Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von Antharya Christina Uzu Maki im Beitrag #1

    Die eigene Erfahrung jedes einzelnen von euch,
    aber auch die Geschichte der Völker lehrt uns,
    das alle großen Kulturvölker nur bestand hatten,
    wenn Sie eine gemeinsame Religion und Kultur hatten.


    Was Du da schreibst, ist zwar nicht alles falsch und so einiges davon unterschreibe ich durchaus, aber da Deutschland niemals den Satanismus als gemeinsame Kultur hatte, sind wir bei dem Thema auch nach Deiner eigenen Argumentation schon mal von vornherein außen vor. Wir sind genauso das Feindbild des guten christlichen Spießers wie wir das Feindbild des guten moslemischen Spießers sind.

  • Wer kennt sich mit Dämonen aus?Datum15.08.2018 16:49
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Wer so etwas betreibt, um sich damit seine Brötchen zu verdienen (was ich an sich schon mal unglücklich finde), wird auch bei aller Seriosität auf jeden Fall eine ganze Stange Geld dafür kassieren müssen. Schau Dich doch mal um bei magischen Orden; die sind heute fast alle recht leicht im Internet zu finden, und ich weiß, dass man bei so einigen mit wenig Geld dabei sein kann.

  • Wer kennt sich mit Dämonen aus?Datum12.08.2018 14:29
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von Mediale666 im Beitrag #10
    Das Geld muss man erstmal haben😓

    Nein, muss man nicht. Sie sollte sich einfach nur sehr gut überlegen, wo und von wem sie diese Dinge lernen will. Es sind heute auch viele Bücher mit unglaublich viel Wissen über diese Dinge für alle verfügbar und sogar für wenig Geld zu haben. Man kann sich also auch richtig viel selbständig und freifliegend erarbeiten.

  • Drachen- SachenDatum12.05.2018 19:05
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Ich kann Dir dazu das Buch "Kabbala, Qliphoth und die Goetische Magie" von Thomas Karlsson empfehlen.
    Es gibt z.B. auch noch "Der Tanz mit dem Drachen" von D.J. Conway, das ist aber mehr so ein Hexenbuch für die Drachen-affine Hausfrau.
    Allgemein zum Thema Drachen (ohne Magieanleitungen) ist "Drachenwelt" von Pietro Bandini noch ganz interessant.

    Vielleicht hast Du auch Lust, bei einem Orden reinzuschnuppern, der genau in dieser Richtung unterwegs ist:
    http://www.dragonrouge.net/

  • Eigene Weltanschauung die Richtige?Datum23.02.2018 06:54
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Sich über seinen Bezug zur Welt Gedanken zu machen ist jedenfalls schon mal ein guter Weg.
    Ich finde, das Wesentliche ist der Realitätsabgleich. Die eigene Weltanschauung muss irgendwie funktionieren und man muss sich damit in sich selbst und in der Welt wohl fühlen können. Das klingt vielleicht platt, aber so etwas kann ziemlich magisch auch mit ganz abgefahrenen Weltanschauungen klappen.
    Die meisten Menschen, sofern sie überhaupt über so etwas nachdenken, leben allerdings mit der Einstellung: Meine Weltanschauung ist toll und richtig, und dass es mir damit scheiße geht, ist die Schuld von anderen.

  • Liebe deinen nächsten wie dich selbst?Datum18.02.2018 15:56
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Liebe ist überhaupt keine Frage des Verstandes, keine Frage von Vorschriften oder auch nur vernünftigen Gründen. Man liebt jemanden oder tut es nicht - ganz egal wie vernünftig oder unvernünftig das ist.

    Noch ein Zitat von Mark Twain zu dem Thema:
    Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.

  • Was haltet ihr so von Hexen?Datum27.01.2018 09:57
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Man könnte sich sogar schon fragen, wieso man Magie überhaupt in schwarze und weiße unterteilen sollte.
    Wenn man sich die übliche weiße Magie der Weißlichter so anschaut, dann ist die ziemlich oft ohnehin nicht so besonders weiß. Da wird "für die Welt" und für alle möglichen anderen Leute gezaubert, ohne die zu fragen, ob sie das überhaupt wollen, da wird auch schon mal ordentlich Geld eingesammelt (Stichwort "Energieausgleich"), da wird trickreiche Psychomanipulation betrieben usw.

  • Verschiedene Signale Datum21.01.2018 19:16
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Lol
    Ist dieses Sammelsurium der lächerlichstmöglichen RTL-Satanismus-Klischees wirklich ernst gemeint?

  • Was haltet ihr so von Hexen?Datum21.01.2018 19:09
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von Amidala im Beitrag #1
    Mir schien das alles nur nach Unentschlossenheit, so wegen helle Magie. Ein sich nicht zwischen Satan und Gott entscheiden können. Ich fand auch eine Anleitung für ein Buch der Schatten, Humbuk wenn ihr mich fragt. Sie glauben ausserdem so an eine Göttin, eigentlich an mehrere Gottheiten...

    Man muss sich nicht für den Christengott oder Satan entscheiden, man kann auch beide ablehnen, das hat rein gar nichts mit Unentschlossenheit zu tun. Es gibt verschiedene Hexentraditionen - Wicca, Strega, Voodoo, New Age (wenn man das denn unter Tradition zählen will) usw. Aber eigentlich ist Hexerei immer etwas völlig Individuelles und Undogmatisches gewesen.

  • Die ZeitDatum17.12.2017 21:15
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zeit ist eigentlich nur durch die Materie wahrnehmbar, auf die die Zeit wirkt. (Oder durch die sie entsteht?) Raum ebenso, denn Raum ohne Begrenzungen oder irgendwelche Materie darin hat kein Maß und ist einfach nur nichts. Ohne Materie würden Raum und Zeit nicht existieren.

  • Verschiedene Signale Datum02.11.2017 21:54
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von RAFA im Beitrag #12
    Also ich sehe in unserem Denken auch nichts anderes als einen "Rechenvorgang", der halt bloß unheimlich komplex ist, so dass der den Eindruck erweckt, man denkt.

    Dann spricht aber nichts dagegen, dass alles, was wir als unsere Welt wahrnehmen, auch nichts weiter als ein Rechenvorgang ist, und es gibt keinen Grund, wieso ein Individuum nach seinem "Tod" nicht mehr existieren sollte.
    Willkommen in der Matrix! (Was übrigens eine uralte Idee ist; das war früher nur ein Traum eines Gottes statt eines Computers und hieß Akasha oder so.)

  • Das GebetDatum18.10.2017 20:26
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von RAFA im Beitrag #4
    Insofern ist das Gebet als solches bereits ein zutiefst infantiler und ebenso zutiefst egozentrischer Akt,

    Beruht nicht jede Art von Kommunikation letztlich auf egozentrischen Absichten? Ich komme ja schließlich auch nicht in dieses Forum, um Dich zu erfreuen, sondern aus eigenem Interesse. Aber wieso sollte das infantil sein?
    Ich denke, mit Gebeten ist es wie mit allem anderen auch: Das geht in doofer oder in intelligenter Version.

  • Verschiedene Signale Datum09.10.2017 13:40
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Klar kann so etwas sein; es kann auch sein, dass Du nach Deinem Tod vor einem großen Schriftzug "Game over" und "Neustart?" erwachst. Es gibt recht viele Indizien, die dafür sprechen, dass der materielle Tod nicht das Ende ist - Nahtoderfahrungen, Out-of-Body-Experiences, und es gab auch mal einen Arzt, der mit einer Waage gemessen hat, dass Sterbende im Moment des Todes um etliche Gramm leichter werden. (Weiß leider den Namen des Arztes nicht mehr und habe auch keinen Link, aber das sollte sich finden lassen.)
    Mit Sicherheit wissen wir darüber aber nichts.

  • Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Ich schaue gelegentlich rein.

  • TeufelsbibelDatum29.09.2017 23:44
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Naja, wenn Dir das zuviel Aufwand ist. Es macht allerdings nicht viel Sinn, Leute nach ihrer Meinung zu einem Buch zu fragen, das außer Dir selbst niemand kennt.

  • TeufelsbibelDatum20.09.2017 21:41
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Es war nicht ein einzelner Typ, der die Bibel geschrieben hat, aber ich kann mir vorstellen, was Du meinst. Wenn Du tatsächlich 2000 Seiten inspirierte Texte geschrieben hast, die eine Art Bibel ergeben sollen, versuchs einfach irgendwie zu veröffentlichen, vielleicht bei Bohmeier oder so.

  • Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Ich bin auch schon seit Parsimony-Zeiten dabei. Ich tue mich aber auch schwer damit, Jahr um Jahr immer wieder über Satanismus zu diskutieren - irgendwann hat man das eben mehr oder weniger mal durch. Und Leute, die neu dazukommen, werden immer weniger; Satanismus interessiert momentan kein Schwein mehr.

  • Der Verstand und die EwigkeitDatum03.04.2017 20:14
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Um nochmal auf den Ausgangspunkt einzugehen: Ich finde es durchaus viel einfacher, über Ewgikeit nachzudenken (genau das tun wir ja in diesem Thread) als sie zu fühlen. Da komme ich bis zum Sense of Wonder - aber ich habe keine Ahnung, wie Ewigkeit sich anfühlen müsste. Was andere Menschen fühlen, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber wenn jemand meint, er könnte Ewigkeit fühlen, dann habe ich zumindest meine Zweifel.

  • Satanischer EngelDatum30.12.2016 10:04
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Versuchs doch mal mit dem Gedanken, dass die Welt nicht nur aus Polarität besteht; sie ist nicht schwarzweiß, sondern bunt.
    Woher nimmt man übrigens allgemein immer die Idee, dass Engel das Gute für die Menschen wollen würden? Das steht so noch nicht mal in der Bibel.

  • Was definiert euch als Satanisten?Datum16.12.2016 21:21
    Foren-Beitrag von Tyger im Thema

    Zitat von evilmadness im Beitrag #8
    Für mich definiert sich Satanismus über die Freie Wahl, sich anders zu entscheiden.

    Dazu gehört Blut und Eid und
    Der letzte Schritt ist

    Der Schwur.


    Es sei denn, man entscheidet sich anders.
    Ganz im Ernst, der Gedanke ist interessant, Satanismus als die Wahl, sich anders zu entscheiden. Auch anders als Satan? Wofür entscheidet sich Satan?

Inhalte des Mitglieds Tyger
Beiträge: 189
Ort: Süddeutschland
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchädelTrauma
Forum Statistiken
Das Forum hat 982 Themen und 13646 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen