Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Was süßes aus der PresseDatum19.08.2018 20:36
    Thema von Johann_der_Henker im Forum Lobby

    Kam heute im News-Push aufs Smartphone:

    Dieser Bundeswehrsoldat will mit den Vorurteilen gegen Satanismus aufräumen

    https://f7td5.app.goo.gl/DYDQt

  • Wie werde ich Satanist?Datum10.08.2018 21:17
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Ist ja auf jeden Fall mal schön, daß Du bei uns gelandet bist.

    Wie Du in Deiner Überschrift schon richtig schreibst: "werde"

    Bei mir selber war und ist das ein "Werdeprozess". Satanist wird man also nicht mit einem Mausklick oder einer Kindertaufe (so wie bei der Kirche, damit die Kirchensteuer fließt), sondern man ist ständig im Werden.

    Sieh Dich doch mal hier im Forum um, ließ die Themen, die Dich interessieren und mach hier einfach mal ein wenig mit.

  • Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?Datum10.08.2018 20:24
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Zitat von Liu im Beitrag #12
    werden sich Gegenbewegeungen dazu bilden,


    ...z. B. eine Hand voll Satanisten...

  • Wer kennt sich mit Dämonen aus?Datum08.08.2018 21:46
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    A was! Gar net. Im Gegenteil. Damit kann sie sogar Geld verdienen!

  • Wer kennt sich mit Dämonen aus?Datum08.08.2018 19:23
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Viel mehr! Eine Magierin (landläufig Hexe genannt).

  • SuizidDatum04.08.2018 21:18
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Hab eine Weile nachgedacht, ob ich das schreiben soll. Ich möchte aber an dieser Stelle für den "Prince Of Darkness" ne Lanze brechen. Es geht nämlich auch andersherum. So bei mir geschehen:

    Nachdem mich das Christenvolk mit seinem "du darfst nicht, du sollst, du mußt, opfere, selbstverleugne, ja stirb doch am besten gleich für den herrn" an die Wand manövriert hatte (Burnout nennen das manche), stand ich unmittelbar vor dem Selbstmord. Ich habe alles vorbereitet und der Plan war totsicher. Neben den Gedanken an das verheulte Gesicht meiner Mutter war es vorwiegend der Gedanke stattdessen ein Leben als Satanist auf dem linken Pfad zu probieren, der mich bewegte, den Wald wieder zu verlassen. Das dicke Seil mit der Schlinge hängt heute als "Mahnmal" neben meinem Altar.

    NIE MEHR AUFGEBEN! NIE MEHR!

  • Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?Datum30.07.2018 20:56
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Also erst mal abregen...

    Für mich ist es völlig klar (aber wer weiß schon wie er dann im konkreten Fall wirklich reagiert!), daß ich mich auch durch Gewaltanwendung nicht in ein anderes Bekenntnis oder Religion hineinzwingen lasse. Das habe ich aber auch schon von 10 Jahren als damaliger Christ ganz stolz von mir gegeben. Damals überzeugt davon, daß ich dafür vom "lieben Heiland" das "ewige Leben" bekomme (also dort im Hühnerstall bei dem weißen Geflügel und so...)

    Nach meinem Verständnis habe ich aber auf dem linkshändigen Pfad nicht zu erwarten, daß mir der "böse Satan" zur Belohnung für mein Bekenntnis und Treue zu ihm den von mir sehnlichst erwünschten Platz als Oberhenker in der Folterkammer der Hölle oder sonst irgendetwas zum Geschenk macht.

    Linkshändiger Pfad heißt für mich: Ich lasse mich nicht durch irgendwelche von Menschen gepredigte Dogmen festlegen, steuern, regeln oder unterdrücken. Auch nicht von irgendwelchen"satanischen Dogmen". Sondern ich tue WAS ICH WILL!!! Ich werde mich also ggf. für meine satanische Überzeugung abschießen lassen, aber aus meiner eigenen Überzeugung und Halsstarrigkeit heraus und nicht aufgrund irgendwelcher Thesen, daß ich dafür im "nächsten Leben" was zu erhoffen habe oder weil ich, wenn ich es nicht tue, dafür bestraft werde!

    Solche Strafpredigten sind rechtshändiger Natur!

    In folgenden sind wir uns sehr einig: Es wird vorher ums Leben gekämpft und um sich geschlagen, bis die Lichter ausgehen... Das gebietet der Stolz!

    Ach so: Und danke für den Tollen Begriff "weißes Geflügel". Hat mich sehr amüsiert!

  • Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?Datum29.07.2018 21:40
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Oder man macht es wie Oliver Fehn in einem seiner Bücher (Schule Satans oder ähnlich) beschreibt: Man heuchelt es vor und geht dann zufrieden nach Hause nach dem Motto 'Schön verarscht'.

    Ist aber letztendlich nicht die Lösung, denn wenn man mich heute zwingt A zu sagen, dann morgen B zu sagen.

    Wie ich in so einer Situation reagieren würde kann ich nicht voraussagen.

    Hmmm. Sollte wohl doch mal vorbeugendend einen Kampfsport-Kurs belegen...

  • Bekenntnis zu(m) Satan(ismus)?Datum28.07.2018 22:31
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Nö, also zum Märtyrer würde ich nicht werden. Wozu...?

    Momentan lebe ich selber noch "undercover" und das hat auch einen gewissen Reiz (wenn die wüssten, hahaaaa ). Aber wirklich frei (und für alle erkennbar) die eigene Überzeugung zu leben ist sicherlich erstrebenswert. Wenn möglich würde ich im Falle einer solchen Diktatur dann ernsthaft über Auswanderung nachdenken.

    Über diese Frage habe ich in letzter Zeit auch immer mal nachgedacht. Sie ist brandaktuell. Wir sind bereits jetzt gefordert unsere Rechte zu schützen. Jeder sollte das ganze Spektrum seiner Möglichkeiten nutzen und wie Lauz erwähnt hat: Zusammenraufen! DIE KRÄHEN AN DIE MACHT!

  • Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Zitat von Lauz im Beitrag #2
    Kannst ja mal bei Google "Aeon Satanas" eingeben.
    Ist ein noch relativ kleiner Satanischer Orden.
    Lg Lauz

    @Lauz: Hey! Danke für den Hinweis! Kannte ich auch noch nicht...

  • Obey hatsDatum16.07.2018 17:22
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Bist'n Schatz!😉

  • Obey hatsDatum29.06.2018 20:24
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Ich hätte es dann gerne mit dem Sigel Luzifers.

    Oh, diese elenden Spammer. Kommen gleich nach den psychischen Vamps.

  • Buch "Die satanische Hexe"Datum09.05.2018 22:21
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Ja, ich hatte mir auch mehr erwartet, als ich das Buch angefangen habe zu lesen. Habe es dann nur quergelesen. Es ist ja 1971 erschienen. Für die damalige Zeit war es eine notwendige Veröffentlichung. Es hat sicherlich seine Dienste geleistet: Vieles daraus ist heute kalter Kaffee - Jo, also... Eine weitere Auflage des Buches braucht es denke ich nicht mehr...

  • Kontaktthread: Satanisten gesuchtDatum16.03.2018 20:40
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Hallo Luca!

    Mußt Du da kucken!

    Lernen zu Zelebrieren kannst Du selber. Da geht sowieso jeder seinen eigenen Weg...

    Viel Spaß hier im Forum.

    LG Johann (auch ein stolzer Satanist)

  • MagieDatum23.02.2018 13:46
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Ich habe ab 2013 einige Bücher speziell zu Magie gelesen. Vieles war zunächst verwirrend, weil meistens "Insider-Wissen" vorausgesetzt wird und manches "zwischen den Zeilen" steht. Das Einsteigerbuch schlechthin konnte ich bisher nicht finden. Aber man findet hier und da in den Büchern etwas, was nützlich ist und einem auf dem eigenen Weg in eine individuelle Magische Praxis hilft.

    Bohmeier-Verlag und Scond-Sight-Books sowie "Edition Roter Drache" bieten derartige Literatur an.

    In jedem Fall aber würde ich sagen: Was in LaVeys Satanischen Ritualen beschrieben ist reicht aus um anzufangen. Ich habe diese Kapitel mehfach sehr aufmerksam gelesen um zu sehen auf was es ankommt und dann einfach mal angefangen und weitergemacht.

    Das entscheidende bei der Magie muß man sich selber aneignen, weil es mit einem selber zu tun hat.

  • MagieDatum22.02.2018 22:04
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Zitat von Ping im Beitrag #1
    Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben das es jemand drei Jahre probiert hatte und dann erst seinen ersten Erfolg feierte. Für mich klingt das eher wie ein Glückstreffer, das was Geschehen ist wäre so oder so passiert. (Kann mich auch irren. Wenn derjenige das hier liest kann er mich gerne eines besseren belehren.)

    Vielleicht meinst Du mich. Ich habe so was neulich geschrieben...

    Klar, kann es auch ein Glückstreffer gewesen sein. Allerdings habe ich nicht nur einen solchen Glückstreffer gehabt, sondern drei. Das hat mich ermutigt weiter zu machen, obwohl ich doch noch ein rechter Anfänger bin (und die wichtigen Henochschen Schlüssel immer noch nicht flüsssig aussprechen kann ).

    Wie dem auch sei. Ich sehe die Ritualmagie ebenso psychologisch oder sagen wir tiefenpsychologisch wie alle andere Magie auch.
    Ein Physiker hat einmal gesagt (es ging damals um Atomphysik): "Wir wissen, daß es funktioniert, aber wir wissen nicht wie und warum es funktioniert."
    Die Quantenphysik z. B. ist auch so eine Grenzwissenschaft.

    In der Ritualmagie werden tiefenpsychologische Phänomäne genutzt, die funktionieren, aber es ist noch nicht erforscht, warum und wie genau es funktioniert.

    LaVey schreibt: "Magie ist niemals völlig wissenschaftlich erklärbar, aber Wissenschaft wurde immer mal für Magie gehalten." Will sagen: Wenn die Psychologie und Hirnforschung so weiter machen, wird womöglich eines Tages an den Universitäten gelehrt, wie das, was wir Ritual nennen biologisch, neuronal, psychologisch oder gar quantenphysikalisch funktioniert.

    Der Magier ist der Wissenschaft insofern ein wenig vorraus indem er Phänomäne, die noch nicht erforscht sind zu seinen Gunsten nutzt. Warum nicht?

    Ich werde jedenfalls damit weiter machen, so wie es mir möglich ist. Und ich möchte alle ermutigen es mal anzufangen und einige Zeit zu betreiben. Allein der reibungslose Ablauf bedarf der Übung und erst wenn die Unsicherheiten bewältigt sind kann es leidenschaftlich werden, was für den Erfolg von Bedeutung ist. Mal abgesehen vom gewünschten Erfolg: Rituale machen Spaß!!!

  • Church Black Order of SatanDatum21.02.2018 22:53
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Oh Yes! Kinder, lasst mir die Finger von all diesen selbsternannten Orden. Ihr macht Euch nur abhängig von deren "Lehre" und Gurus. Bleibt unabhängig Euch selber treu! Lest immer das Kleingedruckte! Wer Augen hat der lese!

    Schönen guten Abend.

  • Eigene Weltanschauung die Richtige?Datum18.02.2018 08:16
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Noch ein Beispiel aus der Tierwelt:

    Es wurde beobachtet, daß Eisvögel sich gegenseitig bei der Fütterung der Jungen unterstützen. Schafft ein Paar es nicht seine Jungen ausreichend zu versorgen hilft ein anderes Paar dabei. Sinn und Zweck ist sicher die "Erhaltung der Rasse".

    Ganz aktuell wurde berichtet, das Mäuse so etwas wie Mitgefühl empfinden: Eine Maus wurde festgebunden und konnte sich nicht mehr ernähren. Eine andere Maus biß schließlich die fesselnde Schnur durch...

    Es gibt meiner Meinung nach keine richtige oder falsche Weltanschauung. Es gibt nur die jeweils individuelle (Deine, meine, die der Anderen), an der wir ein Leben lang arbeiten und basteln...

  • ZufallDatum14.02.2018 22:01
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Sorry, ich weiß nicht, ob ich normal ticke, aber was ist schon "normal", also schreibe ich einfach mal:

    Ich bin der Ansicht, daß es keinen Zufall gibt. Aber es gibt auch keine "Vorsehung" sprich personenbezogenes Schicksal (das dir persönlich irgendwoher geschickt wird).

    Es ist der Natur egal, auf wen sie es regnen läßt. Sie regnet einfach, wo die Wolken schwer genug sind... Auch ein Meteorit kracht da auf die Erde, wo ihn die Physik nunmal hinzieht. Wenn die Physik sagt, daß der Flügelschlag eines Schmetterlings die letzte Ursache für den Ausbruch eines Orkans sein kann, dann ist klar, daß auch ein Hustenanfall eines Menschen in Los Angeles eine Lawine in den Schweizer Alpen auslösen kann. Nun, warum hat der gehustet? Weil die Zigaretten, die er gekauft hat für ihn zu heftig sind. Warum hat er die gekauft? Weil seine Lieblingsmarke nicht vorrätig war. Warum war sie nicht vorrätig? Weil der Lastzug, der sie liefern sollte einen Unfall hatte. Warum hatte der einen Unfall? Weil eine Wildsau auf die Straße gerannt ist. - Sprich die Wildsau war schuld an der Lawine. - Nö: Der welcher die Wildsau gejagt hat... (soll ich weiter erzählen?)

    Alles was geschieht hat eine, nein unzählige Ursachen, die wir nicht überblicken können.

    Wenn dir etwas "zufällt" und es "zufällig" paßt, dann deshalb weil das was von außen auf dich zukommt von dir und deinem Verstand als passend erkannt und integriert wird. Ob es falsch oder richtig ist hängt von deiner Bewertung ab.

    Insofern hast du Einfluß auf dein Schicksal: Wie verarbeitest du das, was von außen auf dich zukommt? Sowohl im Bewußten als auch im Unterbewußten (und hier wird es dann magisch).

  • Satan als Heilbringer / der ErlöserDatum04.02.2018 14:24
    Foren-Beitrag von Johann_der_Henker im Thema

    Judas war vielleicht geldgierig aber leider inkonsequent. Sonst hätte er sich nicht aufgehängt sondern mit dem Geld sich was geiles gekauft. Wenn es sich bei ihm nicht um eine zur Abschreckung und Einschüchterung erfundene Gestalt handelt ...

Inhalte des Mitglieds Johann_der_Henker
Beiträge: 48
Ort: wüßtet ihr gerne, gell?
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Valetudo
Forum Statistiken
Das Forum hat 982 Themen und 13653 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen