#76

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 05.03.2016 10:25
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Tollen Tag,

Ich finde, dass ganz Deutschland bei den nächsten Wahlen meinen Namen auf den Wahlzettel schreiben sollte. Ich werde mich um die Flüchtlinge kümmern und darum dass sich die hiesigen Streithähne wieder lieb haben.
Meine Partei heißt im Übrigen "Hallo".

Gruß.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen

#77

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 05.03.2016 13:05
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von S_J im Beitrag #75
Zitat von Sleepwalker im Beitrag #69
Und gerade die CDU freut sich natürlich über die neuen "Rechtspopulisten", da die ihr dieses Stigma abnehmen.
Also, meine Theorie ist inzwischen, dass die CDU absichtlich eine Politik macht, die auf dem linken Auge blind ist, damit möglichst viele Wähler sich voller Verzweiflung an die einzige Partei ranschmeißen, die überhaupt noch die realistische Perspektive vertritt, dass ein Rechtsstaat damit anfängt, dass ein Staat fähig ist, die eigenen Grenzen zu kontrollieren, zu sichern und zu schützen... und wenn dann hoffentlich auch viele Stimmen von anderen Parteien nun bei der AfD landen, haben wir damit dann endlich einen Koalitionspartner für die Merkel-Partei, mit der wir uns um bestimmte demokratische Themen für die nächsten Jahre keinerlei Gedanken mehr machen brauchen .. und ob im Anschluss überhaupt noch gewählt werden wird, wird sich dann erst zeigen müssen.

Nur, weil man paranoid ist oder wird, heißt das nicht, dass die nicht da draußen sind ... Jaja

Etwas Futter für deine AfD-Sympathien kann ich mir jetzt nicht verkneifen:
AfD-Initiative zu Homosexuellen und Transsexuellen
Die AfD besteht nicht nur aus ihrer restriktiven Flüchtlingspolitik, für die sie zur Zeit gewählt wird...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 05.03.2016 13:07 | nach oben springen

#78

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 05.03.2016 18:49
von S_J | 454 Beiträge

Jo, klar, "Sympathien" ... lies den Beitrag einfach nochmal.

Ich nenn es ein Dilemma, wenn die einzige Partei, die sich öffentlich für die Gewalthoheit des Rechtsstaats ausspricht, gerade diejenige ist, die an Letzterem intern betrachtet das geringste Interesse haben dürfte. Vor allem, wenn ich inzwischen der regierenden Partei bzgl. der Vernachlässigen ihrer Pflicht, zunächst mal die Rechtshoheit im eigenen Staatsgebiet wiederherzustellen, Absicht statt bloß Nachlässigkeit und Versagen unterstelle. Für Nachlässigkeit haben die eigentlich in ihren Reihen genug Leute, die's besser wissen könnten. Wie viel Energie man nun aufwendet, darauf nicht zu hören, ist mir eher gleichgültig .. aber offensichtlich IST ein Energieaufwand nötig, um vor den offensichtlichsten Tatsachen die Augen zu verschließen.
Petry fänd ich in gewissem Maß okay. Eine Partei, die sowas wie den Höcke behält, um im tiefbraunen Sumpf nach Stimmen zu fischen, ist für mich allerdings aus offensichtlichen Gründen nicht wählbar.

Womit als wählbare Parteien dann ungefähr "DIE PARTEI" übrigbleibt, und .. jo, und sonst eigentlich noch wer?
Ich fürchte, DIE Partei gibt's bloß hier leider nicht.

Das Problem werden nicht wir lösen, das wird die EU lösen müssen, die in überwiegender Mehrheit vernünftiger denkt und agiert als unsere Regierung. Aber peinlich ist es schon ... ganz schön peinlich.

Und hör bitte mal von vornherein auf, mich als ähnlich dämlich hinzustellen wie die Leute, deren Gesellschaft du im Zweifel den Vorzug gibst. Für deinen Geschmack kann ich ja nix.


zuletzt bearbeitet 05.03.2016 18:58 | nach oben springen

#79

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 05.03.2016 22:04
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat
Petry fänd ich in gewissem Maß okay.


Solange sie keine Schießausbildung hat...

Ich möchte hier aber auch nicht als Inquisitor der Linken dastehen, zumal ich den autofeindlichen grünen Klüngel in BW nur allzu gern abwählen würde.
Aber daraus wird wohl nichts.

Gerade machen die kleinbürgerlichen Schleimer auch noch auf "Drogen-Skandal", um ihre Staatsgelder nicht zu gefährden...
Dabei weiß jeder halbwegs aufgeklärte Mensch, dass die Menge an Crystal Meth, die Volker Beck mit sich führte, für die Staatsanwaltschaft im Geringfügigkeitsbereich liegen wird. Ergo wird das Verfahren eingestellt werden, wenn er damit nicht schon öfter aufgefallen ist.

Volker Beck war aber einer der letzten in ihren Reihen, der sich traute, linksliberale Positionen zu vertreten.
Der fliegt natürlich schnell in die Bio-Tonne...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 06.03.2016 00:49 | nach oben springen

#80

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 07.03.2016 07:33
von S_J | 454 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #79

Zitat
Petry fänd ich in gewissem Maß okay.

Solange sie keine Schießausbildung hat...


Nee, ich denke, es ist richtig, dass eine Grenze, die von Menschen, die keine eigenen Bürger sind, gewaltsam gestürmt wird, militärisch verteidigt wird.
Wenn sowas früher jemand versucht hat, nannte man das entweder "Krieg" oder "Überfall". Seitens der Leute, die die Grenze gewaltsam stürmen, um das nochmal zu betonen.

Zitat
Ich möchte hier aber auch nicht als Inquisitor der Linken dastehen, zumal ich den autofeindlichen grünen Klüngel in BW nur allzu gern abwählen würde.
Aber daraus wird wohl nichts.

Nun, ihre vermutlich 4-5% Verlust in den hessischen Kommunen erklärt man sich gerade damit, dass zur Zeit der letzten Wahl Fukushima aktuell war *schulterzuck
Endgültige Zahlen stehen aber natürlich noch nicht fest ... ich hab da tatsächlich wenigstens einen SPD- oder CDU-Politiker drauf spekulieren sehen, dass das eigene Wahlergebnis nach Auszählung der 50% panaschierten und kumulierten Wahlzettel wieder genauso aussieht wie das des letzten Jahres. Hat mich so ein bisschen an Schröder erinnert, dieser Realitätsverlust.

Zitat
Gerade machen die kleinbürgerlichen Schleimer auch noch auf "Drogen-Skandal", um ihre Staatsgelder nicht zu gefährden...
Dabei weiß jeder halbwegs aufgeklärte Mensch, dass die Menge an Crystal Meth, die Volker Beck mit sich führte, für die Staatsanwaltschaft im Geringfügigkeitsbereich liegen wird. Ergo wird das Verfahren eingestellt werden, wenn er damit nicht schon öfter aufgefallen ist.

Volker Beck war aber einer der letzten in ihren Reihen, der sich traute, linksliberale Positionen zu vertreten.
Der fliegt natürlich schnell in die Bio-Tonne...

Mal ganz ehrlich, wenn die Presse sowas aufbauscht, heißt das ja nicht, dass Volker Beck gerade der einzige Politiker ist, der Dreck am Stecken hätte ... sondern, dass die Presse ein Interesse daran hat, dass der Mensch von der Bildfläche verschwindet.
Und wieso die Presse, bzw. die Handvoll Familien in Deutschland, die die Presse kontrolliert, den Beck weghaben möchte, und zwar genau jetzt, ist die Frage, über die man wirklich nachdenken sollte.

Die Presse kann jeden schlachten, und wenn sie jemanden schlachtet, sollte man sich überlegen, welcher Grund dahinter steht. Grundlos passiert sowas nämlich nicht.


zuletzt bearbeitet 07.03.2016 07:35 | nach oben springen

#81

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 07.03.2016 18:01
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Das ist auf jeden Fall wieder ein Eklat von qualitativ höchstwertigster Scheinmoral wie sie für Deutschland eben einzigartig ist.
Vor XX Jahren wurden doch bereits Koksrückstände im Bundestag auf den Toiletten gefunden. `
Die werden bestimmt nicht nur von Grünen Abgeordneten stammen.

Daneben finde ich, dass es die Sache eines jeden Einzelnen ist welche Drogen er für richtig hält.
Der Beck steht wenigstens dazu.
Nur seit wann wird in der Politik Ehrlichkeit honoriert ?

Gruß


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen

#82

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 08.03.2016 07:45
von S_J | 454 Beiträge

Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #81
Daneben finde ich, dass es die Sache eines jeden Einzelnen ist welche Drogen er für richtig hält.
Für richtig halten ist ja auch kein Problem, konsumieren und sich dabei erwischen lassen nunmal schon.
Es gibt bei einmaliger Straffälligkeit vielleicht Minderung, wenn man sich geständig zeigt, aber Straftat ist schon immer noch Straftat.

Was die Presse allerdings daraus macht, ist schon wieder was Anderes.

nach oben springen

#83

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 10.03.2016 03:47
von Mara70 | 193 Beiträge

Ich bin nicht die einzige Linke, die Dinge sagt, die auch vom Feind, der AFD gern gehört wird:
Nämlich Sarah Wagenknecht, die sagte, dass wir nicht jedes Jahr eine Million Flüchtlinge
aufnehmen können. Und sie sagte: wer sein Gastrecht missbraucht, dessen Gastrecht ist auch verwirkt.
Man kann es also gar nicht verhindern, dass man auch von Indioten zitiert wird. So ging es ja auch
Alice Schwarzer. Ihr seht: Alles Linke, die Dinge äußern, wie ich!


zuletzt bearbeitet 10.03.2016 03:47 | nach oben springen

#84

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 10.03.2016 14:47
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von S_J im Beitrag #82
Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #81
Daneben finde ich, dass es die Sache eines jeden Einzelnen ist welche Drogen er für richtig hält.
Für richtig halten ist ja auch kein Problem, konsumieren und sich dabei erwischen lassen nunmal schon.
Es gibt bei einmaliger Straffälligkeit vielleicht Minderung, wenn man sich geständig zeigt, aber Straftat ist schon immer noch Straftat...

Aber dass es speziell im Drogenbereich für jedes Bundesland in Deutschland festgelegte Grenzmengen für den Eigenbedarf gibt, die von der Staatsanwaltschaft straffrei gestellt werden, weiß du schon, oder?
(siehe auch § 31a BtMG)


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 10.03.2016 14:49 | nach oben springen

#85

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 10.03.2016 17:41
von S_J | 454 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #84
Zitat von S_J im Beitrag #82
Für richtig halten ist ja auch kein Problem, konsumieren und sich dabei erwischen lassen nunmal schon.
Es gibt bei einmaliger Straffälligkeit vielleicht Minderung, wenn man sich geständig zeigt, aber Straftat ist schon immer noch Straftat...

Aber dass es speziell im Drogenbereich für jedes Bundesland in Deutschland festgelegte Grenzmengen für den Eigenbedarf gibt, die von der Staatsanwaltschaft straffrei gestellt werden, weiß du schon, oder?
(siehe auch § 31a BtMG)

Und du weißt schon, dass Absehen von der Verfolgung eben gerade NICHT bedeutet, dass etwas deswegen keine Straftat wäre, ja?


zuletzt bearbeitet 10.03.2016 17:51 | nach oben springen

#86

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 11.03.2016 04:39
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von S_J im Beitrag #80
Zitat von Sleepwalker im Beitrag #79

Zitat
Petry fänd ich in gewissem Maß okay.

Solange sie keine Schießausbildung hat...

Nee, ich denke, es ist richtig, dass eine Grenze, die von Menschen, die keine eigenen Bürger sind, gewaltsam gestürmt wird, militärisch verteidigt wird.
Wenn sowas früher jemand versucht hat, nannte man das entweder "Krieg" oder "Überfall". Seitens der Leute, die die Grenze gewaltsam stürmen, um das nochmal zu betonen.


Bei diesem Sachverhalt würden die Polizisten, die "militärisch" verteidigen, Straftaten begehen.
Und "Straftat ist schon immer noch Straftat" bei dir...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 11.03.2016 04:43 | nach oben springen

#87

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 11.03.2016 07:04
von S_J | 454 Beiträge

Also, ich für meinen Teil habe mWn nicht gefordert, dass Polizisten da schießen sollen. Und ich denke, die Frau Petry hätte sich ihre Formulierung da auch besser überlegen sollen - aber immerhin ging's bei ihr, gemessen an anderen Politikern, in die richtige Richtung.
Ich würde den Versuch, mit größeren Menschenmassen die Außengrenze eines anderen Landes zu stürmen, als Kriegshandlung interpretieren und Soldaten hinschicken.

Ich bin schon der Ansicht, dass man sich an geltendes Recht halten sollte. Falls wir keine Gesetze haben, die es uns erlauben, unsere Staatsgrenzen zu verteidigen, und zwar auch gewaltsam, sollte man die dringend schaffen. Aber ich denke, Optionen haben wir da eigentlich genug. Wir nutzen sie nur nicht.
[Btw: Ein gar nicht geringer Anteil der Grenzübertritte, um die es hier geht, IST nicht legal. Von wegen geltendes Recht und Gewaltmonopol beim Rechtsstaat und so.]

Ab davon hast du meine letzte Frage nicht beantwortet. Wenn du also noch ein paar weitere Punkte aus einem vorvorletzten Beitrag o.ä. rauspicken willst, sei doch so gut, und tu das zusammenhängend. Ich freu mich schon, weil ich denke, du würdest jetzt eine Liste posten, in der drinsteht, wieviel wovon man legal besitzen darf, auch ohne dazu explizit befugt zu sein, und dann kommst du mit ner Kamelle von vorher. Also echt

Naja, aber damit wir keine Zäune bauen müssen, tun das ja jetzt eine Menge anderer Länder. Man kann ihnen bloß dankbar sein.

Ouh, und anfangen könnte man natürlich mit Wasserwerfern :-)
Dazu bräuchte man nichtmal das Militär, und wenn man das mit nem Zaun kombiniert, wird es ab einem gewissen Grad schon schwer genug, da durchzukommen.
Man müsste nur wollen.


zuletzt bearbeitet 11.03.2016 07:17 | nach oben springen

#88

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 14.03.2016 20:08
von Mara70 | 193 Beiträge

Wir haben mit Silvester ganz deutlich gesehen, dass Moslems ihre Islamisierung in unser Land bringen und das auch noch erfolgreich.
Das finde ich mehr als bedenklich. Viele die das genauso sehen, haben AFD gewählt, man sieht an deren Erfolge, dass die Menschen
Merkel mit ihrer fatalen Flüchtlingspolitik die rote Karte zeigen. Leider ist sie zu dumm um einzulenken und wir werden noch schlimme
Zustände mit den hohen Flüchtlingszahlen erleben.

NUR weil die CDU nicht auf die Ängste und Sorgen der Bürger, in Bezug auf das Flüchtlingsthema, eingeht, hat die AFD so großen Zulauf.
Die Leute wollen gehört werden und sie wollen Antworten, wozu sich Merkel nicht herablässt. sie hält blind an ihrem Kurs fest, ohne
Erklärungen abzugeben und spaltet somit die Gesellschaft.

Mara Satanas


zuletzt bearbeitet 16.03.2016 02:45 | nach oben springen

#89

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 20.03.2016 17:41
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Also ich habe immer noch keine "Flüchtlingskrise"...


Brighter than the sun the darkness shines
nach oben springen

#90

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 22.03.2016 14:53
von Mara70 | 193 Beiträge

Der Polizeisprecher von Köln bestätigt: Die Sexualstraftäter von Köln, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Bielefeld haben sich über soziale Medien zu den Straftaten verabredet. Hier auch ein Artikel dazu: http://www.aliceschwarzer.de/artikel/edi...chwarzer-331581

Was auch in den Medien kam, war dass der IS Mittels den Flüchtlingen Attentäter nach Deutschland schleust, bzw. schon eingeschleust hat. Wie blöd kann eine Frau Merkel sein, solche Kriminellen auch noch mit offenen Armen zu empfangen? Viel Spaß dann, bei den ersten Terroranschlägen auch in Deutschland.

Ich bin einfach im Recht, das hat mit Hetze überhaupt nichts zu tun. Ich hab die besseren Argumente.

Mara Satanas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchädelTraum
Forum Statistiken
Das Forum hat 921 Themen und 13232 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agony, Kampfgeist


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen