Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • FlüchtlingsdebatteDatum26.04.2016 17:15
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Zitat von Sleepwalker im Beitrag #146
    Denn du verkennst, dass es neben dem "Koran" auch die Interpretationen des Korans gibt.


    Irrelevant, denn keine einzige davon ist mit einer pluralistischen Gesellschaft verträglich. Das sieht man überall dort, wo der Islam die herrschende Religion ist. Da, wo er in der Minderheit ist, frißt man Kreide und belügt die Dhimmi, worauf Du auch voll reinfällst mit Deinem Helferkomplex.

    Zitat
    Oder warum gibt es beispielsweise einen Religionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten?



    Großartig, dann kann man ja auch die Hexenverbrennungen der Neuzeit damit wegdiskutieren, daß Katholiken und Prostestanten ja aufgrund ihrer gegenseitigen Religionskriege pluralistsich gewesen sein müssen.

    Zitat
    Die Staatsform der parlamentarischen Demokratie in der Türkei



    *LOL*, aber sicher, die demokratische Türkei. Mal abgesehen davon kommen die derzeitigen Millionenströme nicht aus der Türkei, allenfalls durch die Türkei.

    Zitat
    Du verkennst aber auch den Unterschied zwischen islamischer Theorie und islamischer Praxis:



    Ja, der Herrschaftsanspruch ist die Theorie, und die Praxis bemißt sich danach, wie effektiv man ihn durchsetzen kann.

    Zitat
    So wie es weniger religiöse Christen gibt, gibt es eben auch weniger religiöse Moslems.



    Ooohhhh jetzt kommt er, der Wolpertinger namens "gemäßigter Islam". Der existiert nicht. Natürlich rennt nicht jeder Moslem permanent mit Sprengstoffgürteln und Kalaschnikow durch die Gegend. Man soll es nicht glauben, aber von C4 alleine kann auch der gläubigste Moslem nicht leben. (; Demzufolge muß es auch in Hardcore-Islamstaaten einen breiten Bevölkerungsanteil geben, der durchschnittlichen Tätigkeiten nachgeht. Nahrungsmittelproduktion, Logistik, Baugewerbe, Infrastruktur.

    Der Punkt ist aber: auch diese Leute bilden KEINE Lichterketten und protestieren NICHT. Sie stehen NICHT für Pluralismus auf, sondern laufen lieber mit. Nimm es hin, der Islam ist eine aggressive, faschistoide Ideologie, die sich als Religion tarnt und mit Multikulti nichts anfangen kann. Mit Monokulti schon viel eher, und zwar nach deren Regeln.

    Von dieser Ansicht rücke ich dann ab, wenn es tatsächlich islamische Staaten gibt, in denen man das haben kann, was wir hier unter einer pluralistischen, freiheitlichen Ordnung verstehen.

    Zitat
    Die algerischen Heavy Metal-Fans gelten als "Satanisten", werden aber nicht hingerichtet, auch nicht andersweitig von staatlicher Seite verfolgt.



    Du unterschlägst natürlich geflissentlich, daß die Orga des Festivals satte vier Jahre gebraucht hatte und zahlreiche Tricks brauchte, um die Gegenmaßnahmen der Behörden zu unterlaufen.

    Zitat
    In der Türkei gibt es sogar seit vielen Jahren einen Ableger der "Church of Satan" mit eigener Internetpräsenz.



    Die Türkei ist keineswegs das, was wir hier unter FDGO verstehen, sondern tendiert stark in Richtung Diktatur - eine der zwei Staatsformen, die man mit Moslems eben haben kann, siehe Vorposting. Sehr importierenswert, klar. Abgesehen davon ist die Türkei selber schon noch ein Mittelding zwischen Europa und nahem Osten; die Diskrepanz zwischen der gebildeteren Schicht Istanbuls und anatolischen Bauern ist immens.

    Zitat
    Weißt du, wer diese Leute alle hinrichten will?
    Der fundamentalistische IS, und nur der IS!



    Auch bevor es den IS gab, war in islamischen Ländern ein strenges Regime. Da konntest Du noch nie z.B. als Schwulenpärchen öffentlich dazu stehen.

    Aber naja, wenn diese Zivilisation hier jeden Selbstbehauptungswillen verloren hat und in "Toleranz" allem und jedem gegenüber ertrinkt, auch denen, die diese Toleranz nicht teilen, dann sagt das auch einiges aus. Dann macht sie eben anderen Kulturen Platz, solchen mit Lebenswillen. Der normale Lauf der Geschichte.

    Die Geschichte des späten römischen Reiches liest sich ähnlich. Haufenweise Barbaren reingelassen, vorrangig zwecks mieser Jobs (genau das, was hier jetzt zwecks Lohndrückerei auch schon in die Diskussion kommt), und am Ende gab es Rom nicht mehr, weil Odoaker den Laden an sich gerissen hat. Die Barbaren damals waren natürlich die Germanen, die die römische Kultur dann zerstört haben. Oder das, was noch an Rest von ihr übrig war zu diesem Zeitpunkt, denn innerlich war sie ja eh schon ziemlich erloschen.

    Wir sehen hier den Auftakt zum Finale dieser Zivilisation, an dessen Ende (so in 300 Jahren) Europa das Fellachenstadium erreicht haben wird. Quasi so ähnlich wie in Ägypten nach dem Ende auch der römischen Zeit. Aber klar, das ist Ketzerei, sowas darf man nichtmal denken; es sind zig Kulturen untergegangen, aber unsere wird natürlich ewig halten. Steht ja so im Grundgesetz, daß es ewig hält. *LOL*

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum25.04.2016 18:35

    Zitat von Mara70 im Beitrag #112
    Bist Du eigentlich zu allen so überheblich Daelach? Sicher hast Du keine Freunde bei so einer pissigen Art.


    Nö, aber das liegt auch daran, daß mein Freundeskreis halt eine gewisse Mindestintelligenz hat.

  • FlüchtlingsdebatteDatum25.04.2016 18:31
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Sleepwalker: Machst Du Witze? Christentum und Judentum haben im Koran eine Sonderstellung, weil sie ebenfalls Buchreligionen sind. Die dürfen praktizieren, wenngleich unter Einschränkungen, und sie müssen Sondersteuer zahlen, werden aber nicht hingerichtet. Außer wenn sie das tun, was Moslems auch gerne machen (missionieren).

    Das gilt aber alles nicht für Heiden, Polytheisten, und nebenbei bemerkt auch nicht für Satanisten. Die haben ausweislich des Korans allenfalls Tierstatus und sind auszurotten. Natürlich werden die Dhimmi darüber belogen, das nennt sich im Islam "Taqiyya". Der Islam erlaubt es ausdrücklich, Ungläubige zu belügen, wenn dies dem Islam dienlich ist. Leuten, die so einer Religion angehören, kann man deswegen nicht trauen, wenn man ihr nicht ebenfalls angehört. Oh, und Austritt aus dem Islam heißt Todesstrafe. Mohammed karikieren heißt Bombe. Komm mir jetzt nicht mit der Titanic und der Papstkarikatur - die Titanic wurde nachweislich nicht in die Luft gesprengt.

    Sieh Dich doch mal in der Welt da draußen um. Du findest bei islamischen Staaten genau drei Zustände:

    a) Gottesstaat
    b) weltliche Diktatur, die a) zu verhindern sucht
    c) bei Abwesenheit beider: Bürgerkrieg, bis a) oder b) gewinnt.

    Welchen der drei findest Du so attraktiv, daß Du den importieren möchtest? Oder denkst Du, die Leute werden auf einmal völlig anders, sobald sie europäischen Boden vertreten?

    Was ich mich allerdings frage: Wie man als Satanist so wohlwollend gegenüber Leuten sein kann, in deren Ländern man fürs Satanistsein hingerichtet werden würde. Schmeckt die political correctness und das Mitschwimmen im Mainstream wirklich SO gut, daß man das ausblenden kann?

    Wie kann man ernsthaft gegen das Christentum sein und jubeln, wenn genau sowas in wesentlich heftiger millionenfach importiert wird?! Wird's langweilig, weil keine Scheiterhaufen mehr brennen oder wie?

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum24.04.2016 14:58

    Wenn man Dir sinnvolle Antworten gibt, kapierst Du sie nicht und stellst auf Durchzug, um dann erneut zu fragen. Das wird den Leuten langweilig, und deswegen werden Deine ohnehin nicht besonders interessanten Fragen dann ignoriert. Ist ja auch das Beste, was man damit machen kann.

  • FlüchtlingsdebatteDatum23.04.2016 11:54
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Bullshit. Peter Scholl-Latour hat auch ziemlich kritische Beiträge geliefert, als er noch lebte, die in eine ähnliche Richtung gingen.

    Der Islam ist nicht integrierbar in eine pluralistische, demokratische Gesellschaft. Wenn man sich schon nicht mit dem Islam befassen will, dann reicht es auch, sich die Zustände in islamisch geprägten Ländern anzusehen.

  • Nimm mal die Bilder aus Deiner Signatur (für den obigen Beitrag habe ich die schon gelöscht). Wenn hier jeder so schreibt, sind die Beitträge schlichtweg nicht mehr lesbar.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum18.04.2016 10:26

    Daß Du auf solche Fragen keine Antwort kriegt, liegt daran, daß sie eben zu doof sind, als daß sie für eine Diskussion interessant wären. Ich vermute amal, ich bin nicht der Einzige, der das liest und mit "facepalm" reagiert.

    Außerdem zeigt Deine Herangehensweise, daß Du Dinge klar und verbindlich erklärt haben willst, daß es Dir schon an der Grundvoraussetzung fehlt, damit was anfangen zu können. Weil Du nicht in der Lage bist, Dir ein eigenes Bild zu erarbeiten, was aber nunmal einer der Hauptpfeiler im Satanismus ist (deswegen gibt's so viele verschiedene Satanismen), wie hier auch schon geschrieben wurde.

    Um auf Deine eigentliche Frage zu antworten, was DIR der Satanismus zu bieten hat: Außer vielleicht einem gewissen Provokationsprotential (je nach Umgebung) hat er jemandem wie Dir überhaupt nichts zu bieten. Wobei sich das heute auch schon abgenutzt hat, denn mit Blackmetalshirt und inversem Kreuz schockt man allenfalls noch im ländlichen Bayern ein paar alte Leute.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum16.04.2016 17:58

    Zitat von S_J im Beitrag #97
    Wie jetzt, willst du etwa behaupten, die lügen


    Aber nein, natürlich wäscht Lisrep jetzt noch schwärzer! (:

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum16.04.2016 10:23

    Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #90
    Phahahaha, da isses wieder DER FALSCHE SLEEPWALKER


    Hätte sich Sleepwalker nach ISO-666 zertifizieren lassen, wäre das nicht passiert.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum16.04.2016 10:21

    Zitat von Mara70 im Beitrag #91

    www.theisticsatanism.com

    "Most Satanists are traditional satanists, who consider Satan as a deity."


    Oohh, eine theistische Webseite behauptet, daß theistischer Satanismus der am meisten verbreitete sei. Na dann MUSS das ja stimmen. *facepalm*.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum15.04.2016 14:19

    Zitat von Mara70 im Beitrag #88
    der traditionelle satansimus ist der weitverbreitetste und ja, da wird der Teufel angebetet.


    Wenn Du schon Deine Infos aus der BILD beziehst, dann..

    Zitat
    wie das dann genau aussieht kann ich nur erahnen.



    .. entnimm dem Blättchen doch auch gleich die Detailbeschreibungen.

  • FluchDatum15.04.2016 14:17
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Fluch

    Wieso? Ein Flugzeugträger, auf dem keine Flugzeuge starten/landen können, weil das Flugdeck mit Palmen bepflanzt ist, ist nicht wirklich gefährlich.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum14.04.2016 21:14

    reine Videopostings sind in Diskussionen nicht erwünscht, siehe Forenregeln.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum14.04.2016 15:46

    Zitat von Mara70 im Beitrag #80
    ich bin halt vorbelastet, es gab zu viele fälle, wo leute urplötzlich und unerklärlich gestorben sind.


    Naja und? Was meinst Du eigentlich, wie das bei anderen Aktivitäten so aussieht? Die Bilanz in meinem Bekanntenkreis der Motorradfahrer sieht deutlich schlimmer aus als im gesamten Okkultbereich zusammengerechnet. Meinste, das würde mich abhalten, auf die Maschine zu steigen?

    Zitat
    bei einem zirkel war das so, den viele wahrscheinlich kennen, das war in Stuttgart die "hexenmacht".



    Ach ja, lange ist's her.

    Zitat
    wenn ich z.b. eine Todesgöttin verehre, ich denke da z.b. an lilith, kann sie mir ja auch den Tod bringen. bitte um Aufklärung.



    Du kannst davon ausgehen, daß Du ohnehin früher oder später sterben wirst. Aber vielleicht solltest Du Dich auch einfach in ein Licht&Liebe-Forum begeben. Mit der Gefahr, daß Du dort am rosa Fluff erstickst.

  • FluchDatum14.04.2016 15:37
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Fluch

    Solarier: Wenn Du schon dabei bist: Ich hätte gerne einen in Wald-Tarn lackierten Flugzeugträger, dessen Hauptflugdeck zum Palmen-Sandstrand umgebaut wurde. Das Hubschrauberdeck bleibt natürlich, außerdem noch nen Hubschrauber dazu. Die Bedienung durch leichtbekleidete Blondinen kann entfallen, wenn stattdessen der dreiköpfige Affe aus Monkey Island durch die Palmen turnt.

    Für den Liegesessel nebst Pina Colada sorge ich dann selber.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum12.04.2016 21:11

    Zitat von Mara70 im Beitrag #77
    das Dragon Rouge z.b. ist das gefährlichste buch von allen grimoires.


    Hier findest Du ein wenig was über die praktische Seite: http://doria32-kk.lib.helsinki.fi/bitstream/handle/10024/4104/TMP.objres.71.pdf

    Zitat
    Und die praktizieren diese Rituale auch. warum sollte ich was machen, wo ich aus versehen hopps gehen kann?



    Du kannst auch aus Versehen hopsgehen, wenn Du in der Dusche ausrutscht. Das passiert vermutlich wesentlich mehr Leuten, als Satanisten von Dämonen gefressen werden. Aber ich sag mal so, solange Du in solchen Bahnen denkst, ist der DR ohnehin nichts für Dich, ebenso wie jeder andere ernsthafte Orden.

  • Was hat mir der Satanismus zu bieten?Datum12.04.2016 21:07

    Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #76
    Also ich bin schon der Meinung, dass man über das Thema Magie und auch eben in Form von einer okkulten Lehre durchaus klare Aussagen machen kann. Es ist möglich, jemanden zu dem Thema etwas zu vermitteln und zwar auch so, dass man ein Bild vom Vermittelten bekommt.


    Jein. Man kann dazu zwar mit Worten was sagen, aber je "klarer" man es sagt, desto höher ist die Aussicht, daß beim Gegenüber dann nur ein Bruchteil dessen ankommt, was gemeint ist - und nichtmal rüberkommt, wieviel nicht angekommen ist. Deswegen sind die "unklaren" Formulierungen sogar besser, weil dann immerhin noch ankommt, daß nicht alles angekommen ist.

    Zitat
    Die meisten Autoren und Initianten derartiger Machenschaften tun so, als ob für den Suchenden irgendwie wesentliches Wissen angeboten werden soll, ertränken ihn aber dann in völlig bedeutungslosem, mystisch anmaßendem Murks.



    Puh, das ist jetzt sehr pauschal, und nicht mit allem, was so geschrieben wurde, kann ich was anfangen. Ob es bedeutungslos ist, kommt aber auch sehr auf den Leser an. Kommunikation kann immer nur auf der kleinsten gemeinsamen Basis stattfinden, d.h. der begrenztere Teil der Kommunikation limitiert diese. Das kann durchaus der Autor sein, der nur von sich hinfaselt, es kann aber auch der Leser sein, der im Verstehen scheitert.

    Zitat
    Magie funktioniert sicherlich in dem Bereich des metaphysischen.



    Sie funktioniert auch sehr real. Nur halt nicht in dem Sinne, wie z.B. Technik funktioniert. Deswegen haben wir ja überhaupt erst Technik entwickelt, obwohl Magie auch vorher schon existiert hat. Da, wo Technik funktioniert, tut sie das offensichtlich besser, das ist die Schlußfolgerung.

    Zitat
    Den Bezug zu Rafa kann ich nicht so gut aufbauen, weil ich wohl die Postings nicht kenne. Wenn Du Lust hast, kannst Du das mir ja nochmal genauer erklären. hehe



    Mußt halt mal die Forensuche bemühen, vorzugsweise im Gigantenforum, weil das längere Postings sind. Oder die Netzseite angucken. ^^

    Zitat
    Falls Dir das nicht "zu persönlich" ist, würde ich gerne mehr darüber erfahren, was Du für eine krasse Erfahrung mit Deiner okkulten Praktik gemacht hast. Hier kannst Du mir gerne etwas mehr von berichten, falls Du Lust hast.



    Wie schon angedeutet, das ist recht persönlich. Für andere vermutlich auch nicht sonderlich bedeutungsvoll. Einen Teil kannste ja auf meiner Netzpräsenz auch nachlesen. (:

  • FlüchtlingsdebatteDatum02.04.2016 18:51
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Problem anderer Leute. ^^

  • FlüchtlingsdebatteDatum01.04.2016 22:17
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Flüchtlingsdebatte

    Zitat von Muab ibn Abu Fahmt im Beitrag #124
    ehrlich gesagt möchte ich das nicht übernehmen. Wenn man mal einen Blick weiter schaut, scheint es diesem Wesen wohl wirklich nicht ganz gut zu gehen. Was mir zunächst auch Leid für sie tut.


    Kann ich im konkreten Fall nicht beurteilen und ist mir auch egal.. aber allgemein gesehen funktioniert da ein PAL-Feld ganz gut.

  • Agnostischer (Satan-/)TheismusDatum30.03.2016 22:59
    Foren-Beitrag von Daelach im Thema Agnostischer (Satan-/)Theismus

    Zitat von Kolpia im Beitrag #10
    3. Aus 2. folgt für mich die Erkenntnis, dass ich Satan so verstehen kann wie ich will und mein Verständnis von ihm auch jederzeit ändern kann (solange ich im Hinterkopf behalte, dass ich mit dem begriff Satan nicht die tatsächliche Wesenheit, sondern nur ein Bild in meinem Kopf beschreibe, welches ich von dieser Wesenheit habe).


    Mach das lange genug, und es wäre ne gute Idee, sich mit der Möglichkeit anzufreunden, daß ein allzu sehr neben der Spur liegendes Bild auch mal korrigiert werden kann..

Inhalte des Mitglieds Daelach
Beiträge: 1214
Geschlecht: männlich
Seite 5 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 50 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SatanIstMeinHerr
Forum Statistiken
Das Forum hat 1020 Themen und 13905 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
RAFA


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz