#16

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 17.06.2013 21:43
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Rafa
Macht? Warum denn schon wieder "Macht"? Darum geht es mir doch gar nicht.



Und dann:

Zitat
Es darf ja auch gern knapp sein, aber eben nicht BEI MIR.



Jetzt zähl halt auch mal 1 und 1 zusammen! Wenn Du Macht HÄTTEST, dann WÄRE es bei jedem knapp, nur nicht bei Dir. Da Du Dich aber für Macht nicht interessiert, IST es bei Dir mehr oder weniger knapp, denn in unserer Gesellschaft bedeuten Macht und Geld dasselbe.

Zitat
Natürlich nur die besonders tollen Anhänger Satans!



Tja.. die Glaubenssysteme der Menschen sind eben so austauschbar und trivial wie ihre Sehnsüchte.


Oh, Rafa, Spoiler.. lies den Rest dieses Postings nicht, Du würdest nur sagen "so'n Scheiß" - und ich will Dir ja nicht Deine Zeit klauen. (:


Zitat von Demogorgon
Gibt es dafür einen Fachbegriff?



Ich meine, daß Sigillenmagie in diese Richtung geht. Deren Fundament finde ich sehr interessant. Der Plot geht so: Die Psychologie hat rausgefunden, daß Menschen manchmal Erlebnisse machen, mit denen sie nicht klarkommen, die sie verdrängen, und dann aber das Unterbewußte diese Inhalte aufnimmt und damit loslegt, meistens sehr zum Mißfallen der Person. Spare kam auf den Trichter, daß man diesen Mechanismus ganz gezielt benutzen kann, indem man genau definiert, WAS man verdrängt, dies dann ins Unterbewußt schiebt und es einfach machen läßt.

Zitat
Der Materialismus nimmt nicht an, daß es sich beim Geist um ein reines Epiphänomen der Materie handelt.



Öh, doch, genau das ist Materialismus. Daß es Bewußtsein im Grunde nicht wirklich gebe, sondern eher eine Illusion sei. Daher ja die Neurophilosophie, die im Grunde nur diesen uralten Standpunkt mit neuem Vokabular aufrollt.

Zitat
Er nimmt vielmehr an, daß auch der Geist der Materie entspringt



Das IST dann ein Epiphänomen.

Zitat
bzw. auch eine Erscheinungsform der Materie ist.



Das definitiv nicht, denn sonst müßte man ihn ja mit Meßgeräten nachweisen können.

Zitat
Aber der Materialismus zeigt mir eben auch, daß da noch irgend etwas sein könnte, was ich positiv für mich nutzen kann.



Ah, ja, dieses Stadium kenne ich nur zu gut. Das Problem ist daran, daß man die Existenz des Placebos ja weiß, aber um ihn selber paktisch auszunutzen, muß man ja an etwas glauben, von dem man weiß, daß es das nicht gibt, das aber dennoch wirkt, wenn man trotzdem dran glaubt. Nur daß man sich nicht dazu kriegt, dran zu glauben, und es deswegen auch nicht funktioniert.

Also ich meine jetzt nicht, daß man nun ALLES glauben könnte, denn aus welchen Gründen auch immer, alles funktioniert eben einfach nicht. Auch wenn es physikalisch denkbar wäre, daß man durch Wände tunneln könnte, ist die Wahrscheinlichkeit dafür so gering, daß es auch mit dem Tschaka-Bonus des Placebo immer noch zu unwahrscheinlich ist, als daß es was werden könnte.

Meine Lösung an dieser Stelle war genau das mit dem Realitätstunneln, Konstruktivismus ist an der Stelle genial. Er erlaubt einem nämlich, Dinge im Sinne eines "so als ob" tun zu können. Genauso heute etwas tun und morgen was anderes, was sich logisch ausschließt. Aber während heute ein Hammer sinnvoll sein kann, kann morgen eine Bohrmaschine nützlicher sein.

Denn wie kommt jemand mit technischem Hintergrund und entsprechender Denkweise überhaupt mit irgendwas Spirituellem klar? Ich geb doch nicht mein ganzes naturwissenschaftliches Wissen dran, das sich bei vielen Gelegenheiten sehr gut bewährt.

Der Preis dafür: Der Begriff der "Wahrheit" geht verloren. Dafür kommt der der "Viabilität", den man unter utilitaristischen Gesichtspunkten aber sogar besser gebrauchen kann.

Abgesehen davon kann man bei der Gelegenheit auch den Schritt von der Gesinnungsethik zur Verantwortungsethik tun, das verträgt sich damit sehr gut. Wiederum um den Preis, daß halbwegs normale Leute das nicht nachvollziehen können. Aber wie sagte Nietzsche: "Der Rest ist bloß die Menschheit".

Zitat
Mal nebenbei: Was ist von Selbsthypnose zu halten? Bringt das nicht denselben Effekt wie Rituale?



Ja, das dürfte so sein. Die Frage ist eben, ob man das Brimborium braucht oder nicht. Eigentlich dient es ja nur dazu, das Alltags-Ich auszublenden, und im Grunde IST das dann ja Selbsthypnose, auf ne gewisse Weise.

Zitat
Bei mir wirkt Homöopathie z.B. nicht, weil ich weiß, daß dieser Kram keinen Wirkstoff enthält. In dem Fall wäre ich sogar mit weniger Wissen besser dran.



Eigentlich nicht, denn Homöopathie hat auch ihre strukturellen Nachteile. Man ist abhängig von einem Homöopathen. Während man das bei einem Chirurgen noch akzeptieren kann, denn der kann nunmal Sachen, die man selber nicht kann, sehe ich das bei einem Homöopathen anders. Warum sollte man eine unnütze Abhängigkeit in Kauf nehmen und Geld bezahlen, wenn man genausogut andere Wege nehmen kann, wo man unabhängig ist und kein Geld braucht? Diese Mittel werden einem nämlich dann auch stets verfügbar sein, egal wo man ist und wie pleite man gerade ist.

Gut möglich, daß so ein Mittel in einer verzweifelten Lage einmal der letzte Notnagel ist, den man noch hat. Ich mag es einfach, wenn ich weiß, daß etwas auch unter schlechten Umständen noch funktioniert. Immer einen "Plan B" haben für WTSHTF ("when the shit hits the fan").

Für viele Leute ist es aber auch wichtig, daß sie Geld bezahlen, weil sie nämlich den Glaubenssatz haben "was nichts kostet, ist auch nichts wert". Sie glauben also an das Geld. Halte ich unabhängig davon, ob man nun Geld hat oder nicht, für eine Einschränkung, weil man dann aufgeschmissen ist, wenn man mal keins hat. Pech haben kann schließlich jeder mal im Leben, und nicht immer kriegt man die besten Karten aus dem Stapel. Dann muß man eben mit nem schlechten Blatt weiterspielen können.

WAS Du da genau nimmst, das ist einfach nur Geschmackssache, da kannste Dich aus dem gigantischen Regal nach Vorlieben bedienen. Bei Deiner Denkweise würd ich mal nen Blick auf Sigillen werfen, weil das ohne eine riesige Menge an Hirnfick-Glaubensballast auskommt und äußerst vielseitig ist. Genaugenommen ist der ganz wesentliche Dreh daran, daß man das nach dem Ritual wieder vergißt, sonst sackt es nicht ins Unterbewußte, und gerade wenn Du nur temporär so einen magischen Realitätstunnel betrittst und danach wieder rausgehst, ist das Vergessen geradezu ein Selbstläufer.

Ich selber hab's da mit den Runen, die habe ich schließlich deswegen als Tätowierung.

Zitat
Mußtest Du mich jetzt unbedingt verpetzen?



Ach naja, ich dachte, die Pläne mit der Weltherrschaft seien schon soweit gediehen, daß das nun keine Rolle mehr spielt. (:


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#17

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 17.06.2013 22:26
von RAFA | 1.180 Beiträge

Zitat von Daelach
Jetzt zähl halt auch mal 1 und 1 zusammen!


Ich hab da einen anderen Realitätstunnel.

Ich HABE (für meine Verhältnisse) genug Geld (das mit dem Geld war nur ein Beispiel) und das benutze ich einfach nur dazu, keine Probleme zu haben und mir diverse Unannehmlichkeiten vom Hals zu halten, aber nicht, um über andere Macht auszuüben. Dass es natürlich auch schon eine gewisse Art von Macht ist, sich ein Problem vom Hals zu halten oder jemandem anders die Luft weg-zu-atmen, das mag ja sein, aber die Macht ist dabei nicht mein Interesse.

Aber wir kommen vom Thema ab, das ich eigentlich klären wollte, nämlich: Wunschträume und Lebensträume und sonstige Träume hat man nicht deswegen, weil es das nicht gibt, sondern weil man das nur aktuell nicht hat - und eben gerne haben möchte und daher möchte unser Kandidat da oben einen Pakt mit dem Satan schließen bzw. eine Dämonenbeschwörung praktizieren. Ich fände das recht interessant, an DER Stelle weiter zu diskutieren, aber naja... *seufz* ...dann gehts halt wieder ab mit diesem ollen Konstruktivismus- und Magie-Kram. Schad um das Thema. :-(

Zitat von Daelach
Oh, Rafa, Spoiler.. lies den Rest dieses Postings nicht, Du würdest nur sagen "so'n Scheiß" - und ich will Dir ja nicht Deine Zeit klauen. (:


*g* ich les die Diss zw. dir und Demo in dem Thread hier sowieso schon länger nicht mehr mit, flieg bloß drüber, weil tatsächlich: ich finde solche Diskussionen über diesen "Magie"-Kram fürchterlich langweilig. Ich habe keine Ahnung, was einem das bringen soll. Diese "Magie"-Gedankenspielchen eignen sich halt auch in keinster Weise für die Dinge, die ICH im Satanismus suche bzw. praktiziere.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

zuletzt bearbeitet 17.06.2013 22:28 | nach oben springen

#18

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 28.04.2014 17:18
von prinkoprenko | 2 Beiträge

Also zu Pakt mit dem Teufel kann ich folgendes sagen:

Warum muss ein Pakt etwas mystisches sein? Ein Pakt kann ein rechtskräftiger Vertrag sein.

Ich zB hatte einen Ausbvildungsvertrag mit einem Menschen abgeschlossen, der total der miese Teufel ist. Er war mein Ausbilder und seine Methoden waren mehr als fragwürdig. Angefangen von subtiler Manipulation über Intriegen mit anderen Satanisten bis hin zu Psychoterror in Arbeit und Privatleben. Aber es war alles so meisterhaft inszeniert, dass ich es nie nachweisen konnte und hätte ich es wem erzählt,hätte man gesagt ich sei verrückt. Ich muss sagen diese Jahre haben mich und mein Weltbild verändert.Man könnte sagen meine Seele sei mir gebraubt worden. Der Psychoterror und das gleichzeitige neben dem Verursacher davon (meinem Ausbilder,dem ich nie was nachweisen konnte) nebenherleben ,hat mich stark verändert. Wenn ich den Ausdruck "Seele rauben","oder dem Teufel die Seele verkaufen" hören, denke ich an meine Ausbildung.Und daran, dass die Zeit mich und mein Seelenleben stark verändert hat. Oder wenn ich "schwarze Magie" höre denke ich an seinen unheimlich raffinierten Psychoterror.
Kann ja sein dass er ein echt bösartiger Teufelsanbeter ist und mich quasi ausgebildet hat. Denn ich besitze jetzt das wissen über diese Methoden,weil ich sie selber alle erfahren habe.

nach oben springen

#19

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 17.02.2015 19:49
von MARUKKA (gelöscht)
avatar

@ Demogorgon. Ich würde dir Wünschen das dich Marduck besucht und dich vom gegenteil überzeugt , dann würdest du nicht meher das Maul so Aufreissen .wie Jetzt .


Ein Lehrer sucht seine Schüler aus nicht Umgekehrt ,

zuletzt bearbeitet 17.02.2015 19:55 | nach oben springen

#20

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 17.02.2015 20:11
von Demonica666 (gelöscht)
avatar

@ Demogorgon. Ich habe eine Frage an dich. Wenn all das Fantasien und Wunschdenken sind, bist du dann auch eine Fantasie? Also nach deiner Auffassung gibt es Gott und Satan nicht. Sie sind ein Erzeugnis unseres Denkens. Wer hat dann dich erschaffen?

2. Wenn es keine Dämonen gibt, warum nennst du dich dann so?


Wer was haben möchte muss auch was Opfern , Nichts gibt es umsonst,

zuletzt bearbeitet 18.02.2015 18:17 | nach oben springen

#21

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 18.02.2015 09:41
von S_J | 455 Beiträge

Wäre es möglich, etwas gegen diese grausame Verunstaltung der deutschen Sprache zu unternehmen? ...


(done. Might is right. Admine )


zuletzt bearbeitet 18.02.2015 18:18 | nach oben springen

#22

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 25.02.2015 14:46
von bagbagugan | 61 Beiträge

Mal wieder ne Frage von mir ,, jep schon wieder ich XD'' also ich wollte mal Wissen ob jemand von euch schon mal ein Ritual oder so was in der Art gemacht hat also ich brauch keine Werbung für Bücher und so, hab genügend Werbung bekommen das wenn ich alle kaufe ich erst mal drei Jahre versorgt bin. Also wenn jemand schon mal wirklich so was gemacht, würd ich gern wissen wie es war, was für Ritual es war usw mich interessiert es sehr und deswegen wollte ich mal eure Erfahrungen kennen lernen ;)

Grüsse Bagbagugan

nach oben springen

#23

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 26.02.2015 20:08
von Tyger | 177 Beiträge

Komplette Ritualbeschreibungen hier ins Forum zu schreiben wäre sehr mühsam, weil verdammt viel Text, drum muss ich doch auf Bücher verweisen: Ein Ritual, das ich, noch gut erweitert, ziemlich häufig mache, ist die Drachenzeremonie aus Kabbaleh, Qliphoth und die Goetische Magie von Thomas Karlsson. Anfangen solltest Du als Magie-Einsteiger erstmal mit solchen Sachen wie Bannung und Reinigung. Bei Ritualen solltest Du auch nicht gleich sichtbare Erscheinungen und Materialisierungen erwarten - so etwas ist eher selten und die Wirkung des Rituals eher subtil. Das äußerlich Sichtbare ist auch nicht der wesentliche Teil des Rituals; Imagination und subtile Wahrnehmung sind sehr wichtig.
Am besten fang einfach an, entdecke all die ganz simplen und unerwarteten kleinen Hürden und Schwierigkeiten, überwinde sie und schau, was passiert!


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)
nach oben springen

#24

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 29.10.2015 00:25
von Xyphor | 139 Beiträge

Hallo ich bin auch neu hier. ich gruesse Euch.

Also ich hab meine Seele versehentlich in der Jugend verkauft, als ich mir bei einer Mutprobe tief in den Finger geschnitten habe.
Und so geht das auch irgendwie . Erstmal in den Finger Schneiden und dann einen Tropfen Blut auf ein Taschentuch geben, den Wunsch drauf schreiben, an Satan adressieren , unterschreiben und dann das Taschentuch verbrennen. Das sollte funktionieren.
Du kannst auch gleich deine gesamte Seele opfern auf diese Weise gibt alles weitere gratis.
Allerdings solltest du dir über legen, was Reichtum für Dich bedeutet. im Normalfall ist Fuelle das was man braucht und immer vorhanden oder erreichbar.

nach oben springen

#25

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 29.10.2015 00:52
von Xyphor | 139 Beiträge

Es gibt auch ein Buch im onlinehandel es ist ein grimoire. Es heisst Fünf Bücher der schwarzen Magie. Darin ist detailliert beschrieben die man Dämonen beschwört.

Aber vielleicht musst Du gar nicht so weit gehen . in der Esoterik-Literatur gibt es sehr viele Informationen, wie man sich Wünsche erfüllen kann.
Z.B. der Klassiker von Bärbel Mohr - Bestellungen beim Universum.

Ich will hier keinen anpissen, ich komme gerade aus der Licht Arbeit und da kann ich das Büchlein empfehlen von Elizabeth Claire-Prophet - Saint Germain-Aus der Fülle schöpfen.

nach oben springen

#26

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 29.10.2015 06:19
von S_J | 455 Beiträge

Ich finde ja interessant, dass man bei der Lichtarbeit landet, nachdem man in der Jugend seine Seele verkauft hat. Hast du mal genauer nachgeforscht, wem genau sie denn nun eigentlich ist? Nur mal so aus Interesse.

nach oben springen

#27

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 30.10.2015 13:28
von Mara666 | 127 Beiträge

Ich finde es nervig, dass hier immer wieder Anfänger mit ihren Kindergartenfragen, wie "Wie beschwört man einem Dämon?" und "Macht Ihr Rituale?" kommen.
Kann man da nicht mal was dagegen tun?


zuletzt bearbeitet 30.10.2015 13:31 | nach oben springen

#28

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 30.10.2015 18:08
von Daelach | 1.214 Beiträge

Nach den Forenrichtlinien ist das halt ontopic. Ebenso wie sich über kitschige Satanistenhandtaschen als Erkennungszeichen zu unterhalten.


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#29

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 30.10.2015 19:28
von Xyphor | 139 Beiträge

An S-J: Bei mir ist das eben zweifach vorhanden. Aber ich hab jetzt keine Lust dir eine gute-nacht Geschichte zu erzählen.
Nur soviel: ich war damals Atheist und hatte später ein Bekehrungserlebnis. An Satan hab ich damals noch nicht gedacht.


zuletzt bearbeitet 30.10.2015 19:36 | nach oben springen

#30

RE: FRAGE: Dämonbeschwörung /Vertrag

in philosophischer Satanismus 31.10.2015 03:20
von Mara666 | 127 Beiträge

Zitat

Nach den Forenrichtlinien ist das halt ontopic. Ebenso wie sich über kitschige Satanistenhandtaschen als Erkennungszeichen zu unterhalten.



Die Handtasche ist gar nicht kitschig, sie sieht Weltklasse geil aus

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Johann_der_Henker
Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 13303 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Agony, daysleeper666, Johann_der_Henker, Lauz, Liu


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen