#16

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 18.08.2015 01:28
von Raphael | 27 Beiträge

ein Endboss. Beschte xD

nach oben springen

#17

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 18.08.2015 07:37
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von RAFA im Beitrag #13
Es sind auch keine "Tabuthemen": Es kann sich jeder hier über Beschwörungen, Pakte oder Magie äußern - nur bitte in einer pragmatischen, vernünftigen Weise, also mit Erklärungen, die man nachvollziehen kann und die auch vernünftige Gegenargumente vertragen.
Wobei das eine interessante Formulierung ist, wenn man berücksichtigt, dass das "Vernunft"-Argument gegen solche Dinge meistens einfach darauf hinausläuft, dass es weder Magie noch Pakte mit nicht physikalisch nachweisbaren Wesen gibt, WEIL das Ganze sich ja in einem nicht rational nachweisbaren Rahmen abspielt ;)
Die höchste "vernünftige" Anerkennung der Wirksamkeit irgendwelcher magischer Dinge beschränkt sich dann für gewöhnlich auch auf den Verweis auf die Funktionsweise der menschlichen Psyche und die dazu gehörigen Placebo- und Nocebo-Effekte.

Nunja, ich bin schon der Ansicht, dass sowohl Magie funktionieren kann als auch Bündnisse mit Wesenheiten geschlossen werden können. Des Weiteren denke ich schon, dass es zumindest temporär sehr, sehr sinnvoll sein kann, die magische Praxis im Rahmen von Ritualen zu üben - nicht den spektakulären Geschichten, bei denen man irgendwelche Engel oder Wachtürme etc. anruft, sondern meistens in ziemlich simplem Rahmen, dafür aber mit der entsprechenden Regelmäßigkeit. Sparen können sich das zu großen Teilen die Leute, die sich ohnehin auf Meditation verstehen.

Was die Ritualempfehlung dazu angeht, einen Pakt mit dem "Teufel" zu schließen, könnte ich da allein deswegen nicht wirklich etwas empfehlen, weil eben auf beiden Seiten Interesse dazu da sein muss. Das muss irgendwo "passen", auf Seelenebene, und ob dem so ist, könnte ich niemandem versprechen, insbesondere nicht, wenn ich die Person nicht kenne.
Selbst WENN man bei einer Person den Eindruck hat, dass die von ihrer Art her im satanistischen Bereich schon richtig wäre, könnte ich immer noch nicht garantieren, dass eine bestimmte Entität am "anderen Ende" das genauso einschätzt oder einschätzen würde wie ich.

Und dann kommt ironischerweise auch noch ein weiterer Aspekt dazu: Dass man durchaus unbewusst etwas ganz Anderes suchen kann, und es deswegen für die aktuelle Entwicklung gar nicht angebracht wäre, die Art Pakt zu schließen, die man sich vorstellt. Mal ganz ehrlich, wenn man reich werden will, ist die magische Option dazu nicht, sich eine Entität aus dem satanischen oder antinomistischen Bereich zu suchen - die sind nämlich für gewöhnlich für genau diesen Aspekt zuständig, mit Antinomismus eben ggf. als eine Art Gegenpol zu den Werten, die bis dato aus diesen oder jenen Gründen als "ist so" betrachtet wurden. Wer reich werden will, sollte sich eine Gottheit dazu suchen, die genau dafür auch zuständig ist. Man sollte sich aber nicht, wie du schon angedeutet hattest, einbilden, dass man da allzu weit komme, wenn man eine "Seele" anbietet, vor allem nicht, wenn man die selbst als ziemlich wertlos einstuft. Irgendwo hat sowas mit Kooperation und im günstigeren Falle mit Freundschaft zu tun. Und so ähnlich wie das bei menschlichen Freundschaften auch ist, ist ein nicht zu vernachlässigender Punkt ein gegenseitiges Interesse und durchaus auch mal die Bereitschaft, einfach Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Zeit zu investieren. Und dann hin und wieder vielleicht kleine Geschenke oder so...

Wo die Seele hingehört, das merkt sie schon von selbst .. und wenn sie schon wohin geht, dann doch bitte nur aus Liebe. Klingt kitschig .. ist aber meiner Erfahrung nach die einzige gesunde Art und Weise zu sowas.

Es gibt schon einfach ein paar niedere Geister, die dieses "Ich kauf deine Seele, und du bekommst dafür X"-Spielchen spielen. Aber auch das ist für gewöhnlich selbst in diesem Leben nicht kostenlos.
Das allerdings wird sich jeder denken können, der oder die es schonmal hinbekommen hat, ein Wesen zu rufen, das wirklich "bösartig" gewesen ist. Ist durchaus nicht angenehm.
Trifft aber auf die meisten Wesenheiten, die man im Kontext des Satanismus so antrifft, nunmal auch einfach nicht zu.


zuletzt bearbeitet 18.08.2015 08:10 | nach oben springen

#18

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 18.08.2015 17:43
von Mara666 | 127 Beiträge

Mein Freund hat mir das so erklärt, dass alles was ich will, auch was kostet. Z.B. wenn man einen Dämon mit etwas beauftragt. Deshalb macht man einmal einen Pakt und muss nicht für jeden Wunsch etwas bezahlen. Das ist jetzt extrem vereinfacht dargestellt, aber in dem Sinne so etwa ist das gemeint.

nach oben springen

#19

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 19.08.2015 23:16
von Daelach | 1.214 Beiträge

Ich glaub, die meisten hier wissen, was eine Flatrate ist. Ändert nichts daran, daß Du bei BMW kein "all-you-can-eat"-Sushi bekommst. ^^


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#20

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 21.08.2015 15:25
von SirE THVBH | 12 Beiträge

Teufelspakt:


Ich habe mir bei Bacchus Flüssterungen mal gedacht, daß ein Satanischer Pakt oft falsch geschrieben wurde. Darum hier mal meine Inspiration wie es aussehen sollte.

--------------------------------------------------------

Hier ein Pakt für alle Anhänger des Satanismus:

Dieses Ritual wird an einem abgeschieden Ort zelebriert, vornehmlich in einer Gruft, auf einer Anhöhe, an einem Gewässer: Das Klo wäre da sehr geeignet!


Als Gegenstände werden gebraucht:

- 2 schwarze Kerzen oder Fackeln
- das magische Schwert / Stab......Viagra nicht vergessen
- der Pakt geschrieben mit dem eigenen Blut......einkassiert beim roten Kreuz
(warum nicht mit Sperma... ist wie unsichtbare Tinte...)
- Weihrauch, Schwefel (Klobürste und faule Eier)
- Kelch/ Hochprozentiges... Prost


Das Ritual

Inverses Pentagrammritual (beginnend im Norden) -....Kompaß nicht vergessen

Der Adeppt zieht mit seinem Schwert ein Inverses Pentagramm nach Norden...
(Zielen nicht vergessen und vorher gut und viel trinken)
"Belial, Schlampe ohne Meister, Basis erdgebundener Existenz ...Ich rufe dich und sieh zu, daß dein Ar*** mir nicht die Sicht versperrt."

in Richtung Osten
"Luzifer, THC strebene Erkenntnis, ich rufe dich und deinen Dealer!"

in Richtung Süden
"Satan, ewige Stänkerschnauze, Ich rufe dich mit deiner Schlägertruppe!"

in Richtung Westen
"Leviathan, Gefährte, der selbst Valium standhält, ich rufe dich und deine Paranoia!"
(Text für Männer: "Levaithan, Schange, mit der ich täglich in der Hose spiele...")

Der Adeppt nun in Richtung Altar (Kloschüssel)

"Öffne die Tore der Halle und kommet hervor vom Abydoss, Ihr Ewigen Mächte der Finsternis! Ich rufe dich an, in dieser Sekunde, oh Satanuß, um mit mir ein Bündnis zu schließen! Öffne das allsehende Auge der Blindheit. Die Macht des Oralen, Leviathans, der ewigen Schlange, erwache und dringe in mich ein. Stehst lebte ich in meiner Gunst und erfreute mich meiner Taten in denen du blass ausahst. Und die Alten sprachen: Sollst Du lispeln, Du Sau???
Daher huldige ich Euren Samen (ups... Namen), um mir mehr zu geben, von meiner Gunst!"

Io Io Io Iaa Iaa Iaa Bla bla bla...

Der Adeppt trinkt aus dem Kelch (lecker Rum - Prost - und nochmal, um die Qualität zu testen... und noch ein Schluck, um sicherzugehen, daß man sich nicht geirrt hat, hehehe)

"Ewig' göttlicher, schöner und strahlender Luzifer! Möge meine Weisheit auch weiterhin mich führen! Im Inneren wie im Äußeren mit jeder Dosis. Sataan! Du Geißel meiner linken Seite (Klappe halten, jetzt rede ich), laß mich niemals auf die Schnauze fallen, wie es Dir einst geschah...! Trage auch du weiterhin meine Flagge der Überzeugungen! Mächtig und strahlend bin ich, daher gewähre ich mir auch weiterhin Erleuchtung, Schutz vor Nachahmern und immer Mehr von allem (hau mir ab mit dem Euro)!"

Der Adeppt geht mit der Räucherschale gegen den Uhrzeigersinn (oder so) und räuchert... (tief einatmen, wer dann noch im Kreis gehen kann, hat den falschen Weihrauch)

Luzifer, Satan, Belial, Leviathan! Ihr seid heute Zeugen per richterlichen Beschluß.
Heil Mir! Heil Mir! Heil Mir! Heil Mir!

Der Pakt sollte jetzt über eine der Kerzen verbrannt werden. (Besser ist's, in der Zeitung macht sich sowas nicht gut und die Journalisten hätten dadurch Arbeit und das heißt, keine Kohle für dich!)

"Ich bin das Ewige, das Alpha und das Omega! Ich bin das was ihr gerne wärd!"

Stille Meditation bei lauter Musik, Gegröle und Pogo (Es empfiehlt sich hier am besten irgendsoein horrormäßiges Gedröhns ohne erkennbare Melodie wie z.B. Immortal oder Abruptum. [Wer da was raushört, den nenn' ich nicht Gott, hahaha, sondern Fledermaus]).

Inverserses Pentagram zum Abschluß und zielen nicht vergessen!!!! Wer das Zielen nicht hinbekommen hat, der wiederholt die ganze Sache ab den Kelch... Und ab dafür... Prost!!!


zuletzt bearbeitet 21.08.2015 15:29 | nach oben springen

#21

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 24.08.2015 22:12
von RAFA | 1.191 Beiträge

Ich kann S_Js Post hier oben nur beipflichten, insbesondere bei der Sache mit der Liebe.


www.RAFA.at - guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de
nach oben springen

#22

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 25.09.2015 16:09
von German-Satanist | 2 Beiträge

Was bist du den für Einer ? Einen Tag lang mit dem Satanismus auseinandergesetzt und jetzt "sich seiner Sache ganz sicher sein " ? Ganz ehrlich mach dir da mal Gedanken drüber ! Ich sag hier nicht das Satanismus schlecht , ist ich mein nur man sollte sich sowas zweimal überlegen . Ich bin auch selber Satanist aber ich habe das nicht von heut auf morgen entschieden !

nach oben springen

#23

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 25.09.2015 16:18
von Raphael | 27 Beiträge

Bei Fragen oder Hilfe über den Satanismus, können Sie mich hier kontaktieren:
Nummer gelöscht - Forenregeln lesen! bitte siezen und Vorname und Alter angeben. Vielen Dank.
Ich hoffe das ich dir helfen kann!


MfG Raphael


zuletzt bearbeitet 25.09.2015 16:47 | nach oben springen

#24

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 25.09.2015 20:55
von Soul Reaper | 184 Beiträge

Zitat von Raphael im Beitrag #23
Bei Fragen oder Hilfe über den Satanismus, können Sie mich hier kontaktieren:
Nummer gelöscht - Forenregeln lesen! bitte siezen und Vorname und Alter angeben. Vielen Dank.
Ich hoffe das ich dir helfen kann!


MfG Raphael


Klingt seltsam, irgendwie nach einen Sektenbeauftragten der katholischen Kirche. Bei was denn bitte helfen? Und was denn nun, siezen oder duzen ?


Zabulus est Libertas
nach oben springen

#25

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 30.01.2016 16:38
von darkjedi | 45 Beiträge

So ist es. Der Teufel (= Verwirrer) verkörpert im Christentum das "Böse". Aus christlicher Sicht macht das auch Sinn, weil sie ja allen Ernstes der Meinung sind, ihr Gesoße sei allseits "gut".

Das ist total billig, wenn man Christen nur ignoriert. Das Böse zu verehren ergibt sich nicht nur aus der Ablehnung des Christentum. Satanisten fasziniert das Böse, und das hat mit dem Christentum gar nichts zu tun. Außerdem ist die Negation einer Sache, welche man ablehnt, volkommen logisch.


Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
aus Ungarn
nach oben springen

#26

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 30.01.2016 22:23
von Thüringer Rostbrätel | 55 Beiträge

Nix Christentum! Synkretismus! Der Teufelspakt geht auf über 5000 Jahre alte Sagen zurück und hat mit den Christen nichts zu tun:

"... Die Kunst der Metallverarbeitung, die sich bereits vorher ausbreitete, spielt in einem Märchen-Prototypen eine zentrale Rolle, der den Berechnungen der beiden Ethnologen nach mit über 5.000 Jahren einer der ältesten ist: Die Geschichte eines Schmids, der einen Handel mit einem übernatürlichen Wesen schließt, dieses aber hinters Licht führt, um seinen Teil des Vertrages nicht erfüllen zu müssen. Bei den Gebrüdern Grimm heißt der Prototyp Der Schmied und der Teufel, Bruder Lustig oder Der Spielhansl. ..."
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47234/1.html

Wir haben es also mit einem sehr alten europäischen Teufel zu tun, den es hier bei uns schon sehr lange vor dem Christentum bereits gab.


zuletzt bearbeitet 31.01.2016 00:39 | nach oben springen

#27

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 31.01.2016 21:11
von darkjedi | 45 Beiträge

Ich finde, soll doch dieser Typ einen Pakt mit dem Teufel schließen. Je mehr Menschen das machen, um so besser. Dieser "Typ" scheint irgendwie unterbelichtet zu sein, aber man muss ja nicht unbedingt einen hohen IQ besitzen, wenn man so einen Pakt schließen möchte.
Für so einen Pakt sollte man am besten einen schriftlichen Vertrag anfertigen. Darin könnte man schreiben:" Überschrift:Teufelspakt. Dann: Hiermit schließe ich '(Name,Geburtsdatum) einen Pakt mit Satan. Damit er mir hilft, verkaufe ich ihm meine Seele." Und dann mit Blut unterschreiben.

So einfach gehts.


Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
aus Ungarn
nach oben springen

#28

RE: Teufelspakt.

in religiöser Satanismus 29.02.2016 12:49
von Xyphor | 139 Beiträge

Leute, ihr bequatscht hier den werten TE , ohne ihm die gefragte Hilfe zu geben. Ich dachte, die Hölle hat Hunger.
Lasst uns ihm doch ein Freudenfeuer bereiten, in den Abgrund der ewigen Verlorenheit zu stürzen.

Wie wärs denn mal mal mit Black- Metal für den Anfang?
Wie wäre es mit einem Statement gegen die Kirche ?
Wie wäre es mit einer offenen Provokation?

Und mal fürs Gewissen: wie wäre es mit einer öffentlichen Absage an das Industrielle Konformhandeln?

Noch mehr Fragen?


Mitgefühl nicht Mitleid ist meine Antwort
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: XxmopelxX
Forum Statistiken
Das Forum hat 941 Themen und 13363 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Agony, Johann_der_Henker, Lauz, Soul, XxmopelxX


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen