Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Lucifer, Satan, JesusDatum05.06.2012 19:15
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zitat von Whiskey

    Zitat
    Allein schon durch unsere Kultur sind wir zu großen Teilen direkt und indirekt "christlich" geprägt, was im Falle der Kommunikation aber keineswegs ablehnenswert sein muss. Insofern kann ich da RAFAs Ansatz schon verstehen.


    ich kann nicht nur Rafas Ansatz verstehen, ich glaube sogar, dass sie einer der wenigen wirklichen Satanisten hier ist!
    Die Anderen bedienen sich m.M.n. nur der Bezeichnung und scheinen eher Atheisten zu sein, die einer bestimmten Philosophie folgen, die sie dann Satanismus nennen.



    Diesen Eindruck kann ich gut nachvollziehen, oftmals ist es auch so (meiner Erfahrung nach).

  • Gruß von einem NeulingDatum04.06.2012 14:09
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Gleichfalls "hallo" von mir.

  • Lucifer, Satan, JesusDatum31.05.2012 22:00
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Allein schon durch unsere Kultur sind wir zu großen Teilen direkt und indirekt "christlich" geprägt, was im Falle der Kommunikation aber keineswegs ablehnenswert sein muss. Insofern kann ich da RAFAs Ansatz schon verstehen.

  • Warum "Satanismus"?Datum31.05.2012 21:41
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zitat von

    Zitat von RickChair
    Die bloße Definition über Individualismus, Elitarismus und Lebensbejahung (eventuell mit hedonistischer Note) - oft ja auch mit Atheismus gepaart - halte ich für unzureichend, weil diese Kombination eigentlich bloß dem hochkapitalistischen Zeitgeist entspricht...



    Wie würdest du (und die anderen auch) denn die Essenz des Satanismus definieren? Natürlich ist das genaue Verständnis davon bei jedem individuell, wie Kelipoth ha-Nogah schon gesagt hat. Aber es muss doch gemeinsame, grundlegende Ansichten geben, sonst können sich ja auch die Christen als Satanisten bezeichnen, wenn alles willkürlich und Satanismus nur eine Phrase ist.



    Gute Frage. Da ich mich selbst nicht als "Satanist" bezeichne, kann ich das nur eingeschränkt nachvollziehen.
    "Satanisten" habe ich einige kennen gelernt und jeder verstand etwas anderes darunter. Deswegen kann ich mich bisher des Eindrucks nicht erwehren, dass es tatsächlich eine weitestgehend beliebige Angelegenheit ist. Das einzig vereinigende Element war im Grunde lediglich der (meist rein) metaphorische Gebrauch des Wortes "Satan".
    In den allermeisten Fällen erscheint mir der Satanismus-Begriff überflüssig; die jeweilige Ansicht lässt sich eigentlich stets mit weit länger bestehendem, präziserem Vokabular aus der Philosophie beschreiben. Unklares Denken bringt oftmals auch unklare Begriffe hervor...

  • Gut, daß es das Christentum gibt.Datum24.05.2012 18:49
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Über den Fall haben sich findige Theologen schon Gedanken gemacht. Die Definition von "Mensch" wird im Falle außerirdischen Kontakts dann schlichtweg ausgedehnt und als eine Art Pars-Pro-Toto für (halbwegs) intelligente Lebensformen gebraucht.

  • Warum "Satanismus"?Datum24.05.2012 18:44
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Die Bezeichnung als "Satanismus" würde ich erst einmal als durch die Geistesgeschichte gegeben betrachten. Im Chaos der (Post-)Postmoderne ist Satanismus de facto ein begriffliches Relikt in den meisten Fällen. Vielleicht sollte man den Terminus wieder mehr auf "klassische" Formen anwenden, die z.B. mit Magie und Ritualen o.ä. arbeiten. In solchen Zusammenhängen behält diese Bezeichnung dann zumindest einen gewissen Wert.
    Die bloße Definition über Individualismus, Elitarismus und Lebensbejahung (eventuell mit hedonistischer Note) - oft ja auch mit Atheismus gepaart - halte ich für unzureichend, weil diese Kombination eigentlich bloß dem hochkapitalistischen Zeitgeist entspricht...

  • Gut, daß es das Christentum gibt.Datum23.05.2012 22:59
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Gut, dass ich mich für chronisch unvernünftig halte.

  • Das Monster im MenschenDatum08.05.2012 22:16
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zum Thema passt folgendes Buch ganz gut:
    Josef Wilfling - Unheil: Warum jeder zum Mörder werden kann

    Erfrischend zu lesen, da der Inhalt auf realen Fällen basiert und somit aus der unmittelbaren Berufspraxis eines Mordermittlers gezeigt wird, wozu absolut jeder Mensch fähig ist.

  • Lieder mit InhaltDatum08.05.2012 22:05
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Derzeit habe ich einen Narren an Inquisition gefressen:

    Interpret: Inquisition
    Song: Cosmic Invocation Rites

    Zitat
    Cosmic invocation rites summon ancient war
    Members of the ancient cult chanting to the stars
    Demons of unholy ones gather upon our call
    Powers from the stars above give us strength of fire

    ...burn!

    Journey through the tunnel eye on the path to moons
    On the lonesome worlds of dust solar rays shine
    Flying through the rays of death rising as a king
    Satan, you, I call upon... spirit of my soul.

    ...rise!

    Cosmic realm - Satan's eyes
    Endless black - where light dies

    Falling stars - Satan's rise
    Magic rays - burn with might



  • Rick Chair grüßt das ForumDatum15.04.2012 20:20
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Nach längerer Abwesenheit melde ich mich hier mal wieder zurück. Derzeit habe ich sehr sehr viel zu tun, insofern wird es derartige Phasen immer wieder mal geben.

    Wer möchte, der kann sich auf meiner Seite (Musik- und Lyrikprojekt) umsehen.

    Bis dann!

  • Elitarismus und SatanismusDatum29.02.2012 19:37
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zitat
    Das ist das Wesentliche an allen Religionen, Philosophien oder Lebenskonzepten: in die "richtige" Perspektive wechseln!


    Und falls alle Stricke zu reißen scheinen, können wir uns immer noch in den Größenwahn flüchten. Für solche Möglichkeiten liebe ich die Fähigkeit des menschlichen Gehirns zur Simulation!

  • Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zitat
    Was den konventionell religiösen Menschen aber z.B. auch vom Mystiker unterscheidet.


    Ebenso eine ganz wichtige Anmerkung, kann ich kommentarlos unterschreiben.

  • Statement die x.Datum22.02.2012 22:57
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Ergänzung: Ich bin in diesem Forum, weil ich einen differenzierteren Einblick in das, was man gemeinhin unter dem Begriff "Satanismus" subsummiert, haben möchte. Mehr oder weniger wortreiches "AM"-Bashing gehört meines Erachtens nicht dazu, was auch mein Desinteresse an entsprechenden Beiträgen umfassend erklärt.

  • Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Zitat
    Nichtsdestotrotz, nach meiner Erfahrung wird der Kampfbegriff "Szientismus" gerne von Leuten verwendet, die eine wissenschaftliche Theorie nicht verstehen und von ihrer aus Unwissenheit resultierender Meinung deshalb nicht abrücken wollen. Und das kombiniert mit einem groben Missverständnis der wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnistheorie.


    Wie wahr, wie wahr!
    /signed

  • Statement die x.Datum22.02.2012 22:11
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Da der andere Thread leider geschlossen wurde, werde ich mich hier gleichfalls äußern. Meiner Person wurde immerhin bereits ein erstaunliches Maß an ziemlich anmaßenden Vorwürfen zuteil für die kurze Zeit, die ich hier bin. Dieses kommentiere ich kurz und bündig wie folgt:

    Inhaltsleere kann man nicht durch wortreiche, teils unübersichtlich gestaltete Beiträge kaschieren. Sind gewisse Fragestellungen obendrein besser durch entsprechende Literatur als durch überlange Forenbeiträge mit intellektuellem Anstrich zu klären, gebe ich der Literatur nun mal den Vorzug.
    Wem das nicht passt, weil ich demjenigen die womöglich erhoffte Aufmerksamkeit verweigere und selbiger daraufhin rasch in den Modus "ad personam" wechselt, so ist das wahrlich nicht mein Problem. Wenn man mich aufgrund dieses Vorgehens in irgendeinen Rationalistenzirkus o.ä. stecken will, bitte. Ich sehe es eben nicht ein, mich durch zig Romane in Forenbeitragsformat durchzuackern, um mir halbwegs ein Bild z.B. von der Meinung einer Person zu machen. Für die Unfähigkeit anderer zu Prägnanz muss ich nicht büßen.

    So funktionieren ernsthafte Diskussionen - auch im Internet - meines Erachtens nun mal nicht. Wenn das jemand nicht anerkennen will oder kann, so ist das schade, aber auch nicht wirklich relevant, so, wie manche generell auch die inhaltliche Relevanz ihrer Beiträge offensichtlich krass überschätzen.
    Ich habe nun mal nicht die Muße, auf formell ausuferndes Mittelmaß mit ebenso ausuferndem Mittelmaß zu antworten und belasse es bisher bei übersichtlichen Beiträgen. Sollte etwas meine Aufmerksamkeit in gewissem Maße verdienen, werde ich darauf auch mit der gebührenden Ausführlichkeit eingehen.

  • Vertreter eines religiösen Satanismus?Datum22.02.2012 21:08
    Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Leute, der Sex im Buddhismus geht mir bei dem Thema sonst wo vorbei.

    Kern dieses Threads war - ich vergaß schlichtweg, eine klare Frage zu formulieren - ob ihr jemanden kennt, der sich als "religiöser Satanist" bezeichnet. Ich ging hierbei davon aus, dass religiöser Satanismus im Wesentlichen darin besteht, in Satan eine quasi-göttliche Entität zu sehen. Ich lasse mich auch gerne korrigieren, sollte ich mich mit dieser Annahme drastisch irren.

  • Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    @ Sicarius:
    Als Forumsfrischling will ich mal bewusst naiv sein und vertraue solange auf die Vernunft der anwesenden Foranten, bis ich mich vom Gegenteil überzeugen lassen muss. Wie gesagt, eine Antwort von Xarvic auf seine eigene Frage interessiert mich tatsächlich.

  • Foren-Beitrag von RickChair im Thema

    Nun ja, mich interessiert ernsthaft, wie du deine eigene Frage prägnant beantworten würdest:

    Zitat
    Welche Unterschiede finden sich zwischen theistischen und bspw. mesopotamischen Überlieferungen?



    Also?

Inhalte des Mitglieds RickChair
Beiträge: 65
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Humus Humanus
Forum Statistiken
Das Forum hat 999 Themen und 13767 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz