#106

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 29.03.2016 10:29
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #104
Vor allem kommen diese Ausbrüche, obwohl Du selbst gar nichts geschrieben hast.
Ist doch normal, dass frustrierte Leute ihre E-Mail-Eindrücke in öffentliche Bereiche tragen, in denen dann sonst niemand rafft, worum es eigentlich geht.
Wenn auf E-Mails oder PNs nicht (mehr) reagiert wird, versucht man eben, in Threads Reaktionen zu erzwingen, wo eine halb-verstehende Öffentlichkeit einen gewissen Druck darstellt, nicht einfach in Schweigen oder Ignorieren zu verfallen, weil sich die dunklen Räume der Spekulation und des Unbekannten auftun, und in den Köpfen mehr vorgehen könnte als man das gern wollte ... oder so ähnlich ;-)

nach oben springen

#107

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 29.03.2016 16:52
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Ihr seid mir aber auch ein Gespann. Vielleicht schafft ihr es ja, euch wieder zu vertragen. In der Flüchtlingsdebatte.

Son bisschen Jesus, sind wir hier doch alle.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen

#108

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 29.03.2016 20:00
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #101
Die Frauen (viele tatsächlich mit kleinen Kindern in ihren Heimatländern) sind teilweise Gewalt von Freiern, gerade wenn diese alkoholisiert sind, ausgeliefert.


Nö. Wir haben hier ein Sozialsystem. Und sorry, wenn das welche sind, die hier keine Ansprüche haben, sollen sie halt nach Hause gehen - und tschüß.

Zitat
Wer 150,- Euro pro Tag als Gewerbemiete aufbringen muss (reales Beispiel aus Rotlichtviertel Frankfurt), und das bei einem Standardpreis von 25,- Euro pro sexueller Dienstleistung, der hat gewiss keinen Luxusjob!



Mit ungelernten Hilfstätigkeiten kommste sonst eher noch schlechter weg. Was meinste, wieviel man in Vollzeit bekommt, wenn man Regale bei Aldi einräumt? Nebenbei bemerkt steht einem Mann in so einer Lage ja nichtmal die Prostitution offen, weil es dafür praktisch so gut wie keinen Markt gibt


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#109

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 29.03.2016 22:58
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

und das ist doch wirklich schade oder ?

Viele Grüße.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen

zuletzt bearbeitet 29.03.2016 23:37 | nach oben springen

#110

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 19:34
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von S_J im Beitrag #105
Zitat von Sleepwalker im Beitrag #103
Der Termin wurde abgesagt und ich hoffe, sie schnallt es endlich, dass auch (alte, hässliche) Männer es nicht immer nötig haben...
Tja, dann kannste mal sehen, ich für meinen Teil fand's schade.
Und irgendwie denke ich, dass du mir eine Entschuldigung schuldest. Ich mein, hey, ich hab sie angegiftet, weil ich einfach früher geschnallt habe, womit ich es zu tun habe, und du hattest nix Besseres zu tun, als mich dafür als ein Biest darzustellen, statt zu raffen, dass ich schon Gründe dafür habe, wem gegenüber ich mich wie verhalte. Ich achte halt einfach auf geringere Signale als du...

Ich entschuldige mich lieber bei Daelach, weil ich gegen die Netiquette hier (Posten von E-Mail-Adressen) verstoßen habe, obwohl ich diese kenne und eigentlich nach meinen vielen Beiträgen etwas Verantwortungsgefühl tragen solllte...

Generell würde ich aber wieder einer Psychotikerin eine Chance geben. Ganz einfach, weil das sonst keiner tut. Ist auch keine christliche Nächstenliebe, sondern mehr eine alte Tugend/Untugend von mir, dass ich mich mit gesellschaftlichen Außenseitern gern solidarisiere...

Ansonsten ist die Kommunikation bei uns ja tatsächlich nicht ganz so "entgleist"...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 30.03.2016 19:43 | nach oben springen

#111

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 19:58
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von Daelach im Beitrag #108
Zitat von Sleepwalker im Beitrag #101
Die Frauen (viele tatsächlich mit kleinen Kindern in ihren Heimatländern) sind teilweise Gewalt von Freiern, gerade wenn diese alkoholisiert sind, ausgeliefert.

Nö. Wir haben hier ein Sozialsystem. Und sorry, wenn das welche sind, die hier keine Ansprüche haben, sollen sie halt nach Hause gehen - und tschüß.

Zitat
Wer 150,- Euro pro Tag als Gewerbemiete aufbringen muss (reales Beispiel aus Rotlichtviertel Frankfurt), und das bei einem Standardpreis von 25,- Euro pro sexueller Dienstleistung, der hat gewiss keinen Luxusjob!

Mit ungelernten Hilfstätigkeiten kommste sonst eher noch schlechter weg. Was meinste, wieviel man in Vollzeit bekommt, wenn man Regale bei Aldi einräumt? Nebenbei bemerkt steht einem Mann in so einer Lage ja nichtmal die Prostitution offen, weil es dafür praktisch so gut wie keinen Markt gibt


Prinzipiell hast du recht.
Die normale "Job-Hurerei" kann tatsächlich nicht so auf die Tränendrüse drücken.
Denn, wen interessiert schon die unspektakuläre "Ausbeutung" einer Toilettenfrau?
Bei "Sexarbeit" werden natürlich nicht nur die kleinbürgerlichen "Maras" hellhörig...

Ich persönlich hätte allerdings gern einer bulgarischen Prostituierten zu Hartz 4 verholfen. Ist bei unserer aktuellen Rechtslage allerdings nicht möglich und sind, wie schon gesagt, persönliche Gründe...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 30.03.2016 20:23 | nach oben springen

#112

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 20:28
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Ich bin der Meinung, dass der Beruf für die Prostituierten in unserer heutigen Zeit alles andere als profitabel ist. Mal davon abgesehen, was so eine Frau sich wohl täglich antun muss.
Wenn man sich mal anschaut, wie ein Großteil dieses Geschäftes heute in Europa organisiert ist dann bekommt man Gänsehaut. Ich habe mich vor kurzem noch mit einem richtig krassem Fall befasst, indem junge Mädchen unter 18 aus besagten Ländern in Scharen eingesammelt und über Europa verteilt wurden.
Wenn man sich hier eine junge Osteuropäerin kauft, kann es gut sein das dies ein Opfer von Entführung ist.

Diese Menschenhändlerringe dahinter sind wirklich übel. Kann man eigentlich froh sein, wenn man davon nichts weiss.

Viele Grüße.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen

#113

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 20:39
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #112
...Ich habe mich vor kurzem noch mit einem richtig krassem Fall befasst, indem junge Mädchen unter 18 aus besagten Ländern in Scharen eingesammelt und über Europa verteilt wurden.
Wenn man sich hier eine junge Osteuropäerin kauft, kann es gut sein das dies ein Opfer von Entführung ist. Diese Menschenhändlerringe dahinter sind wirklich übel. Kann man eigentlich froh sein, wenn man davon nichts weiss.
Viele Grüße.

Kennst du diesen Fall wirklich persönlich?
Ansonsten sollte man vielleicht etwas vorsichtig sein, mit der Übernahme von gewissen Inhalten aus Berichten zum Bereich Prostitution.

Ich sehe da gerade auch eine gewisse Parallele zur Flüchtlingsthematik:
Beide (mehr oder weniger unerwünschte) Bevölkerungsgruppen sind "Opfer" von "Schleuserbanden".

Und es wird versucht, mit diesen "Sachverhalten" Politik zu machen:
Da man "als Christenmensch" die (unerwünschten) Migranten aus beiderlei Zusammenhängen nicht direkt angreifen darf, agiert man offiziell gegen böse "Schleuserbanden"...

Ob dann tatsächlich "Massenvernichtungswaffen im Irak" gefunden werden, ist für die politische Propaganda nicht relevant...


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 30.03.2016 21:08 | nach oben springen

#114

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 20:44
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Hi Sleepwalker,

wirklich persönlich ist wohl eine Stufe zu weit aber ich kann für die Existenz sicher bürgen. Das Problem mit Menschenhandel ist auch kein neues aber auch eines, was in Anbetracht seiner Intensität viel zu oft Tod geschwiegen wird.

Ich habe auch mal gehört, dass es unter den Flüchtlingen oft auch hohe Zahlen von Kindern gibt, die plötzlich in Europa verschwinden. Das soll jetzt keinen direkten Zusammenhang proklamieren !
Jedoch ist einfach unheimlich, was in diese Richtung hierzulande abzugehen scheint.

Ich grüße Dich.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen

#115

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 30.03.2016 22:22
von Daelach | 1.214 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #111
Ich persönlich hätte allerdings gern einer bulgarischen Prostituierten zu Hartz 4 verholfen. Ist bei unserer aktuellen Rechtslage allerdings nicht möglich


Und das ist auch gut so, denn für die ist Bulgarien zuständig. Ansonsten haben wir nämlich noch mehr Armutsimmigration, die letztlich das ganze System sprengt, als sowieso schon. Wir können hier nicht die Milliarden der Welt aufnehmen, denen es nicht so gut geht, denn sonst geht's uns hier bald genauso.

(@ Netiquette: schon ok, ist ja bei Dir nun echt die Ausnahme.)


~ a star is nothingness disguised as light ~
nach oben springen

#116

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 31.03.2016 09:00
von S_J | 455 Beiträge

Zitat von Sleepwalker im Beitrag #110
Generell würde ich aber wieder einer Psychotikerin eine Chance geben. Ganz einfach, weil das sonst keiner tut. Ist auch keine christliche Nächstenliebe, sondern mehr eine alte Tugend/Untugend von mir, dass ich mich mit gesellschaftlichen Außenseitern gern solidarisiere...
Na, dass jemand ein gesellschaftlicher Außenseiter ist, ist für mich halt nun kein hinreichender Grund, mich mit so jemandem zu beschäftigen. Mir sind solche Dinge zunächst mal wenig wichtig, solange ein Mensch mich interessiert und ich jemanden mag. Sich dagegen als Co-Abhängiger in die Spirale von Psychotikern hineinziehen zu lassen, bringt diese Leute realistisch betrachtet einfach nicht weiter. Man kann sich die Mühe machen, sie zu therapieren, in dem Umfang, in dem man das kann. Das ist aber dann eine, meist unentgeltliche, Dienstleistung. Soll heißen, die Energie fließt von einer Seite zur anderen, nicht umgekehrt. Das ist in Beziehungskonstrukten, die ich als freundschaftlich einstufen würde, aber anders.
Ich habe mich mit einer Menge an Anfängern befasst, im Laufe der letzten Jahre, und auch gegenüber Psychotikern und Neurotikern bin ich grundsätzlich durchaus hilfsbereit und fair. In dem Moment, in dem die Leute allerdings die egoistische Einstellung vertreten und offen praktizieren, dass ihr Wohlergehen für sie deutlich über meinem steht, werden die neu kategorisiert, unter dem Schlagwort "Energievampir". Und da ist man dann gut beraten, tit for tat zu spielen.

Kooperation ist eine gute Sache, und grundsätzlich vorzuziehen, solange sie mindestens so viel bringt, wie sie kostet. Es gibt aber Leute, die mehr nehmen als sie geben, und zwar als dauerhaftes Konzept. Und solange man in der glücklichen Lage ist, nicht abhängig von solchen Leuten zu sein, sollte man sich eben überlegen, was man denen geben will, und wie viel davon. Man sollte damit rechnen, dass nichts Positives von ihnen kommt, was über das hinaus geht, das nötig ist, um einen an der Angel zu halten. Und in dem Fall muss man dann einfach mal bereit sein, den Köder wieder auszuspucken und auf den Genuss zu verzichten.

In dem Sinne betrachte ich, sowohl im großen als auch im kleinen Maßstab, eine generalisierte Nachsicht und Weichheit als eine Garantie dazu, Schaden an der eigenen Milde zu nehmen.
Wer Leuten helfen möchte, die überhaupt an dem Punkt und in der Lage sind, aus Hilfe etwas zu machen, muss zwangsläufig Grenzen setzen.
Die allermeisten Leute, die sich vampirisch benehmen, haben schlichtweg keinen Grund, etwas daran zu ändern. Insbesondere nicht, solange sie einfach zu jemandem weiterziehen können, der auf ihre Maschen noch hereinfällt.
An irgendeinem Punkt, an dem man es besser wissen könnte, ist Unwissenheit nichts mehr, was ich den Leuten nachsehe. Wie man ja auch jemandem, der sich zunächst mal betrinkt, um den größeren Mist zu bauen, vielleicht EIN Mal nachsehen kann, dass er oder sie nicht wusste, was der Alkohol bei ihnen bewirkt. Sobald das mehr als ein Mal passiert, zieht die Entschuldigung, irgendetwas nicht gewusst zu haben, einfach nicht mehr.

Es tut mir schon leid für die Leute, die ihre Heimat verlassen.
Andererseits muss man auch einfach mal feststellen, dass die Frage bleibt, wo denn die jungen und kräftigen Menschen herkommen sollen, die in ihrer Heimat etwas verändern, wenn gerade diese Menschen die Kandidaten sind, die man zum Geldeintreiben nach Europa schickt.
Die Leute, die hier ankommen, tun das deswegen, weil sie die Fittesten sind, und die Reise deswegen überstanden haben. Nun kann man als Unbewaffneter einem Maschinengewehr auch mit Fitness nicht viel entgegnen. Das Problem ist aber, dass den Leute, denen es an der Fitness mangelt, nichtmal damit geholfen ist, wenn man ihnen selbst ein Gewehr in die Hand drückt. Und wenn man dann noch Anreize schafft, wieso gerade die Leute, die kämpfen könnten, aus den Regionen verschwinden sollen, in denen man sie wohl brauchen würde, ob für den Kampf oder für den Wiederaufbau, sollte man sich vielleicht mal ernsthaft überlegen.

Ich finde es auch immer wieder interessant, dass man gerade von Leuten, die beispielsweise in der Entwicklungshilfe für Afrika gearbeitet haben, Rufe danach hört, diese Entwicklungshilfe abzustellen, damit in den Staaten selbst endlich mal Triebkräfte entstehen, eine selbstständige Wirtschaft aufzubauen. Wenn man einen erwachsenen Menschen verhätschelt wie ein Kind, wird der psychisch nicht erwachsen. Und so schade es ist, wenn bei gesellschaftlichen Entwicklungen sehr viele Menschen sterben, durch die Hände der Mitglieder von mehr oder weniger anerkannten Staaten, so ist es eben keine Lösung, den (eigentlich wünschenswerten, gesunden Gegen-)Druck durch begünstigte Völkerwanderung aus solchen Regionen herauszunehmen.

Achso, sicher, wenn da nicht das Öl wäre. Am Ende würde eine Gesellschaft mit Mitspracherecht Vieler statt bloß der korrupten Elite evtl. höhere Preise für Energie bedeuten. Tja. Da müsste man dann halt mit leben. Wenn denn das christliche Mitgefühl mit ungünstigen Zuständen nun wirklich so echt wäre.


zuletzt bearbeitet 31.03.2016 09:04 | nach oben springen

#117

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 31.03.2016 15:03
von Mara70 | 193 Beiträge

nunja, jemand für verrückt zu erklären, ist natürlich die ultimative waffe um jemanden zu diffamieren. das ist ja auch nicht das erste mal, dass sleepwalker das tut. deshalb lasse ich mir keinen grauen bart wachsen. soll er seine lügen verbreiten. das fällt sowieso alles wieder auf ihn zurück.

nach oben springen

#118

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 31.03.2016 19:46
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Warum verbreitet der Sleepwalker nur immer lügen. Lüg doch auch mal was über Sleepwalker zurück. Irgendwas garstiges. Zb. sowas wie "Du Blödmann!" oder "Wurst!"


Man man man Pinnochio, denk an Deine Nase !


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen

zuletzt bearbeitet 31.03.2016 19:46 | nach oben springen

#119

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 31.03.2016 21:51
von Sleepwalker | 479 Beiträge

Zitat von Mara70 im Beitrag #117
nunja, jemand für verrückt zu erklären, ist natürlich die ultimative waffe um jemanden zu diffamieren. das ist ja auch nicht das erste mal, dass sleepwalker das tut. deshalb lasse ich mir keinen grauen bart wachsen. soll er seine lügen verbreiten. das fällt sowieso alles wieder auf ihn zurück.

------ Originalnachricht ------
Von: "web bug">
An: "Sleepwalker">
Gesendet: 10.02.2016 18:21:31
Betreff:

...das andere schlimmste war meine letzte Psychose von 2012-2013. ich habe in der geschlossenen Dauerfeuer bekommen ohne ende, von meinen Wahnvorstellungen, ich war wie im Horrorfilm, den schlimmen Ereignissen ausgeliefert. nach einem Monat war ich so fertig, ich wollte einfach nur noch das es aufhört, aber es hörte nicht auf!...

noch viele mehr schlimme dinge sind mir während meinen Psychosen passsiert, ich bin sogar einmal auf den strich gegangen!
das alles war hoch traumatisch für mich. und ich kann es in der Therapie nicht erzählen, denn Psychose Patienten werden nicht aufgenommen.
ich muss das also mein leben lang mit mir rumtragen und die folgen davon auch.
ich kann in einer Therapie nur dinge ansprechen, die nichts mit der Psychose zu tun hat.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kennst du diese "Lügen" irgendwoher?
Bin nämlich immer ein echter Freund von Verifzierbarkeit....


Brighter than the sun the darkness shines

zuletzt bearbeitet 31.03.2016 21:56 | nach oben springen

#120

RE: Flüchtlingsdebatte

in Offtopic Forum 31.03.2016 22:00
von Muab ibn Abu Fahmt | 209 Beiträge

Ich finde es trotzdem irgendwie nicht gut, dass du meinst ihre Mails posten zu müssen.


Hochachtungsvoll,
Lord Mus'ab ibn Abu Fahmt Großinquisitor der deutschen, eristischen Bewegung und Vielvater der Tulbenbalken (ja die Rosenkreuzer haben unseren Namen geklaut) der Bruderschaft Westfalen
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: I6Am6Just6Joe
Forum Statistiken
Das Forum hat 996 Themen und 13740 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Dux Bellorum, Johann_der_Henker, RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen