#1

In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 12.05.2015 11:54
von SatansEnge81 | 9 Beiträge


Hallo an alle,

Am 22. 4. 2015 ist die Gruppe Im Namen Satans entstanden
... Nun suchen wir noch weitere Satanisten, die Interesse hätten,sich der Gruppe anzuschließen. Grundvorraussetzungen sind Flexibilität, Engagement, Interesse am Satanismus und ein Alter von mindestens 18 Jahren. Wir bieten regelmäßige Treffen, eine Bewährungszeit zur Aufnahme in der Gruppe,
eine eigene Community, gemeinsame Unternehmungen, eigene Projekte, treue und loyale Freunde und vieles mehr... Du hast Interesse? Na dann schreibe mir doch einfach an saskia91simmons@gmail.com wir freuen uns auf euch..


zuletzt bearbeitet 12.05.2015 11:56 | nach oben springen

#2

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 12.05.2015 12:01
von Tyger | 179 Beiträge

Wow, ihr habt euch ja richtig Gedanken gemacht mit eurem Logo! Eine 666, ein inverses Kreuz, ein Pentagramm und ein Bocksschädel - wie schön, dass es im Satanismus so viel Originalität gibt!


Internet ist scheiße, da geh ich nicht rein.
(Avatar von Maitre_Joker)

zuletzt bearbeitet 12.05.2015 12:01 | nach oben springen

#3

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 12.05.2015 13:22
von SatansEnge81 | 9 Beiträge

Wir wollten etwas einmaliges, das dennoch alle satanischen symbole beinhaltet in unseren Farben, schwarz rot, daher hielten wir dieses hier für angebracht.

nach oben springen

#4

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 22.05.2015 06:18
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von SatansEnge81 im Beitrag #3
Wir wollten etwas einmaliges, das dennoch alle satanischen symbole beinhaltet in unseren Farben, schwarz rot, daher hielten wir dieses hier für angebracht.

Du hast aber schon verstanden, dass das von Tyger Ironie war, oder?

Eine "arbeitssuchende Satanistin" (siehe Profiltext)...
Oh Gott, oh Gott...

Warum sammelt ihr nicht erst einmal einige okkulte Erfahrungen in bestehenden Gruppen, ehe ihr einen eigenen spirituellen Service anbietet?

Die unerlaubte Benutzung des CoS-Pentagramms kann übrigens Ärger nachsichziehen...:-)


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 22.05.2015 06:23 | nach oben springen

#5

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 22.05.2015 08:38
von S_J | 455 Beiträge

Ach, wahrscheinlich spielen die nur ...

Aber hierzu tatsächlich mal:

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #4
Warum sammelt ihr nicht erst einmal einige okkulte Erfahrungen in bestehenden Gruppen, ehe ihr einen eigenen spirituellen Service anbietet?


Als jemand, der traditionell daran scheitert, weiter zu kommen als bis zur Türschwelle, sobald ich zumindest mal Tacheles rede: Gibt's da irgendwas auf dem Markt, was du ernsthaft empfehlen könntest?

Jetzt mal davon ausgehend, und das spielt zumindest für mich durchaus sehr praktisch eine Rolle, dass man sich kein X für ein U vormachen lässt, bloß weil jemand als Vorgesetzter der Truppe natürlich automatisch den höchsten "Rang" oder "Grad" haben muss, auch wenn er/sie so viel gar net auf dem Kasten hat.

Wie ich das sehe, ist die okkulte Szene doch zu guten Teilen einfach nur .. tot.


zuletzt bearbeitet 22.05.2015 08:39 | nach oben springen

#6

Okkulte Szene im allgemeinen

in allgemeine, religiöse Themen 23.05.2015 18:41
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat
Wie ich das sehe, ist die okkulte Szene doch zu guten Teilen einfach nur .. tot.


In einer Gesellschaft, die derzeit hierzulande insgesamt spirituell "tot" ist, kann die okkulte Szene natürlich auch nicht "blühen".
Aber es gab sie und wird sie wieder geben, die spirituell lebhafteren Zeiten...

Solange muss man sich eben an die ganz großen Namen halten:
Der O.T.O. (Ordo Templi Orientis) wird zwar momentan mit Sicherheit auch "mit kleinerer Belegschaft" arbeiten, aber eine über 100-jährige magische Tradition kann man nicht so leicht "tot" kriegen.
Die Qualität der lokalen Veranstaltungsangebote der "Oasen" und "Logen" (je nach Initiationsberechtigung) kann dabei stark variieren.
Die Stuttgarter "L.V.X. Æterna Oase" finde ich auf Grund persönlicher Erfahrung zum Beispiel nicht so empfehlenswert
(nimm dort bloß nicht das Wort "Satanismus" in den Mund...).

Aber die "Gnostiche Messe" und die "Initiationen" sind bundesweit (und weltweit) einheitlich und haben deshalb einen gewissen Qualitätsstandard. Auch wirst du dort keinen Guru treffen, der die Reinkarnation von Aleister Crowley sein möchte. Der reguläre Caliphate-O.T.O. (es gibt auch einige irreguläre Ableger) hat sowieso die rechtliche und initiatorische Nachfolge von Crowley und solche Spielchen deshalb nicht nötig.

Wichtig natürlich im Fall von O.T.O.:
Dies ist KEIN Satanismus oder Okkultismus der linken Hand. Deshalb kann es Initiationen mit Themen geben, die ein Satanist/in eventuell nicht durchführen möchte ("Auflösung" des Egos, Maya-Erkenntnis des Irdischen etc.). Selbst-Verantwortung ist also auch hier angesagt.
Aber Leute wie Frater Eremor und meine Wenigkeit waren schon Mitglied im O.T.O. und sind auch problemlos nach einer gewissen Zeit der spirituellen Erfahrungen wieder ausgetreten (für alle, die von okkulter Angstpropaganda geschädigt sind).

Warum man/frau aus dem O.T.O. austritt:
Die Initiationen sind nicht gerade preiswert und werden auch im Verlauf der Mitgliedschaft immer teurer. Auch Jahresgebühren fallen zusätzlich an. Satanisten können durch "ihre gnadenlose Weltlichkeit" also gelegentlich mit einer Betrachtung des momentanen Preis-/Leistungsverhältnisses ihre Mitgliedschaft überprüfen...
Wie bereits beschrieben:
Die Initiationen sind vom Thema sehr unterschiedlich. Ich wollte mir zum Beispiel nur das Minerval-Initiationsritual "reinziehen" (1998 mit "Makhashanah-Loge" in Hamburg und einer wundervollen Dekoration).

Zu Frater Eremor ("Im Kraftstrom des Satan-Seth") fallen mir noch dessen "Current of Set"-Jahrestreffen und Initiationen ein. Und von dieser dunklen Messe namens "Missa Sinistra", in die ich persönlich verwickelt bin, habe ich dir ja schon andersweitig erzählt.


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 23.05.2015 20:17 | nach oben springen

#7

RE: Okkulte Szene im allgemeinen

in allgemeine, religiöse Themen 24.05.2015 08:41
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #6
Solange muss man sich eben an die ganz großen Namen halten:
Der O.T.O. (Ordo Templi Orientis) wird zwar momentan mit Sicherheit auch "mit kleinerer Belegschaft" arbeiten, aber eine über 100-jährige magische Tradition kann man nicht so leicht "tot" kriegen.

Hmm, in den OTO würde ich allerdings maximal zu Forschungszwecken eintreten, obwohl ich hin und wieder mal interessante Menschen sah, die da Mitglied waren (ohne zu wissen, ob sie es noch sind).
Ich finde zwar das Konzept der Willensbildung für magisches Arbeiten sinnvoll und habe mich da auch inspirieren lassen, aber ab davon werd ich dieses Leben einfach kein Thelemit werden ;-)

Dank dir aber für die Info :-)

Zitat
Wichtig natürlich im Fall von O.T.O.:
Dies ist KEIN Satanismus oder Okkultismus der linken Hand. Deshalb kann es Initiationen mit Themen geben, die ein Satanist/in eventuell nicht durchführen möchte ("Auflösung" des Egos, Maya-Erkenntnis des Irdischen etc.). Selbst-Verantwortung ist also auch hier angesagt.


Ach, ich bin eher Sethianer als LaVey-Satanist, und so strenge "materialistische" Glaubenssätze hab ich in dem Sinne gar nicht - das wäre also nicht das Problem. Die Maya-Erkenntnis des Irdischen hab ich persönlich schon durch, das war die Erfahrung, aufgrund derer in mir so ein paar magische Ideen überhaupt wieder als potentiell relevant keimten, die mir ein paar Wiccas in der Pubertät mal mitgegeben hatten, und die in mein damals wissenschaftlich-atheistisches Weltbild überhaupt nicht hineingepasst hatten. Insofern ist das für mich weder ein Problem noch was Neues. Möglicherweise versteh ich's besser als die (oder einige) Leute da ;-)

Es ist ja nun so, würde die Materie über dem Geist stehen, würde ich die Frage anbringen, wie Magie denn da funktionieren soll. Klar kann man den Kniff anbringen, dann rein mit Geistern zu arbeiten, die man ebenfalls als Teil der Materie betrachtet. Aber ab einem gewissen Niveau beißt sich da die Katze in den Schwanz.

Mit einer Ablehnung von Dingen, bloß weil sie linkshändig sind, hätte ich nun allerdings schon ein Problem :p
Allein schon, weil dahinter diese sektenhafte Gruppendenke durchscheint, auf die ich nun wirklich keine Lust habe. Ich hatte mich ja auch mal mit diversen Freimaurer-Ablegern befasst und mir zu dem Zwecke u.a. mal deren (OTO) englischsprachigen Podcast angehört - ist schon ein paar Jahre her, aber das ist eben nichts für selbstständige Magier, sondern für Leute, die eine Ersatzreligion suchen, die wenigstens noch EINIGE magische Elemente auch für ihre Mitglieder bereithält, statt bloß für die Ordinierten wie das im Christentum der Fall ist.

Zitat
Aber Leute wie Frater Eremor und meine Wenigkeit waren schon Mitglied im O.T.O. und sind auch problemlos nach einer gewissen Zeit der spirituellen Erfahrungen wieder ausgetreten (für alle, die von okkulter Angstpropaganda geschädigt sind).


Hehe, das ist allerdings gut zu wissen, danke *g*

Zum Preis-Leistungsverhältnis hab ich mal einen neuen Thread eröffnet, und sonst meld ich mich einfach nochmal bei dir, wenn's dir passt :-)

Dank dir für die Antwort


zuletzt bearbeitet 24.05.2015 08:45 | nach oben springen

#8

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 24.05.2015 09:31
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #4
Eine "arbeitssuchende Satanistin" (siehe Profiltext)...
Oh Gott, oh Gott...


Also, den Aszendenten musste ich ja jetzt mangels Informationen unbestimmt lassen, aber eine interessante Aspektanalyse sieht anders aus.

nach oben springen

#9

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 27.05.2015 18:31
von SatansEnge81 | 9 Beiträge

Ach ja, die lieben alten Neider, was wären wir nur ohne sie? Sind doch nur neidisch, weil wir etwas haben woran wir glauben und dazu dann auch stehen,. Es ist in Deutschland nicht verboten, Gruppen zu bilden, solange diese gesetzesteu ist. Bitte überdenkt erst mal den Inhalt eurer eigenen Worte, ehe ihr den Mund aufmacht. Dankeschön


Im Namen Satans 666
nach oben springen

#10

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 27.05.2015 19:52
von Soul Reaper | 184 Beiträge

Zitat von SatansEnge81 im Beitrag #9
Ach ja, die lieben alten Neider, was wären wir nur ohne sie? Sind doch nur neidisch, weil wir etwas haben woran wir glauben und dazu dann auch stehen,. Es ist in Deutschland nicht verboten, Gruppen zu bilden, solange diese gesetzesteu ist. Bitte überdenkt erst mal den Inhalt eurer eigenen Worte, ehe ihr den Mund aufmacht. Dankeschön


Neider find ich gut , lol. "Gruppen bilden" kann jeder der dazu Lust und Laune hat, ich denke, da bricht hier bei niemandem Neid aus ! Und noch ne andere Frage: Was habt ihr denn woran ihr glaubt ?


don´t copy my attitude, it´s my © copyright

zuletzt bearbeitet 27.05.2015 20:14 | nach oben springen

#11

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 27.05.2015 20:30
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von SatansEnge81 im Beitrag #9
Ach ja, die lieben alten Neider, was wären wir nur ohne sie? Sind doch nur neidisch, weil wir etwas haben woran wir glauben und dazu dann auch stehen,. Es ist in Deutschland nicht verboten, Gruppen zu bilden, solange diese gesetzesteu ist. Bitte überdenkt erst mal den Inhalt eurer eigenen Worte, ehe ihr den Mund aufmacht. Dankeschön


Nee, nee, das ist kein Neid, bloß ein bisschen Praxis frei nach LaVey, hin und wieder ist das ja mal ganz lustig :D

Was haltet ihr eigentlich in eurer gläubigen Gruppe so von LaVey, wenn man fragen darf?


zuletzt bearbeitet 27.05.2015 20:30 | nach oben springen

#12

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 27.05.2015 21:08
von Soul Reaper | 184 Beiträge

Zitat von S_J im Beitrag #11
Was haltet ihr eigentlich in eurer gläubigen Gruppe so von LaVey, wenn man fragen darf?


Wenn ich mir das Logo so ansehe........ ob die Gruppe überhaupt LaVey kennt ? Aber nochmal zum Logo, ein wenig Pro­fes­si­o­na­li­tät & Originalität in Zeiten des Internet´s, sollte doch machbar sein, bevor ich damit an die "Öffentlichkeit" gehe.


don´t copy my attitude, it´s my © copyright
nach oben springen

#13

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 27.05.2015 21:31
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Soul Reaper im Beitrag #12
Zitat von S_J im Beitrag #11
Was haltet ihr eigentlich in eurer gläubigen Gruppe so von LaVey, wenn man fragen darf?


Wenn ich mir das Logo so ansehe........ ob die Gruppe überhaupt LaVey kennt ? Aber nochmal zum Logo, ein wenig Pro­fes­si­o­na­li­tät & Originalität in Zeiten des Internet´s, sollte doch machbar sein, bevor ich damit an die "Öffentlichkeit" gehe.

Jo, immerhin haben sie das Pentagramm der CoS verwurschtelt. Aber stimmt natürlich, das kann man vermutlich auch einfach in der google Bildersuche finden.

nach oben springen

#14

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 28.05.2015 11:52
von SatansEnge81 | 9 Beiträge

Wir leben nach den 11 Regeln Laveys und haben unsere Rituale die wir zelebrieren, wir lesen die Bücher von Crowly und Lavey, legen aber auch eigene werte, vorstellungen, und wünsche in unsere Gruppe und gerade das verleiht ihr individualität. Aber wenn ihr es so genau wissen wollt, ich hatte erfahrung mit der Cos gemacht und diese waren alles andere als schön. Hier stimmt wohl das, was die Medien sagen deffinitiv. Danke der Nachfrage, macht ruhig mal eigene Erfahrungen aber riskiert hier kein loses Mundwerk.


Im Namen Satans 666
nach oben springen

#15

RE: In Namen Satans

in allgemeine, religiöse Themen 28.05.2015 14:11
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von SatansEnge81 im Beitrag #14
macht ruhig mal eigene Erfahrungen aber riskiert hier kein loses Mundwerk.

Wieso nicht? :D

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: orkan111
Forum Statistiken
Das Forum hat 942 Themen und 13371 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Agony, Amidala, Johann_der_Henker


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen