#1

sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 10.07.2012 15:58
von Satanslaughter | 15 Beiträge

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir woll'n keine
Götterschweine!
Sie soll'n verrecken
in ihren Verstecken!
Die listigen Priester,
volksverblendende Biester!
Alle jämmerlichen Pfaffen,
volksverhetzende Affen!
Sie soll'n verrecken
in ihren Verstecken!
Wir woll'n keine
Götterschweine!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Christen sind nicht nur dumm, leichtgläubig, opportunistisch und sich ihre Welt gerade so hinbiegend wie es ihnen gerade passt, nein, sie sind auch Verbrecher - denn sie unterstützen, verehren, dienen und was noch alles jene(r) Gestalt, die eindeutig im Falle ihrer Existenz für die scheusslichsten Verbrechen überhaupt verantwortlich ist.

Und aufgrund ihrer Vergötterung eines Verbrecher und somit Beihilfe zu dessen Verbrechen sind sie nicht nur schuldig, sondern müssen auch ausgemerzt und bestraft werden.

Gott, dieses widerliche virtuelle Stück Sch**sse, ist zu vergleichen mit einem grauenhaften König eines Königreiches. Dieser König beherrscht dieses Königreich auf magische Weise, sodass er jederzeit die Natur verderben, Menschen krankmachen und sterben lassen kann - dieses Dreckschwein hat schlichtweg die volle magische Kontrolle über dieses Reich. Dieser König ist objektiv betrachtet ganz klar ein Schwerst-Verbrecher, denn er sorgt für Ungerechtigkeit wo er nur kann, er lässt die Guten und Hilfsbereiten grausam krepieren und die Massenmörder und Sadisten und Bösewichte lässt er gewähren - die gefallen ihm scheinbar, die sind gleich verkommen wie er selbst. Obwohl er der König und Herrscher dieses Königreichs ist, der die größte Macht besitzt, lässt er ausserdem diverse grauenhaft bösartige Dämonen alles mögliche zerstören, man muss zu dem Schluss kommen, dass dieser Scheisshaufen an König gemeinsame Sache mit dem obersten Dämonengeist macht.


Und jetzt sind da die Verehrer dieses Königs. Es geht ihnen natürlich um den persönlich egoistischen Profit - daher wollen sie sich mit diesem verbrecherischen Massenmörder gut stellen. Sie schleimen sich bei ihm ein, halten lächerliche Verehrungszeremonien ab, deklarieren ihre ach so kostbare Zeit und ihren wertlosen Müll als "Opfergabe" die sie ihrem König oh wie gütig darbringen, nebst diverser heuchlerischer Treue-Schwüre und sonstiges wertloses Geschwafel. Sie wissen ganz genau, wie es im Königreich dieser grausamen Bestie aussieht, welch unvorstellbares Leid dort herrscht, welche Schrecklichkeiten nicht nur eiskalt von diesem König-Schwanz zugelassen werden, sondern geradezu gewollt sind und selbst von ihm gemacht wurden - aber das lässt diese engstirnigen Egoisten-Schweine-Anbeter eiskalt, denn sie wollen ja ihren Nutzen durch ihren jämmerlichen Verehrungs-Zirkus haben. Und sei es nur, dass ihnen dieses Mistschwein an "Herrscher" nicht auch so was böses antut, wie all den anderen. Und sie wissen ganz genau, was im Königreich für Verbrechen geschehen, und sie wissen ganz genau, dass ihr Scheisshaufen-König nur abgrundtief schlecht sein kann, denn sonst würden niemals solche Dinge in diesem Reich geschehen!

Und genau gleich ist es mit den Christen und ihrer Witzfigur an Gott. Sie deklarieren sie als "gut", damit sie nicht als Anbeter eines Schwerst-Verbrechers auffliegen, aber sie wurden längst enttarnt. Wenn es Gott, dieses Ober**schl*ch tatsächlich geben sollte, dann ist es allein deshalb schon schlecht, weil es keine paradiesische Welt erschaffen hat! Nein, ganz im Gegenteil, dieses verkommene Scheusal hat es gewagt, eine Welt hinzuscheissen, in der sich jedes Jahr mindestens 500000 MENSCHEN selbst das Leben nehmen, nehmen müssen - so unerträglich ist die Existenz für sie auf Gottes stinkender Scheisshaufenwelt!


Christen sind als tatsächliche Unterstützer und Verehrer eines Massenmörders, Sadisten und Schwerverbrechers zu verurteilen, da es ihre Intention ist, trotz besseren Wissens eine so widerliche M***geburt an "möglichem Schöpferschw**n" anzubeten, dass es jedem nur noch grausen kann vor solch einem Scheusal und perversen Monster.

Diese feigen Schweine glauben, sie könnten sich mit "heiler Natur" und "ich bin ja selbst so wundervoll von Gott erschaffen worden" etc. herausreden, und dabei geflissentlich all jene Schattenseiten ignorieren, die weitaus schwerer wiegen - welche nämlich im Falle von Gottes nichtswürdiger Existenz ganz klar beweisen, was für ein verkommenes Subjekt das wirklich ist!

Das unvorstellbare Leid aller jener Abermillionen Menschen, die unter der Scheusslichkeit von Gottes Wollen und Wirken zu leiden haben, juckt sie einen Dreck, solange sie sich einbilden können, Gott wäre ja sowas von super duper gut und würde sie nach ihrem Tod ins Paradies stecken!

Diese geistig korrumpierten und degenerierten Gestalten können scheinbar nicht Ursache von Wirkung unterscheiden oder beide Seiten einer Medaille gleichermaßen in ihr Urteilsvermögen miteinbeziehen. Sie basteln sich einen geschönten Gott zurecht, um sich daran psychisch aufzugeilen oder ihre Wahnvorstellungen damit zu nähren. Das Luftschloss eines jenseitigen Paradieses kann man nur dann projezieren und kultivieren, wenn man völlig die Frage ignoriert, warum dieses Dreckschw**n an Gott im Diesseits alles andere als ein Paradies für die Menschen geschaffen hat. Und nicht nur für die Menschen - für die meisten Tiere ist das Leben auf Erden ja ebenfalls die absolute Hölle - und da gibt es ganz sicher kein Paradies wo mittlerweile Milliarden mal Milliarden an Tieren aller Art fröhlich ihre Ewigkeit abfeiern!


Christen sind nicht nur dumm, weil sie einfach billig an etwas glauben, das sie nicht im Geringsten beweisen können und komplett ihr Leben nach solchen Wahnvorstellungen einrichten, sondern auch verbrecherisch, weil sie einen Gott verehren, der im Falle seiner Existenz nur ein Schwerverbrecher sein kann - aufgrund der klar und seit unzähligen Jahren bewiesenen Faktenlage!

Wie stellt sich der dummdreiste Christ das eigentlich vor?
Da bricht wiedermal eine Seuche aus, die eine Million Menschen dahinrafft, ganz egal ob schuldige oder völlig unschuldige! Gott hat jetzt damit so ganz einfach nichts damit zu tun - nein - der ist ja nur für das gute Wetter zuständig! Oh nein, so einfach geht es nicht!
Dieses Stück Sch**sse an Gott hat sehr wohl und sogar sehr viel mit allem etwas zu tun, was auf Erden geschieht, sollte es diese Wahnvorstellung geben! Dieses grausame Mörderschw**n hat sogar schon seit Erschaffung der Welt etwas mit der Welt zu tun! Von fahrlässiger Tötung kann gar nicht mehr gesprochen werden, sondern von bewusster Inkaufnahme unendlich vieler grauenhaft verstümmelter und zu Tode getretener Lebewesen!

Ein Verbrecher, der eine Bombe legt, hat dann plötzlich nichts mehr damit zu tun, wenn diese hochgeht und unendlich grauenhaften Schaden erzeugt? Die Christen-Wi*er haben doch wohl völlig den Verstand verloren bzw. den Arsch offen, wenn sie glauben, ihr ach so hochverehrter Gott-Sch**sshaufen wäre an und bei allem Schlechten total unschuldig.

Da kommen sie dann mit ihrer Satans-Erfindung angeschissen, welche als Sündenbock für die Verbrechen ihres Scheissgottes herhalten darf. Gott der ach so allmächtige Schöpfer kann leider nichts machen, wenn ihm der böse böse Teufel ins oh so heilige Handwerk pfuscht. Dass ich nicht lache - was soll denn das für ein jämmerliches Würstchen an Gott sein?! Ein machtloses Nichts, ein Abziehbild seiner Selbst, eine jämmerliche Figur die nicht den Namen Gott verdient.


Ich werde euch verfluchten Gottes-Gläubigen euren verbrecherischen Wahnvorstellungs-Glauben noch austreiben, und zwar mit aller Härte. Ich werde es euch abgewöhnen, einen unvorstellbar grausamen Schwerverbrecher anzubeten, nur weil ihr euch davon hinterlistig egoistisch persönlichen Nutzen versprecht! Ihr werdet euch noch wünschen, nie etwas von dieser erstunken und erlogenen Schmutzfigur namens Gott erfahren zu haben!

Verrecke, Gott, verfluchtes Stück Schmutz! Du hast kein Existenzrecht, widerliches Monster !!!


Einmal kurz nicht super aufgepasst auf dieser beschissenen Welt und schon hat man irgendein beschissenes Leid am Start. Falls es einen Schöpfer gibt, soll er verrecken! Wegen dieser M*ssgeburt müssen es die Menschen ausbaden! Seine Dummheit, seine Grausamkeit, seine Blutgier, seine lächerliche Unfähigkeit, allen Lebewesen ein Paradies bieten!


Gott oder Götter - auch egal! Wenn der Mensch aufgrund ihrer Nichtexistenz, Unfähigkeit oder hinterhältigen Unsichtbar-Spielerei nicht einmal herauskriegt, ob es einen einzigen Gott gibt, wie soll er denn dann herauskriegen, ob es mehrere von diesen Schmutzgestalten gibt?
Das geht ja gar nicht! Aufgrund der überseltenen bzw. absolut nicht vorhandenen Kontaktaufnahme mit den Menschen ist es rein rechnerisch gesehen wahrscheinlicher, dass es nur eines dieser ekelhaften Sch**ssefresser gibt! Denn wenn es eine Million Götter gäbe, wäre die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass irgendwann einmal im Laufe der Jahrtausende ein Mensch eines dieser "seltenen Expemplare" zu Gesicht bekäme.

Dieses dreckige *rschl*ch soll mit goldener Leucht-Buchstaben seinen Namen neben die Sonne schreiben, wenn es dieses Gottes-Mistschwein gibt! Das wäre zumindest mal was in Richtung "Beweis für alle Menschen". Aber das Stück Scheisse existiert nicht! Es hätte aufgrund seiner nie endenden Scheusslichkeiten sowieso kein Existenzrecht!




Hier mal eine kleine Übersicht weshalb man das Kapitel Götter sowieso gleich von vornherein vergessen kann bzw. muss. So ein widerlicher Dreck hat einfach im Leben von Menschen nicht zu existieren, weder real noch als eingebildete Wahnvorstellung!

* Die Götter sind grausame Monster, grauenhaft eiskalte scheussliche Monsterbestien !!!!
- sie lassen die Menschen altern, krank werden und sterben
- sie haben sich noch nie darum gekümmert, dass jeder Mensch ein gleich schönes Leben hat
- sie haben den Menschen und allen anderen Lebewesen das Paradies vorenthalten
(und wenn es brauchbare Götter sind, hätten sie das erschaffen können! ; nur ein oder
mehrere totale Versager und Dilettanten an Göttern konnten so eine Scheisswelt erschaffen)
- sie kommen nicht herbei und heilen einen sofort, wenn man sie ruft, nicht einmal
in allergrößter Not; Dieser widerlich eiskalte Dreck redet nicht einmal mit einem.
- diese perversen Schweine lassen Frauen jedes Monat schmerzhaft und widerlich bluten!
- diese dreckigen Massenmörder kündigen "ihre" Naturkatastrofen natürlich nicht vorher an!
- und dieser Abschaum warnt keinen Menschen vor leicht vermeidbaren Grauenhaftigkeiten
wie z.B. Autounfälle, Zugunglücke, Attentate oder sonstige passierenden schrecklichen Dinge
- diese blutrünstigen Scheusale vergewaltigen jeden Menschen zu Tier- und Pflanzentötungen
unvorstellbar grausamen Ausmaßes. Wer leben will muss an dieser Blutorgie teilnehmen!
- dieser Abschaum vergewaltigt Menschen zu unausweichbaren Albträumen!
- dieser Dreck zwingt dem Menschen die Selbsterkenntnis der eigenen Sterblichkeit auf!
(das bedeute für den Menschen, dass er unter der psychischen Last leiden muss,
jederzeit alles zu verlieren bzw. jederzeit sterben zu können! Welch unfassbare Sauerei!)
- die Krone der Schöpfung ist ein lebendiger Scheissebehälter - welch widerliche Demütigung!
- all die seelischen und körperlichen Schmerzen zu denen ein Mensch in seinem Leben
genötigt wird - absolut unverzeihlich! Ich scheisse auf euch alle, Götterschweine !!!! :-((
Besser es gibt euch nicht, denn wenn ich euch erwische, schlachte ich euch ab dafür !!!!
- Eine Welt voller Selbstmörder! Na Bravo! Der absolut beste Beweis was dieser Götterdreck
im Falle seiner Existenz von Menschen hält bzw. wie er sie behandelt! Man könnte fast den
Eindruck gewinnen, es macht den Göttern so richtig Spaß bei den ganzen Suiziden jeweils
einzeln zuzusehen! In all diesen unzähligen Fällen trägt die unparadiesische Welt endlich
so richtig die "gott-gewollten" Früchte - das Grauen auf Erden in seiner perversesten Form
bzw. die logische Konsequenz davon! Und ich habe noch nie davon gehört, auch nicht bei
all den vielen Suizidversuchen, dass einer dieser ach so mächtigen Götter-Sch**sshaufen
plötzlich eingegriffen und den Suizid verhindert hätte. "Er sprang vom Hochhaus auf den
Platz unten, auf dem schon eine große Menschenmenge versammelt war, um sein Leben
zu beenden, doch als er hinunterstürzte erschien plötzlich 1m über dem Boden ein weisses
Licht und eine Art Wolke die ihn sanft aufgefangen hat!" - Oh nein, von so etwas hat man
bisher noch nie etwas gehört! Weil es im Fall von der Existenz dieser Götterschweine ja
nur die logische Konsequenz ist, dass die Menschen an jener unparadiesischen Welt
verrrecken und auch verrecken sollen (aus Sicht dieser mörderischen Götterschweine!).
- die unfassbaren Grausamkeiten die in Kriegen passiert sind - Menschen abgeschlachtet,
ausradiert, verstümmelt, von Panzern zermatscht, bei lebendigem Leib in ihre Einzelteile
zerlegt, unvorstellbar grauenhaft zu Tode gebracht, für ihr weiteres Leben lang verkrüppelt,
unendlich schmerzhaft psychisch und körperlich verletzt oder zu Tode gefoltert!
- Liebes-Tragödien, Eifersuchts-Dramen die tödlich enden, Suizide aus verschmähter Liebe,
das traurige Ende am Ende eines eh schon schwer gewordenen Lebens wenn der geliebte
Lebenpartner stirbt (viele wollen dann auch nicht mehr weiterleben oder sterben bald darauf)


Auf einen Nenner gebracht: Da diese Götterschweine im Falle ihrer Existenz alles andere als gut und sowieso zu nichts vernünftiges zu gebrauchen sind (das fängt ja schon bei deren ewiger Unsichtbarkeit an) - sollen sie doch verrecken in ihren Verstecken! Unwirksame Einbildungen, aus völligem Nichts bestehende Geister, völlig unwirkliche Fantasie-Vorstellungen!


Wir woll'n keine
Götterschweine!
Sie soll'n verrecken
in ihren Verstecken!
Die listigen Priester,
volksverblendende Biester!
Wir woll'n keine
Götterschweine!


Gute Götter würden die oben beschriebene Scheisse nicht machen! Sie hätten Mitleid mit allen Lebewesen, würden eine Welt wollen, in der es allen Lebewesen richtig gut geht! Richtig!
In einer Welt guter Götter wären etwaige Engel ständig sichtbar und real hilfebietend an der Seite jener, die sie direkt sofort brauen. Gute Götter bräuchten kein ewiges Versteckspiel!


Sie hätten ein Paradies für alle erschaffen oder würden sich zumindest rührend und intensiv um all jene Personen kümmern, die wie auch immer nicht ganz glücklich sind! Tun diese Mistratten nicht - siehe abertausende Suizide pro Jahr! In einer Welt guter Götter wäre so ein Unding wie Suizid gar nicht vorstellbar, es wäre gleich absurd wie ein Mond der aus Käse besteht! In einer Welt guter Götter bräuchte kein einziger Mensch Angst haben vor der eigenen Sterblichkeit, denn die Bewusstseins-Inhalte der Lebewesen wären alle auf voll happy getrimmt.

Eine Welt geschaffen oder betreut von guten Göttern wäre komplett anders. Es würde keine schmerzhaften Verluste geben, keine grauenhaften Qualen, kein unerträglichen Kontraste, keine unzumutbaren Härten, keine unterschiedlich lange Lebenszeit, keine Einschränkungen, keine körprlichen und geistigen Behinderungen, keine Belastungen, keine unvermeidlichen Albträume, keine Horror-Szenarien und Katastrofen, keine unglücklichen Verlierer, keine Bettler und Krüppel, keine eiskalte Ausbeutung, keine Tiere und Pflanzen die von anderen gefressen werden, keine Ungewissheit ein etwaiges Dasein nach dem Tod betreffend, keine Verbrechen und Scheusslichkeiten wider die Menschenwürde!

Eine gute Welt wäre völlig anders als das, was uns da vorgesetzt wird! :-(


zuletzt bearbeitet 10.07.2012 16:06 | nach oben springen

#2

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 11.07.2012 00:33
von RAFA | 1.174 Beiträge

Zitat
Ich werde es euch abgewöhnen, einen unvorstellbar grausamen Schwerverbrecher anzubeten, nur weil ihr euch davon hinterlistig egoistisch persönlichen Nutzen versprecht!


DU wirst es ihnen abgewöhnen? Wie willst du das machen?


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#3

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 19.07.2012 01:23
von Daelach | 1.210 Beiträge

Ob Nightlight sich je über dieses Stadium hinausentwickeln wird?


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#4

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 19.07.2012 16:13
von RAFA | 1.174 Beiträge

Früher fand ich es auch nur traurig.
Mittlerweile finde ich es eher erschreckend.

Irgendwann MUSS man doch mal auf den Trichter kommen, dass an dem, was man selbst in der Welt "übel" findet, weder ein Gott noch ein Teufel noch eine Interpretation von irgendwelchen Gläubigen schuld ist, sondern dass die Welt halt einfach so IST wie sie halt IST. Manches finde ich dran schön, manches blöd: das liegt entweder an meinem Geschmack oder daran, dass ich zu manch Blödem nicht kompatibel bin, woran ich dann arbeiten sollte.

Die Denkweise, zuallererst mal einen Schuldigen für allerlei Unheil zu suchen, um diesen dann abgrundtief zu hassen und ihn andauernd anzuklagen, ist doch völlig unkonstruktiv, ja, nicht einmal destruktiv, sondern einfach völlig stagnierend! Irgendwann muss man das doch mal satt haben!

Ich überlege auch: Gibt es Leute, die ihrer Mutter tatsächlich derartig sauer sind, WEIL sie sie zur Welt gebracht hat?
Sie wissen: Die Mutter kann nichts dafür, sie hat sie nur zur Welt gebracht, vielleicht sogar unfreiwillig - also projizieren sie den Weltenhass und Lebensunmut auf einen "Gott"..., aber da muss man doch auch mal drauf kommen?! So weit muss man sich doch mit sich selbst auseinander setzen, dass man wenigstens nach Jaaaahren mal endlich schnallt, dass man nur selbst einen Knacks im Feeling hat und "Gott" da nichts dafür kann.

Allenfalls: ich bin dezent entsetzt.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#5

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 21.07.2012 21:16
von Daelach | 1.210 Beiträge

Zitat
Irgendwann MUSS man doch mal auf den Trichter kommen, dass an dem, was man selbst in der Welt "übel" findet, weder ein Gott noch ein Teufel noch eine Interpretation von irgendwelchen Gläubigen schuld ist, sondern dass die Welt halt einfach so IST wie sie halt IST.



Entweder, man findet sich damit ab, oder man ändert es in dem Rahmen, den man für sinnvoll und machbar befindet. Aber Nightlifes Ergüsse find ich da auch völlig unproduktiv. Wenn schon auskotzen, dann wenigstens wie Nietzsche im "Antichristen" auch gekonnt!

Ist aber ein schönes Beispiel für nen Teil von dem, was ja auch SK mal meinte, in der Hinsicht, daß viele selbst in der Ablehnung noch so sehr gefangen sind, daß die Frage, welcher "Seite" sie zustimmen, nur noch Formsache ist. Die grundsätzliche Unterwerfung hat ja schon in dem Moment stattgefunden, da diese Frage nicht als Unsinn zurückgewiesen wurde.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#6

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 22.07.2012 16:56
von RAFA | 1.174 Beiträge

Ja gut, aber ich bin der Meinung, dass man einer solchen "Gefangenschaft" nicht entgehen kann (und auch nicht unbedingt sollte), weil sie den Rahmen bildet, um überhaupt zu agieren.

Ob einer nun in dem Gott/Teufel-Modell denkt oder ob er das ablehnt..., dann muss er sich einen anderen Rahmen suchen, meinetwegen den atheistischen, aber wesentlich ist ja, dass er sein Problem mit Hilfe des Rahmens aufarbeitet. Das muss er im Gott/Teufel-Modell halt "böser Jhwh!" nennen, während er es im atheistischen Denken "natürliche Last des Lebens" nennt, aber wie immer er es auch nennt: Er muss irgendwann weiter kommen damit!

Günstig wäre auch, wenn er auf positive Art weiter kommt. Er kann ja im Gott/Teufel-Modell dann entscheiden, gegen den bösen Jhwh sich dem befreienden Satan anzuschließen und diesem zu helfen, irgendwas Tolles für den zu machen, für den kämpfen, was weiß ich.

Aber da iss ja auch nix!

Wenn ich mich recht erinnere, ist Nightlife aka Satansun/Luzifersun ja auch schon mal auf die Idee gekommen, dass Satan nicht wirklich viel gegen Jhwh macht und demnach nicht unbedingt was gegen ihn haben muss und Jhwhs Treiben dann sogar billigt. Den nun folgenden Schritt (nämlich dass das vielleicht dann schon auch seine Richtigkeit so hat) hat Nightlife aber nicht gemacht. Nach wie vor ergießt er sich in Geheule über Jhwh, anstatt für sich selbst in dem ganzen Modell eine Position zu finden, mit der er gut leben kann.

Was ist das für ein destruktiver Film, den du da fährst, @Satanslaughter (willst du jetzt Satan schlachten?)


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

nach oben springen

#7

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 25.07.2012 22:17
von Demogorgon | 226 Beiträge

@ Satanslaughter

Ich halte gar nichts von deinem Beitrag und deinen bisherigen, ähnlich geistreichen Beiträgen.

Satanismus ist eine Weltsicht, die anerkennt, dass Moral etc. stets Heuchelei ist und in Wahrheit immer nur allein das Recht des Stärkeren zählt. Weiter wertet Satanismus diese Tatsache nicht und heult dann über die Schlechtigkeit der Welt, sondern ein Satanist nimmt die Welt so, wie sie ist und macht das Beste daraus. Er bejaht das Recht des Stärkeren und richtet sich danach aus.

Du dagegen scheinst an der Welt, so wie sie ist, zu leiden. Dafür machst du dann Gott verantwortlich. Satanist scheinst du zu sein, weil du beleidigt bist, dass die Welt nicht so ist, wie du sie dir wünschen würdest.

Mit anderen Worten: Von wahrem Satanismus ist in deinen Ausführungen nix zu spüren. Du bist vielmehr der perfekte Invers-Christ. Von Eigenständigkeit merke ich hingegen nichts. Auch der Hass, den du versprühst, macht nicht gerade den Eindruck, dass du ein innerlich freier und ausgeglichener Mensch bist.

Gäbe es Gott wirklich, dann hätte er natürlich das Recht, mit seiner Schöpfung zu machen, was er will. Wer wollte ihn dafür kritisieren? Es wäre dann auch ratsam, sich bei ihm einzuschmeicheln, um das ewige Höllenfeuer zu vermeiden.

Aber es gibt ihn eben nicht, und da sollte man als Satanist ansetzen und nicht bei einer Art umgedrehtem Moralismus.

Leute wie du sind es, die irgendwann "Jesus annehmen" und dann den Rest ihres Lebens durch die Gemeinden tingeln, um davon zu erzählen, wie schrecklich der Satanismus ist, wie hasserfüllt sie als Satanisten waren und wie glücklich sie sind, jetzt zu Jesus gefunden zu haben.

nach oben springen

#8

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 26.09.2012 19:57
von Whiskey | 57 Beiträge

Zitat von Demogorgon im Beitrag #7



Leute wie du sind es, die irgendwann "Jesus annehmen" und dann den Rest ihres Lebens durch die Gemeinden tingeln, um davon zu erzählen, wie schrecklich der Satanismus ist, wie hasserfüllt sie als Satanisten waren und wie glücklich sie sind, jetzt zu Jesus gefunden zu haben.


Sehr schön!

nach oben springen

#9

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 05.10.2012 11:27
von Daelach | 1.210 Beiträge

Zitat von Rafa
anstatt für sich selbst in dem ganzen Modell eine Position zu finden, mit der er gut leben kann



Das dürfte in dem Modellrahmen auch schwierig sein, denn dieser Rahmen ist ja gerade geprägt von der grundlegenden Allmacht Jahwes, die im Gegenzug natürlich eine Ohnmachtsposition aller anderen Beteiligten impliziert. Also sowohl Satans, der ja nicht ganz ohne Grund rausgeflogen ist (= Revolution vergeigt) als noch mehr auch des Menschen. Das ist in einer Diktatur halt so - es kann nur einer der Diktator sein, für den Rest bleibt da nicht besonders viel Freiraum. Man kann natürlich durchaus seinen Raum innerhalb einer solchen Diktatur finden, aber das geht nur, wenn man ganz grundsätzlich mit so einer Ordnung einverstanden ist.

Wenn man also ein Problem damit hat, daß jemand anders der Diktator ist, selber aber nicht Diktator werden KANN, dann sehe ich nicht viele Alternativen dazu, den gesamten Rahmen umzuwerfen.

Es sei denn natürlich, und das scheint mir das Wahrscheinlichste bei Nightlife, daß er sich in seiner Ohnmachtsposition eigentlich ganz wohlfühlt. Ist so ein bißchen wie bei den Christen mit ihrem gespielten Leid, das sie ganz super finden und gar nicht ändern wollen.


~ a star is nothingness disguised as light ~

nach oben springen

#10

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 15.11.2014 03:14
von Gefallener Racheengel | 28 Beiträge

Wir sind die Rebellion und jeder hat eben seine Ansicht.
Das sich ein Satanist erlaubt anderen Satanisten sein Weltbild und seine Meinung aufzubürden ist Falsch!
Das beste ist immer ,du bist kein Satanist o. was bist du denn für ein Satanist; doch ich bin ein Satanist und habe meine Meinung!
Anton Szandor LaVey ist nicht maßgebend,ich bin sogar ein Gegener seiner 9. bzw. 11. Gebote und seiner Person.
Die Bibel ist der beste Beweis - Dummheit ist auch erwerbbar!Und im falle der Bibel Kostenlos.


In satanischer Verbundenheit -l-

zuletzt bearbeitet 15.11.2014 03:48 | nach oben springen

#11

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 15.11.2014 17:03
von RAFA | 1.174 Beiträge

Ja, das Regelwerk von LaVey - ob es nun 11 oder 9 Regeln oder "Grundsätze" sind - find ich auch ziemlich unsatanisch. Es klingt so nach Anti-Gebot. Aber ob Anti-Gebot oder Gebot: es macht unfrei und ist nicht im Sinn der Selbstbestimmung.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen

#12

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 27.06.2015 15:12
von S_J | 454 Beiträge

Also, bei dem Threadtitel hatte ich ja irgendwie erwartet, das sei wieder so ein Christ, der uns erzählen wolle, dass wir auf der falschen Seite des Toast uns befinden, und von daher ein wenig missionieren und bekehren wolle oder so.

Wenn jemand "den König" verehrt, von dem (ein gesamtgesellschaftliches) man annimmt, er sei böse, dürfte das auf Einige hier doch möglicherweise zutreffen.
Wobei jetzt Gottheiten und Geistwesen nicht unbedingt mit Königen oder überhaupt dem Adel zu vergleichen oder gar gleichzusetzen sind.. aber so vom Prinzip her halt.


zuletzt bearbeitet 27.06.2015 15:12 | nach oben springen

#13

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 21.07.2015 10:55
von Antimonotheist | 36 Beiträge

Also: Der Pharao ist Gottkönig und als er die Götter "abschaffte" hat er nur einen übrigegelassen und das war folgerichtig er selbst... Das heisst nur leider... dass die Christen Juden Moslems Freimaurer und was es sonst noch für monotheisteischen Abschaum gibt, einen pädophilen Inzüchtigen als einzigen Gott anbeten, der so lange und intensiv über Generationen seine eigenen Kleinkinder geschwängert hat, dass ihm ein zweiter Kopf wuchs. Vielleicht steht es deshalb so schlecht um die Erde?

Die Sache ist auch, das ist jedermann klar und jedermann weiss auch was dagegen getan werden kann. Aber schaut doch, sind alle nur da um Unsinn zu labern. http://echterevolution.wordpress.com


zuletzt bearbeitet 21.07.2015 10:57 | nach oben springen

#14

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 21.07.2015 14:14
von Soul Reaper | 184 Beiträge

Zitat von Antimonotheist im Beitrag #13
Also: Der Pharao ist Gottkönig und als er die Götter "abschaffte" hat er nur einen übrigegelassen und das war folgerichtig er selbst... Das heisst nur leider... dass die Christen Juden Moslems Freimaurer und was es sonst noch für monotheisteischen Abschaum gibt, einen pädophilen Inzüchtigen als einzigen Gott anbeten, der so lange und intensiv über Generationen seine eigenen Kleinkinder geschwängert hat, dass ihm ein zweiter Kopf wuchs. Vielleicht steht es deshalb so schlecht um die Erde?

Die Sache ist auch, das ist jedermann klar und jedermann weiss auch was dagegen getan werden kann. Aber schaut doch, sind alle nur da um Unsinn zu labern. http://echterevolution.wordpress.com


Der Link hat zwar schöne bunte Bilder aber den Text dazu darf man nicht lesen, da gibt´s ja Augenkrebs. Verschwörungstheorie pur!
Sorry aber wer dies für bare Münze nimmt , der denkt schon lange nicht mehr selber....


Zabulus est Libertas
nach oben springen

#15

RE: sie verehren den bösen König

in Mega-Post-Forum 17.11.2015 10:37
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Ich möchte Dir meinen Respekt dafür aussprechen, dass Du so ein langes Thema verfassen kannst was derartig absolut null Kontext hat.
Mich hats begeistert.


PS: Der Crackkonsum ist seit meiner Abwesenehit im Forum wohl drastisch gestiegen.
Bleibt beim paffen.


Oh heiliges Chao ! Gesegnet sei jede Verwirrung ! HEIL EIRS HEIL HEIL DISCORDIA
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: maudiTyra
Forum Statistiken
Das Forum hat 918 Themen und 13221 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Agony, liveisevil, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen