Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Macht Satan blind oder sehend?Datum10.11.2022 19:26
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Macht Satan blind oder sehend?

    warum? Was ist denn daran schlimm, wenn dumme Kommentare kommen?
    Wie könnte man denn reagieren, wenn ein dummer Kommentar kommt?

  • Macht Satan blind oder sehend?Datum10.11.2022 09:51
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Macht Satan blind oder sehend?

    warum fragst du danach, was "man darf" und was nicht, ob andere deine Blicke unangenehm finden oder ob sie sogar faschistisch sind?
    Ist nicht in erster Linie wichtig, dass DU etwas WILLST - in dem Fall andere anschauen? Warum tust du es dann nicht? Sind dir die anderen oder das Urteil "faschistisch" wichtiger als du selbst und dein eigener Wille?

  • Der Aufbau der äußeren ErdeDatum09.11.2022 13:22
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Der Aufbau der äußeren Erde

    Sorry, ich kann dir nicht folgen

  • Hui, das weißt du immer noch nicht?

    Na auf jeden Fall erst mal Glückwunsch, dass du wieder draußen bist.

  • SG hat sich letztes Jahr erschossenDatum25.01.2022 09:49
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema SG hat sich letztes Jahr erschossen

    mit meiner Oma? Spärlicher spiritueller Kontakt, wenn ich an ihrem Grab stehe. Sie ist irgendwo, wo ich nicht viel hin-kontaktieren "soll".

    Die Geschichte mit SG finde ich etwas sonderbar. Bist du dir ganz sicher, dass er sich selbst erschossen hat? Hat er einen Abschiedsbrief hinterlassen? Hat er einen Selbstmord angesprochen?

    Könnte es auch sein, dass ihn die Bullerei bei irgendeinem Ausraster stellte und er auf die Bullen losgegangen ist?
    Wie das in Amerika ist, weiß ich nicht, aber wenn bei uns in D ein Amoklauf ist oder irgendwelche komischen Attentate u.ä., dann "richtet" sich der Täter immer gerne selbst, besonders, wenn es nicht ins politische Konzept passt, wenn er in einem Gefecht tödlich getroffen worden wäre.

  • SG hat sich letztes Jahr erschossenDatum13.01.2022 13:46
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema SG hat sich letztes Jahr erschossen

    oh.
    Mein Beileid.

    Möchtest du die näheren Umstände erzählen?

  • An Satan und Jesus gleichzeitig glaubenDatum29.11.2021 22:21

    Das stimmt, Charles Manson hat sowas vom Stapel gelassen, aber ich dachte immer "das muss man nicht verstehen ".

    Wie Satanisten mit JC klar kommen können, ist mir ein Rätsel .

    Andererseits habe ich auch schon gehört, dass der Geist hinter der Jesus-Figur eben der Satan sein soll. Plausibel ist das in dem Aspekt, da JC ja ein ganz normaler Mensch war, der zwar einige mehr oder minder klugen Reden gehalten haben soll, aber ... ja und? Warum sollte ein Gottesanhänger ihn dafür verehren oder sogar anbeten? Zumal JC selbst klar sagte, man solle nicht ihn anbeten, sondern den "Vater im Himmel", den Gott Jhwh.

    Was nun bis heute als JCs Religion praktiziert wird, ist höchst widerbiblisch. Man braucht da noch nicht einmal die Inquisition bemühen oder sonstige "dunkle Kapitel" der Kirche, sondern auch die ganze christoide Lehre an sich ist - biblisch gesehen - vollkommener Unfug. Was heute als "Christentum" läuft, ist vielfach mit dem neuen Testament und dem Jesus nicht vereinbar, auf keinen Fall jedoch mit dem alten Testament und dem Jhwh.
    Angesichts dessen frage ich mich wirklich, wie Christoiden es fertig bringen, ihren Schmonz mit Jhwh in Einklang zu sehen (das ist mir ein Rätsel! Widerspricht dem doch total!): im Grund ist das nicht widersprüchlicher, als Jesus mit Satan gleich zu setzen.

    Die christoide Figur des Jesus ist aus Jhwh-Sicht durchaus höchst antigöttlich. Die Interpretation, es handle sich um Satan, ist also gar nicht so weit her geholt, durchaus begründet.
    Wie man dem aber huldigen bzw. anhängen kann, verstehe ich nicht. Mich hats vor dem ganzen Jesus-Gedönse derartig gegraust, grad das war der Grund, warum ich als Teenie Satanist geworden bin. Dass Satan jetzt diesen Jesus-Scheiß darstellt/belebt/realisiert... damit hätte ich die größten Probleme: ich müsste Satan verwerfen, wenn ich es so sähe.

  • Impf-WahnsinnDatum11.11.2021 07:51
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Impf-Wahnsinn

    ja, also du hattest Recht: die Tests sind tatsächlich kostenpflichtig geworden :-(
    Zweimal hab ich einen kostenpflichtigen Schnelltest für je 10 Euro gemacht, weil der vom Tattoostudio verlangt wurde, wo ich einen Termin hatte. Naja, da seh ich's ein, das Tätowieren an sich kostete 400 Euro und da sind die 10 Euro für den Test auch schon wurscht.
    Aber dann war ein Konzert von Unantastbar. Ich hatte mein Ticket schon seit eineinhalb Jahren, damals hat es 40 Euro gekostet. Ein Haufen meiner Freunde gingen da hin und ich freute mich wirklich arg, konnte gar nicht glauben, dass es tatsächlich stattfand. 2 Tage vorher las ich dann, dass man da einen PCR-Test bräuchte. Hat mich total geärgert, weil ich zahl doch nicht für ein Konzert im Wert von 40 Euro einen Test in Höhe von 70 Euro, wenn ich ihn pünktlich hätte haben wollen, sogar für 80 oder 90 Euro (je schneller man ihn bestellt, desto teuerer wird er, was für eine Geldschneiderei, ist ja wie bei Amazon-Prime, was sie einem mit allen Mitteln unterjubeln wollen). Nein, also da bin ich richtig trotzig. Ich ging nicht auf das Konzert, ließ es ausfallen, habe mich fürchterlich geärgert, aber immerhin krieg ich meinen Eintritt zurück, angeblich (da kümmer ich mich grad drum, aktuell "kriege ich wieder Bescheid" und bin in einer Warteliste).

    Naja und jetzt haben wir (in Bayern) seit gestern den Katastrophenfall, was ja deutlich zeigt, dass die Impfung nicht nur für den Arsch ist, sondern sogar kontraproduktiv. Es wird immer lächerlich und sogar die ersten Impf-Gläubigen fallen langsam vom Glauben ab.

    Allemal werd ich mich bis zuletzt weigern, mir dieses Zeug injizieren zu lassen. Man beachte auch nur mal die Nebenwirkungen und Risiken bei den Impfstoffen:

    https://www.europarl.europa.eu/doceo/doc...Znp6C3nkYZnHYoo

    http://www.vigiaccess.org/?fbclid=IwAR36...Bu3nap46TbaIS3I

    Da lass ichs lieber drauf ankommen, Corona zu kriegen .... vielleicht krieg ich es ja schon gar nicht und wenn: gefährlicher als die Nebenwirkungen vom Impfstoff ist es wohl auch nicht. Allemal hab ich dann wenigstens nicht auch noch aktiv "hier, ich wills haben!" geschrieen, wie bei einer Impfung, sondern es wär dann halt "Schicksal". Muss auch sagen: seit knapp 2 Jahren gibts dieses Corona jetzt, ich benehm mich ganz normal, geh unter Leute, desinfiziere mich nicht, trag keine gescheiten Masken, knuddel meine Freunde, fahr mit den Öffis, geh in die Kneipe, hupf auf Konzerten und Mittelalterfesten rum .... und habe das immer noch nicht, ja wie geht denn das? ;-)

  • Impf-WahnsinnDatum12.08.2021 21:54
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Impf-Wahnsinn

    da gab's so einen alten Spruch früher: der Brei wird nicht so heiß gegessen, wie er gekocht wird.

    also: einfach alles mal ein wenig cooler sehen. Hinter den meisten Meldungen ist nicht viel dahinter.

  • Impf-WahnsinnDatum11.08.2021 20:42
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Impf-Wahnsinn

    Tests kann man doch auch kostenlos machen, sind doch genug so "Testzentren" aufgestellt. Dort hab ich noch nie was zahlen müssen.

    ...und ein Impfzwang? Also so lange ich keinen Schrieb von ner Behörde krieg, wo drin steht: "Lassen Sie sich bis zum xxx impfen, andernfalls wird ein Bußgeld von xxx fällig", seh ich auch keinen "Impfzwang".
    Das Impfen wird so massiv beworben mit lächerlichsten Memes, was hab ich schon gelesen: von "die Impfung macht einen längeren Penis" bis "macht größere Brüste" und "Sie kriegen dazu kostenlos eine Bratwurt im Brötchen", es ist grad raus zum Totlachen! Aber *seufz* die Werbung zieht (das find ich das Schlimmste dran) und es sind doch deswegen eine Menge Idioten bereit, sich das freiwillig geben zu lassen. Also ist es doch gar nicht nötig, die Leute zu zwingen.
    Also ich denk derzeit nicht im Traum dran, mich impfen zu lassen, wofür denn?
    Und mir gehts ebenso wie Werkatze: meine ganzen Kinderimpfungen hab ich nie aufgefrischt (bis auf Tetanus) und auch nie was gehabt. Oh, halt doch: Windpocken hab ich mal gekriegt, da war ich 35. Ja mei, aber sooo schlimm war das nun auch wieder nicht. Krankheiten gehören zum Leben.

  • Die Herkunft der GötterDatum31.05.2021 10:58
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Die Herkunft der Götter

    Vieles davon ist richtig. Du bist auf einem guten Weg.

    Allerdings ist der in mancher Hinsicht sehr unbefriedigend und lässt wesentliche Fragen und Probleme des Daseins unbeantwortet, weswegen das die meisten Leute nicht wissen wollen, auch wenn du es ihnen noch so schön erklärst.

  • Impf-WahnsinnDatum20.05.2021 11:03
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Impf-Wahnsinn

    Ich seh das recht ähnlich wie Werkatze.

    1.
    Ich bin gegen Tetanus geimpft und "gegen Zecken" und sonst gegen nix, weil ich das in meinem Lebensalltag nicht für nötig halte. Außerdem hatte ich noch nie irgendeine ernsthafte Krankheit, erfreue mich seit jeher bester Gesundheit und habe drum auch gar keine Angst vor Krankheiten, weil ich hatte ja nie eine. So weit meine persönliche Entscheidung, nach der ich lebe und in die ich mir nicht reinpfuschen lassen mag.

    2.
    Da können die noch so viel Werbung machen, das hat keinen Einfluss auf meine persönliche Entscheidung (wobei ich von der Werbung eh nicht viel mitkrieg, weil ich weder TV noch Radio verfolge, genau aus dem Grund: ich mag mich nicht bewerben, bedröhnen und manipulieren lassen). Wer sich davon beeinflussen lässt, ja gut, das ist der Mainstream, aber ... tja ... die Herde war schon immer doof. Ja, es sind viele, aber naja... ich bins nicht und fertig, für mich so weit .

    3.
    Zur Regierung und der momentanen Politik: Ich sehe 2 Teile, die unsere "Regierung" (es sind nur Darsteller so wie Könige im Mittelalter: also irgendwelche Typen, die man vor das Volk stellt, um Handlungsanweisungen möglichst gut an dieses weiterzugeben) praktiziert.

    Zum einen ist das der Teil "Weltpolitik", in dem Europa bzw. Deutschland offenbar derzeit in einen größeren Handelskrieg verstrickt ist. Dazu gehört ein Angriff auf unser Sozialsystem durch die massive Einwanderung von Sozialleistungsempfängern, was wiederum höhere Steuern und Inflation zur Folge hat, womit die europäisch-deutsche Wirtschaftskraft geschwächt wird bzw. werden soll. Ich denke durchaus, dass sich Merkel & Co mit ihren Strategien tatsächlich nach Kräften bemühen, den Schaden von Deutschland so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört vor allem die dubiose Einwanderungspolitik, weil einerseits laden wir ja alle ein, juhu, andererseits siehste kaum mehr einen von denen, weil - so meinen die Gutmenschen - "die alle schon so toll integriert sind", während ich glaube, dass die alle wohl nur in irgendwelchen Lagern toll aus den Ballungszentren ausgegliedert sind, damit sie möglichst wenig Schaden anrichten und die Merkel nebenbei immer wieder den Erdogan mit dem EU-Beitritt bezirzt (was sie wohl hoffentlich nicht ernsthaft vorhat), damit der uns die ganzen Zulukaffer von der Pelle hält. Aufgrund der allgemeinen Islam-Sympathie nehme ich an, dass derzeit unser größter Geldgeber und Wirtschaftsförderer der schöne Prinz aus Saudi-Arabien ist, dem das recht gut gefallen dürfte, weil sowohl mit Russen als auch mit Amis haben wirs ja ziemlich verschissen und wen gibts da noch?
    Kurzum: diesen ganzen Scheiß würde die Regierung nicht machen, wenn es das wäre, als was es uns präsentiert wird (das Volk soll ja schön lustig mitspielen, sonst muss man es leider mit Gewalt zwingen, war aber schon immer so), sondern ich denke, vor allem die außenpolitische Lage zwingt unsere Regierung, diesen ganzen Scheiß mit uns zu machen - inkl. FFF-Kindergarten, CO2-Steuer und Klimaquatschi und Investition in neue Energiesysteme + eAuto-Promotion und den ganzen Kladderadatsch. Aber wer ein eAuto kauft, sind eh bloß die reicheren Depperle und die haben doch genug Kohle und die werden da halt abgezockt, ja mei, irgendwo müssen sie sich halt das Geld holen .

    Zum zweiten ist das Corona. Also Corona gibt es auf jeden Fall (ich bin KEIN "Corona-Leugner"), aber den Heckmeck, den sie darum machen, verstehe ich nicht. Am ehesten halte ich noch das Gerücht für wahr: "Sie (die Politiker) haben sich am Anfang verrannt und jetzt kommen sie nicht mehr raus" - ein Kampf um Wählerstimmen und Selbstdarstellung von Politikern, die jetzt das Gesicht verlieren würden, wenn sie "lockern" und natürlich auch ein gutes Investment in Masken- und Pharma-Industrie, die da reinpulvern und nicht möchten, dass dieser neue Businesszweig für sie wieder versiegt. Ich denke, da geht es nur um Kohle und Macht. Ich denke, dass der Impfstoff nicht wirklich schlimm ist (wie es die Impfgegner brüllen), aber ich denke, dass auch Corona nicht wirklich schlimm ist (wie es die Coronaphoben brüllen, die das ja sogar schon mit der Pest vergleichen ).
    Aber dass die das bewerben und promoten und ein Haufen Geld machen wollen, ist ja klar.
    Kommen wir noch zu der ART, in der sie das tun: ja, das geht ziemlich in Richtung "1984" mit NLP und Suggestion und da werden auch alle Reißleinen gezogen. Wenn nicht genug freiwillige Idioten mitziehen, dann wird es wohl einen Zwang geben. Das gefällt mir weniger, aber hilft auch nix, weil aufzuhalten ist das nicht, also sich beizeiten anpassen, d.h. persönliche Strategien überlegen!

    Ja und als Epilog jetzt noch das Satanische:

    - Ein jeder Satanist entscheide selbst, welche persönliche Situation er hat und wie er Corona sehen will.

    - Ein Satanist zieht aus jeglicher Situation den Schluss, der seinen größten Vorteil darstellt und für ihn am besten ist. Für einen Satanisten stünde jetzt z.B. die Frage im Raum, ob er in Pharma-Aktien investieren will - Reiseanbieter sind grad ziemlich am Boden und haben ein großes Risiko des Totalverlusts, aber wenn sie Corona überleben, dann werden das die totalen Senkrechtstarter und werden massig bullen .

    - Wenn sich ein Satanist aufgrund der allgemeinen Corona-Hysterie mit einer Phobie infiziert hat, sollte er entscheiden, ob er diese auch weiterhin pflegen will (kann ja auch Spaß machen und irgendwelche Bedürfnisse befriedigen, nä) und sich impfen lassen will oder ob er mal sein psychisches System checken will und über die Ursachen seiner phobischen Fehlhaltung nachdenken will.

    - Welche Schritte ein Satanist aufgrund Corona auch immer einschlagen will, sollte er überlegen, ob die allgemeine Hysterie für seine Zwecke förderlich ist oder eher schädlich. Vielleicht ist es ja gar nicht so ohne, dass die ganzen Depperle hysterisch um Corona kreisen wie die Fliegen um die Scheiße, weil dann lassen sie wenigstens andere Themen in Ruhe (Klima, CO2, TTip, Amazonas-Feuer, Migration, etc.) und vielleicht sollte man das als Satanist sogar fördern? Oder es geht dem Satanisten gescheit auf den Wecker, dann sollte er versuchen, dort Energie rauszunehmen (am Ehesten durch "don't feed the trolls") und Strategien zur Beruhigung seiner Mitmenschen ergreifen.

    Ansonsten: MIR kommt das Corona eigentlich recht gelegen und bisher hat es mir gut gefallen, nur langsam geht es mir jetzt auf den Senkel und die könnten mal wieder aufhören und was Neues bringen

  • ICH - und GottDatum06.01.2020 22:49
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema ICH - und Gott

    Zitat
    gäbe, hätte man keine subjektive Wahrnehmung, und Subjektivität existiert eindeutig, das weiß man aus eigener Erfahrung



    Darum geht es ja gerade: Ein Baby kommt auf die Welt. Es schnauft, es bekommt die Brust, es trinkt ... geistlos.

    Und dann bekommt es das 1. Mal in seinem Leben einen Ich-Impuls, nämlich: die Brust kommt nicht rechtzeitig, der Magen meldet Leere, wir erfahrene Erwachsene deuten das Gefühl als "Hunger", das Baby merkt nur eine Unannehmlichkeit - und brüllt. Im Lauf der Zeit lernt es dann, dass es verschiedene Unannehmlichkeiten gibt und auch verschiedene Lösungen dafür und es beginnt, die Impulse zu ordnen. Bei den Informationen, bestehend aus Hunger, Schmerz, Stillung, Lust .... und der Zu-Ordnung dieser Impulse kristalliert sich noch etwas zum Ganzen dieser Teile: da ist Hunger, aber WER hat den Hunger?? > na: ich, natürlich! ...und es beginnt - in wohl höchst abstrakter Weise - eine erste Idee vom eigenen Ich zu empfinden.

    Ich möchte damit sagen, dass das Ich nur eine Folge der "subjektiven" Erfahrungen ist. Es entsteht praktisch dadurch, denn das Denken ist bei der Verarbeitung der Bewusstseins-Anteile quasi gezwungen, eine Konstante zu setzen, zu der sie alles in bezug setzen kann: das Ich.

    ICH habe Hunger
    ICH krieg was zu essen
    MEIN Hunger hört auf
    Für MICH ist das gut
    ICH bin gut

    Die Subjektivität und Produktion eines Ichs ist zwangsläufig eine Folge einer durch äußere Grenzen vereinte Ansammlung von Komponenten, die als Kollektiv zu irgendeiner Entscheidung gezwungen ist.

    Wir haben ein Volk Israel als ein durch äußere Grenzen (Anzahl, Situation, Ethnie) bestimmter Haufen von einzelnen Mitgliedern/Teilen.
    Als "Schwarm" haben sie ein Ziel, meinetwegen hocken sie in der Wüste und werden von den Ägyptern verfolgt, aber vor ihnen liegt ein Meer, es ist grad mittelmäßig Ebbe und die Entscheidung steht aus: gehen WIR da rein oder nicht?
    Der Volksentscheid, repräsentiert durch den Mann Moses, verkündet: vorwärts marsch! (Baby brüllt) ....und sie latschen rein. ...und siehe da, tatsächlich: es wird ein Erfolg! (Baby ist satt, juhuu!) ....und sie lobpreisen den Entscheider, der hier postuliert wird und zu dem das Volk in Wechselwirkung tritt. ...und dieser sagt: Ich bin, der ICH bin!!!!

  • Islam, die Religion Satans?Datum06.01.2020 22:25
    Thema von RAFA im Forum religiöser Satanismus

    Das seelenlose, nicht mehr zugkräftige Christiotentum geht nun definitiv den Bach runter. Ich würde gerne Beifall klatschen, aber ich hab nen Frosch im Hals, denn Totengräber ist der Islam - etwas noch viel Schlimmeres, Dümmeres, Rückständigeres und leider Radikales und immer Kräftigeres.

    Nun bin ich auch in verschiedenen christoiden Gruppen und les dort fleißig das Gejaule der Christen, der Islam sei die Religion Satans und sie sind nun in der Endzeit, jammer jammer fasel... aber das sieht ja fast wirklich so aus! Der Islam ist tatsächlich eine ganz verkorkste und ausgeklügelte Umdreherei der judeochristlichen Story, nur durch und durch getränkt von Lüge, Gewalt, Unterdrückung, Krieg - also aus der Sicht Jhwhs tatsächlich eine satanische Verdrehung der jüdischen Religion. Dazu noch der muslimische Judenhass und der jüdische Muslimhass, also die schenken sich nichts, und ich muss zugeben: die christoide Deutung HAT was

    Das wirft mich als Satanist nun in einen gewissen Konflikt, denn eigentlich wollte ich doch Satans Werk unterstützen ... aber bestimmt nicht den Islam!!!
    Ich komm damit nicht richtig klar, erzählt mir mal eure Meinung dazu!

    https://de.gatestoneinstitute.org/15381/...e_SkC6gAHP0Mzs4

  • ICH - und GottDatum09.12.2019 22:34
    Thema von RAFA im Forum philosophischer Satani...

    wir haarlose Äffchen haben im Laufe unserer Evolution nun mal einen bestimmten Geist entwickelt: Es reicht uns nicht, den Bauch voll zu haben, sondern wir brauchen auch Futter für unser Gemüt. Wir begreifen (bedingt), dass eines Tages die Tage aufgebraucht sind, an denen wir leben - und vermögen dies nicht zu fassen. Das Gehirn weigert sich, die eigene Nichtexistenz zu denken und doch wissen wir, dass sie sein wird. Wir finden uns inmitten von Konflikten aus dem eigenen Denken - und suchen nach Lösungen. Die Dummen erdenken sich einen Gott, die Rationaleren sagen: "So etwas gibt es nicht!", aber die Lage bleibt weiterhin unbefriedigend. Wie gehen wir damit um?
    Nun sind wir Satanisten, erheben uns über Dogmen, glauben nichts, prüfen, hinterfragen ... ist ja recht und schön, aber keine Lösung für "DEN" Konflikt.
    Ich habe folgenden Vorschlag (weil ich kann bloßes Gemeckere ohne Verbesserungsvorschlag nicht leiden): Wir alle denken uns ein Ich. Niemand zweifelt an seinem eigenen Ich. ...und doch ist es nur erdacht. Im ganzen Gehirn findet sich kein Areal, das zum Denken des Ich zuständige ist. ...und doch denken wir ein Ich. Unser Ich ist nichts, an das wir glauben, sondern etwas, das wir dogmatisch voraussetzen! Ich bin ich - oder etwa nicht, häää?? *Messer wetz* Aber wir können das Ich nicht nachweisen, wir denken es bloß.
    Alle sind zufrieden damit, dass jeder für sich so sein Ich denkt. Niemand ist auf die Idee gekommen zu sagen: "Was? "Du" bist was? Du willst ein Ich sein? Bah! Ein Ich gibt es doch gar nicht! Man kann es weder sehen, noch erklären! Es gibt kein Ich. Hör auf, daran zu glauben!"
    Nö, ich hör nicht auf.
    Nö, ich glaub das ja auch nicht - ich POSTULIERE es!
    ...und ebenso postuliere ich Götter.
    Ich wollte fast schreiben: "...ich postuliere Götter, wie es mir gefällt"
    Aber das stimmt nicht. Ich postuliere auch Götter, OHNE dass es mir gefiele.... und ich muss zugeben: das Denken einer Gottheit liegt nicht in meiner bewussten Entscheidung, sondern der Impuls, eine Gottheit zu denken, kommt woanders her.
    Hat die Gottheit damit eine Eigendynamik?
    Hat die Gottheit damit in etwa eine eigene Existenz?
    Habe ICH mit meinem Ich irgendetwas, was ich einer solchen Gottheit voraus hätte?
    Was gibt mir das logische Recht zu sagen: "Es gibt keine Götter/keinen Gott ..., aber MICH gibt es SCHON!" ???
    Naja.
    Aus derlei (und weiteren Gründen) wage ich es, mir Satan zu denken - und sehe auch gar nicht ein, seine Existenz in Frage zu stellen, nur weil sie einer "Fantasie" entspränge, denn - bittschön - aus was entspring denn ICH? ;-)
    "....und er schuf den Menschen zu seinem Bilde"

  • Beweise für SatanDatum01.11.2019 17:51
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Beweise für Satan

    Zitat von Annette Krepelka im Beitrag #4
    danke für deine Antwort,leider ist er nicht sichtbar...

    Bist denn DU sichtbar?
    Klar: man sieht deinen Körper, aber bist das DU?

    Wenn du Satan "sichtbar" haben willst, dann musst du dir ein Bild von ihm machen. Personifiziere ihn, visualisiere ihn, gib ihm eine Gestalt in deinem Geist! Mehr ist halt nicht drin. Das haben geistige Konzepte so an sich....

  • Erfolgsrezept SatanismusDatum11.03.2019 22:54
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Erfolgsrezept Satanismus

    Ich habe steven789hjk543 gerade gesperrt, postet nur dubiose Werbung.

  • ,,Atheist"?Datum07.11.2018 20:45
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema ,,Atheist"?

    Jemand, der nicht an Gott glaubt, aber sagt, dass er es nicht beweisen könne, ist IMO ein Agnostiker.

    Ein Atheist ist eigentlich einer, der gegen eine Religion oder Kirche (Theismus, A-Theismus) ist. Eigentlich ist damit nicht gesagt, dass er nicht an Gott/Götter glaubt oder von deren Nichtexistenz überzeugt ist, aber im Allgemeinen ist das doch so.

    Jemand, der an gar nix glaubt, ist ein Rationalist, Materialist oder Realist.

    Einen Unterschied würd ich jetzt nicht machen zwischen "ich glaube nicht an ..." und "ich bin von der Nichtexistenz dessen überzeugt". Das ist doch inhaltlich dasselbe....?

  • Was süßes aus der PresseDatum21.08.2018 21:56
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Was süßes aus der Presse

    Ich mag diese "Verharmlosung von Satanisten" nicht. Meine Güte, ich bin Satanist und am Ende meinen die Leute noch, ich werfe mit Wattebäuschchen um mich und trinke nur Orangensaft

  • Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?Datum29.07.2018 18:50
    Foren-Beitrag von RAFA im Thema Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?

    Man könnt das Gedankenspiel noch weiter treiben und fragen: Es wird nicht nur der Satanismus verboten, sondern du wirst auch aufgefordert bis gezwungen, dem Gott/Allah einen Akt der Anbetung zu leisten. Würdest du das machen?

    Also ehrlich: spätestens da hadere ich, weil das geht zu weit. Ich muss zwar wirklich nicht Märtyrer spielen, aber das ist mir dann einfach zu ernst und sowas kann ich mit mir und meiner Lebenseinstellung nicht in Einklang bringen. Ich weiß nicht, wie ich im Ernstfall mit Pistole auf der Brust reagieren tät, aber ich könnt mir vorstellen, dass ich das wirklich verweigere.

Inhalte des Mitglieds RAFA
Beiträge: 1221
Ort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Seite 1 von 55 « Seite 1 2 3 4 5 6 55 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Menschenliebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 1035 Themen und 14001 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz