einfach mal lesen. Nach Religionsfreiheit schreien die nur solange, wie sie eine Minderheit sind. Als Mehrheit wollen sie davon dann nichts mehr wissen.

Wieso sollte man so etwas denn dulden? Keine Toleranz der Intoleranz! Wir haben hier in Europa nicht über Jahrhunderte sowas wie Religionsfreiheit gegen den erbitterten Widerstand des Christentums erfochten, nur um gleich die nächste Seuche dieser Art reinzuholen. Daß die Säkularisierung hier aufgrund christlichen Widerstands immer noch nicht richtig durchgezogen wird, ist ja schon schlimm genug.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#17

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 20.12.2011 17:26
von Xarvic | 533 Beiträge

Naja, selbst das, was sich "Aufklärung" nennt, ist letztlich nichts weiter, als stumpfe Abkehr vom Christentum, ohne eigenes Ziel. Die Methodik ist dabei die selbe. Bestes Beispiel sind da die modernen Atheisten.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#18

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 20.12.2011 18:49
von Daelach | 1.211 Beiträge

Das Fehlen des eigenen Ziels ist doch gerade das Gute, denn das erst ermöglicht überhaupt den Freiraum, sich selber Ziele zu wählen.

ach ja, @ SK: Danke für Deinen längeren Beitrag da zwischendrin. Die Allermeisten brabbeln nur stumpf das Anerzogene nach, wenn sie etwa "Mein Kampf" schlecht finden, selbstverständlich ohne es gelesen zu haben. Aber in unserer Gesellschaft gibt es für so eine Aussage halt Positivstrokes, und das hat die Leute dressiert, nach dem Motto "gib dem Affen Zucker". Dabei ist es ein hochinteressantes Werk, aus dem man sehr viel über staatliche Propagandamethoden lernen kann, gerade weil es kein theoretisches Geschwafel ist, sondern so auch umgesetzt wurde und sich als funktionierend erwiesen hat. Witzigerweise auch genau das, wovon ich gerade schreibe.

Wenn ich ein Werk über Massenmanipulation empfehlen sollte, wäre es MK. Wer keinen Bock hat, mit Propaganda hirngewaschen zu werden, der findet dort einen guten Abriß darüber, wie man sowas macht.. und wenn man die Methoden mal kapiert hat, ist es wesentlich leichter, sich ihrer zu erwehren. Weil Manipulation nicht mehr so gut klappt, wenn der zu Manipulierende checkt, was geht. Was dann auch der Bezug zum "Satanismus" ist, und zwar zu einem von dessen wichtigsten Geboten: "Du sollst Dich nicht verarschen lassen".


~ a star is nothingness disguised as light ~

zuletzt bearbeitet 20.12.2011 22:03 | nach oben springen

#19

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 00:03
von Xarvic | 533 Beiträge

Aber eben das können diese ja nicht. Sie machen so viel Wind innerhalb ihrer geistigen Sphäre, dass sie vor lauter Staub nichts mehr sehen und versuchen sich dann in dieser Blindheit an ihrem bekannten Moralgeländer entlangzutasten, ohne zu sehen, dass es das christliche ist. Zu eigenständigen Zielen ist ein Atheist nicht mehr im Stande, als ein Christ, da keiner von beiden seine Natur lebt. Es bedarf eben mehr, als der beleidigten Leberwurst wider dem Christentum, um dessen Wirkung aufzulösen (zu aller erst, es zu durchschauen).

Mein Kampf bin ich gerade auch am lesen, auch wenn es hinter "Also sprach Zarathustra" und "Ecce Homo" ansteht.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#20

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 00:47
von System-Karzinom (gelöscht)
avatar

@Daelach:

Amüsant wird das ja immer dann, wenn selbsternannte Satanisten in Foren über die Pauschalverurteilung von Satanisten klagen, dann aber selbst derart in das Gestrüpp der "political correctness" verstrickt sind, dass sie exakt das selbe Kategorialurteil über "Nazis" fällen, ohne die Parallele zu begreifen. Systempropaganda bleibt nun einmal Systempropaganda, auch wenn man persönlich nicht unmittelbar betroffen ist. Aber genau das wird in aller Regel ja nicht verstanden, denn plötzlich stehen auch Satanisten und Co. auf der selben Seite wie jeder sich liberal definierende Christ auch.

Profanistan läßt grüßen.




Befreiungsschlag-Netzpräsenz

nach oben springen

#21

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 10:31
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Zitat von Daelach


Wenn ich ein Werk über Massenmanipulation empfehlen sollte, wäre es MK. Wer keinen Bock hat, mit Propaganda hirngewaschen zu werden, der findet dort einen guten Abriß darüber, wie man sowas macht.. und wenn man die Methoden mal kapiert hat, ist es wesentlich leichter, sich ihrer zu erwehren. Weil Manipulation nicht mehr so gut klappt, wenn der zu Manipulierende checkt, was geht. Was dann auch der Bezug zum "Satanismus" ist, und zwar zu einem von dessen wichtigsten Geboten: "Du sollst Dich nicht verarschen lassen".



MK haben damals viele gelesen und keiner ausser Deutsche und Katholiken haben damals den Hitler für voll genommen.
Katholiken glauben eh an alles und viele deutsche haben diese Religion!
Hitler hatte Schlägertrupps die mit Gewalt die Massemanipuliert hat, Faschismus beinhaltet nur Gewalt.
Inhaltlich haben die Nazis nichts zu bieten, es geht nur um Gewalt , das sind einfach hirnlose Menschen die gewalt anwenden wollen.

Das fängt ja schon mit dem irrglauben an, die arische Rasse sei anderen Rassen überlegen, also auch der jüdischen Rasse...
Menschen haben keine Rassen eigentlich, aber tun wir mal so und betrachten Rassen!

Hitler ein Arier schrieb MK, er kam an die Macht und nach 10 Jahren waren seine Arier besiegt, Millionen Kriegstote, das abscheulichste Vebrechen
an Millionen von Juden.

Karl Marx ein Jude schrieb das Kapital 19.Jh. Ergebnis: Mehr als 50% der Staaten auf der Erde wurden Marxistisch und blieben zig Jahre lang dabei. nach über 100 Jahren gibt es heute immer noch Kommunismus als Staatsform, durch die Bankenkrisen wird es sogar wieder populär.
Karl Marx feuerte keine einzige Kugel ab.

nach oben springen

#22

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 11:05
von Xarvic | 533 Beiträge

Zitat von Png
Karl Marx feuerte keine einzige Kugel ab.



Adolf Hitler auch nur eine, gegen sich selbst.

Wenn du meinst, dass der (Kultur)Marxismus keine Menschenleben gefordert hat und/oder fordert, geh bitte und stirb in einem Loch.

Png, dein Halbwissen, Nachlaufen der Systempropaganda und deine Dummdreistigkeit lassen bei mir nur den Schluss zu, dass du nichts weiter als ein erbärmlicher Forentroll bist. Erbärmlich deshalb, weil ich annehmen muss, dass du es tatsächlich nicht besser weißt und wissen willst. Ich werde deine Beiträge in Zukunft ignorieren.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#23

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 18:40
von RAFA | 1.174 Beiträge

Zitat
limm sein an einer Moschee in Nürnberg?


mittlerweile habe ich erfahren, dass es zum Glück nur ein KUNSTprojekt ist. Also die Kunst war der Prospekt über die Moschee, mit der die Leute provoziert werden sollten, denn Kunst soll ja provozieren. Ist in meinem Fall gelungen, also gelungene Kunst.

Was ich gegen eine Moschee habe? Im Grund nichts, aber ich habe ganz gehörig was gegen den Islam, der ein totalitäres und diktatorisches System ist - wenn auch unter einem Gott, statt unter einem Menschen. Das Christentum ist ein ebensolches System, ganz genau deswegen habe ich auch DAGEGEN was. Zum Glück sind die Christen ja nur Luschen, die es selber nicht genau mit ihrem Glauben nehmen.

Die judeochristliche Religion und besonders der Islam, der sich darauf ja gründet und das auch tatsächlich noch lebt, ist mir komplett zuwider. Das fängt schon mal mit diesem dummen Gedönse von einem "allmächtigen Gott" an: Solche dämlichen, naiven und zutiefst infantilen Vorstellungen sind doch eine Beleidigung für jeden intelligenten Menschen und spotten dem gesunden Menschenverstand! Die hierarchiegeilen Vertreter dieser Religionen haben ihre Perversität und sexuell-geschlechtlichen Abartigkeiten hinlänglich unter Beweis gestellt! Die monotheistischen Religionen, voran der Islam, der ja bekanntlich noch recht radikal ausgelebt wird, sind diktatorisch, lust- und menschenfeindlich, freiheitsfeindlich und diskriminierend, besonders gegenüber Frauen.

Das Judeochristentum (inkl. des Islams) basiert auf faschistischen Vorstellungen, kennt für Andersdenkende nur die "Endlösung" und widerspricht von Grund auf den Menschenrechten. Jüdische, christliche und islamische Religion stehen ideologisch mit dem Nazitum auf einer Stufe und sind genau ab dem Punkt nicht mehr tolerierbar, ab dem sie von jemandem ernst genommen werden.

Symbole dieser Ideologien werde ich immer und überall bekämpfen.

Zitat
ide Recht , aber was Christen dürfen, dürfen di


Christen dürfen das nur, weil sie ihre Religion ja selber nicht ernst nehmen. Wenn sie tatsächlich leben würden, was die Bibel vorschreibt, gäb es genau diesen Mord und Totschlag, den die Musels in den von ihnen besetzten Gebieten bereits praktizieren.

So lang die Musels genauso luschig wie die Christen mit ihrer Religion umgehen und einfach nur lasch ihren Arsch in den Himmel recken, können sie das ja gerne tun. Aber sobald einer von diesen Deppen frech wird, tue ich was dagegen, weil deren Gedankengut beleidigt meine Ästhetik.

Zitat von Jeriah
gekehrt, wollen Satanisten eine anerkannte Kirche sein?


Keinesfalls!
Allerdings wärs mir der Kampf gegen diese Dummreligionen (Judentum, Christentum, Islam) wert.

Zitat von Jeriah
n, die der Meinung sind, nur sie hätten den Masterplan, wie es nach dem Tode weiter


Wenns sein muss, bekämpf ich diese Deppen auch mit ihren eigenen Waffen. Da bin ich echt leidenschaftslos.

Zitat von Jeriah
ehnlicher wünschen, als dass ihre Beiträge vom Staat eingezogen und an die "Kirche" weitergereicht werden


Selbst DAS wär es mir wert.
Ja: und es wäre es mir sogar wert, dann ab und zu auch in diese satanische Kirche reinzugehen und irgendeinen rituellen Firlefanz darin zu tun. Wenn ich damit die Anhänger dieser Dummreligionen ärgern kann...! :-D

Zitat von Daelach
Fakt ist, daß der Islam eine aggressive und freiheitsfeindliche Ideologie ist, das sieht man überall da, wo die Musels das Ruder übernommen haben.


So ist es.

Zitat von Daelach
Steht ja auch so im Koran drin, einfach mal lesen


Genau, macht das mal!

Man kann den Koran getrost auf 2 Seiten reduzieren, also sucht euch irgendwelchen 2 beliebigen Seiten daraus aus und lest das mal, denn es steht im ganzen Koran überall nur ein und dasselbe drin: krieche Allah demütig in den Arsch, sonst blüht die Folter auf ewig!

Zitat von SK
ie exakt das selbe Kategorialurteil über "Nazis" fällen, o


a wah! Ich kämpfe mit den Waffen, die halt auch treffen - fertig.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#24

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 20:13
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Zitat von Xarvic

Zitat von Png
Karl Marx feuerte keine einzige Kugel ab.



Adolf Hitler auch nur eine, gegen sich selbst.

Wenn du meinst, dass der (Kultur)Marxismus keine Menschenleben gefordert hat und/oder fordert, geh bitte und stirb in einem Loch.




Von mir aus hat Marxismus auch Menschenleben gefordert... das juckt meine Thematik nicht.

Zitat von Xarvic

Png, dein Halbwissen, Nachlaufen der Systempropaganda und deine Dummdreistigkeit lassen bei mir nur den Schluss zu, dass du nichts weiter als ein erbärmlicher Forentroll bist. Erbärmlich deshalb, weil ich annehmen muss, dass du es tatsächlich nicht besser weißt und wissen willst. Ich werde deine Beiträge in Zukunft ignorieren.



Ich kenne kein System und keine Propaganda, du unterstellst mir einfach Dinge um mich kritisieren zu können.
Eine Unterstellung, eine Beleidigung und ein unwichtiger Satz, das ist dein kompletter Post.
Schwache Tiere wenden immer die Blickrichtung wenn ein Alpha-Tier sie anschaut.
Im digitalen Zeitalter nennt man das wohl "ignorieren" ?^^

nach oben springen

#25

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 21.12.2011 20:25
von Xarvic | 533 Beiträge

Zitat von Rafa
Ich kämpfe mit den Waffen, die halt auch treffen - fertig.



Das ist, wie bei jeder anderen "Waffe" auch, eine subjektive und empirische Beurteilung, die sonst selbstverständlich ist. Als Rechtfertigung sehe ich darin eher: "Ich kämpfe mit den Waffen, die ich verstehe", denn es gibt weitaus ausgeklügeltere und effizientere Waffen, um in der Metapher zu bleiben, welche aber zugleich ein umfangreicheres Verständnis erfordern, um sie (erfolgreich) einsetzen zu können. Ich spekuliere einfach mal, dass du in deinem Alter sicher auch schon konstruktivere Methoden als die plumpe Verleumdung im Sinne des ges. Bildes des Rechtsradikalen gebraucht hast, die meisten Methoden würde ich in diesem Sinne nicht mal als "Waffen" werten, denn wie Nietzsche schon sagte: "Was der Pöbel ohne Gründe einst glauben lernte, wer könnte ihm durch Gründe das - umwerfen?", sind rationale Gründe, so vorzüglich sie einem denkenden Menschen auch schmecken mögen, bei der Masse nur Perlen vor die Säue. Eine emotionale Motivation mag dazu beitragen, dass vorübergehend (unter dem eigenen Einfluss) die Person tatsächlich zu denken beginnt, was ohne die eigenständige Überwindung der Moral durch eben jene Person aber auch zu nichts führt. Es kann also eine Notwendigkeit werden, dass man selbst über einen längeren Zeitraum diesen Menschen bewegt, weil er es selbst nicht kann. Das wiederum geht gegen mein Verständnis und meine Absichten.


uɐɯ puıןq ɐ ɹɐǝɥ uɐɔ ǝuoou

nach oben springen

#26

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 22.12.2011 15:48
von RAFA | 1.174 Beiträge

Zitat von Xarvic
ch kämpfe mit den Waffen, die ich verstehe"


Mit Waffen, die ich NICHT verstehe, kämpfe ich natürlich auch nicht, weil die Chance, mit ihnen dann zu treffen, ist entsprechend gering.

Zitat von Xarvic
mpe Verleumdung im Sinne des ges. Bildes des Rechtsradikalen gebraucht hast,


Das ist auch immer so eine Aufwand-Nutzen-Frage: Was sind mir Muslime wert (ich sags gleich: einen feuchten Kehricht), mit welchen Methoden kann ich gegen sie überhaupt einen und falls "ja" den effektivsten Treffer landen, wieviel Lust und Freude habe ich an einer Auseinandersetzung mit ihnen (ehrlich gesagt gar keine, sie stören mich bloß), springt noch irgendein anderer Vorteil für mich raus (irgendwelche Lorbeeren für meine Person oder lässt sich damit ein gutes Geschäft machen?) und wieviel Mühe mag ich mir also damit machen (so wenig wie möglich). Also: triviales Geschrei gegen sie reicht mal fürs Erste.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#27

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 22.12.2011 16:20
von Daelach | 1.211 Beiträge

*lol*.. Rafa, den fand ich amüsant (:


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#28

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 23.12.2011 21:19
von PErsonA-nOn-gratA | 47 Beiträge

Wäre noch die Frage, sind Islamisten wirklich wegen dem Koran so aggressiv?
Manche sagen, Koran/Bibel können Menschen weder zur Güte noch zu Aggressionen verleiten,
bestenfalls kann man seine Mitmenschen unter dem Vorwand des Glaubens zu etwas zwingen.
Aber durch das lesen alleine, sind diese Bücher schlicht wirkungslos, behaupt ich mal!

Discuss!

nach oben springen

#29

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 24.12.2011 11:53
von Goyhem | 62 Beiträge

Ich würde mal meinen, dass diese Frage sich von vorn herein klärt, da viele Koran und Bibel einfach des Interesse halber lesen. Manche brauchen das, um Gegenargumente zu finden, manche, um sich einen Glauben zurechtzudenken, andere rein informativ und quasi eine Führungsriege, um eine Machtgrundlage zu haben, auf der man leicht bauen kann. Denn die meisten Menschen sind bereit, alles zu glauben, was ihnen einen Halt in der Welt gibt, ein Gemeinschaftsgefühl und ein Gefühl der Sicherheit. Mehr als dieses Gefühl scheint es aber selten zu sein, denn sowie man anfängt, sich aus diesem Konstrukt herauszubewegen, sind diese Gefühle passé. Stichwort Exkommunikation. Um dies zu verhindern, belügt man sich dann halt selbst und passt sich freiwillig in diese Form und erklärt sich die Welt damit zurecht.

nach oben springen

#30

RE: Moschee in Nürnberg

in Giganten-Forum 24.12.2011 13:22
von Daelach | 1.211 Beiträge

Exkommunikation ist ja, jedenfalls hierzulande, noch niedlich. In Muselstaaten, wo der Islam richtig durchgezogen wird, steht auf Abfall vom Islam die Todesstrafe.

Das Grundproblem ist einerseits natürlich der Absolutheitsanspruch dieser Religionen. Beim Polytheismus ist sowas unproblematisch, da hat sowieso jeder so seinen Lieblingsgott, und die Götter sind untereinander auch uneinig.

Und zweitens kommt diese Haltung daher, daß die Leute sich ihres eigenen Glaubens unsicher sind. Jeder, der abfällt, verursacht Glaubenszweifel. Rafa schreibt in ihren antichristlichen Wordings so schön über das "schnuckelige Gefühl" beim glaubenden Christen, und genau das wird empfindlich gestört.

Drittens ist Religion auch ein Herrschaftsinstrument. Wie man in Europa sehr schön gesehen hat, verursachte die Aufklärung einen erheblichen Machtverfall der Kirchen, und daran hat natürlich kein Priester ein Interesse. Hierzu mal Nietzsches Antichrist lesen, wo er schön beschreibt, wie der Priester sich als Schmarotzer in alle Bereiche des Lebens einschleicht und sich unentbehrlich macht, indem er jeden Mist sakralisiert.

Viertens nutzt dieses Machtgefüge nicht nur den Priestern, sondern auch der jeweils herrschenden Klasse - Stichwort "Fürst von Gottes Gnaden". Damit hat auch diese Klasse ein Interesse, den Status Quo aufrechtzuerhalten. Das funktioniert nicht nur mit Religion, sondern mit jeder Ideologie. War im Kommunismus auch nicht anders. Und bei uns ist es genauso - die Ideologie der angeblich so freien Marktwirtschaft nutzt v.a. jenen, die leistungslos von Zinsen leben können, wobei die Wirtschaftsleistung, mit der dieses Geld gedeckt ist, natürlich von der arbeitenden Masse erbracht wird, d.h. wir haben da eigentlich ein Feudalsystem am Laufen. Genau deswegen sollte diese Wirtschaftsform ja auch in die Europaverfassung. Hinterfrag das mal öffentlich, und die Folge ist ähnlich der Exkommunikation im Mittelalter. Man ist gesellschaftlich verbrannt.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Geili Üle
Forum Statistiken
Das Forum hat 918 Themen und 13223 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen