Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Statement die x.Datum20.02.2012 10:11
    Thema von Sicarius im Forum Brabbelecke

    Es ist doch recht unfair von SK mir wieder alles mögliche zu unterstellen und dann den Thread zuzumachen und auf PNs nicht zu reagieren, damit ich mich nicht verteidigen kann. Rafa kennt mich schon länger, weil wir seit nun etwa einem Jahrzehnt in einem Forum unterwegs sind. Komischerweise hat sie keine Lust mich zu sperren, da ich nie getrollt habe. Was aber nicht heißt, dass ich je im direkten Austausch mit ihr gestanden hätte. Soviel dazu.
    Ich würde SK ja vorschlagen einmal zu belegen, wo ich anderen Usern psychische Probleme unterstellt habe. Natürlich wird er das nicht tun, da es nie passiert ist. Dich hält das ja aber auch nicht davon ab mich "Psychowrack" etc. zu nennen und genau das gleiche zu tun, was dich so bei mir so sehr in Rage versetzt hat. Auch weiß ich nicht wieso du so heftig reagierst obwohl ich nun mehrfach geschrieben habe, dass die Sache für mich erledigt ist und ich deine Beleidigungen von nun an ignorieren werde.
    Pass auf SK: Du hast eindeutig mehr Zeit und Herzblut als User und Moderator in das Forum hier gesteckt als ich. Wenn du wegen mir gehst hat da niemand was von. Ich würde dir also anbieten mich von dem Forum fern zu halten, damit du der Gemeinschaft erhalten bleiben kannst. Kannst dich mit deiner Antwort gerne hier oder per PN melden.

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum20.02.2012 00:01

    Wie gesagt, werde auf deine Beleidigungen nicht mehr eingehen. Du nimmst das alles so ernst das ist nichtmehr normal. Schade, dass die Administration deine Wünsche nicht erfüllen will, ich hab damit aber nichts am Hut da ich nie irgendwie Kontakt mit einem Mod/Admin hier hatte O.O
    @ Xarvic: jo, bis morgen dann :)

  • Zitat von System-Karzinom

    Über Wert und Unwert des AM müssen wir hier also nicht zwingend diskutieren, sondern lediglich über die - noch immer nicht beantwortete Frage - , warum Verbrecher A in unserer Gesellschaft etwas darf, was Verbrecher B nicht dürfte.



    Warum darf der Papst systematisch Kinderschänder decken? Ein Brief in dem er allen, die Informationen über einen Pädo-Priester an die Polizei weitergeben mit der Exkommunikation droht ist doch schon mehr als heftig. Die Standardprozedur der Kirche ist ja den Opfern Schweigegeld zu bezahlen und den entsprechenden Priester dann anstatt auf die Kinder in Ort A auf die Kinder von Ort B loszulassen. Exkommunikation für Kinderschänder? Niemals, wo kämen wir denn da hin. Der Papst hat absolute Narrenfreiheit was moralische Verfehlungen angeht. Aber das gilt nicht nur für den Papst, man darf ja auch vor Millionenpublikum behaupten, dass zum Beispiel Hurricanes, 9/11 und Erdbeben Gottes Werk sind um uns zu zeigen, dass Schwule unsere Gesellschaft zerstören. Aber nur wenn man auch Priester ist, sonst ist das nämlich nicht in Ordnung.

    Zitat
    Ich sehe das Problem in ausnahmslos jeder Bereitschaft zum unreflektierten Glauben, egal ob es religiöser oder jener im Sinne des Szientizismus ist



    Unreflektierter Glauben ist etwas zutiefst in der Struktur unserer Gehirne (wie auch von so gut wie allen anderen Säugetieren, siehe abergläubische Tauben) verankertes und macht vor nichts halt, leider auch nicht im Zusammenhang mit der Wissenschaft. Nichtsdestotrotz, nach meiner Erfahrung wird der Kampfbegriff "Szientismus" gerne von Leuten verwendet, die eine wissenschaftliche Theorie nicht verstehen und von ihrer aus Unwissenheit resultierender Meinung deshalb nicht abrücken wollen. Und das kombiniert mit einem groben Missverständnis der wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnistheorie.
    Erinnere mich da an einen Fall in dem hier jemand behauptete er hält zwar die Mikroevolution für fundiert, nicht aber die Makroevolution. Wer die Evolutionstheorie verstanden hat weiß, dass das so ist als würde man behaupten Millimeter sind ok aber ein Kilometer ist totaler Quatsch und wird nur von Szientisten im blinden Wissenschaftsglauben vertreten.
    Die größte (und in der Regel auch die einzige nützliche) Kritik an wissenschaftlichen Theorien kommt immernoch aus der Wissenschaft selbst. Theorien werden nicht aufgestellt um dann bewiesen zu werden, das genaue Gegenteil ist der Fall. Eine Theorie wird aufgestellt und das Ziel ist es sie zu widerlegen - und dieser Prozess endet nie, egal wie etabliert die Theorie auch sein mag. Wären einmal allgemein akzeptierte Theorien mit blindem Eifer verteidigt worden, wie es die "Szientismus"-Schreier gerne suggerieren, wären wir nie bis zur Entwicklung unserer heutigen Technologie gekommen.

  • Vertreter eines religiösen Satanismus?Datum19.02.2012 10:27

    Was den Buddhismus so interessant macht ist ja, dass die Erkenntnis von Innen und nicht durch die Offenbarung einer höheren Autorität kommen soll. Was die Anhänger allerdings auch nicht immer von dummen Ideen befreit. Erst letztes Jahr hat ein buddhistischer Mönch in Japan ein 13-jähriges Mädchen bei einem "Exorzismus" ausversehen zu Tode gefoltert.

  • Lieder mit InhaltDatum18.02.2012 21:49
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema Lieder mit Inhalt

    Ich denke das kann ich toppen mit

    Nargaroth - Black Metal ist Krieg

    Zitat
    Black Metal ist Krääääk
    Black Metal ist Krääääk
    Black fucking Metal ist Krääääk
    Ihr Wichser es ist Kräääääk!



  • SOPADatum18.02.2012 21:40
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema SOPA

    SOPA Autor Lamar Smith hat übrigens schon das nächste Gesetz auf Lager, H R 1981:
    http://thomas.loc.gov/cgi-bin/bdquery/z?d112:h.r.1981:

    Hier ein Video, das die Konsequenzen beschreibt:


    Und all diese Angriffe auf unsere Privatsphäre mal wieder unter dem Vorwand etwas gegen Kinderpornos unternehmen zu wollen. Diesmal scheint die Presse keine Lust auf Berichterstattung zu haben.

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum18.02.2012 21:02

    Also für mich ist die Sache erledigt und etwaige Provokationen oder was ich mir als Provokationen einbilde werde ich gekonnt überlesen. Wir sind im Laufe der Atheismus Debatte ja immerhin mehrfach zu einem Punkt gekommen wo wir uns wieder sachlich unterhalten konnten, auch wenn es nie lange angehalten hat.

  • Kapitalismus, SakatDatum18.02.2012 20:55
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema Kapitalismus, Sakat

    Kann man sich denn jeder, der die Steuer entrichtet, entscheiden an wen sein Geld gehen soll oder fließt das alles zum Staat? Denn dann ist der Unterschied zur Reichensteuer ja nicht mehr groß.
    Viele Freikirchen (hauptsächlich in den USA) fordern übrigens ihre Mitglieder auf etwa ein Zehntel ihres Einkommens zu spenden, während die Mormonen den Zehnt direkt einkassieren.

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum18.02.2012 17:58

    Wenn ich dich so behandeln würde, wie du mich behandelst, hätten wir aber ständig Stress. Versuch doch ab jetzt mich so zu behandeln wie ich dich behandele. Dann werden wir nämlich garkeine Probleme miteinander kriegen.
    Wenn ich nun in jeden Thread einbauen würde, dass du mit der Goyhem Geschichte Quatsch erzählt hast, so wie du ständig alte Kamellen auspacken musst, dann würdest du dich auch nicht sonderlich freuen. Ich bin aber nicht so einer.

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum18.02.2012 17:13

    Zitat von System-Karzinom
    Im Gegensatz zu Deiner endlos langen Verkettung an bewussten Lügen in Deinem Pamphlet gestern bin ich nicht darauf angewiesen, zu lügen.

    Was sagt der Hobbypsychologe in Dir denn nun zu Deiner Verhaltensweise?



    Nun wenn du nicht gelogen hättest wärest du ja bereit eine meiner andauernden Kritiken an Goyhem hier reinzukopieren. Zeit verbringst du hier ja mehr als genug. Bist mich dann ja auch für immer los. Oder hast du mittlerweile schon so eine Art Fetisch in deiner Inkonsequenz von mir entblößt zu werden entwickelt, dass du dir ein Leben ohne mich nicht mehr vorstellen kannst?

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum18.02.2012 16:58

    Nun denkst du nichtmal mehr über deine eigenen Schwächen nach um sie dann mir vorzuwerfen sondern nimmst einfach nurnoch mein Material und klaust es dreist. Langweiliiig.
    Pass auf, zeig mir einfach wo ich Goyhem kritisiert habe und du bist mich los und noch viel meeeehr.
    PS: Du Lügner!

  • Wenn Karzinatoren durchdrehen ... #2Datum18.02.2012 16:46
    Thema von Sicarius im Forum Brabbelecke

    Wirklich knuffig wie du mit deinem Verhalten hier konfrontiert in absolute Rage gerätst.

    Zitat
    Mein Beweggrund, das Thema mit mehr oder minder versöhnlichen Formularbanalitäten zu beenden war, dass ich Dich schlicht nicht für voll nehmen kann. Warum wohl nicht?



    Och wenn du mich nicht für voll nehmen würdest, würdest du mir doch nicht ständig deine Romane widmen. Denkst du auch vorm schlafen gehen an mich? Ich denke schon, träumst hier ja auch von meinen angeblichen homoerotischen Avancen dir gegenüber. Den Effekt habe ich ja öfters auf Leute.

    Zitat
    Es ist keine Seltenheit, dass Du in einem Thema ausschweifend klugscheißt, um dann einzugestehen, dass Du etwas nicht gelesen bzw. Dich damit beschäftigt hast, das ist schon beinahe die Regel. Und das macht DICH lächerlich, weil Du weder sachkompetent auftrittst, noch zugeben kannst, dass Dir die Sachkompomtenz fehlt.



    Ausschweifend klugscheißt? Ein Dreizeiler war das. Du bist so ein Meister der Projektion. Hast du mir eigentlich schon einmal irgendwann mal etwas vorgeworfen, was nicht 1:1 genau auf dich zutrifft? Ich glaube nicht.

    Zitat
    Und weil ich Dich für einen kleinen Sprücheklopfer...



    Sagt der Bursche der ständig großartige Ankündigungen macht und sich noch nicht ein einziges mal dran gehalten hat. Oh diese Ironie.

    Zitat
    ...ob Du nun reine Videoposts oder latente Pöbeleien geboten hast.



    Du verwechselst mich anscheinend mit deinem kleinen Freund Xarvic.

    Zitat
    Diesbezüglich auch gleich meine erste Ankündigung an Dich: Lese ich noch einmal Deine beständigen Ausflüge in die Psychopathologie, mit denen Du andere Diskutanten nur zu gerne vor den Kopf zu stoßen pflegst, gilt das nunmehr als Beleidigung.



    Das gilt als Beleidigung? Na und? Du bist doch derjenige der hier vor Wut rast und mit Beleidigungen nur so um sich schmeißt. Herrlich!

    Zitat
    ...dass Du offenbar dem Irrglauben erlegen bist, mir in irgendeiner Weise überlegen zu sein.



    Du lieferst hier doch ständig Beweise dafür, da kann ich nun wirklich nichts gegen tun.

    Zitat
    Wenn Sachverhalte derart sinnverfälschend dargestellt werden, freilich ohne jede Beweisführung, ist das gezielte Trollerei.


    Zitat
    Begreife endlich, dass DU hier ein Defizit aufweist, nicht Xarvic, Goyhem oder ich, die Du nun andauernd kritisierst.



    Okay, zeige mir ein einziges Beispiel wo ich Goyhem auch nur im geringsten kritisiere und ich nehme alles zurück was ich je zu einem von euch gesagt habe und unterschreibe sämtliche deiner Beleidigungen und lasse es notariell beglaubigen.
    Aber ich glaube hier hast du wohl einen Sachverhalt derart sinnverfälschend dargestellt, freilich ohne jede Beweisführung, das ist schon gezielte Trollerei von dir.

    Zitat
    "PS: Zu Deinen "Vordenkern": Ich denke lieber selbst und nehme nicht unkritisch hin. Ich kann das nämlich."
    Es darf nicht Dein werter Ernst sein, andere lächerlich reden zu wollen, während Du das als Beleidigung Dir gegenüber wertest, oder?



    Du hast da also nicht impliziert ich würde nicht selbst denken? Oder gilt das bei dir nicht als Beleidigung? Du flippst doch schon bei Kleinigkeiten total aus, schreibst ellenlange Romane gespickt mit den wüstesten Beschimpfungen... Wirklich erheiternd.

    Zu der Daelach Geschichte:

    Zitat
    Der wurde durch ihn völlig ohne Grund provoziert


    Und wieder sind es die bösen anderen die völlig aus heiterem Himmel angreifen. Du machst dich selbst lächerlicher als ich es je könnte. Zusätzlich beweist du mit jedem deiner Posts, die ich mittlerweile schon mit Ankündigung komplett vorhersehen kann, wie simpel gestrickt du eigentlich bist.

    Nun bleibt dir eigentlich nurnoch diesen Post hier so schnell wie möglich zu löschen bevor noch jemand deine Schmach hier mitbekommt und mich zu bannen. Du verhältst dich wie ein ungezogenes kleines Kind. Und hast in deinen ganzen walls of text noch den größten Witz aller Zeiten untergebracht: Das du das alles hier eher mit Humor siehst und garnicht ernst nimmt. Wisch dir mal den Schaum vom Mund und atme tief durch.

  • SOPADatum17.02.2012 18:37
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema SOPA

    Wenn irgendwelche Gebäude brennen, dann nur weil die Regierung diese selbst in Flammen gesteckt hat.
    Das Internet weiß sich ja selbst zu helfen. Der Spinner der in Kanada Internetüberwachung ohne richterliche Anordnung samt einer extra Polizeistaffel zur Auswertung der Daten durchbringen will findet sein eigenes Privatleben nun in der Öffentlichkeit breitgetreten. Hat der gute seine Frau betrogen und eine Minderjährige geschwängert.. peinlich, peinlich.
    Public Safety Minister Vic Toews
    https://twitter.com/#!/vikileaks30

    Den Vogel abgeschossen hat er aber mit seiner Aussage Gegner seines Spionagegesetzes "can either stand with us or with the child pornographers"

  • Ich nehme mir deine Kritik zu herzen, möchte mir dann aber erlauben dich auch mal auf ein paar Dinge hinzuweisen:

    Der einzige der das Forum hier ernst nimmt bist doch du selbst. Allein wie oft du schon, nachdem dir mal wieder jemand widersprochen hat, angekündigt hast das Forum nun zu verlassen und dich nurnoch anderen wichtigen Dingen (*hust*) zu kümmern nur um dann doch wieder hier anzukommen um zu behaupten, dass du von nun an nurnoch höchst seriöse Diskussionen führen wirst... Am nächsten Tag fängst du wieder an einen Streit vom Zaun zu brechen, kriegst auf die Mütze und das Spiel geht von vorne los. Es fällt einem dann echt schwer dich und deine Ankündigungen auch nur im geringsten ernst zu nehmen.
    Wenn das was du mir und anderen hier vor den Kopf wirfst wenigstens irgendwie fundiert wäre. Allein wie oft du den Leuten vorwirfst keine Fehler zugeben zu wollen - zeig mir doch mal ein paar Beiträge wo du in einer Diskussion deine Fehler eingeräumt hast. Wie so oft wiedermal eine Ausgeburt deiner Projektionen. Abgesehen davon bist du wie meine Ex, wenn auch wahrscheinlich etwas hübscher, wenn sie mal wieder Sand in der Vagina hatte und ständig irgendwelche alten Kamellen ausgraben muss um ihren Frust abzubauen. Ich habe die satanische Bibel nicht gelesen und mir angemaßt zu behaupten, dass die CoS eher eine hedonistische als sozialdarwinistische Organisation ist (können wir uns übrigens gerne noch weiter drüber unterhalten, verspreche auch die Literatur zum Thema zu verinnerlichen). Das solltest du nun noch mindestens in 10 anderen Threads erwähnen, so ähnlich wie du es mit einem nicht 100% akkurat wiedergegebenen Zitat von mir getan hast. Oder die ganzen Seitenhiebe in Richtung Atheismus. Natürlich bist du die Unschuld in Person und hast keine Ahnung wovon ich spreche, spar dir also deine Beteuerungen, ich denke sie mir einfach selbst, vorhersehbar genug bist du dafür. Du kannst dir ja nichtmal vorstellen jemals den ersten Stein geworfen zu haben. Abgesehen davon sind deine Steine nur humoristisch, während die anderen immer bösartig sind.
    Wer austeilen will muss auch einstecken können, das kannst du aber leider kein bisschen. Deine Beteuerungen das hier nicht ernst zu nehmen werden durch die (wichtigerweise auch farblich abgehobenen) Statements in höchstamtlicher Form als Moderator dann noch mehr ins lächerliche gezogen als es deine unzähligen Ankündigungen dich aus dem Forenbetrieb zurückzuziehen es alleine geschafft hätten.
    Übrigens würde ich dich entgegen deiner Annahme sehr wohl vermissen, da alles was dieses Forum ausmacht sich auf deinen und Daelachs Input begrenzen lässt. Hier wäre nämlich genau garnichts los ohne euch, das dürfte recht offensichtlich sein.

    Abschließend möchte ich dir noch in meiner Funktion als Hobbypsychologe sagen, dass eine Diskussion die du mit deinem Spiegelbild führen würdest in kürzester Zeit die sachliche Ebene verlassen und im Keller der Anschuldigungen und gegenseitigen Unfähigkeitsbekundungen enden würde.

    Das traurige an der Sache ist, dass du nicht in der Lage bist eine Meinungsverschiedenheit als solche hinzunehmen, ohne die Person hinter der Meinung angreifen zu müssen. Das zieht sich wie ein roter Faden durch all deine Diskussionen, vor allem mit Daelach ist es einfach nur extrem gewesen. Da werden dann Sachen ausgepackt... Eieiei. Unnötig sowas. Verstörend für die Kinder, wenn die Eltern sich streiten. Das ist vor ein direktes Resultat daraus, dass du dir deiner intellektuellen Kapazitäten nicht so sicher bist, wie du es gerne wärest. So aggressiv zu reagieren wenn du dich in deiner Hoheit herausgefordert siehst spricht für den Hobbypsychologen in mir eine sehr deutliche Sprache.

    So, jetzt hab ich mich auch mal ausgekotzt und jetzt können wir uns wieder wie zivilisierte Egomanen unterhalten. Danke.

  • Interessant wie du immer gleich die Entrüstung in Person bist wenn man dich auf deine impertinente Ader anspricht und du es trotzdem fertig bringst direkt im Anschluss jemanden wie Rick Chair, der sich bis jetzt ausschließlich freundlich und interessiert gezeigt hat, aufs übelste angehst?

    Zitat von System-Karzinom

    faul oder desinteressiert... suggerierter Überlegenheit... pseudo-rationalistischen Geschmalze...inhaltlich unausgegorenes Geschreibsel...Clowns...gar kein inhaltliches Niveau bietet... Gehirn aus und fleißig weiter Selbstbeweihräucherung betrieben.



    Der einzige auf den diese Beschreibung hier im Forum zutreffend ist, ist übrigens dein kleiner Schützling Xarvic, aber solange jemand stets bemüht ist dir zu gefallen und kein Kontra bietet bist du ja Zucker personifiziert. Schau dir mal euer Kreisgewichse im Skyrim Thread an.

  • Zitat von RickChair
    Nun ja, mich interessiert ernsthaft, wie du deine eigene Frage prägnant beantworten würdest:

    Zitat
    Welche Unterschiede finden sich zwischen theistischen und bspw. mesopotamischen Überlieferungen?



    Also?




    Sehr naiv da eine vernünftige Antwort zu erwarten

  • Zitat von System-Karzinom
    Lies mal das Atheismusthema erneut. Du wurdest darin mehrfach widerlegt.


    Dito.

    Zitat von System-Karzinom
    Ich sage dazu noch einmal, dass es hirnrissig ist, einen atheistischen Urzustand ABSOLUT objektiv annehmen zu wollen, selbst wenn subjektiv (bsplw. in einer uns unbekannten außerirdischen Kultur) nicht einmal erahnt wird, was Theismus ist. Erst wenn WIR denen erzählen würden, was Theismus für UNS ist, würde es für sie Sinn machen können, selbst wenn sie derartige Ideen zuvor NIE gedacht haben.



    Ich dachte du wärst schon längst auf einem intellektuellen Niveau angekommen, auf dem klar wird, dass es soetwas wie absolute Objektivität nicht gibt. Meine sogar es aus etlichen deiner Beiträge schon herausgelesen zu haben.
    Dein zweiter Denkfehler ist, dass Sinn und Objektivität nichts miteinander zu tun haben. Wen interessiert soetwas schwammiges wie Sinn und Interpretation auf der Suche nach kalten, harten Fakten?


    Zitat von System-Karzinom
    Du beschreibst also von Deinem lokalen Standpunkt aus die (Deiner Meinung nach) absolute Absenz des Theismus in einem Eventualzustand (Vorgeschichte, prä-natale Phase usw.). Wenn DIR morgen ein Außerirdischer daher käme, und Dich darüber informiert, dass demnächst "Bluuup" von "Blääätsch" kommen und das "Brrrrring" geschehen wird, dann würdest DU, eingedenks Deines WISSENS vom Theismus, eventuell mutmaßen, es handele sich um den Ausdruck eines theistischen Konzepts. Dann könntest Du Dir in der INTERPRETATION der vermittelten Inhalte suggerieren, es habe etwas mit Theismus zu tun, aber der Außerirdische kann hinter Deinem Rücken gerade wieder davon fliegen und mit seinen Kumpels den Sachverhalt diskutieren, der NICHTS mit Theismus zu schaffen hätte, wenn DU wüsstest, worum es tatsächlich geht.
    Da Du aber auf halber Wegstrecke zum Verständnis der Aussagen bereits den Theismus gefunden zu haben glaubst, wirst Du selbst dann auf einer theistischen Deutung beharren, wenn deren Aussagen NICHTS damit zu tun haben, sie nicht einmal Theismus kennen. ... Atheismus ist die Beschreibung und Definition eines Eventualzustandes, den wir NICHT kennen, nur vermuten können, dass es ihn gibt oder gab. Das macht ihn NICHT zu einer Benennung für einen empirisch zu belegenden Zustand, sondern zur hypothetischen Erwägung.



    Wieder ein Bezug zum Sinn, nicht zur Realität. Nehmen wir mal an wir entdecken Außerirdische. Diese leben auf einem Planeten oder in einer Paralleldimension, irrelevant, in der Sauerstoff nicht existiert, nicht bekannt ist, einfach nada. Ich würde diese nun als, vorsicht, wieder griechisch, anaerob bezeichnen. Worauf hin du, analog zu deinen bisherigen Ausführungen, dem nicht zustimmen könntet, denn:
    Ich beschreibe ja von meinem lokalen Standpunkt aus die (meiner Meinung nach) absolute Absenz des Sauerstoffs im Habitat dieser Aliens. Und zwar tue ich das eingedenk meines Wissens von Sauerstoff. Es ist also hirnrissig von mir einen anaeroben Zustand ABSOLUT objektiv wahrnehmen zu wollen, selbst wenn subjektiv (in der erwähnten außerirdischen Kultur) nicht einmal erahnt wird, was Sauerstoff ist. Erst wenn ICH denen erzählen würde, was Sauerstoff für uns ist, würde es für sie Sinn machen können, selbst wenn sie derartige Ideen zuvor NIE gedacht haben.
    Womit gezeigt wäre, das Interpretation und faktische Realität kausal nicht zusammenhängend sind, denn die Kenntnis vom Sauerstoff hat mit der faktischen Absenz des Sauerstoffs nichts am Hut.
    Das nur als kleiner Exkurs, denn mit dem Atheismus, wie ich ihn verstehe, hat das alles nichts zu tun.

    Zitat von System-Karzinom
    Und nun denke mal kurz nach: Warum eigentlich wählen wir einen griechischen Begriff, um den vermeintlichen Götterglauben weitaus älterer bzw. unabhängiger Kulturen zu definieren? Etwa, weil die Griechen DAS älteste Volk der Welt sind, oder sie aus erster Hand wussten, WAS da in den älteren Überlieferungen beschrieben wurde? Nein, weil sie ihnen unverständliche Inhalte interpretierten, und das nachweislich falsch (sprachwissenschaftlich bzw. etymologisch, siehe die Themen, in denen ich das BELEGT habe, NICHT behauptet).



    Du verbindest historische Geschehnisse mit einem Begriff, dessen Bedeutung/Inhalt absolut unabhängig von irgendwelchen Vorgängen der Griechen und sämtlichen anderen Kulturen in der Vergangenheit ist. Analog dazu ist der Begriff Anaerobie in seiner Bedeutung unabhängig von irgendwelchen Wissenschaftlern und ihren Interpretationen der Eigenschaften des Sauerstoffes.
    Und im Zusammenhang dieses historischen Kontext versuchst du dem Atheismus einen semantischen Überbau zu verpassen, der ihm, wie ich dir nun schon zum tausendsten mal klar gemacht habe, völlig fremd ist. Ob die Griechen nun in ihrer Interpretation zum Götterglauben früherer Kulturen falsch lagen oder nicht hat mit dem Atheismus nunmal rein garnichts zu tun. Aber auch wirklich überhaupt null. Abgesehen davon habe ich auch nie behauptet, dass du mit deiner Einschätzung zu eben diesem Thema falsch liegen würdest. Darum ging es mir nie.

    Zitat von System-Karzinom
    Wenn also der Interpretationsrahmen erst seit den Griechen steht, wie kann man sich dann sicher sein, dass er korrekt funktioniert? Und tut er es nicht, dann könnte man Theismus gerade einmal auf diese historische Zeitspanne fixieren, er wäre also eine recht junge Interpretation älterer Überlieferungen. Wenn das wiederum stimmt, KANN er schon einmal nicht absolut objektiv sein, aus dem simplen Grund, dass er erstens nicht zu erklären imstande ist, was überliefert wurde, und zweitens er EINE Idee unter etlichen potentiellen ist. Wenn Theismus also vor den Griechen nicht existierte, existierte auch Atheismus als "Urzustand" nicht.[...]Atheismus ist die Beschreibung und Definition eines Eventualzustandes, den wir NICHT kennen, nur vermuten können, dass es ihn gibt oder gab. Das macht ihn NICHT zu einer Benennung für einen empirisch zu belegenden Zustand, sondern zur hypothetischen Erwägung.



    Ideen und Interpretationen sind menschliche Versuche Sinn und Muster in der Realität zu beschreiben. Diese sind aber eben NICHT gleichzusetzen mit der Realität, noch nehmen sie Einfluss auf diese. Natürlich können wir, als Menschen, nur von Atheismus sprechen, wenn wir uns der Idee des Theismus bewusst sind. Natürlich können die Aliens nur von Anaerobie sprechen, wenn sie sich des Sauerstoffs bewusst sind.

    Zitat
    Von daher kannst Du nur sagen, dass Atheismus HEUTE die VERMUTETE Absenz (absolut) des Theismus BESCHREIBT, aber eine FAKTISCHE absolute Absenz des Theismus KANN nicht objektiv belegt werden, weil uns dazu, selbst wenn ich Dir zustimme, die Parameter fehlen.


    Der Atheismus ist der Zweifel (oder die Gewissheit der Nichtexistenz im Falle von gnostischen Atheisten) an der Existenz von übernatürlichen Manifestierungen in der Realität. Darunter fallen Götter, Dämonen, Feen, Magie, Alchemie, Telekinese, Geistheilung und vieles mehr. Nehmen wir mal an der Theismus wäre nie entstanden. Dann würde der Atheismus sich in seiner Definition nicht im geringsten verändern. Vielleicht würden wir ihn dann als Atelekinismus kennen, weil zufälligerweise ein Großteil der Weltbevölkerung an Telekinese anstatt an Götter glaubt. Was übrigens auch der Grund dafür ist, warum Sam Harris Atheismus lediglich als "noise" - und nicht als eigenständige Ansicht - bezeichnet und Dawkins den Begriff als so irreführend ansieht, dass er ihn mit "Bright" zu ersetzen versucht. Wenn nun der Atheismus völlig unabhängig vom Theismus ist, wie viel irrelevanter ist dann die (Fehl)Interpration der alten Griechen?

    Bevor wir mit der Beweisbarkeit und Empirie anfangen, sollten wir erstmal auf einen Nenner kommen, was der Atheismus überhaupt ist - und vor allem was er NICHT ist. Ich wehre mich nämlich weniger gegen deine theoretischen Überlegungen als gegen den historischen Kontext mit dem du den Atheismus in Abhängigkeiten setzt, die ich nunmal nicht nachvollziehen kann.
    Im anderen Thread bist du ja sogar so weit gegangen den Atheismus mit naturwissenschaftlichen Theorien (Evolution, Urknall) zu verbinden, ich hoffe ich konnte dir wenigstens mittlerweile deutlich machen, dass auch da keinerlei Zusammenhang besteht.

    Zitat
    PS: Zu Deinen "Vodenkern": Ich denke lieber selbst und nehme nicht unkritisch hin. Ich kann das nämlich.



    Da hast du so einen netten Text geschrieben und am Ende haust du mir noch so einen rein. Von mir aus kannst du auch selbstständig und kritisch denken, dass du mehr über Australiens Fauna&Flora weißt als der Crocodile Hunter höchstpersönlich. Nur erwarte nicht, dass ich deiner Meinung dann mehr Wert beimesse, vor allem wenn, wie es beim Atheismus der Fall war, meine eigenen Erkenntnisse mit denen der Fachwelt kongruent sind.

  • AtheismusDatum16.02.2012 19:45
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema Atheismus

    Zitat von System-Karzinom
    Lies mal das Atheismusthema erneut. Du wurdest darin mehrfach widerlegt.


    Dito.

    Zitat von System-Karzinom
    Ich sage dazu noch einmal, dass es hirnrissig ist, einen atheistischen Urzustand ABSOLUT objektiv annehmen zu wollen, selbst wenn subjektiv (bsplw. in einer uns unbekannten außerirdischen Kultur) nicht einmal erahnt wird, was Theismus ist. Erst wenn WIR denen erzählen würden, was Theismus für UNS ist, würde es für sie Sinn machen können, selbst wenn sie derartige Ideen zuvor NIE gedacht haben.



    Ich dachte du wärst schon längst auf einem intellektuellen Niveau angekommen, auf dem klar wird, dass es soetwas wie absolute Objektivität nicht gibt. Meine sogar es aus etlichen deiner Beiträge schon herausgelesen zu haben.
    Dein zweiter Denkfehler ist, dass Sinn und Objektivität nichts miteinander zu tun haben. Wen interessiert soetwas schwammiges wie Sinn und Interpretation auf der Suche nach kalten, harten Fakten?


    Zitat von System-Karzinom
    Du beschreibst also von Deinem lokalen Standpunkt aus die (Deiner Meinung nach) absolute Absenz des Theismus in einem Eventualzustand (Vorgeschichte, prä-natale Phase usw.). Wenn DIR morgen ein Außerirdischer daher käme, und Dich darüber informiert, dass demnächst "Bluuup" von "Blääätsch" kommen und das "Brrrrring" geschehen wird, dann würdest DU, eingedenks Deines WISSENS vom Theismus, eventuell mutmaßen, es handele sich um den Ausdruck eines theistischen Konzepts. Dann könntest Du Dir in der INTERPRETATION der vermittelten Inhalte suggerieren, es habe etwas mit Theismus zu tun, aber der Außerirdische kann hinter Deinem Rücken gerade wieder davon fliegen und mit seinen Kumpels den Sachverhalt diskutieren, der NICHTS mit Theismus zu schaffen hätte, wenn DU wüsstest, worum es tatsächlich geht.
    Da Du aber auf halber Wegstrecke zum Verständnis der Aussagen bereits den Theismus gefunden zu haben glaubst, wirst Du selbst dann auf einer theistischen Deutung beharren, wenn deren Aussagen NICHTS damit zu tun haben, sie nicht einmal Theismus kennen. ... Atheismus ist die Beschreibung und Definition eines Eventualzustandes, den wir NICHT kennen, nur vermuten können, dass es ihn gibt oder gab. Das macht ihn NICHT zu einer Benennung für einen empirisch zu belegenden Zustand, sondern zur hypothetischen Erwägung.



    Wieder ein Bezug zum Sinn, nicht zur Realität. Nehmen wir mal an wir entdecken Außerirdische. Diese leben auf einem Planeten oder in einer Paralleldimension, irrelevant, in der Sauerstoff nicht existiert, nicht bekannt ist, einfach nada. Ich würde diese nun als, vorsicht, wieder griechisch, anaerob bezeichnen. Worauf hin du, analog zu deinen bisherigen Ausführungen, dem nicht zustimmen könntet, denn:
    Ich beschreibe ja von meinem lokalen Standpunkt aus die (meiner Meinung nach) absolute Absenz des Sauerstoffs im Habitat dieser Aliens. Und zwar tue ich das eingedenk meines Wissens von Sauerstoff. Es ist also hirnrissig von mir einen anaeroben Zustand ABSOLUT objektiv wahrnehmen zu wollen, selbst wenn subjektiv (in der erwähnten außerirdischen Kultur) nicht einmal erahnt wird, was Sauerstoff ist. Erst wenn ICH denen erzählen würde, was Sauerstoff für uns ist, würde es für sie Sinn machen können, selbst wenn sie derartige Ideen zuvor NIE gedacht haben.
    Womit gezeigt wäre, das Interpretation und faktische Realität kausal nicht zusammenhängend sind, denn die Kenntnis vom Sauerstoff hat mit der faktischen Absenz des Sauerstoffs nichts am Hut.
    Das nur als kleiner Exkurs, denn mit dem Atheismus, wie ich ihn verstehe, hat das alles nichts zu tun.

    Zitat von System-Karzinom
    Und nun denke mal kurz nach: Warum eigentlich wählen wir einen griechischen Begriff, um den vermeintlichen Götterglauben weitaus älterer bzw. unabhängiger Kulturen zu definieren? Etwa, weil die Griechen DAS älteste Volk der Welt sind, oder sie aus erster Hand wussten, WAS da in den älteren Überlieferungen beschrieben wurde? Nein, weil sie ihnen unverständliche Inhalte interpretierten, und das nachweislich falsch (sprachwissenschaftlich bzw. etymologisch, siehe die Themen, in denen ich das BELEGT habe, NICHT behauptet).



    Du verbindest historische Geschehnisse mit einem Begriff, dessen Bedeutung/Inhalt absolut unabhängig von irgendwelchen Vorgängen der Griechen und sämtlichen anderen Kulturen in der Vergangenheit ist. Analog dazu ist der Begriff Anaerobie in seiner Bedeutung unabhängig von irgendwelchen Wissenschaftlern und ihren Interpretationen der Eigenschaften des Sauerstoffes.
    Und im Zusammenhang dieses historischen Kontext versuchst du dem Atheismus einen semantischen Überbau zu verpassen, der ihm, wie ich dir nun schon zum tausendsten mal klar gemacht habe, völlig fremd ist. Ob die Griechen nun in ihrer Interpretation zum Götterglauben früherer Kulturen falsch lagen oder nicht hat mit dem Atheismus nunmal rein garnichts zu tun. Aber auch wirklich überhaupt null. Abgesehen davon habe ich auch nie behauptet, dass du mit deiner Einschätzung zu eben diesem Thema falsch liegen würdest. Darum ging es mir nie.

    Zitat von System-Karzinom
    Wenn also der Interpretationsrahmen erst seit den Griechen steht, wie kann man sich dann sicher sein, dass er korrekt funktioniert? Und tut er es nicht, dann könnte man Theismus gerade einmal auf diese historische Zeitspanne fixieren, er wäre also eine recht junge Interpretation älterer Überlieferungen. Wenn das wiederum stimmt, KANN er schon einmal nicht absolut objektiv sein, aus dem simplen Grund, dass er erstens nicht zu erklären imstande ist, was überliefert wurde, und zweitens er EINE Idee unter etlichen potentiellen ist. Wenn Theismus also vor den Griechen nicht existierte, existierte auch Atheismus als "Urzustand" nicht.[...]Atheismus ist die Beschreibung und Definition eines Eventualzustandes, den wir NICHT kennen, nur vermuten können, dass es ihn gibt oder gab. Das macht ihn NICHT zu einer Benennung für einen empirisch zu belegenden Zustand, sondern zur hypothetischen Erwägung.



    Ideen und Interpretationen sind menschliche Versuche Sinn und Muster in der Realität zu beschreiben. Diese sind aber eben NICHT gleichzusetzen mit der Realität, noch nehmen sie Einfluss auf diese. Natürlich können wir, als Menschen, nur von Atheismus sprechen, wenn wir uns der Idee des Theismus bewusst sind. Natürlich können die Aliens nur von Anaerobie sprechen, wenn sie sich des Sauerstoffs bewusst sind.

    Zitat
    Von daher kannst Du nur sagen, dass Atheismus HEUTE die VERMUTETE Absenz (absolut) des Theismus BESCHREIBT, aber eine FAKTISCHE absolute Absenz des Theismus KANN nicht objektiv belegt werden, weil uns dazu, selbst wenn ich Dir zustimme, die Parameter fehlen.


    Der Atheismus ist der Zweifel (oder die Gewissheit der Nichtexistenz im Falle von gnostischen Atheisten) an der Existenz von übernatürlichen Manifestierungen in der Realität. Darunter fallen Götter, Dämonen, Feen, Magie, Alchemie, Telekinese, Geistheilung und vieles mehr. Nehmen wir mal an der Theismus wäre nie entstanden. Dann würde der Atheismus sich in seiner Definition nicht im geringsten verändern. Vielleicht würden wir ihn dann als Atelekinismus kennen, weil zufälligerweise ein Großteil der Weltbevölkerung an Telekinese anstatt an Götter glaubt. Was übrigens auch der Grund dafür ist, warum Sam Harris Atheismus lediglich als "noise" - und nicht als eigenständige Ansicht - bezeichnet und Dawkins den Begriff als so irreführend ansieht, dass er ihn mit "Bright" zu ersetzen versucht. Wenn nun der Atheismus völlig unabhängig vom Theismus ist, wie viel irrelevanter ist dann die (Fehl)Interpration der alten Griechen?

    Bevor wir mit der Beweisbarkeit und Empirie anfangen, sollten wir erstmal auf einen Nenner kommen, was der Atheismus überhaupt ist - und vor allem was er NICHT ist. Ich wehre mich nämlich weniger gegen deine theoretischen Überlegungen als gegen den historischen Kontext mit dem du den Atheismus in Abhängigkeiten setzt, die ich nunmal nicht nachvollziehen kann.
    Im anderen Thread bist du ja sogar so weit gegangen den Atheismus mit naturwissenschaftlichen Theorien (Evolution, Urknall) zu verbinden, ich hoffe ich konnte dir wenigstens mittlerweile deutlich machen, dass auch da keinerlei Zusammenhang besteht.

    Zitat
    PS: Zu Deinen "Vodenkern": Ich denke lieber selbst und nehme nicht unkritisch hin. Ich kann das nämlich.



    Da hast du so einen netten Text geschrieben und am Ende haust du mir noch so einen rein. Von mir aus kannst du auch selbstständig und kritisch denken, dass du mehr über Australiens Fauna&Flora weißt als der Crocodile Hunter höchstpersönlich. Nur erwarte nicht, dass ich deiner Meinung dann mehr Wert beimesse, vor allem wenn, wie es beim Atheismus der Fall war, meine eigenen Erkenntnisse mit denen der Fachwelt kongruent sind.

  • Jetzt mal ernsthaft. Wieso ignorierst du sämtliche Definitionen von Vordenkern des Atheismus und beharrst stur auf deinem irrationalem Standpunkt? Es ist ja nicht so als hättest du irgendwie zeigen können, wieso der Atheismus von all diesen Experten auf dem Gebiet völlig missverstanden wird und wieso nur du und dein kleiner Sidekick in Besitz der eigentlichen Wahrheit sind.

  • AtheismusDatum16.02.2012 17:15
    Foren-Beitrag von Sicarius im Thema Atheismus

    Jetzt mal ernsthaft. Wieso ignorierst du sämtliche Definitionen von Vordenkern des Atheismus und beharrst stur auf deinem irrationalem Standpunkt? Es ist ja nicht so als hättest du irgendwie zeigen können, wieso der Atheismus von all diesen Experten auf dem Gebiet völlig missverstanden wird und wieso nur du und dein kleiner Sidekick in Besitz der eigentlichen Wahrheit sind.

Inhalte des Mitglieds Sicarius
Beiträge: 214
Seite 1 von 11 « Seite 1 2 3 4 5 6 11 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lola
Forum Statistiken
Das Forum hat 1031 Themen und 13977 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz